JULI 2017

Werbung
Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen
2017
JULI
JULI
Tübingen
SA 01 State of Diebenga
Auf Reisen
swt-Maschinenhalle
19:30
6,50 - 13 Euro
Saal
20:00
6,50 - 20 Euro, Abo W / S1
Werkstatt
20:00
8,50 - 20 Euro, Abo W
LTT-Oben
20:00
7 Euro
BELIEVE TANK
Game-Theater von LTT und NYX
Richtfest
Komödie von Lutz Hübner
Szenen einer Ehe
Schauspiel nach dem Film von Ingmar Bergmann · 19:30 Stückeinführung
GLÜCK? GLÜCK? GLÜCK!
PREMIERE
Eine Reise ins Land der Utopien mit dem LTT-Labor
S0 02 Theatersport
State of Diebenga
DI 04 Impro-Akademie
Monster von Greig · Junges LTT · 14+
20:00 Kepler Gym., Baden-Württembergische Theatertage Ulm
Werkstatt
20:00
5 - 10 Euro
LTT-Oben
20:00
5 Euro
Werkschau der Impro-Akademie mit Volker Quandt
Glück? Glück? Glück!
Eine Reise ins Land der Utopien mit dem LTT-Labor
MI 05 Soul Kitchen
Saal
20:00 - 22:30, eine Pause
8 - 21,50 Euro, Abo W
Werkstatt
20:00 - 21:45
8,50 - 20 Euro, Abo W
LTT-Oben
20:00
5 Euro
Schauspiel mit Live-Musik nach dem Film von Fatih Akin
LETZTE VORSTELLUNG IM LTT
Schauspiel von Konstantin Küspert · UA
Believe Busters
Glück? Glück? Glück!
Eine Reise ins Land der Utopien mit dem LTT-Labor
DO 06 Richtfest
Saal
20:00
6,50 - 20 Euro, Abo W / D
FR 07 Immer wieder barfuß!
Bebenhausen
19:30 - 22:00
12 - 19 Euro
Saal
20:00
6,50 - 20 Euro, Abo W / F
Werkstatt
20:00
8,50 - 20 Euro, Abo W
Komödie von Lutz Hübner · 19:30 Stückeinführung
Generationentheater Zeitsprung · Theater im Kloster Bebenhausen
Richtfest
Komödie von Lutz Hübner
Szenen einer Ehe
Schauspiel nach dem Film von Ingmar Bergmann
SA 08 Lampenfieber
+
Viel gut essen
Stück für einen oder viele von Sibylle Berg
S0 09 Echt jetzt?! Vom Suchen nach der Wahrheit
SCHULTHEATERTAGE
Eigenproduktion · 3. & 4. Klasse Charlottenschule Tübingen-Kilchberg
Auerhaus
SCHULTHEATERTAGE
Eigenproduktion frei nach Bov Bjerg · Theater-AG Eugen-Bolz-Gymnasium Rottenburg
SCHULTHEATERTAGE
Eigenproduktion · Theater AG Gymnasium Gammertingen
No way out? – Auf der Suche nach Zeit
Immer wieder barfuß!
Generationentheater Zeitsprung · Theater im Kloster Bebenhausen
MO 10 Gemüsääh!
SCHULTHEATERTAGE
drei.
SCHULTHEATERTAGE
Du verstehst das immer noch nicht
SCHULTHEATERTAGE
DNA
SCHULTHEATERTAGE
Eigenproduktion · Grundschule auf der Wanne Tübingen
Eigenproduktion · Ellenrieder Gymnasium Konstanz
Eigenproduktion · GMS Wangen im Allgäu
von Dennis Kelly · Theater-AG Wildermuth-Gymnasium Tübingen
DI 11 Eltern!...?!!
SCHULTHEATERTAGE
Eigenproduktion · Theaterfreaks (6. & 7. Klasse) Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Metzingen
Ruf der Wildnis
Abenteuerstück nach dem Roman von Jack London · UA · Junges LTT · 10+
Jetzt schlägt‘s 13!
