Moringa Oleifera - Moringa-Life

Werbung
Hans Ulrich Hunziker
Glaubenbergstrasse 8 – CH 6162 Entlebuch
[email protected] – www.Moringa-Life.ch
+41 79 667 21 29
Moringa Oleifera
„Supermarkt auf einem Stamm“
ein Geschenk der Natur für die gesamte Menschheit!
sorgt für Gesundheit, Schönheit und Wohlbefinden
Inhaltsverzeichnis
1. Moringa Oleifera – Baum des Lebens 2
2. Samen
4
3. Wurzeln
4
4. Stamm und Rinde
4
5. Blätter
4
6. Blüten
5
7. Früchte
5
8. Eigenschaften
5
9. Inhaltsstoffe
6
10. Makrobestandteile
7
11. Mikrobestandteile
8
12. Aminosäuren
9
13. Antioxidantien
9
14. ORAC-Wert
10
15. Nährwerttabelle
10
16. Anwendungen
10
17. Anwendungen in der Medizin
14
18. Moringa Oleifera als Nahrung
15
19. Moringa Oleifera Plantagen
15
Quelle / Literatur
Wellness für Körper
Seele und Geist
15
Gesünder leben mit
Moringa Oleifera
1 / 15
1. Moringa Oleifera – Baum des Lebens
Was genau ist Moringa Oleifera?
Moringa Oleifera – schon der Name dieses bei uns erst seit kurzem bekannten Baum klingt wie eine Zauberformel. In Indien wurde er bekannt als der Baum des Lebens und seit mehr als 5‘000 Jahren in der traditionellen ayurvedischen Heilkunst eingesetzt. Man sagt ihm nach, dass er über 300 Krankheiten lindern kann. Doch
was steckt dahinter? Was macht den Baum so besonders? Warum ist der Moringa Oleifera so vielseitig und
effektiv einsetzbar? Und was macht ihn so gesund? Im Laufe der Jahrhunderte hat sich Moringa Oleifera über
die tropischen und subtropischen Regionen der Erde verteilt. Der Baum (Pflanze) wächst bis zu 30 cm im Monat
und kann in einem Jahr eine Höhe von bis zu 4 Meter erreichen.
In den Herkunftsländern dient er seit mehreren tausenden von Jahren als Nahrung, Medizin und Energiequelle.
Erstaunlicherweise sind alle Teile des Baumes nutzbar. Menschen aller Länder, in denen Moringa Oleifera
wächst, haben unabhängig voneinander die positiven Eigenschaften von Moringa Oleifera für ihr Wohlbefinden
entdeckt und angewandt.
Unverdient hat dieser Baum der Superlative daher bisher ein Schattendasein geführt. Jetzt wird ein neues
Kapitel aufgeschlagen, weil es keine Zeit in der Geschichte der Menschheit gab, in der diese Pflanze dringender
gebraucht wurde.
Amerikanische Forscher vom National Research Council in Washington nennen den Moringa Oleifera
„Supermarkt auf einem Stamm“
Warum, glauben Sie, haben Sie von Moringa Oleifera bisher nur wenig oder gar nichts gehört?
wenn diese Pflanze so unglaublich ist. Warum ist sie so gut wie unbekannt?
Professor Louis M. De Bruin von der gemeinnützigen Organisation „Moringa Tree of Life“ sagt dazu:
„Der Verkauf von Vitaminen und Mineralien für die Verbesserung der Gesundheit ist ein grosses Geschäft.
Wenn Sie eine Firma haben, die hunderte von unterschiedlichen Vitalstoffpräparaten verkauft,
warum sollen Sie ein Produkt verkaufen, das in der Lage ist, alle anderen zu ersetzen?“.
Neuste Forschungen haben ergeben:
Moringa Oleifera kann
•
•
•
•
•
•
•
ernähren
nähren
vorbeugen
helfen
regulieren
schützen
reparieren
weil sämtliche Teile des Baumes ein optimales
Nährstoffspektrum in synergistischer
Zusammensetzung bieten
Moringa Oleifera Blattpulver ist zu 100% bioverfügbar
2 / 15
Was macht Moringa Oleifera so einzigartig?
•
•
•
•
•
•
•
•
Samen
Wurzeln
Rinde
Blätter
Blüten
Früchte
Ganze Pflanze
Abfallprodukte
Nahrungsmittel, Öl, Wasserreinigung, neue Anpflanzung
Nahrungsmittel, Medizin
Medizin, Seilherstellung, Papierherstellung
Nahrungsmittel (frisch oder getrocknet)
Gewürz, Bienenzucht, Medizin
Nahrungsmittel
Tierfutter, Biomasse für alternative Energie
Bodenverbesserer und Biodünger, Tierfutter.
Nicht nur für Menschen bringt Moringa Oleifera viel Segen, sondern auch für Tiere und Pflanzen. Durch den
hohen Anteil an Proteinen, Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren in den Moringablättern sind Tiere, die
Moringa Oleifera in ihrem Futter als Zusatz bekommen, gesünder und haben einen höheren Widerstand gegen
Krankheiten und Stresssituationen.
Auch Pflanzen, die mit einem Pflanzenwachstumsmittel, das aus Moringa Oleifera hergestellt wird, bespritzt
werden, zeigen eine Ertragssteigerung von bis zu 32%. Diese Ertragssteigerung ist 2 Pflanzenwachstumshormonen (z.B. Zeatin) zu verdanken, die in Moringa Oleifera enthalten sind.
Weltweit werden schon seit mehr als 20 Jahren in vielen wissenschaftlichen Forschungsprojekten die vielen
Vorteile für Mensch, Tier und Pflanze untersucht und bestätigt. Alle Wissenschaftler sind sich einig, dass
Moringa Oleifera uns aufzeigt, wie wenig wir noch von unserer Erde wissen.
Dr. Klaus Becker von der Universität Hohenheim nennt Moringa Oleifera „den Cinderella-Baum“, ein Märchen,
das darauf wartet, wahr zu werden. Forscher betrachten Moringa Oleifera als „die wichtigste Pflanze der
Menschheitsgeschichte“, weil ihre Blätter alle Nährstoffe in hoher Konzentration enthalten, an denen es fehlund unterernährten Menschen mangelt. Die Bandbreite an bioaktiven Wirkstoffen allein in den Blättern ist
erstaunlich und einmalig. So ist Moringa Oleifera nicht nur ein Segen für Entwicklungsländer.
Trotz Wohlstand sind viele Menschen bei uns mangelernährt und krank. Wir verhungern an vollen Töpfen bei
einem Übermass an leeren Kalorien. Moringa Oleifera ist nicht nur eine Vitalstoffbombe, sondern ihre sekundären Pflanzenstoffe sind auch „Resorptionshelfer“, sie erhöhen die Verwertung und Wirkung von Vitalstoffen
um ein Vielfaches. Kein Wunder, dass Claus Barta in seinem Buch „Moringa Oleifera“ zu dieser Pflanze schreibt:
„Gäbe es einen multidimensionalen Nobelpreis für eine Pflanze: Moringa Oleifera hätte ihn mit Sicherheit
erhalten.“
Moringa Oleifera – vitaminreichste Pflanze auf Erden
In Moringa Oleifera findet man die höchste Konzentration aller bisher untersuchten Pflanzen an Chlorophyll,
dem Wunderstoff Zeatin und Salvestrolen, die Antwort der Natur auf Krebs. Wenn man bedenkt, dass das
Pflanzenhormon Zeatin in Moringa Oleifera die Wirksamkeit von Vitalstoffen durchschnittlich versechsfacht,
weil es dafür sorgt, dass die Zellen ihre „Türen“ für Vitalstoffe öffnen und sie bis zu dem Platz begleitet, wo sie
von den Zellen benötigt werden, steigt die Bedeutung dieser Pflanze angesichts verbreiteter Vitalstoffdefizite
auch bei uns ins Unermessliche.
Lassen Sie sich von diesem Wunderbaum verzaubern und bereichern Sie ihr Leben mit Moringa Oleifera.
„Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts“, wie es der berühmte deutsche Philosoph
Arthur Schopenhauer einmal ausdrückte. Es war dank Moringa Oleifera noch nie so leicht und lecker, gesund
zu werden und gesund zu bleiben. Strahlende Gesundheit, ein Zustand überfliessender Lebenslust und Lebensfreude Tag für Tag, ist Ihr Geburtsrecht! Beanspruchen Sie es – jetzt!
