P rogrammier- und Auswertesoftware

Werbung
Programmier- und Auswertesoftware
Software PSWbasic/professional
Funktionen im Kurzüberblick
Die Systemsoftware PSWbasic/professional ermöglicht die Programmierung, Auslesung und Visualisierung der Messgeräte, Datensammler und Blindleistungsregler der Janitza electronics GmbH.
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Visualisierung von Messwerten
Verwaltung von bis zu 255 Messgeräten je Projekt
Beliebige Anzahl von Projekten
Automatische Ringpufferauslesung der Geräte
Online-Erfassung und Abspeicherung von Messwerten bei Geräten ohne internen Speicher
DDE Datenaustausch für die Anzeige von Momentanwerten in Excel oder einer Visualisierung (externer OPC Server erforderlich)
Speicherung der Daten in eine ACCESS oder MySQL Datenbank
Umwandlung der Daten ins ASCII Format
Integrierter Messwertmanager für bis zu 40 Kostenstellen
Kostenlos erhältliche Excel Makros
Konfigurierbare Topologieübersicht mit frei wählbaren Registerebenen
Konfiguration der Messgeräte innerhalb der Auswertesoftware
Folgende Sprachen werden unterstützt: Deutsch / Englisch / Spanisch /Türkisch/ Holländisch / Chinesisch
Bei den Geräten UMG 96S, UMG 503, UMG 505, UMG 507 und ProData gehört die kostenlose Programmiersoftware PSWbasic
zum Lieferumfang. Diese Software ermöglicht zum einen eine einfache, vollständige Parametrierung der jeweiligen Messgeräte, und
zum anderen die Auslesung des Messwertspeichers der Geräte, falls vorhanden. Die Daten werden in der PSWbasic als .txt File abgelegt und können z. B. in MS Excel weiter verarbeitet werden.
Eine einfachere Weiterverarbeitung ermöglicht die Software PSWprofessional.
Die PSWprofessional ermöglicht auch die Online-Darstellung von Messwerten
(Topologie) der Geräte UMG510 bzw. Prophi. Hier können die Daten in einem
Datenbankformat gespeichert werden. Die Daten werden hierbei je Messgröße
kalendarisch in einer Datenbank abgespeichert. Bei kleinen Projektgrößen kann
der als Standard bei Windows mitgelieferte ODBC ACCESS Datenbanktreiber
verwendet werden.
Bei Projekten mit mehr als 10 Geräten empfiehlt sich der Einsatz einer MySQL
Datenbank. MySQL kann kostenlos von www.MySQL.org downgeloadet werden.
Die Messdaten werden aus den Datenbanken direkt verwertet und in der Software
graphisch dargestellt oder in Energiekosten umgerechnet. Pro Graph können zwei
unterschiedliche Skalen, d.h. zwei unterschiedliche Einheiten zur Anzeige gebracht
werden. Bis zu 8 Grafikfenster können gleichzeitig betrieben werden.
Datenbank Verwaltung in der PSW
Spannungsverlauf
UMG507 mit Minimal- und
Maximalwert (200ms)
37
Zählwerte des ProData
(z.B. Wasserverbauch,
Gasverbrauch, Wärmemenge)
03
Topologieansicht
Die PSWprofessional unterscheidet zwischen der so genannten Online- und
Offline-Darstellung von Messdaten. Für die Online-Darstellung stehen zwei
Darstellungsformen zur Verfügung. Die erste Möglichkeit ist die so genannte
Topologieübersicht. Hier kann ein beliebiger Hintergrund im .jpg-Format
hinterlegt werden, z.B. ein Schema der vorhandenen Energieverteilungen.
Die Messgeräte können nun auf diesem Schema an ihrem tatsächlichen
Standort verteilt werden und die ausgewählten Messdaten können online zur
Anzeige gebracht werden. Grenzwertüberschreitungen werden farbig hinterlegt.
Zustände der Ein- und Ausgänge können ebenfalls angezeigt werden.
Die Topologieübersicht ermöglicht somit einen schnellen Überblick über das
komplette Energienetz, mit der Möglichkeit, durch Vergleich der einzelnen
Messpunkte Netzstörungen wie z.B. Oberschwingungserzeuger zu lokalisieren,
und die gesteckten Toleranzen auf einen Blick überprüfen zu können.