SCHULTHEATERTAGE
Oder: Was schon immer mal auf der Bühne gesagt werden sollte · Workshoppräsentation
MI 12 Tschick
Theater-Roadmovie nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf · Junges LTT · 14
Abenteuerstück nach dem Roman von Jack London · UA · Junges LTT · 10
Richtfest
Komödie von Lutz Hübner
Szenen einer Ehe
Schauspiel nach dem Film von Ingmar Bergmann
Abenteuerstück nach dem Roman von Jack London · UA · Junges LTT · 10
Richtfest
Komödie von Lutz Hübner
Szenen einer Ehe
Schauspiel nach dem Film von Ingmar Bergmann
EXTRASCHICHT
Late-Night-Comedy mit Henry Braun
SA 15 Ruf der Wildnis
LTT-Oben
18:00
4,50 - 10 Euro, Abo W
Saal
20:00
6,50 - 20 Euro, Abo W / S2
Werkstatt
20:00 - 21:30
8,50 - 20 Euro, Abo W
Abenteuerstück nach dem Roman von Jack London · UA · Junges LTT · 10
+
Richtfest
Komödie von Lutz Hübner
LETZTE VORSTELLUNG
Generationentheater Zeitsprung
S0 16 Die Schöne und das Biest
Werkstatt
16:00 - 17:10
4,50 - 10 Euro, Abo W
Saal
18:00
15 - 20 Euro
Märchenbearbeitung von Anne-Kathrin Klatt · UA · Junges LTT · 6
+
TEDxTübingen 2017
Tübinger Ideen für ein Tübinger Publikum · Gastspiel
MO 17 Die Schöne und das Biest
Werkstatt
11:00 - 12:10
4,50 - 10 Euro
Märchenbearbeitung von Anne-Kathrin Klatt · UA · Junges LTT · 6
+
DI 18 Märchenkrimi
Werkstatt
10:00
geschlossene Vorstellung!
LTT-Oben
10:30
4,50 - 10 Euro
Saal
12:30
Eintritt frei!
LTT-Oben
11:00
4,50 - 10 Euro
Saal
20:00
6,50 - 20 Euro, Abo TF
Werkstatt
20:00
8,50 - 20 Euro, Abo W
LTT-Foyer
22:00 - 22:50
Eintritt frei!
+
Karma? Schicksal? Pech gehabt?
Werkstatt
10:00
4,50 - 10 Euro
Saal
11:30
4,50 - 10 Euro
Werkstatt
17:00
4,50 - 10 Euro
Saal
18:30
4,50 - 10 Euro
LTT-Oben
11:00
4,50 - 10 Euro
Saal
20:00
6,50 - 20 Euro, Abo TD
Werkstatt
20:00
8,50 - 20 Euro
+
FR 14 Ruf der Wildnis
Saal
11:00
4,50 - 10 Euro
Werkstatt
12:30
geschlossene Vorstellung!
Werkstatt
18:00
geschlossene Vorstellung!