Moringa Oleifera ist durch seine Blätter sehr wertvoll für die Ernährung des Menschen. In den Blättern sind
18 der 20 verschiedenen Aminosäuren enthalten. Von diesen 18 Aminosäuren sind 11 für den Menschen
essentiell und damit für seine Ernährung unentbehrlich. Es ist also von grosser Wichtigkeit, dass diese Aminosäuren tatsächlich in der Nahrung vorgefunden und verwertet werden kann. Eine unausgewogene oder einseitige Ernährung macht es in der Regel schwer, sich alle diese Aminosäuren zuzuführen. Das Blattpulver von
Moringa Oleifera hingegen vereinfacht diese Aufgabe aufgrund der Reichhaltigkeit. Weitere wichtige Bestandteile sind neben Vitamin A, B, C und E auch viele wichtige Mineralstoffe, Eiweiss, und Spurenelemente. Es wird
davon ausgegangen, dass keine andere Gemüse- oder Obstsorte existiert, die eine ähnliche Vielfalt und
Konzentration von wichtigen Nährstoffen bietet. Damit trägt die Pflanze ihren Namen Wunderbaum sicherlich
nicht zu unrecht. Aus diesem Grund ist es bei Blattpulver von Moringa Oleifera möglich, auch bei relativ geringen Verzehrmengen einen grossen Teil des täglichen Bedarfs an Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren
abzudecken. Das Blattpulver von Moringa Oleifera verschafft hingegen schnell eine solide Basis für eine gesunde Ernährung, die mit anderen Lebensmitteln ergänzt werden kann. So fällt dann auch eine Ernährungsumstellung leichter.
Moringa Oleifera ist auch für Vegetarier, Veganer und Sportler eine interessante Nahrungsquelle, da die Blätter
besonders eiweissreich sind. Der Wunderbaum Moringa Oleifera setzt sich in dieser Hinsicht sogar von Soja ab,
das ansonsten eine wichtige Nahrung für viele Vegetarier und Veganer darstellt. Dabei kann die Pflanze als
Hauptnahrungsquelle oder als Nahrungsergänzung eingesetzt werden.
Kein Wunder, dass ältere Konsumenten von Moringa Oleifera berichten, sie fühlten sich um Jahre jünger und
vitaler.
3 / 15
2. Samen
Sind die Früchte trocken und braun, können die Samen entfernt werden.
Der Samen ist etwas grösser als eine Erbse und kann wie Erbsen gekocht
oder wie Nüsse geröstet und gegessen werden.
höheren Hitzepunkt.
Die Moringa Oleifera Samen haben einen hohen Öl-Anteil von bis zu 45%
des Gewichtes und aus ihnen kann ein qualitativ hochwertiges Öl gewonnen werden. Es wird gerne mit Olivenöl verglichen, jedoch hat es einen
Das Moringa Oleifera Öl wird in der Kosmetikindustrie hoch geschätzt und in den Antiken war es bei den Griechen sehr begehrt. Wahrscheinlich durch die Eigenschaft, störende Körpergerüche zu eliminieren. Der Presskuchen, der bei der Ölgewinnung übrig bleibt, ist sehr reich an vielen wertvollen Vitaminen, Mineralstoffen, Proteinen und Spurenelementen, wodurch dieser Presskuchen als Tiernahrung, Bodenverbesserer oder für die
Wasserreinigung verwendet werden kann.
Schweizer Forscher haben entdeckt, dass Moringa Oleifera Samen Stoffe enthalten, die verunreinigtes Wasser
reinigen können. 0,2 g Moringasamenpulver reichen, um 1 Liter Trinkwasser aufzubereiten. In den Moringa
Oleifera Samen sind Stoffe enthalten, die sich mit den Schwebeteilchen im Wasser binden, wodurch die
Schwebeteilchen schwerer werden und zu Boden sinken. Weil Bakterien, Viren und Schimmel sich an den
Schwebeteilchen binden, werden auch diese durch diesen Prozess abgetötet, wodurch aus verschmutztem
Wasser Trinkwasser entsteht. In vielen Ballungsgebieten Afrikas, z.B. in Tansania, reinigen Frauen in den
Dörfern auf diese Weise mit Moringasamen ihr Wasser.
3. Wurzeln
In Wurzel und Rinde sind die bekannten Nährstoffe in einer stärkeren
Konzentration vorhanden, als in anderen Teilen des Baumes. Hauptsächlich werden die Wurzeln von den Einheimischen als Medizin verarbeitet.
In Senegal und Indien werden die sie zerstampft und mit Salz vermischt.
Der daraus entstehende Brei dient zur Behandlung von Rheuma und
Gelenkschmerzen.
Der aus den Wurzeln gepresste Saft ist hilfreich bei Halsentzündungen. Auch bei Herz- und Kreislaufproblemen
werden Wurzeln und Rinde bei den Einheimischen angewandt. Weiterhin wirken Wurzeln und Rinde nervenstärkend und entzündungshemmend und regen den Appetit und die Verdauung an.
4. Stamm und Rinde
Der Moringa Oleifera erreicht eine Höhe von 7 bis 12 m. Der Durchmesser des Stammes beträgt zwischen 20
und 40 cm. Weil der Moringa Oleifera so schnell wächst, ist er als Energiequelle sehr geeignet. Er liefert dann
auch das nötige Feuerholz für die Dörfer. Einheimische verwenden die Rinde zur Herstellung von Seilen,
Kordeln und Papier, sowie Rinde und Saft für medizinische Zwecke.
5. Blätter
Die gesunde Power steckt in den Blättern
Wie alle Teile des Moringa Oleifera, können auch die Blätter vielseitig
verwendet werden. Der Baum gilt bisher als das mit Abstand nährstoffreichste Gewächs überhaupt. Zahlreiche wertvolle Nähr- und Vitalstoffe
sind besonders in den Blättern oder im Blattpulver in optimal abgestimmter Form zu finden. Hervorzuheben ist hierbei die hohe Anzahl an Aminosäuren, denn 18 von 20 bekannten essentiellen Aminosäuren konnten in
den Blättern nachgewiesen werden. Diese können vom menschlichen
Organismus nicht selbstständig hergestellt werden, sind jedoch wichtige
Bestandteile für den Sauerstofftransport im Körper, sowie Konzentrationsfähigkeit und viele wichtige Gehirnfunktionen.
Auch ein hoher Anteil an Antioxidantien ist im Moringa Oleifera nachgewiesen. Sie sind unablässig für einen
leistungsfähigen Organismus, denn sie schützen uns vor freien Radikalen, die häufig die Ursache von Erkrankungen sind. Der sogenannte ORAC-Wert, mit Hilfe dessen festzustellen ist, in welchem Masse freie Radikale
gehemmt werden. Dies weist auf besonders gute antioxidative Eigenschaften beim Moringa Oleifera hin.
Interessant ist auch der erst kürzlich entdeckte Bestandteil Zeatin. Erstaunlicherweise enthalten die Blätter des
Moringa Oleifera bis zu 1‘000 x mehr Zeatin als andere Pflanzen. Zeatin ist ein Wachstumshormon, welches
4 / 15
im Moringa Oleifera in so hohem Masse vorkommt und für dessen schnelles Wachsen sorgt. In unserem Körper
fungiert das Zeatin allerdings als Botenstoff, der dafür sorgt, dass all die wichtigen Vitalstoffe, die im Moringa
Oleifera enthalten sind, auch vom menschlichen Organismus aufgenommen und verwertet werden können. Ein
weiterer Vorteil: Zeatin hemmt den Abbau vom blatteigenen Chlorophyll. Dadurch werden die in den Moringablättern enthaltenen Proteine und Vitalstoffe deutlich langsamer abgebaut, was auch einen grossen Vorteil
für die Weiterverarbeitung der Blätter zu Blattpulver ist, denn dadurch bleiben auch diese Nährstoffe lange
erhalten.
Die Blätter des Moringa Oleifera können roh und frisch als Salat gegessen werden oder man kocht die Blätter
als Gemüse. Auch Sossen und Suppen lassen sich aus den Blättern herstellen. Sie schmecken auch sauer eingelegt sehr gut und bilden dabei eine ausgezeichnete Vitalstoffquelle.
Sprossen haben den Geschmack und die Schärfe von Rettich und können zum Würzen benutzt oder so gegessen werden. Von den getrockneten Blättern kann man ein nahrhaftes Pulver herstellen, das den Speisen oder
Getränken als wertvolle Nahrungsergänzung zugefügt werden kann. Auch kann man mit Pulver die Mehle der
Backwaren anreichern, wodurch die Backwaren einen höheren Nährwert erhalten.
6. Blüten
Die Blüten dienen den Bienenzüchtern, denn der Baum blüht schon ca. 8
Monate nach der Anpflanzung fast das ganze Jahr über. Die Blüten haben
einen pilzartigen Geschmack und können in Salaten gegessen werden.
Dort wo der Moringa Oleifera wächst werden die Blüten einfach in den
Speisen mit gekocht. Stellt man aus den Blüten einen Tee her, hat man
einen gesunden Tee, der sehr gut gegen Husten und Erkältung wirkt.
