Zellen des Immunsystems - Paul-Ehrlich

Werbung
Tag der offenen Tür 2006
Paul-Ehrlich-Institut
Zellen des Immunsystems
Station 4: Haus 2, EG
Ansprechpersonen: Zoe Waibler, Ulrich Kalinke
Grippe (Influenza), Röteln, Masern, Mumps – ständig ist unser Körper verschiedenen,
zum Teil lebensbedrohlichen Erregern ausgesetzt. Trotzdem werden wir in vielen Fällen
nicht krank. Das Immunsystem des Menschen arbeitet so effizient, dass es die meisten
Infektionen sogar unbemerkt abwehrt.
Wichtige Zellen beim Bekämpfen vieler Erreger sind hoch spezialisierte, sogenannte
Antigen-präsentierende Immunzellen, die im Organismus den eingedrungenen Erreger
für die anderen Immunzellen sichtbar machen. Ohne diese Zellen wäre der Körper des
Menschen für Krankheitserreger blind, könnte sie nicht bekämpfen und würde schließlich
an ihnen zu Grunde gehen. Antigen-präsentierende Zellen zeigen zum Beispiel T-Zellen
das Antigen, gegen das sie aktiv werden sollen. Am Infektionsherd töten T-Zellen dann
die mit dem Erreger infizierten Zellen ab.
An Station 4 können Besucher die hoch spezialisierten Antigen-präsentierenden Zellen
im Mikroskop betrachten. Außerdem zeigen Wissenschaftler, wie sie Vorläufer dieser
Zellen im Labor aus menschlichem Blut gewinnen und reinigen.
Herunterladen
Explore flashcards