Bebenhausen
19:30 - 22:00
12 - 19 Euro
Werkstatt
11:00 - 13:00
4,50 - 10 Euro
+
DO 13 Ruf der Wildnis
Believe Busters von Konstantin Küspert · UA
18:00 Podium Theater, Baden-Württembergische Theatertage Ulm
17:30 Stückeinführung LETZTE VORSTELLUNG
Werkstatt
20:00 - 21:35
4,50 - 11,50 Euro, Abo W
LTT-Oben
20:00 -21:15
6,50 - 13 Euro, Abo W
Komödie vom tjc mit der Band „Thermometer“ (jamclub Musikschule) · UA · Junges LTT · 14
Seifenblasentango
Monster von Greig · Junges LTT · 14+
15:30 Kepler Gym., Baden-Württembergische Theatertage Ulm
Saal
18:00 - 20:30, eine Pause
9 - 20 Euro
swt-Maschinenhalle
19:30
6,50 - 13 Euro
Zwei Schauspiel-Mannschaften improvisieren um die Wette
BELIEVE TANK LETZTER TERMIN
Game-Theater von LTT und NYX
LTT-Oben
11:00 - 11:45
4,50 - 10 Euro
Improvisationstheater von Michael Miensopust · UA · Junges LTT · 6
+
MI 19 Milas Welt
LTT-Oben
11:00 - 12:15
4,50 - 10 Euro
DO 20 Viel gut essen
LTT-Oben
20:00 -21:15
6,50 - 13 Euro, Abo W
FR 21 Herz der Finsternis
Werkstatt
20:00
8,50 - 20 Euro, Abo W
LTT-Oben
20:00 -21:15
6,50 - 13 Euro, Abo W
Schauspiel für ein Mädchen und sein Telefon von Thilo Reffert · UA · Junges LTT · 10+
Stück für einen oder viele von Sibylle Berg
LETZTE VORSTELLUNG
Schauspiel nach der Erzählung von Joseph Conrad
LETZTE VORSTELLUNG
Stück für einen oder viele von Sibylle Berg
Viel gut essen
SA 22 Ewig Jung
Saal
20:00 - 22:00
8 - 21,50 Euro, Abo W
Werkstatt
20:00 - 22:00
8,50 - 20 Euro, Abo W
LETZTE VORSTELLUNG
Ein Songdrama von Erik Gedeon · Im Anschluss Preisverleihung der LTT-Freunde!
LETZTE VORSTELLUNG
Theater-Roadmovie nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf · Junges LTT · 14+
Tschick
DO 27 Immer wieder barfuß!
Bebenhausen
19:30 - 22:00
12 - 19 Euro
S0 30 Immer wieder barfuß!
Bebenhausen
19:30 - 22:00
12 - 19 Euro
Generationentheater Zeitsprung · Theater im Kloster Bebenhausen
Generationentheater Zeitsprung · Theater im Kloster Bebenhausen
Ab dem 31. Juli heißt es auch für das LTT: Die Theaterferien sind da!
Am 16. September eröffnen wir die Spielzeit 17/18 mit einem großen Theaterfest und der Premiere von „Ganz großes Durcheinander“ – einem clownesk-poetischen Theaterabenteuer.
Im Internet können Sie während der Sommerpause Karten bestellen und diese auch gleich ausdrucken – [email protected] Einen schönen Sommer wünscht Ihnen Ihr LTT!
LETZTE VORSTELLUNG
EWIG JUNG
22.7., 20 Uhr, Saal
EWIG JUNG
MICHAEL RUCHTER, JENNIFER KORNPROBST, ANDREAS GUGLIELMETTI, FRANZISKA BEYER
Anzeige_LTT-Freunde:Layout 1 07.04.17 00:35 Se
www.swtue.de/oekostrom
Schnappen Sie sich
jetzt schnell noch
einen der allerletzten Sessel!
Infos: [email protected]
Begeistern ist
einfach.
Wenn man eine gute Kulturförderung erhält.
Foto: Martin Sigmund
www.ksk-tuebingen.de
Kommunaler Interessenverein
Landesbühne Tübingen
Er hat 100 % pure Energie
– auf der Bühne und für das Schminklicht danach.
Ökostrom aus 100 % Wasserkraft
IMPRESSUM
Hrsg. Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen
Intendant Thorsten Weckherlin Verwaltungsdirektorin Teresa Windischbauer
Redaktion Öffentlichkeitsarbeit, Dramaturgie, KBB Gestaltung Theresa Vogler
Fotos Tobias Metz, Martin Sigmund Zeichnung Peter Engel
Druckerei Deile GmbH, 72070 Tübingen Spielzeit 16/17
INFO UND KARTEN landestheater-tuebingen.de
[email protected]
KARTENBÜRO
Tel: 07071 / 15 92 49
Eberhardstraße 6, 72072 Tübingen
VORVERKAUF ÖFFNUNGSZEITEN
Di - Fr 14:00 - 19:00 / Sa 10:00 - 13:00
Der Kartenvorverkauf beginnt mit Erscheinen des
Monatsspielplans. Karten sind vom Umtausch und
von der Rückgabe ausgeschlossen.