7. Früchte
Moringa Oleifera bringt jährlich reiche Ernte
Die grünen frischen Früchte, auch "Plots" oder "Drumsticks“ genannt,
können bis zu 30 cm lang werden und sehen aus wie unsere Bohnen. Sie
können als frische Schoten roh gegessen werden oder man kann sie als
Gemüse kochen. Sie sind sehr nahrhaft und enthalten 20 bis 30 erbsengrosse Samen. Gekocht schmecken die Früchte wie Spargeln. Solange es
regnet trägt der Baum Blüten und solange Blüten da sind gibt es auch
Früchte. In Gebieten, in denen es das ganze Jahr über regnet, versorgt der
Moringa Oleifera die Menschen kontinuierlich mit reichlichen Früchten.
Die älteren Früchte können, wenn sie trocken und braun werden, für die
Samengewinnung genutzt werden.
8. Eigenschaften
Vitamine
Einige Vitamine (besonders A, C, E) sind auch potente Antioxidantien. Vitamine können als Nährstoffe verwendet werden, aber sie werden auch als “Arzneimittel” angesehen. Moringa Oleifera ist voll von Vitaminen, zum
Beispiel Vitamin C, Beta-Carotin (eine Vorstufe von Vitamin A), Vitamin E, und viele der B-Komplex-Gruppe.
Antibiotika
Bei Moringa Oleifera ist seit langem bekannt, dass die Pflanze eine starke antibiotische Wirkung hat und wird
bereits in verschiedenen Ländern gegen Infektionen verwendet. Die moderne Wissenschaft bestätigt das und
hat zumindest einige der antibiotischen Substanzen in Moringa Oleifera beschrieben. Zum Beispiel
Pterygospermin hat eine ausgezeichnete antimikrobielle und fungizide Eigenschaft. Der Moringa Oleifera
Blattsaft wird traditionell verwendet, auch um viele Infektionen der Haut zu behandeln.
Natürliche Hormone, Enzyme, Mineral- und sekundäre Pflanzenstoffe, verschiedene Niaziminine, ein weiteres
Moringa Oleifera Phytochemical, wurden gefunden, wie die starke Antitumor-Aktivität bei Untersuchungen an
Tieren gezeigt hat. Interessanterweise, lange bevor die Idee von der Forschung bestätigt wurde, haben Menschen traditionell Moringa Oleifera gegen Bauch- und andere Tumore (Krebswachstum) verwendet. Gewonnen
aus frischen Blättern des Moringa Oleifera haben Niazinin, Niazimicin und Niaziminin A und B eine blutdrucksenkende Wirkung. Diese Verbindungen gehören zur Familie der Senföl-Glykoside (sehr selten in der Natur).
5 / 15
Eines der spannendsten Phytochemikalien, welches in Moringa Oleifera gefunden wurde, ist Beta-Sitosterin. Es
dient dazu den Überschuss an Cholesterin im menschlichen Blut zu senken, kontrolliert den Blutzucker und hilft
zu einer normalen Zucker- und Energiebilanz
Moringa Oleifera – die Voll-Nahrungsergänzung
Was kann Moringa Oleifera auf den Tisch bringen?
Konzentrierte Vitamine, Mineralstoffe, alle notwendigen Bestandteile, Proteine, gesunde Fette, Antioxidantien,
Anti-Aging-Substanzen sowie entzündungshemmende Stoffe, die alle in einer leicht resorbierbaren Form vorliegen und leicht verdaulich sind. Sie stellen eine energiereiche Nahrung dar.
Wie viel Nährwert pro Tag kann Moringa Oleifera liefern?
Die Firmengruppe "Optima of Afrika Ltd.“ hat mit diesem Baum gearbeitet. Sie sagt, dass jeweils 25 g Moringa
Oleifera Blattpulver (weniger als eine Unze) täglich einem Kind gegeben, folgende Nährwerte bringt:
Protein 42%, Kalzium 125%, Magnesium 60%, Kalium 41%, Eisen 71%, Vitamin A 272%, Vitamin C 22%
Die gleichen Vorteile gelten für Erwachsene und Senioren, es müssen nur die Prozentsätze geändert werden.
Moringa Oleifera ist vorteilhaft für Menschen aller Altersgruppen.
Die westliche Welt leidet an schweren Defiziten. Diese stammen aus schlechten Ernährungsgewohnheiten, wie
z.B. Junk-Food, Überkochen, Misch-Lebensmitteln, in einer unangemessenen Weise zu sich genommen, unzureichender Konsum von frischem Obst, Gemüse und Samen. Den Lebensmitteln fehlen wertvolle Nährstoffe
durch die Erschöpfung der Böden mit intensiver Monokultur, chemische Methoden in der Landwirtschaft oder
bei der Verarbeitung von Lebensmitteln. Viele Menschen haben unwissentlich eine schlechte Resorption von
Nährstoffen, die in der Regel mit dem Alter steigt. Vielen anderen fehlt die Zeit, um mehr über gesunde Ernährung zu lernen, während einige nicht genug gebildet sind, um die Bedeutung zu verstehen. Wieder andere
halten einfach nichts davon, und bleiben bei ihrem Junk-Food bis zum ersten oder letzten Herzinfarkt. Multivitamine scheinen eine einfache und praktische Lösung zu sein. Allerdings bieten viele Firmen synthetische Pillen
und Produkte an, die nicht wirklich aufgelöst werden können, um effizient vom Körper verarbeitet zu werden.
Generell werden Vitamine und die meisten Nährstoffe vom Körper am besten absorbiert, wenn sie aus natürlichen Quellen (Pflanzen) stammen. Wir sind so angelegt, dass wir am besten Vitamine aus komplexen Lebensmitteln der Natur absorbieren. Moringa Oleifera kann ein “Super Essen” darstellen. Moringa Oleifera ist einzigartig, denn selbst in kleinen Mengen täglich konsumiert, bringt es uns eine breite Skala von lebenswichtigen
Nährstoffen mit wenigen Kalorien. Es braucht wirklich grosse Mengen und vieler Arten von Lebensmitteln und
Kalorien, um uns alle Nährstoffe, Vitamine und Mineralien, Antioxidantien und Anti-Aging-Substanzen, die wir
jeden Tag essen sollen, zu liefern. Warum nicht ein konzentriertes super Essen wie Moringa Oleifera. Dies bedeutet, weniger Pillen und mehr Inhaltsstoffe! Die Ausgaben sind niedriger und sie bekommen mehr!
9. Inhaltsstoffe
Die wichtigsten Inhaltsstoffe von Moringa Oleifera und deren Funktion auf einen Blick
Vitamine:
Mineralien:
A
B
B1
B2
B3
B5
B6
B7
B9
B12
C
D
E
K
P
• Eisen
• Kalzium
• Kalium
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Beta Carotin - für Haut und Augen
pflegt das Nevensystem
Thiamin - für die Leistungsfähigkeit
Riboflavin - macht munter
Niacin - reguliert
Pantothensäure – für den Organismus
Pyridoxin – das Eiweissvitamin
Biotin (Vitamin H) - das Hautvitamin
Folsäure (Vitamin M) – bildet Blut
Cobalamin blutdrucksenkend, antioxidativ
Schlüsselfunktion für Gesundheit
fettlöslich, antioxidativ, Zellschutz
wirkt gegen Blutgerinnung
stärkt das Herz-Kreislauf-System
wichtig für die Sauerstoffversorgung der Zellen
unentbehrlich für gesunde Zähne und Knochen
sorgt für reibungslosen Stoffwechsel,
Blutdruck senkend
• Kupfer
neutralisiert freie Radikale
• Magnesium durchblutungsfördernd
• Mangan
essentielles Spurenelement
• Natrium
trägt zum Aufbau der elektrischen Spannung an
den Zellmembranen bei, sowie der
Wasserverteilung im Körper
• Phosphor
sorgt zusammen mit Kalzium für Festigkeit von
Knochen und Zähnen, Aufbau der Zellwände,
Puffersubstanz im Blut
• Selen
essentielles Spurenelement
• Zink
wirkt im Körper entzündungshemmend
Weitere Inhaltsstoffe:
• sekundäre Pflanzenstoffe: Alphacarotine, Betacarotin, Betacryptoxanthin, Lutein, Zeaxanthin,
höchste Konzentration aller bisher untersuchten Pflanzen an Chlorophyll das dem Körper viel
Lichtenergie liefert, etc.
• 18 essentielle Aminosäuren (hochkonzentriert) – schützen vor freien Radikalen
• Kaffeeoylchinasäure
6 / 15
• sehr hohe Anteile an ungesättigten, natürlichen Fettsäuren Omega 3, 6 und 9 die Ihre Abwehrkräfte wirk-
sam unterstützen können und essentiell für die Funktionen des Gehirns sind
• Zeatin und Salvestrolen, die Antwort der Natur auf Krebs – Zeatin ist zudem ein wichtiger Botenstoff, der
•
•
•
•
all diese Stoffe dorthin bringt, wo sie wirken sollen
diverse Enzyme
26 antientzündliche Substanzen
46 Antioxidantien für Gesundheit und langes Leben
und viele mehr …
Damit der Körper das alles sofort und optimal verarbeiten kann,
ist alles in optimaler Zusammensetzung vorhanden.
