Erfolgreiche REGA rund um die Piazza

Werbung
AZ 5312 Döttingen
Fr. 1.80
Montag, 13. Oktober 2014
Nr. 119
[email protected]
Tel. 056 269 25 25
Die Zeitung für das Zurzibiet und angrenzende Gemeinden
Turner aus Eien-Kleindöttingen als «Wallscraper Trampoline».
Viel Publikum auf der Piazza.
Erfolgreiche REGA rund um die Piazza
Am Sonntag ist die viertägige Ausstellung REGA des Gewerbevereins Aaretal-Kirchspiel zu Ende gegangen.
KLEINDÖTTINGEN (chr) – Wo sonst
Schülerinnen und Schüler über den Pausenplatz rennen, standen von Donnerstag bis Samstag eine grosse Showbühne, Whirlpools, Essensstände, ein Oktoberfestzelt und die «Hörnlihütte». In
Turnhallen und Festzelten präsentierten
100 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen, von Immobilien über Waschmaschinen und Schmuck bis zu Brillen,
Wein und Zungenpulsdiagnose. An vielen Orten gab es Werbegeschenke, einige
durfte man gleich selber herstellen. Kinder liessen sich das Gesicht schminken,
warteten ungeduldig auf ihr Ballon-Tierchen oder holten ein Autogramm von
Globi. Bei Wettbewerben gab es kleinere
und grössere Preise zu gewinnen, wofür
man allerlei Fragen beantworten musste.
Beim Stand eines Blumenladens konnte man zum Beispiel schätzen, wie viele
orange Lampionblumen (Physialis) in
einem grossen Glas liegen. Beim Sensorik-Wettbewerb der Weinbaugenossenschaft Döttingen musste man kosten,
welcher Wein am besten zu schwarzen
Oliven, Basler Läckerli oder Trockenfleisch passt.
ren Jahren war diesmal auch der Freitag
schon sehr gut besucht», zeigt sich Maxton zufrieden. Das neue Konzept habe
gut funktioniert: alle seitlichen Zugänge zum Schulgelände waren abgesperrt,
um das Publikum zum Haupteingang zu
leiten. «In anderen Jahren waren einige
Stände weniger besucht», sagt Maxton.
Mit dem Rundgang, bei dem kaum Abkürzungen möglich waren, wurde der Besucherstrom durch die ganze Ausstellung
geleitet, weshalb überall viel Publikum
vorbeikam. Positiv für die Feststimmung
war ausserdem, dass die Festwirtschaf-
ten rund um die «Piazza» auf dem Pausenplatz angeordnet waren: «Schon am
Donnerstag waren bis zum Wirtschaftsschluss um 2 Uhr noch Leute da», sagt
Maxton, «am Freitag und Samstag sogar
noch länger.»
Dorffest inklusive
Die REGA sei zwar in erster Linie eine
Gewerbeausstellung, für den Standort
Kleindöttingen und die ganze Gemeinde Böttstein jedoch gleichzeitig auch ein
grosses Dorffest. «Es ist toll, dass wir die
volle Unterstützung der Gemeinde ha-
ben, die Schule als Festplatz nutzen dürfen und die ganze Gemeinde festlich beflaggt ist», freut sich Maxton.
Teil der REGA war ein Unterhaltungsprogramm mit Auftritten von Karatekämpfern sowie der waghalsigen
«Wallscrapers Trampoline» und dem
Aerobic-Team des STV Eien-Kleindöttingen. Auch musikalisch wurde einiges
geboten: die Stadtmusik Klingnau, die
Musikgesellschaften Full und Döttingen
sowie die Guggenmusik Stauseehüüler
sorgten für ein regelrechtes Blasmusikfestival.
Parkplätze an der Industriestrasse
Um den Besucheransturm zu bewältigen,
gab es dieses Jahr ein neues Verkehrskonzept. Nur die Aussteller durften beim
Festgelände parkieren, für die Besucher
standen an der Industriestrasse in der
Burlen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Vom Parkplatz zum Haupteingang der REGA bei der Gemeindeverwaltung verkehrte alle 10 bis 15 Minuten
ein Postauto als Shuttlebus.
Weitere Bilder auf Seite 2
Themen heute
4
Erfolgreiche
Pilzausstellung
6
Neue Ortsdurchfahrt
durch Freienwil
7
Mehraufwand
für guten Jahrgang
Blutroter Hautkopf, Schleimiger Milchling, Bischofsmützen-Lorchel und Konsorten standen im Bad Zurzacher Gemeindezentrum Langwies im Zentrum
des Interesses.
Der Startschuss für den Bau der neuen Ortsdurchfahrt Freienwil ist gefallen. Die Bauarbeiten dauern bis im
Sommer 2016.
Rundgang leitet Besucherstrom
Auf 16 000 bis 20 000 Personen schätzt
OK-Präsident Mike Maxton die Zahl der
Besucherinnen und Besucher der diesjährigen Gewerbeausstellung REGA. Nicht
nur am Samstag und Sonntag war der
Ansturm gross. «Im Vergleich zu ande-
Ballontierchen waren bei den Kindern
heiss begehrt.
Die Kirschessigfliege hält die Winzer
in der Region auf Trab. Die Weinlese
ist wegen des Schädlings sehr aufwendig, trotzdem wird ein guter Jahrgang
erwartet.
Auto Meier AG
Der neue Opel Mokka
mit 4 x 4 !!!
www.beckalt.ch
Auto Meier AG
Echt schweizerisch
Ob Eier, Rahm oder Butter,
für unsere Kreationen – vom Gipfeli bis
zum Berliner – verwenden wir ausschliesslich Zutaten aus nachhaltiger
Schweizer Produktion …
5420 Ehrendingen
Tel. 056 221 54 93
Ihr Opel-Partner
beiRegion
in der
5314 Kleindöttingen • Burlen
Telefon 056 245 56 56
www.automeierag.opel.ch
… und das spürt man.
5304 Endingen
Tel. 056 242 11 49
Bei uns zur Probefahrt bereit!
Knifflige Handarbeit für ein REGA-Souvenir.
Das Glücksrad von Postauto dreht viele
Runden.
5314 Kleindöttingen · Burlen
Telefon 056 245 18 18
www.automeierag.opel.ch
Ihr Opel-Partner im Bezirk Zurzach!
Herunterladen
Explore flashcards