Alle Vorverkaufsstellen für das Kulturticket
NeckarAlb finden Sie unter:
landestheater-tuebingen.de/vvk-stellen
ABONNEMENTBÜRO
Tel: 07071 / 15 92 17
[email protected]
ÖFFNUNGSZEITEN
Di & Fr 10:00 - 13:00 / Mi & Do 14:00 - 18:00
TEL. 07071 / 15 92 49
PREISE ABENDSPIELPLAN / JUNGES LTT ab 18 Uhr
PREISE JUNGES LTT bis 18 Uhr
SAAL
1. Platzkategorie 20 Euro / ermäßigt 10 Euro
2. Platzkategorie 17 Euro / ermäßigt 8,50 Euro
3. Platzkategorie 13 Euro / ermäßigt 6,50 Euro
Stehplatz 6 Euro*
Gruppen (ab 10 Personen) im Jungen LTT 8,50 Euro
SAAL
Erwachsene 11,50 Euro
Kinder/Jugendliche 6,50 Euro
Gruppen (ab 10 Personen) 6 Euro
WERKSTATT
1. Platzkategorie 20 Euro / ermäßigt 10 Euro
2. Platzkategorie 17 Euro / ermäßigt 8,50 Euro
Gruppen (ab 10 Personen) im Jungen LTT 8,50 Euro
LTT-OBEN**/ FOYER U.A.
13 Euro / ermäßigt 6,50 Euro
Gruppen (ab 10 Personen) im Jungen LTT 5,50 Euro
WERKSTATT / LTT-OBEN**
Erwachsene 10 Euro
Kinder/Jugendliche 5 Euro
Gruppen (ab 10 Personen) 4,50 Euro
IN ALLEN SPIELSTÄTTEN
Gruppen (ab 10 Personen)
im Abendspielplan 10% Ermäßigung
Premierenzuschlag 2 Euro
Live-Musikzuschlag 1,50 Euro
Forever 27 Live-Musikzuschlag 3,50 Euro
PREISE THEATERSPORT
Saal 20 Euro / ermäßigt 10 Euro
Saal-Balkon 14 Euro / ermäßigt 9 Euro
Stehplatz 6 Euro*
Theatergutscheine sind für alle Preisklassen an
der Kasse erhältlich.
* Stehplatzkarten werden nur angeboten, wenn
die Sitzplätze vollständig verkauft sind.
** Leider ist das LTT-Oben für Rollstuhlfahrer*innen nicht zugänglich.
Die Eintrittskarten gelten am Veranstaltungstag als Fahrschein in der 2. Klasse im gesamten Naldo-Verbundgebiet zur Hinfahrt ab 4 Stunden vor Vorstellungsbeginn und zur Rückfahrt bis Betriebsschluss. Sonderregelung bei Anmeldefahrten; auf der Linie 826/828 nur von/bis Dettenhausen. Eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum LTT in größeren Gruppen zu Hauptverkehrszeiten ist ggf. nur eingeschränkt möglich. Ermäßigungsberechtigt sind Auszubildende,
Teilnehmer*innen des Bundesfreiwilligendienstes, Freiwillige im Sozialen Jahr, Schüler*innen, Studierende, Menschen mit Behinderung ab 50% und Inhaber*innen
der städtischen BonusCard bei Vorlage des Ausweises. Freikarten bekommen Menschen mit Schwerbehinderung (100%), die eine gültige KreisBonusCard besitzen
und in Tübingen wohnen. Der Eintritt für ihre Begleitperson ist ebenfalls frei. TheaterCard 35 Euro: Für eine Person, nicht übertragbar. Gültig für ein Jahr ab Kaufdatum, halbiert die TheaterCard bei allen Vorstellungen in allen Spielstätten den Eintrittspreis (ausgenommen Gastspiele, Theatersport und Sommertheater). SemesterCard 10 Euro: Studierende erhalten mit der SemesterCard noch einmal 50% auf die ermäßigten Preise (ausgenommen Gastspiele, Theatersport und Sommertheater).