Blattpulver von Moringa Oleifera enthält:
• 25 x
•
•
•
•
•
•
•
•
•
17 x
15 x
7x
7x
6x
6x
4½ x
4½ x
4x
mehr Eisen als Spinat
oder 8 x mehr als Rinderfilet
mehr Kalzium als Milch
mehr Kalium als Bananen
mehr Vitamin B1 und B2 als Hefe
mehr Vitamin C als Orangen
mehr Polyphenole als Rotwein
mehr Folsäure als Kopfsalat
mehr Folsäure als Rinderleber
mehr Vitamin E als Weizenkeimlingen
mehr Vitamin A als Karotten
•
•
•
•
•
•
2½ x
2x
2x
2x
1½ x
1½ x
mehr Karotin als Karotten
mehr Magnesium als Braunhirse
mehr Ballaststoffe als Weizen-Vollkorn
mehr hochwertiges Eiweiss (Proteine) als Soja
mehr essentielle Aminosäuren als Eier
mehr Zink als Schweineschnitzel
10. Makrobestandteile
Kalzium
Moringa Oleifera Blätter enthalten grosse Mengen an Kalzium (500 mg pro 100 g Blätter), während das Blattpulver etwa 5 x mehr Kalzium pro 100 g haben kann. Die empfohlene Tagesdosis für einen Erwachsenen beträgt etwa 1‘000 mg, mehr für schwangere oder stillende Frauen. Denken Sie daran, Kalzium wird jeden Tag
verbraucht und ausgeschieden. Im Idealfall und wichtig ist, dass das verbrauchte Kalzium gleich der Menge an
Kalzium ist, welches ausgeschieden wird. Kalzium ist ein lebensnotwendiger Mineralstoff für zahlreiche physiologische Prozesse, wie z.B. den Aufbau und die Aufrechterhaltung gesunder Knochen und Zähne, Blutgerinnung, Zellteilung und andere verschiedene zelluläre Funktionen (Aufrechterhaltung des normalen Herzrhythmus und die Übertragung von Nervenimpulsen).
Fast alles Kalzium im menschlichen Körper ist in den Knochen und Zähnen gespeichert. Kalzium wird im Blut
benötigt. Wenn es nicht ausreichend vorhanden ist, wird es den Knochen entzogen. Knochen sind lebendes
Gewebe und dieses wird ständig gebildet und umgebaut. Zu wenig Kalzium bringt uns in einen Zustand, in dem
die Knochen durch zu viel Kalziumentzug zerstört werden. Das kommt sehr oft vor, speziell im Alter nach 30
Jahren. Dieser Zustand ist heute bekannt als Osteoporose.
Warum sollen wir unser Kalzium aus pflanzlichen Quellen beziehen?
Milchprodukte sind reich an “schlechten” gesättigten Fettsäuren, die das Risiko von Herzerkrankungen und
anderen Krankheiten erhöhen. Viele Asiaten, Afro-Amerikaner und vor allem Kinder, haben eine LaktoseIntoleranz, genannt Galaktose (Milchzucker) und diese wird mit einer hohen Anzahl von Eierstock-Krebs in
Verbindung gebracht.
Magnesium
Moringa Oleifera Blätter enthalten ca. 25 mg Magnesium pro 100 g Blätter, während das Blattpulver etwa 370
mg pro gleichem Gewicht enthalten kann. Magnesium ist in mehrfacher Hinsicht ähnlich wie Kalzium; 60% ist
in den Knochen und Zähnen. Der Unterschied ist bei den Muskeln zu finden. Magnesium ist das zweithäufigste
positiv geladene Element innerhalb der Zellen. Magnesium ist extrem wichtig für die Gesundheit: es regt die
Magenmobilität und Darmfunktion an (es ist ein Abführmittel), es ist ein entspannendes Ion für das Nervensystem und die Blutgefässe (hoher Blutdruck), bei Krämpfen, Stress, Reizbarkeit.
Kalium
Was bedeutet Kalium für den Körper? Es ist an Nerven- und Gehirnfunktionen, Muskel- und Blutdruckeinstellungen beteiligt. Kalium senkt den Blutdruck, wirkt als Antagonist von Natrium. Es arbeitet mit Natrium am
Wasserhaushalt des Körpers, das ist sehr wichtig um eine gute Gesundheit aufrecht zu erhalten. Es hilft bei der
Regulation des Säure-Basen-Haushalts und Wasserhaushalts im Blut. Es hilft auch bei der Proteinsynthese aus
Aminosäuren und bei dem Kohlenhydratstoffwechsel.
7 / 15
Phosphor
Moringa Oleifera enthält Phosphor, ein wichtiges Mineral, das als wichtigster Regulator des Energiestoffwechsels in den Zellen dient. Es hilft auch dem Körper Glukose zu absorbieren (eine Form von Kohlenhydraten in
Lebensmitteln sowie in unserem Blut), und transportiert Fettsäuren. Moringa Oleifera enthält etwa 100 mg
Phosphor in 100 g Blätter, während das Blattpulver doppelt so viel enthält.
Schwefel
Schwefel ist einer der wichtigsten, aber vernachlässigten Nährstoffe. Schwefel ist vielleicht wichtiger als Magnesium, Eisen, Natrium, Jod, und sogar viele Vitamine. Schwefel hat unglaublich vielfältige Rollen. Er ist Bestandteil vieler Proteine, stärkt die Widerstandskraft gegen Krankheiten, reguliert den Blutzucker und hilft den
Körper zu entgiften. Moringa Oleifera bietet eine gute Qualität und Quantität des organischen, resorbierbaren
Schwefels, von 140 mg pro 100 g Blätter und Schoten, mehr als 800 mg in 100 g Blattpulver, so dass es eine
ausgezeichnete Quelle von Schwefel für alle ist. Schwefel ist ein Bestandteil der essentiellen Aminosäuren
Methionin und Zystein, Vitamin B1 und Biotin (eine andere Art von Vitamin B), das starke Antioxidant Glutathion und das gerinnungshemmende Heparin. Schwefel wird in dem Hormon Insulin gefunden, welches den
Blutzuckerspiegel regelt.
Glutathion
Glutathion ist in den drei Aminosäuren Zystein (schwefelhaltig), Glyzin und Glutaminsäure (zwei nicht essentielle Aminosäuren) zusammen enthalten. Glutathion ist eines der stärksten Antioxidantien im menschlichen
Körper. Niedrige Konzentrationen von Glutathion werden mit Herzkrankheiten und Krebs in Verbindung
gebracht. Es hilft auch die Leber von gefährlichen Chemikalien aller Arten zu entgiften. Mehr als 90% des nicht
proteingebundenen Schwefels in den Zellen wird als Glutathion vorgefunden.
11. Mikrobestandteile
Eisen
Moringa Oleifera hat 25 x mehr Eisen als Spinat. 100 g Blätter oder Früchte oder 25 g Blattpulver, kann den
täglichen Eisenbedarf eines Erwachsenen, von etwa 10 - 20 mg, decken.
Zink
Zink unterstützt ein gesundes Immunsystem, Wundheilung, normales Wachstum und Entwicklung während der
Schwangerschaft, Kindheit und Jugend. Moringa Oleifera Blätter, Schoten und Samen enthalten Zink in Mengen, ähnlich denen wie in Bohnen gefunden, während Blattpulver doppelt so viel Zink hat bei gleichem
Gewicht.
Kupfer
Kupfer spielt eine Rolle bei der Synthese und Wartung von Myzelin, die Substanz die Nervenzellen isoliert, um
die ordnungsgemässe Übertragung von Nervenimpulsen zu gewährleisten, und als Co-Faktor für Prozesse, um
die gefährlichen freien Radikale, die ansonsten unsere Zellen zerstören würden zu neutralisieren. Wir wären
nicht in der Lage, Energie ohne Hilfe von Kupfer- und Co-Helfer Enzymen zu produzieren. Gesunde Muskeln,
einschliesslich des Herzens, könnten nicht ohne Kupfer funktionieren. Gesundes Aussehen der Haut und die
Eigenschaften, die für die Knochenbildung erforderlich sind, benötigen ebenfalls Kupfer. 100 g Moringa Oleifera
Blätter enthalten genügend Kupfer für den Tagesbedarf eines Erwachsenen (ca. 1 mg).
Mangan
Mangan konzentriert sich vor allem auf Knochen, Leber, Bauchspeicheldrüse und Gehirn. Es ist Bestandteil
mehrerer Enzyme wie Mangan-Superoxid-Dismutase, die Gewebeschädigung durch Oxidation verhindern.
