Griechenland - von Wilfried Frehse

Werbung
Von: Wilfried Frehse [mailto:[email protected]]
Gesendet: Donnerstag, 3. November 2011 14:51
An: '[email protected]'; '[email protected]';
'[email protected]'; '[email protected]'; '[email protected]';
'[email protected]'
Betreff: Herr Papandreou, treten Sie zurück
Wilfried Frehse
Postfach 210224
10502 Berlin
Berlin, den 03.11.2011
An den
Ministerpräsident der
Hellenische Republik
Herrn
Georgis Papandreou
Betr.: Herr Papandreou, treten Sie als Ministerpräsident der
Hellenische Republik zurück.
Sie haben eine historische Möglichkeit für Sie, sinnlos verstreichen lassen.
Sie hätten schon längst einen „Runden Tisch einberufen können mit allen
politischen Parteien, Gewerkschaften, namhaften Personen aus der
Wirtschaft und der Kultur“!
Stattdessen betreiben Sie eine Partei – und Machtpolitische Intrige für mich!
Sie sind sich dafür nicht zu schade, auch noch das Volk für einen Volksentscheid
für den Euro einzuspannen!
Warum die Opposition in Griechenland Neuwahlen haben will, verstehe ich
überhaupt nicht!
Sind dann nach den Neuwahlen, die griechischen Staatsschulden etwa verschwunden?
Ich halte Sie für sehr verantwortungslos!
Warum?
Sie sind für mich auch dafür mitverantwortlich, das Griechenland, Europa und
die ganze Welt in eine wirtschaftliche Katastrophe taumelt!
Ihr schlechtes Gewissen und den ruinierten Ruf, möchte ich nicht haben!
Darum fordere ich Sie als Europäer, zum Rücktritt auf!
Sollten Sie meine E-Mail vom 20.10.2011 nicht bekommen haben, dann beschweren
Sie sich bei der griechischen Botschaft in Berlin.
Hochachtungsvoll
Wilfried Frehse
Zur freundlichen Kenntnisnahme: Herrn Jose’ Manuel Barroso
Präsident der Europäischen Kommission
Herrn Jerzy Buzek
Präsident des Europäischen Parlaments
To: [email protected] ; '[email protected]' ;
'[email protected]' ; '[email protected]' ; '[email protected]' ;
'[email protected]'
Cc: '[email protected]' ; '[email protected]' ; '[email protected]' ;
'[email protected]' ; '[email protected]' ; '[email protected]' ;
'[email protected]' ; '[email protected]' ; '[email protected]' ;
'[email protected]' ; '[email protected]' ; '[email protected]' ;
'[email protected]' ; '[email protected]' ; '[email protected]' ;
'[email protected]'
Sent: Friday, October 21, 2011 1:16 AM
Subject: Ihr Griechen geht "Malochen" Eure Streiks finanziere ich nicht!!!!
Wilfried Frehse
Berlin, den 20.10.2011
An den
Ministerpräsident der
Hellenische Republik
Herrn
Georgis Papandreou
Betr.: Ihr Griechen geht „Malochen“ Eure Streiks finanziere ich nicht!!!!
Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Papandreou!
Für diese wilden Streiks und Feuerbrände habe ich überhaupt kein Verständnis!
Das bringt Griechenland auch nicht über den Berg!
So kann man sein eigenes Haus auch ruinieren.
Wir sollten aus Deutschland mal, unsere Schwaben nach Griechenland schicken.
Die zeigen Euch dann wie das geht: „Schaffe, schaffe Häusle bauen“!
Wenn das so weiter geht in Griechenland, sehe ich „Schwarz“ für Europa und
die Welt!
Wollt Ihr Griechen etwa eine Weltwirtschaftskrise herbei beschwören?
Die Politik alleine ist meiner Meinung nach nicht in der Lage, diese Krise
zu beenden.
Als Ministerpräsident hätte ich schon längst einen „Runden Tisch einberufen
mit allen politischen Parteien, Gewerkschaften, namhaften Personen aus der
Wirtschaft und der Kultur“!
Das kann so nicht weiter gehen mit den Streiks in Griechenland!
Dafür ist mir der „Euro“ zu schade, den wir auch für Euch geben!
Gnade Gott demjenigen der es schafft, den „Euro“ kaputt zu machen!
Anbei 4 Fotos von mir: Vor der Botschaft Griechenland, Bundeskanzleramt,
dem Reichstag und vor dem Brandenburger Tor.
KeinStreik.pdf
Mit freundlichen Grüßen
Wilfried Frehse
Ein überzeugter und besorgter Europäer!
PS: Mein E-Mailverteiler
Bundestag: 622 Parlamentarier
Radio, Fernsehen und Presse: 77 X
Personen und Parteien von der Ostsee bis nach Oberammergau 346 X
Herunterladen
Explore flashcards