Premieren
GLÜCK? GLÜCK? GLÜCK!
LETZTE VORSTELLUNG
VIEL GUT ESSEN
21.7., 20 Uhr, LTT-Oben
Eine Reise ins Land der Utopien mit dem LTT-Labor
Schultheatertage
Repertoire
JETZT SCHLÄGT‘S 13!
Oder: Was schon immer mal auf der Bühne gesagt werden sollte
13. Schultheatertage am LTT vom 8. bis 11. Juli 2017
„Donald Trump, der nächste Präsident der Vereinigten Staaten“ – so lautete eine „Angstschlagzeile“ im letzten Stück des LTT-Labors, das im Juli 2016 Premiere hatte. Damals
noch kaum vorstellbar, heute Realität. Populisten überall auf dem Vormarsch, Schlagzeilen zu Krieg und Hunger, die uns nicht schlafen lassen, der Druck und die Hilflosigkeit
steigen. Wir konsumieren die Schreckensnachrichten, ohne etwas zu ändern. Wir müssen
etwas tun! Aber was?
Das LTT-Labor macht sich auf ins Land der ganz eigenen Utopien, wo die Liebe funktioniert, das Familientreffen nicht eskaliert, das Studium nicht nur aus dem Sammeln von
Credtit Points besteht, wo man sich zuhört, anstatt sich niederzubrüllen und nicht aus
eigener Hilflosigkeit auf Schwächere einschlägt. In das Land, wo Schnee, Regen und
Sturm Spaß machen, wo wir uns verschwenden und glücklich sind.
Wo ist der Haken? Gibt es ein solches Land überhaupt außerhalb unserer Träume? Muss
alles erst zugrunde gehen, damit wir auf den Ruinen endlich tanzen können? Wenn wir
das Elend einfach nur ausblenden, ist es ja immer noch da. Aber, um es mit Robert Jungk
zu sagen: „Vielleicht müssen wir uns gegen unseren Pessimismus neue Möglichkeiten
ausdenken, damit sich etwas ändern kann“. Glück gibt es überall – bestimmt auch hier.
Unter der Überschrift „Jetzt schlägt’s 13!“ zeigen acht Schultheatergruppen verschiedener
Schulformen aus dem Regierungsbezirk Tübingen eigene Inszenierungen, erleben
Workshops und geben sich gegenseitig Feedback.
Alle Gruppen beziehen sich mit ihren Aufführungen auf das Motto: Sie protestieren
gegen bestimmte Zustände oder entwerfen eine Utopie. Sie zeigen Konflikte mit den
Eltern, Gewalt und Gruppenzwang unter Jugendlichen, den Umgang mit zu wenig Zeit,
mit Schuld und Reue.
Das alles sind Themen, die während der vier Tage auf der Bühne spielend, sprechend,
tanzend und singend verhandelt werden. Die Bandbreite reicht von selbst entwickelten
Stücken, Romanbearbeitungen bis hin zur Auseinandersetzung mit einem fertigen
Stücktext. Die Erlebnisse und Erfahrungen aus diesen vier Tagen münden am 11. Juli,
12:30 Uhr, in eine kostenlose öffentliche Workshoppräsentation unter Leitung von
Studierenden der Theaterpädagogik der Theaterakademie Stuttgart.
Mit Nadège Bernard, Lea Brückner, Denisa Drinková, Marcel Dichter, Janik Ettwein,
Martina Gallus, Floria Geißler, Kathrin Haaga, Lucas Herberhold, Sarah Hornung, Sascia Joßberger, Michael Kahl- Adams, Alexandra Konst, Lauren Osthof, Annika Ott,
Thomas Schmidt, Kathrin Schmidts
Spielleitung Miriam Rösch Regieassistenz Aaron König
PREMIERE 1.7., 20 Uhr, LTT-Oben
Weitere Vorstellungen 4. / 5.7.