Mangan aktiviert auch zahlreiche Enzyme in der Verdauung und Verwertung von Lebensmitteln, Abbau von
Cholesterin und ist bei der Sexualhormon-Produktion und Funktion der Knochen und Haut beteiligt. Die
geschätzte benötigte Menge an Mangan bei der Nahrungsaufnahme beträgt 2 - 5 mg für Erwachsene. Moringa
Oleifera hat 5 mg pro 100 g Blätter oder 50 mg pro 100 g Blattpulver, und gilt somit als eine hervorragende
Quelle von Mangan.
Selen
Selen ist ein essentielles Spurenelement mit starken antioxidativen Eigenschaften. Die medizinische Forschung
hat gezeigt, dass eine erhöhte Einnahme von Selen das Risiko für viele Krebsarten, darunter Brust-, Dickdarm-,
Lungen- und Prostatakrebs senkt. Selen bewahrt auch die Gewebeelastizität, verlangsamt den Alterungsprozess
der Gewebe und hilft sogar bei der Behandlung von Schuppen. Moringa Oleifera enthält etwa 8 - 10 mg pro
100 g Blattpulver.
8 / 15
12. Aminosäuren
Aminosäuren sind die wichtigsten Bausteine unseres Körpers. Aminosäuren dienen als Bausteine für die Körperproteine. Sie sind die Eiweissbausteine, aus denen der Körper von Mensch, Tier oder Pflanze aufgebaut
wird. Pflanzen sind eine wichtige Quelle für Proteine, aber bei den meisten Pflanzen benötigen wir Zusätze,
damit die Proteine daraus gewonnen werden können, das sind die Aminosäuren. Die Proteine werden durch
den Magen-Darm-Trakt verdaut und dann in kleinere, einfachere Einheiten (Aminosäuren) zerlegt, die durch
die Wände des Darms aufgenommen werden. Da Proteine und andere stickstoffhaltige Substanzen kontinuierlich erschöpft sind und umgebaut werden, müssen sie durch eine kontinuierliche Zufuhr von Aminosäuren aus
der Nahrung ersetzt werden.
Es gibt 20 Aminosäuren, die vom menschlichen Körper benötigt werden. Davon sind 9 als essentielle bekannt,
sie müssen durch die Nahrung zugeführt werden, da der menschliche Körper sie nicht selbst herstellen kann,
wie die anderen 11 Aminosäuren. Nur wenige Nahrungsmittel, wie Moringa Oleifera sind dafür bekannt, alle
9 essentiellen Aminosäuren zu enthalten. Die 9 essentiellen Aminosäuren sind: Histidin, Isoleucin, Leucin, Lysin,
Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan und Valin. Moringa Oleifera ist mit diesen essentiellen Aminosäuren ausgestattet und die vorhandene Menge ist mehr als ausreichend, wenn sie mit den Standards der
Weltgesundheitsorganisation (WHO), Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO) und Organisation
der Vereinten Nationen (UNO) für kleine Kinder, die am stärksten gefährdeten Bevölkerungsgruppe
gemessen wird, wenn es um Proteine in der Nahrung geht.
Moringa Oleifera enthält 18 von 20 bekannten Aminosäuren
•
•
•
•
•
•
1 Isoleucin
2 Leucin
3 Lysin
4 Methionin
5 Phenylalanin
6 Threonin
•
•
•
•
•
•
7 Tryptophan
8 Valin
9 Alanin
10 Arginin
11 Thyrosin
12 Asparaginsäure
•
•
•
•
•
•
13 Cystin
14 Serin
15 Glyzin
16 Histidin
17 Prolin
18 Glutaminsäure
Früher unterteilte man die Aminosäuren in zwei Gruppen: die essentiellen und nicht-essentiellen Aminosäuren.
Heute weiss man, dass ein gesunder menschlicher Körper in der Lage ist, alle Aminosäuren selbst zu produzieren. Jedoch müssen dafür optimale Stoffwechselbedingungen vorherrschen: ein reinstes, lebendiges Nahrungsangebot, kein Stress, frisches vitales Trinkwasser, ausreichend Bewegung an der frischen Luft, genügend Schlaf,
wer kann diese Bedingungen heute einhalten? Die wenigsten Menschen können so leben. Daher gilt immer
noch die überlieferte Einteilung, dass eben einige Aminosäuren leicht vom Körper selbst hergestellt werden
können, andere eben nicht.
Als „essentiell“ gelten also Aminosäuren, die der menschliche Körper im Gegensatz zu den „nicht essentiellen
Aminosäuren“ nicht selbst herstellen kann, deshalb wird empfohlen, die essentiellen Aminosäuren dem Organismus mit der Nahrung oder mittels natürlicher Nahrungsergänzung zuzuführen. Alle essentiellen Aminosäuren sind in Moringa Oleifera nachgewiesen.
Die Gruppe der „nicht essentiellen“ Aminosäuren kann der gesunde Körper selbst herstellen, wenn er die Bausteine dafür mit der täglichen Nahrung erhält. Da unsere Nahrung im industrieierten Zeitalter jedoch häufig aus
Zeitmangel oder aus finanziellen Gründen nicht optimal zusammengesetzt ist, fehlen unserem Stoffwechsel die
Bausteine für die nicht essentiellen Aminosäuren. Moringa Oleifera enthält fast alle nicht essentiellen Aminosäuren.
Die Funktion von Aminosäuren:
•
•
•
•
•
•
Enzymwirkung
Hormonelle Wirkung
Antikörper Wirkung
Regulieren den Säuren-Basen-Haushalt
Sie transportieren Sauerstoff, Vitamine und Mineralstoffe zu unseren Zellen.
Sie bauen unseren Körper auf und halten ihn instand
(Knochen, Zähne, Haut, Bindegewebe, Haare, Blutgefässe usw.)
Fehlt eine der Aminosäuren oder ist von einer der Aminosäuren zu wenig vorhanden, werden im Masse des
Defizites dieser Aminosäuren, auch die anderen Aminosäuren in ihrer Funktion eingeschränkt.
Bei Vegetariern ist es wichtig, dass sie eiweissreiche Nahrung (Bohnen, Erbsen, Soja, Nüsse, usw.) mit Getreideund Reisprodukten kombinieren. Für sie ist eine Nahrungsanreicherung mit Moringa Oleifera sehr zu empfehlen.
13. Antioxidantien
Freie Radikale sind hochreaktive Sauerstoffverbindungen (aggressive Moleküle), sie werden bei fast allen
Stoffwechselvorgängen gebildet. Freie Radikale sind für den Köper sehr schädlich und werden mit der Entstehung vieler Erkrankungen in Zusammenhang gebracht. Die vermehrte Bildung von freien Radikalen erfolgt
durch Stress, Ozon, UV-Strahlung, einseitige Ernährung, Alkohol- und Tabakkonsum. Antioxidantien sind ein
wichtiger Bestandteil der menschlichen Muttermilch, sie wirken im Organismus des Babys als Radikalfänger
und helfen unter anderem bei der Infektionsabwehr. Ein sehr wichtiger Radikalfänger ist Vitamin C und wird
9 / 15
über die Blutbahnen transportiert. Dabei sorgt es als Radikalfänger gleich im gesamten Körper für Sauberkeit.
Vitamin C reagiert mit den freien Radikalen unter Bildung von Wasserstoffperoxid, das dann zerfällt. Solche
entzündungshemmenden Stoffe wirken am besten, wenn sie mit anderen ähnlichen natürlichen bioaktiven
Stoffen kombiniert werden. Dadurch wird eine weitaus höhere Wirkung erreicht, als nur durch einen dieser
Stoffe.
Antioxidantien in Moringa Oleifera
•
•
•
•
Vitamin A, C, E, K
Magnesium, Zink, Selenium
Leucin, Choline, Zeatin
Chlorophyll, Beta-Sitosterol, Kampferol
•
•
•
•
Quercetin, Rutin, Caffeoylquinic Säure
Lutein, Zeaxanthin, Glutathione
Beta Carotin, Alpha Carotin andere Carotin
Stigmasterol
14. ORAC-Wert
Der Wert drückt das antioxidative Potenzial aus. Antioxidantien ziehen aggressive Sauerstoffverbindungen,
sogenannte freie Radikale, aus dem Verkehr, die für degenerative Erkrankungen und vorzeitige Alterung
verantwortlich sind.
Der ORAC-Wert von Moringa Oleifera Blattpulver ist mit 157‘600 atemberaubend!
15. Nährwerttabelle
Die Analyse des Moringa Oleifera Pulvers wurde 1998 durch Campden und Chorleywood Food Research Association zusammen mit dem Department of Engineering at the University of Leicester und Church World Service
durchgeführt.
