Autismus Spektrum Störungen

Werbung
sozialer Rückzug
erkennen oft Grenzen nicht
oder drängen sich auf
Auftreten vor dem 3. Lj.
Sozialverhalten
deuten soz. Situationen anders
Stereotypien
Asperger-Syndrom
Missverständnisse
Impulskontrolle
vom Charakterzug
bis zur Störung
Kommunikation
Information des Umfelds
über Besonderheiten
und Umgang (SCH, E, L)
tw. psychosomatische Reaktionen (Kopf-, Bauchweh, ...)
atypischer
Autismus
oft gute Begabung
Manifestationsalter und/oder
in der Symptomatik
Intelligenzminderung
Epilepsie
kaum Perspektivenwechsel möglich
Wahrnehmungsstörungen
geringe Fähigkeit zur Empathie
Häufige
Überlappungen
wenig Einsicht bei Konflikten
Zurechtweisungen werden
als ungerecht erlebt
auff. soziale Interaktion
Erscheinungsformen
Schwierigkeit bei
nonverbalen Signalen
leicht ärgerbar
auff. Kommunikation
frühkindlicher
Autismus
Tics
Zwangsstörungen
komorbide Störungen
Verhalten
ADHS
organische Syndrome
(fragiles X-Syndrom)
wenig flexibel
rechthaberisch
Wissen über indiv. Störungsbild
Schwierigkeiten in der Sinnerfassung, Semantik
Bereitschaft der Lehrperson
zur Arbeit mit so einem Kind
Koordination im
LehrerInnenteam
tragfähige Schulklasse
räumliche Rückzugsmöglichkeiten
bei intergrativer
Beschulung
Kommunikation
Autismus-Spektrum
Störungen
und Schule
oft Detailorientierung, weniger ganzheitl. Erfassen
unsichere Interpretation sozialer Situationen
je weniger vorgegebene Struktur, umso
schwieriger (Pausen, Schulweg, ...)
soziale Interaktion
einseitige
Interessen,
eigenwillige
Lernstrategien
eventuell zusätzliche
personelle Ressourcen
Coaching durch außen
Häufige
Charakteristika
suchen eigene Denkwege
lassen sich ungern etwas sagen
Problem Standardvorgaben
andere Verarbeitung von Wahrnehmung
Wahrnehmungsproblematik
inhomogenes Begabungsprofil
motorische
Schwierigkeiten
dadurch im Durchschnitt schwächer
Sprachverständnis ist meist
schlechter, als der Test zeigt
geringe Anstregungsbereitschaft, Verweigerung
Gegenteil: Ehrgeiz u. Pedanterie
bei Kindern mit Asperger-Syndrom
Filterproblem bei Reizüberflutung
klare Strukturen helfen
Schreiben, Zeichnen, Werken
Schwarz-Weiß-Schema der Gefühle
schwierige
Beurteilung
Abklärung
Diagnostikergebnisse sind stark
beziehungsabhängig zur/zum TestleiterIn
Verhalten in Einzelsituation nicht
vergleichbar mit Gruppensituation
ASD.mmap - 12.03.2012 - Grafik: Henzinger in Anlehnung an die Broschüre der Autismushilfe Ostschweiz
wenig Frustrationstoleranz u. geringe
Emotionskontrolle
Abneigung gegen
HÜ und Üben
ganz oder gar nicht
heftige Gefühlsäußerungen
für andere oft unverständlich
Wiederholungen unerträglich
wehren sich dagegen
Herunterladen
Explore flashcards