Kooperationspartner Regierungspräsidium Tübingen,
LAG TheaterPädagogik Reutlingen, VHS Tübingen und der
Theaterakademie Stuttgart
ECHT JETZT?! VOM SUCHEN
NACH DER WAHRHEIT
EXTRASCHICHT
Eigenproduktion · 3. & 4. Klasse
Charlottenschule Tübingen-Kilchberg
Stell dir vor, du sitzt mit anderen Menschen auf
dem Boden einer Höhle. Ihr schaut alle auf die
Rückwand der Höhle, denn Ihr seid gefesselt
und könnt euch nicht herumdrehen. Dass es
einen Höhleneingang gibt, wisst Ihr nicht. Eure
Welt sind die Schatten an der Wand – und nun
kommt jemand, der dich befreien will und
behauptet, dies seien nur die Schatten der
wirklichen Welt! Was würdest du tun? Würdest
du mitgehen?
24 Kinder zwischen 8 und 11 Jahren haben sich
mit Platons Höhlengleichnis beschäftigt und
daraus ein Theaterstück für Zuschauer*innen
ab 8 Jahren entwickelt.
KARMA? SCHICKSAL? PECH GEHABT?
Late-Night-Comedy mit Henry Braun
Den Schauspieler Henry Braun beschäftigen die großen Fragen des Lebens, denn er
muss sich für sein aktuelles Stück mit Religion beschäftigen, wovon er als Ostberliner
allerdings keine Ahnung hat. Aber das kann er natürlich nicht zugeben – und schon gar
nicht gegenüber seiner neuen Flamme, denn er hat eine Frau kennengelernt, die sich
aus Nächstenliebe sozial engagiert. Aber was sagt man dann, wenn man sich nur mit
Theater und Computerspielen auskennt? Und steckt hinter dieser Begegnung vielleicht
ein tieferer Sinn – also alles Vorsehung? Aber wer glaubt denn an so was?
Zusammen mit dem Comedian Helge Thun und dem Regisseur Michael Miensopust hat
Henry Braun eine unglaublich sinnvolle Theater-Comedy entwickelt, die nun als Extraschicht im LTT zu sehen ist.
Spielleitung
Ulrike Tilke / Klassenlehrerin Maike Haim
9.7., 11 Uhr, Saal
HEATER
KADEMIE
TUTTGART
AUERHAUS
Eigenproduktion frei nach Bov Bjerg
Mittel- & Oberstufen-Theater-AG
Eugen-Bolz-Gymnasium Rottenburg
Um seinen Freund Frieder nach einem Selbstmordversuch aus der Klinik zu holen, zieht
Höppner mit ihm in das leerstehende Haus von
Frieders Großvater. Aus einer Hilfeleistung unter
Klassenkameraden wird eine tiefe Freundschaft,
aus einer kleinen WG auf dem Dorf das „Auerhaus“. Neben Frieder und Höppner ziehen auch
ihre Klassenkameraden*innen Cäcilia, Wolfgang,
Henriette und Pauline ein. Gemeinsam steuern
die Sechs auf das Abitur und eine ungewisse Zeit
danach zu. Doch die Zeit im „Auerhaus“ währt
nicht ewig …
Der Schwerpunkt der Auseinandersetzung
mit Bov Bjergs Roman lag auf dem Selbstfindungsprozess von Jugendlichen und ihrer Auseinandersetzung mit der Welt der Erwachsenen.
Bestehende Figuren wurden individuell ausgestaltet und neue Figuren entwickelt.
Spielleitung Anja Marckmann, Peter Herrmann
9.7., 12:30 Uhr, Werkstatt
(geschlossene Vorstellung)
Mit Henry Braun
R Michael Miensopust, Helge Thun D Susanne Schmitt
14.7., LTT-Foyer
Die Extraschicht wird präsentiert von den Stadtwerken Tübingen.