Nährwerte pro 100 g
Früchte
Nährwerte
Brennwert
Proteine
Fette
Kohlenhydrate
Ballaststoffe
26 kcal
2.5 g
0.1 g
3.7 g
4.8 g
Nährwerte pro 100 g
Früchte
Mineralien
Eisen
Kalium
Kalzium
Magnesium
Phosphor
Kupfer
Schwefel
Vitamine
Vitamin A - Beta Carotin
Vitamin B1 - Thiamin
Vitamin B2 - Riboflavin
Vitamin B3 - Niacin
Vitamin C - ascorbic acid (mg)
Vitamin E – tocopherol acetate
Vitamin K
Vitamin P
Essentielle Aminosäuren
Arginin (semie-essentiell)
Histidin
Isoleucine
Leucine
Lysin
Tryptophan (g/16gN)
Methionin
Phenylanalin
Threonin
Tryptophan
Valin
Chlorophyll
Moringa Oleifera
Blattpulver
285 kcal
28.07 g
2.3 g
38.2 g
22.8 g
Moringa Oleifera
Blattpulver
5.3 mg
259 mg
30 mg
24 mg
110 mg
0.31 mg
137 mg
28.2 mg
1324 mg
2003 mg
368 mg
204 mg
0.57 mg
870 mg
0.11 mg
0.05 mg
0.07 mg
0.2 mg
2.5 mg
25 mg
18.9 mg
0.29 mg
2.4 mg
8.2 mg
55.7 mg
113 mg
0.53 mg
3.6 mg
1.1 mg
4.4 mg
6.5 mg
1.5 mg
0.8
1.4 mg
4.3 mg
3.9 mg
1325 mg
613 mg
825 mg
1950 mg
1325 mg
0.43%
350 mg
1388 mg
1188 mg
425 mg
1063 mg
1.6 mg
5.4 mg
16. Anwendungen
Moringa Oleifera kann folgende mögliche positive Auswirkungen haben:
•
•
•
•
•
allergische Symptome können reduziert werden
Anfälligkeit von Erkältungskrankheiten und Allergien können bis zu 70% vermindert werden
Augen und Sehkraft können geschützt werden
Blutdruck, Cholesterin und Thromboserisiko können gesenkt werden
Durchblutung der Nieren kann verbessert werden
10 / 15
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Entzündungen können verringert werden
Faltenminderung der Haut ist möglich
heilende Wirkung über pflanzenmedizinische Substanzen kann hervorgerufen werden
Herz- und Kreislauf können geschützt werden
Knochendichte kann erhalten und erhöht werden
Körpergewicht kann reduziert werden
Krebsrisiko kann vermindert werden
Nähr- und Sauerstoffversorgung der Zellen können optimiert werden
Stoffwechsel und Immunsystem können aktiviert und optimiert werden
übermässige Magensäure-Produktion kann gehemmt werden
Moringa Oleifera hat wichtige Ballaststoffe für den Darm und eine extrem hohe Dichte an Proteinen
Nahrungsmittel: Blätter, Früchte, Blüten, Samen, Öl und Pulver aus den Blättern werden als Hauptnahrung und
in westlichen Ländern als Nahrungsergänzung geschätzt. Die Sprösslinge schmecken nach Meerrettich, die
Früchte wie Spargel.
Medizin: Blätter, Blüten, Früchte, Samen, Zweige, Rinde, Wurzeln, Öl und Pulver aus den Blättern werden in
der traditionellen Medizin gegen viele gesundheitliche Beschwerden eingesetzt.
Tierfutter: In der Landwirtschaft werden die Blätter von Moringa Oleifera als Beinahrung gegeben, was zu
deutlicher Gewichtszunahme und erheblich gesteigerter Milchproduktion (bei Kühen bis zu 43%) führen kann.
Moringa Oleifera kann auch an Haustiere verfüttert werden.
Energiequelle: 1 Hektar Moringa Oleifera liefert bis zu 700 Tonnen Biomasse pro Jahr. Aus Moringaöl wird
hochwertiger Biodiesel produziert.
Dünger: Werden Pflanzen mit einer Moringalösung besprüht, steigt der Ertrag bis zu 35%. Früchte und Pflanzen
sind stärker und widerstandsfähiger gegen Krankheiten und Schädlinge. Das gilt auch für Garten- und Zimmerpflanzen.
Zunächst einmal ist der vielseitige Alleskönner Moringa Oleifera für jeden zu empfehlen, der seinen täglichen
Extra-Bedarf an vielen wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen decken möchte, ohne
jedoch auf synthetisch hergestellte Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen zu müssen.
In der ayurvedischen Heilkunst ist Moringa Oleifera seit mehr als 5‘000 Jahren als wunderbarer Alleskönner bei
Alltagsbeschwerden sehr hoch geschätzt. So kann der Verzehr der Blätter oder die Einnahme des Blattpulvers
Mangel- oder Unterernährung, Anämie, Kopfschmerzen, einem unregelmässigen Blutdruck, einer Neigung zu
Entzündungen und Hautinfektionen, Durchfall und Fieber entgegen wirken.
Nichtsdestotrotz gibt es einige Gruppen von Personen, denen der Verzehr der Pflanze besonders zu empfehlen
ist, selbst wenn sie unter keinen der genannten Beschwerden leiden.
Behandlung bei Arthritis und Gicht
Seit vielen Jahrhunderten wird Moringa Oleifera in der traditionellen ayurvedischen
Medizin verwendet als Behandlung von Arthritis und Gicht. Man glaubt, dass Blattpulver von Moringa Oleifera viele Entzündungen und Schmerzen, die durch diese
Krankheiten entstehen, verhindert. Im Jahr 2008 wurde von der medizinischen
Fakultät der Gesundheitswissenschaften der. Universität Putra in Malaysia eine
Forschungsstudie veröffentlicht, um zu testen, ob Moringa Oleifera antinozizeptive,
entzündungshemmende Wirkungen besitzt, wie gleiche künstliche Wirkstoffe der
Medikamente in der modernen Medizin.
Die Studie ergab, dass Moringa Oleifera diese Substanzen besitzt, die antinozizeptiv
und entzündungshemmend sind. In den Blättern fanden sich hohe Mengen dieser
Substanzen. Das bedeutet, dass Moringa Oleifera in der ayurvedischen Medizin zu Recht Verwendung zur
Behandlung von Arthritis und Gicht findet. Die Wirkung von Moringa Oleifera resultiert aus der Unterdrückung
des COX-2-Enzyms. Dieses Enzym ist verantwortlich für Entzündungsprozesse und Schmerzen. Normalerweise
gibt es Medikamente zur Unterdrückung dieses Enzyms: Voltaren, Nksin, Adoil, ARCOXIA, KASPO etc. Die
Nebenwirkungen dieser Produkte beinhalten ein Risiko zu Schlaganfall, Probleme mit den Nieren, Blutgefässen,
Magenproblemen und vieles mehr.
Bluthochdruck
Wenn Menschen älter werden, „verhärten" sich die Arterien im ganzen Körper, vor
allem in der Herzgegend, Gehirn und Nieren. Hoher Blutdruck wird mit „steifen“
Arterien assoziiert. Das wiederum bewirkt, dass die Nieren und das Herz mehr arbeiten müssen. Die Nieren dienen als Filter, um den Körper von Abfällen und Schlacken
zu befreien. Im Laufe der Zeit kann Bluthochdruck die Blutgefässe der Nieren verdicken und verschmälern. Die Nieren filtern dadurch weniger Flüssigkeit, der Abfall
bleibt im Blut und können dadurch auch gänzlich versagen.
Bluthochdruck erhöht das Risiko bei Herzkrankheiten (Herzinfarkt), Nierenleiden
und Schlaganfall. Das ist besonders gefährlich, da es oft keine Anzeichen oder Sym11 / 15
ptome dabei gibt. Unabhängig von Alter und Geschlecht. Jeder kann Bluthochdruck haben. Es wird geschätzt,
dass jeder vierte Erwachsene hohen Blutdruck hat. Sobald man Bluthochdruck hat, hat man diesen in der Regel sein Leben lang. Hoher Blutdruck kann dazu führen, dass die Blutgefässe im Auge platzen oder bluten. Das
Sehvermögen kann getrübt oder beeinträchtigt werden, es kann aber auch zu Erblindung führen.
Die wichtigsten Nährstoffe die von einer Person benötigt werden die unter hohem Blutdruck leidet sind Kalzium, Magnesium, Kalium, Zink, Vitamin C und E. Moringa Oleifera hat diese gesamten Nährstoffe.
Moringa Oleifera, mit 25 x mehr Eisen als Spinat, hilft bei der Bildung von Hämoglobin und Myoglobin, welches
den Sauerstoff in das Blut und die Muskeln bringt. Eisen erzeugt auch einen Teil vieler Proteine und Enzyme im
Körper bei deren Mangel es zu einer Schwächung des Immunsystems kommt. Es hilft bei der Verbesserung der
geistigen Fähigkeit, indem es die Sauerstoffversorgung des Gehirns erhöht.
Vitamin C trägt dadurch zur Unterstützung der körpereigenen Produktion von Stickstoffmonoxid bei, welches
für die normale Funktion der Blutgefässe wichtig ist. Je besser ihre Blutgefässe arbeiten, desto geringer ist das
Risiko von Bluthochdruck.