UMG507 Kurzzeitunterbrechung Spannung / Strom
38
Programmier- und Auswertesoftware
UMG507
Temperaturverlauf, Stromverlauf,
Leistungsverlauf ...
Die zweite Möglichkeit der Online-Darstellung ist die graphische Linienschreiberfunktion. Ausgewählte Messwerte können online
überwacht werden. Der Graph wird fortlaufend um neue Messdaten erweitert. Bis zu 1000 Messwerte können innerhalb eines Graphen
mitgeschrieben werden, die ältesten Werte entfallen.
Geräte mit Messwertspeicher können entweder manuell oder in automatischen Abständen ausgelesen werden. Auch Online-Werte können direkt in die vorgegebene Datenbank geschrieben werden. Über einen DDE-Server können aktuelle Messdaten direkt in MS Excel
übertragen werden.
Um eine weitere kostengünstige Lösung z.B. zur
Kostenstellenanalyse offerieren zu können, bietet die Firma
Janitza kundenspezifische Excel-Lösungen an. Eine teure
Leittechnik-Lösung wird hiermit überflüssig. Die meisten
Messdaten der Produkte der Firma Janitza stehen nämlich
auch als Excel-Makro oder Excel Funktion zur Verfügung.
Diese Makros holen die entsprechenden Messdaten aus der
durch die PSWprofessional erstellten Datenbank und
fügen sie in ein Excel-Dokument. Nun werden beispielsweise einfach Zeiträume eingegeben, und die entsprechenden Verbräuche, Kosten oder Graphen ausgegeben. Zur
Erstellung des Excel-Dokuments stehen sämtliche
Instrumentarien von MS Excel bereit. Das Excel Makro
wird als Add-In in Excel eingebunden.
Darstellung von Online-Messwerten in Microsoft Excel 2003 (DDE)
Kundenspezifische Excel Lösung zur Anzeige der Höchstwerte je Stromschiene.
Kundenspezifische Excel Lösung mit Übersichtsplan für die
einzelnen Stationen.
39
Fehlersuche
Über eine Debug Funktion können während der Inbetriebnahme die Protokollaktivitäten überprüft werden. Bei fehlerhaften
Telegrammen werden entsprechende Störmeldungen ausgegeben. Während des laufenden Online-Betriebs wird die Kommunikation
zu den Messgeräten ständig überprüft und bei einer Kommunikationsstörung eine Störmeldung eingeblendet. Ab Version 9 wird
zusätzlich ein Warnton über eventuell am PC angeschlossene Lautsprecher ausgegeben.
Gateway Funktion
Über die Modbus Gateway Funktion können auch Gerätetypen ohne Ethernet Schnittstelle (z.B. UMG503, UMG96S) über das
Ethernet Netzwerk ausgelesen werden. Dazu wird lediglich ein UMG507E, EP oder UMG510 benötigt. An die RS485 Schnittstelle
dieser Geräte werden z. B. die UMG96S als Slave angeschlossen. Bis zu 31 Geräte können so über das UMG507E/EP oder UMG510
vernetzt werden.
UMG 507/96 Übersichtsschema
(Master-Slave)
Internet
03
BrowserAuswertung
Systemvoraussetzungen
Die Software ist lauffähig in Verbindung mit den Betriebssystemen Windows 2000/ Windows XP oder Windows Vista. Die empfohlenen
Systemvoraussetzungen sind:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
PC Pentium ab 1Ghz
512 MByte Hauptspeicher
ca. 20MB Festplattenspeicher für das Hauptprogramm
ca. 1MB Festplattenspeicher pro Monat pro Gerät bei der Abspeicherung von 10 Messgrößen je Gerät in eine MySQL Datenbank
19" Farbmonitor mit einer Auflösung von 1280 x 1024 Punkten
Grafikkarte mit mindestens 64MB
CD - ROM Laufwerk.
Etnernet Schnittstelle
USB oder RS232 Schnittstelle
Bestelldaten
Bezeichnung
Artikel-Nr.
PSW Demo
51.00.111
PSWbasic
51.00.104
PSWprofessional
51.00.114
PSW Freischalt-code 2-20 Geräte
51.00.101
PSW Freischalt-code 21-255 Geräte
51.00.102
40
Herunterladen
Explore flashcards