Kalzium ist für die Entspannung der Muskulatur und Kontraktion wichtig; ein Mehrverbrauch kann einen direkten Effekt auf die Blutgefässe haben. Am besten ist es, das Kalzium mit der Ernährung zu sich zu nehmen;
Studien haben herausgefunden, dass im Vergleich mit anderen Zusätzen, Kalzium 2 x mehr positive Vorteile bei
Bluthochdruck bringt.
Kalium wirkt durch die Erhöhung der Natriumausscheidung im Urin. Es hilft die Blutgefässe zu erweitern und
bewirkt eine Änderung der Wechselwirkungen von Hormonen, die den Blutdruck beeinflussen. Einnahmen von
hohen Dosen an Magnesium bei Menschen mit Bluthochdruck helfen bei der Entspannung der glatten Muskulatur der Blutgefässe. Moringa Oleifera enthält ebenfalls Magnesium, Zink und Vitamin E, welche, zusammen
mit anderen Nährstoffen, zur Verringerung des Blutdrucks beiträgt.
Immunsystem und Schleimhaut
Mit dem Altern gehen meist auch Krankheiten einher, da das Immunsystem geschwächt wird. Der Körper wird anfälliger für Krankheitserreger, wir fühlen uns
müde und abgeschlafft. Moringa Oleifera kann helfen, dem erfolgreich entgegenzuwirken und wirkt als wahrer Energiespender. Denn Blätter von Moringa Oleifera
enthalten 25 x mehr Eisen als Spinat und können in Kombination mit Beta-Carotin
die Hämoglobinbildung im Blut begünstigen und somit das Immunsystem stärken.
Der hohe Anteil an Vitamin C hat einen positiven Effekt auf das Immunsystem und
macht die Blutgefäse stark. Die Bio-Flavonoiden wirken Hitzewellen entgegen und
der hohe Vitamin E Anteil sorgt dafür dass die Schleimhaut der Scheide nicht trocken wird.
Augen und Sehkraft
Um die Augen mit Nährstoffen zu versorgen, ist eine direkte Verfügbarkeit von
Vitamin A im Körper notwendig. Ein Vitamin A Mangel in der Nahrung kann zu Sehstörungen führen. Moringa Oleifera ist ein hervorragender Lieferant von Vitamin A
und weist eine 4 x höhere Konzentration als z.B. Karotten auf. Moringa Oleifera kann
direkt helfen, Ihre Sehkraft zu erhalten bzw. zu verbessern.
Gedächtnis und Geistesgegenwart – Eine bessere Konzentration
Moringa Oleifera fördert den Sauerstofftransport im Blut und kann ihn direkt zu den
Zellen transportieren. Zusammen mit den Vitaminen A, B, C und E, den Mineralstoffen Eisen, Kalzium und Kalium, den Spurenelementen und Aminosäuren kann es die
Gehirnleistung positiv beeinflussen und auch im fortgeschrittenen Alter die Gehirnzellen noch aktiv halten.
Kinder und junge Erwachsene
Doch nicht nur für Säuglinge, sondern auch für ältere, sich im Wachstum befindende Kinder ist eine Ernährung mit Moringa Oleifera von Vorteil, da die zahlreichen
enthaltenen Nähr- und Aufbaustoffe sich positiv auf das Wachstum und besonders
die Entwicklung der Hirn- und Nervenzellen auswirken können. Zudem stärkt der
hohe Anteil an Vitamin C das Immunsystem der Kinder.
12 / 15
Schwangere und stillende Mütter
Moringa Oleifera zusätzlich während der Schwangerschaft eingenommen, kann das
gesunde Wachstum des Säuglings unterstützen und die Milchbildung bei der Mutter
verstärken. Über den Organismus der Mutter und später über die Muttermilch kann
das Kind schon viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe zusätzlich aufnehmen.
Besonders zu erwähnen sind hier die in der Pflanze enthaltenen Aminosäuren Arginin und Histidin, die in der Wachstumsphase nicht in genügender Menge vom
Körper des Babys selbst hergestellt werden können, aber die dennoch essentiell sind
für dessen gesunde Entwicklung.
Osteoporose – nein. Starke Knochen – ja
In der Menopause geht oft die Knochendichte zurück und es kann Osteoporose entstehen. In dieser Periode
braucht der Körper nicht nur viel Kalziumzufuhr weil der Körper ansonsten das Kalzium aus den Knochen und
Zähnen wegnimmt, sondern auch viele Begleitstoffe die den Körper entgiften und die Kalziumaufnahme fördern. Moringa Oleifera mit seinem hohen Kalziumgehalt ist die ideale Lösung, denn das Kalzium aus Moringa
Oleifera wird im Gegensatz zu den meisten Kalziumprodukte durch den Körper sehr gut aufgenommen. Osteoporose ist die häufigste Erkrankung des Knochens im Alter und kann ihn für Brüche anfälliger machen. Diese
Krankheit kann das gesamte Skelett betreffen. Der hohe Kalziumgehalt, natürliche Vitamine, Mineralstoffe,
Proteine und Aminosäuren in Moringa Oleifera können helfen, die Knochen zu nähren und gesund zu erhalten,
um so Osteoporose rechtzeitig vorzubeugen.
Frauen in der Midlife – Menopause
Menschen ab 50 - 60 Jahre, insbesondere Frauen, benötigen mehr Vitamine und
Mineralstoffe. Der Körper einer Frau beginnt in diesem Alter, sich hormonell umzustellen. Moringa Oleifera unterstützt diesen Prozess und hilft ihnen nicht nur im
Gleichgewicht, sondern auch gesund und attraktiv zu bleiben.
Moringa Oleifera verzögert und erleichtert den Wechsel wesentlich und schützt
Frauen vor Eisenmangel und dessen Folgen, wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit und
allgemeine Schwäche.
Die Wissenschaft ist sich überdies einig, dass die in der Menopause häufig auftretenden Depressionen oftmals durch gute Nahrung gemildert bis aufgehoben werden könnten.
Anti-Aging
Immer häufiger wird Moringa Oleifera und das Pflanzenhormon Zeatin mit AntiAging und der Verlangsamung von Alterungsprozessen im menschlichen Körper in
Verbindung gebracht. Doch was hat es tatsächlich damit auf sich? Zeatin ist ein sogenanntes Phytohormon. Wie der Name vermuten lässt (kytos = Zelle, kinesis =
Bewegung) beeinflusst Zeatin das Wachstum, sowie die Entwicklung der Pflanzen
durch seine Wirkung auf die Zellteilungsprozesse. Moringa Oleifera enthält im
Vergleich zu anderen Pflanzen sehr viel Zeatin.
Doch was hat Zeatin mit der Hautalterung beim Menschen zu tun?
Hierzu wurden wissenschaftliche Versuche an der Universität Aarhus in Dänemark durchgeführt. Unter Laborbedingungen konnte ein “jung haltender Effekt” von Zeatin auf menschliche Bindegewebszellen festgestellt
werden. Auch an der Universität von Nanjing in China konnte ein Zusammenhang zwischen Zeatin und der
Wirkung von UVB Strahlung auf die Haut nachgewiesen werden. Der “Anti Aging” Effekt von Zeatin wie er in
der dänischen Studie festgestellt wurde wird vor allem durch die folgenden Beobachtungen begründet: Unter
anderem wird durch Zeatin die Zellvergrösserung verhindert, Rückstände in den Zellen werden verringert und
die Fähigkeit der Zellen, mit oxidativem Stress fertig zu werden, wird verbessert. Wichtig dabei ist, dass diese
positiven Effekte von Zeatin ohne einen negativen Einfluss auf Zellteilung ausgeübt werden und daher, laut der
Studie, negative Wirkungen ausgeschlossen werden.
Athleten und Amateursportler
Energieerhöhung – Leistungssteigerung – Entgiftung – Entsäuerung
Leistungssportler oder Menschen, die generell einem hohen Leistungsdruck ausgesetzt sind, sind besonders dazu angehalten, sich ausgewogen zu ernähren und
besitzen einen besonders hohen Bedarf an Nähr- und Vitalstoffen.
Moringa Oleifera kann sie dabei unterstützen alle essentiellen Vitamine, Mineralstoffe und Proteine in ausreichender Form zu sich zu nehmen und so auf ganz natürlichem Wege besonders leistungsfähig zu bleiben. Das liegt zum einen am hohen
Eisenanteil und den Vitaminen A und C in Moringa Oleifera, die dafür sorgen, dass
das Blut stets mit ausreichend Sauerstoff versorgt ist und somit den Kreislauf stabili13 / 15
sieren. Ausserdem können die zahlreichen Aminosäuren neben der hohen Menge an Kalzium den Muskelaufbau
positiv beeinflussen. Antioxidantien schützen das Zellgewebe zusätzlich bei erhöhter körperlicher Anstrengung.
Senioren
Auch für älter werdende Menschen empfiehlt es sich, Moringa Oleifera zu sich zu nehmen, um auch im hohen
Alter noch fit und vital zu bleiben. Vielen Altersbeschwerden kann durch eine ausgewogene, nährstoffreiche
Ernährung vorgebeugt werden. Die Blätter von Moringa Oleifera dienen hierbei als optimale Versorgungsquelle
für alle Vitalstoffe, die im Alter benötigt werden.
Vegetarier und Veganer
Für Vegetarier, aber besonders für Veganer, ist Moringa Oleifera von grosser Bedeutung, da diese oft an Mangelerscheinungen leiden. So fragen sich viele, wie sie ihren Protein-, Kalzium- und Eisenbedarf decken können.
Die Inhaltsstoffe der Moringa Oleifera Blätter schaffen dabei Abhilfe, denn sie enthalten mehr Proteine als Eier
oder Joghurt, 25 x mehr Eisen als Spinat und übertreffen den Kalziumgehalt von Milch um das 17-fache.
17. Anwendungen in der Medizin
Samen
Durch ihre antibiotische und entzündungshemmende Eigenschaft wären Samen
dazu geeignet, Arthritis, Rheuma, Gicht, Krämpfe, Geschlechtskrankheiten und
Furunkel zu heilen. Die Samen werden dabei geröstet, zermahlen, mit Kokosöl vermischt und anschliessend an der zu behandelnden Stelle aufgetragen. Das Samenöl
kann für dieselben Beschwerden verwendet werden. Den gerösteten Samen und
das Öl wird wiederum eine harntreibende Wirkung zugeschrieben.
Zudem würden die Samen bei Epilepsie auch zur Beruhigung dienen. Moringa Oleifera Samen enthalten den
antibiotischen und pilztötenden Wirkstoff Terygospermin und wirkten so effektiv gegen Hautbakterien wie
Staphylococcus Aureus und Pseudomonas Aeruginosa, die Entzündungen verursachen.
Wurzeln
In Wurzel und Rinde sind die bekannten Nährstoffe in einer stärkeren Konzentration
vorhanden, als in anderen Teilen des Baumes. Aus diesem Grund wäre bei ihnen als
Heilmittel mehr Vorsicht geboten. Die Wurzeln und die Rinde finden für Herz- und
Kreislaufprobleme ihre Verwendung, sind nervenstärkend und entzündungshemmend. Die Rinde wirkt appetitanregend und fördert die Verdauung. Auch die nervenlähmende Substanz in den Wurzeln kann manchmal von Vorteil sein. In Senegal
und Indien werden die Wurzeln zerstampft und mit Salz vermischt, um einen Breiumschlag für die Behandlung
von Rheuma- und Gelenkschmerzen zuzubereiten. In Senegal helfe ein solcher Wickel auch gegen Schmerzen
im unteren Rückenbereich sowie gegen Nierenschmerzen. Die Äste werden vielerorts als Viehfutter verwertet.
Der Harz wäre harntreibend, abtreibend und stopfend. Ausserdem wirke er gegen Asthma.
Blätter
Reibt man die Blätter an den Schläfen, so sollten sie gegen Kopfschmerzen helfen.
Wickel aus frischen Blättern würden Blutungen bei kleinen Schnittverletzungen
oder Hautreizungen von Insektenstichen stoppen. Zudem wirken Blätter auch noch
antibakteriell und entzündungshemmend. Ebenso sollten Blätterextrakte gegen
bakterielle und pilzartige Hautreizungen wirken.
Tee aus Moringa Oleifera Blättern helfen bei Magengeschwür und Durchfallerkrankungen (Malawi). Zusätzlich würden die Blätter bei Fieber, Bronchitis, Augen- wie auch Ohrentzündungen
und Entzündungen der Schleimhäute helfen und wegen ihres hohen Eisengehalts sogar Anämie behandeln.
Blüten
Schoten
Der Blütensaft verbessere die Qualität und den Fluss von Muttermilch während der
Stillzeit. Aufgrund seiner harntreibenden Wirkung, helfe der Blütensaft auch bei
Harntraktproblemen. Überdies wirke ein Tee aus den Blüten auch gegen Erkältung
(Haiti).
Roh verzehrte Schoten sollten als Entwurmungsmittel dienen und gegen Leber- und
Milzprobleme sowie gegen Gelenksschmerzen helfen. Zudem enthalten die Schoten
sehr viele Proteine und Ballaststoffe. Dadurch könnten sie wiederum gegen Fehlernährung und Durchfall eingesetzt werden.
14 / 15
Öl
Das Öl würde bei Hysterie, Skorbut, Prostatabeschwerden und Harninfekten
helfen. Die Bewohner in Oman benutzen Moringaöl um Magenverstimmungen zu
behandeln. Ausserdem findet das Öl auch in Parfums und Haaröls seine Verwendung. Die meisten Bestandsteile des Moringa Oleifera finden in der Medizin ihre
Verwendung.
Diese Berichte geben keine Garantie dafür, dass das Heilen in jedem Fall hilft. Sie sollen darüber informieren,
wie effektiv Moringa Oleifera ist und welche Anwendungsmöglichkeiten bestehen.
18. Moringa Oleifera als Nahrung
Moringa Oleifera ist ein vollkommenes und vollendetes Nahrungsprodukt, das alle Nährstoffe enthält, die der
Mensch im Mutterleib, als heranwachsender Fötus, bis ins hohe Alter benötigt. Moringa Oleifera bietet den
Menschen eine unglaubliche Vielfalt an Vorteilen.
Wenn Sie Moringa Oleifera täglich zu sich nehmen, brauchen Sie keine Angst mehr zu haben, zu wenig Vitamin
A, B, C, Mineralstoffe, Proteine und Aminosäuren zu bekommen. Durch den hohen Anteil an Proteinen ist
Moringa Oleifera ein natürliches, hochwertiges Phyto-Östrogen, das ohne jegliche Nebenwirkung in den
Wechseljahren den Übergang ausgleichen kann.
Moringa Oleifera mit seiner Konzentration an hochwertigen, aufeinander abgestimmten Vitalstoffen enthält
den erst vor kurzem neu entdeckten Botenstoff Zeatin. Zeatin ist ein Botenstoff, der dafür sorgt, dass das in
Moringa Oleifera an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen enthalten ist, auch durch den Körper
aufgenommen wird. Zeatin öffnet die Türen für die Vitalstoffe, lässt sie herein und begleitet sie bis an den
Platz, wo sie durch die Zellen benötigt und verbraucht werden. Neben Zeatin sind in Moringa Oleifera noch
andere Prozesse wirksam die man wissenschaftlich noch nicht aufklären konnte.
So hat man festgestellt dass bei unterernährten Menschen nach 10 Tagen eine erstaunliche unerklärliche
Verbesserung des körperlichen Zustandes auftritt obwohl man die gleichen Ergebnisse mit einer westlichen
Nahrung (Soja- und Milchprodukte) erst nach einem halben Jahr erreicht.
Erstaunlich ist das Moringa Oleifera fast nichts enthält das nicht durch den Körper genutzt werden kann.
Moringa Oleifera ist ein „Super Food“. Wenn Sie Ihre Nahrung mit Moringa Oleifera täglich ergänzen, wird ihr
Körper keine zusätzlichen Nahrungsergänzungsmittel vermissen.
Das Moringa Oleifera ist ein rein natürliches, biologisches Produkt, in dem alle wertvollen Nährstoffe, die in der
Nahrungskette für Mensch und Tier unentbehrlich sind, enthalten sind. Die Kombination und Zusammensetzung der Inhaltsstoffe des Moringa Oleifera ist hoch konzentriert und ausgewogen.
19. Moringa Oleifera Plantagen
König Cephas Bansah von Hohoe, Ghana mit
Bernhard Würfler (CEO und Gründer der “Moringa Life“)
Die Firma „Moringa Life“ besitzt Exklusivrechte an den Mischplantagen von König Cephas Bansah im Urwald von Ghana.
Wir beziehen das reine Moringa Oleifera Blattpulver direkt von
diesen Plantagen.
Das gibt uns die Garantie, dass wir immer die beste BioQualität für unsere Produkte erhalten.
Dieses Projekt wird von der UNESCO betreut,
dadurch entsteht ein fairer Handel.
Quellen/Literatur:
Professor Louis M. De Bruin von der gemeinnützigen Organisation „Moringa Tree of Life“
„Institut für Lebensmittel-, Handels-, pharmazeutische und Biochemie“ Leitung von Professor Dr. Georg Kurz in Köln
www.moringa.reswal.com
Gesundheitsinstitut Deutschland
Medizinische Publikationen:
www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed > Suchbegriff: moringa+oleifera
Diese Berichte geben keine Garantie dafür, dass das Heilen in jedem Fall hilft. Sie sollen darüber informieren,
wie effektiv Moringa Oleifera ist und welche Anwendungsmöglichkeiten bestehen.
15 / 15
Herunterladen
Explore flashcards