NO WAY OUT? – AUF DER
SUCHE NACH ZEIT
DU VERSTEHST DAS IMMER
NOCH NICHT
Eigenproduktion der Theater AG des
Gymnasiums Gamertingen
Eigenproduktion · GMS Wangen im Allgäu
Samstag. Ein ganz gewöhnliches Seminar zur
verbesserten Nutzung der Zeit. So scheint es
zumindest. Denn die Seminarteilnehmer*innen,
welche unterschiedlicher nicht sein könnten,
geraten in eine vollkommen unerwartete Situation: Was tun mit Zeit, die man eigentlich gar
nicht hat? Auf einmal ist jeder gezwungen, mit
sich selbst und den anderen Teilnehmer*innen
zurechtzukommen.
Spielleitung Petra Wachter
9.7., 18 Uhr, Werkstatt
(geschlossene Vorstellung)
GEMÜSÄÄH!
Eigenproduktion
Grundschule auf der Wanne Tübingen
Wer mag schon Gemüse? Wir nicht! Und so tun
wir alles, um es loszuwerden – und bekommen
Hausarrest. Protest! Ein Plan wird geschmiedet:
Wir fliegen zum Planeten ANTI-MÜSE! Dort leben
die Fleischfresser, die sind ziemlich dick und
doof und entführen ein paar Kinder. Wollen die
uns fressen? Wie befreien wir unsere Freunde?
Kommen wir alle wieder nach Hause? Was essen
wir in Zukunft: Fleisch oder Gemüsääh?
Die 18 Kinder der Klasse 3b haben mit Ihrem
Lehrer das Theaterstück selbst entwickelt.
Spielleitung Ralf Bertscheid
10.7., 10 Uhr, Werkstatt
DREI.
Eigenproduktion
Ellenrieder Gymnasium Konstanz
Zauberflöte, Sommernachtstraum oder Forrest
Gump? Doch eigentlich will jeder nur eins –
seins! Ein Theaterensemble auf der Suche nach
einem Stück. In der Hoffnung, die anderen von
ihrem Favoriten zu überzeugen, stürzen sich alle
in die ZauberSommerGump – kurz „drei.“-Show.
Was zusammenführen soll, reißt Gräben tiefer
und spitzt sich zum Streit zu. Doch Puck spinnt
seine Fäden: Es kommt zu einer Entscheidung,
die zuvor undenkbar war. Zauberflöte, Sommernachtstraum und Forrest Gump zusammen
– ein zuvor undenkbares Unterfangen. Die
14 Schüler*innen der Mittel- und OberstufenTheater-Ag des Ellenrieder Gymnasium entwickelten ihr Stück aus Motiven der drei Vorlagen. Das
Stück spiegelt zudem den Arbeitsprozess wider.
Spielleitung Heike Kienle-Weber
10.7., 11:30 Uhr, Saal
VIEL GUT ESSEN
MARTIN BRINGMANN
BELIEVE BUSTERS
Schauspiel von Konstantin Küspert
Uraufführung
Wir schreiben das Jahr 2017. Ein junger Schwabe
hat eine Zeitmaschine erfunden. Er ist besessen
von der Idee, dass Religion die Ursache für
alles Übel unserer Welt ist: Glaubenskriege,
Selbstmordattentate, Terror und Hass. Deshalb
gründet er die Believe Busters, eine Eingreiftruppe, die zu friedensstiftenden Missionen in
die Vergangenheit aufbricht … „Eine aberwitzige
Premiere, schnell, flott, voller Humor und
Persiflage und bei allem Slapstick dennoch tiefsinnig“ (Schwarzwälder Bote)
Ein Stück mit viel Liebe, Mobbing, Familienehre,
fake News, Fun, unglaublichen Wendungen,
unvorstellbaren Wandlungen, neuen Wegen in
der Wissenschaft … Aber ernsthaft, es geht
auch darum, allen ihren Weg zum Glück zu
gönnen. Auch wenn dieses Glück bedeutet, als
Mann einen Mann zu lieben...also ganz viele
Sachen, die rätselhaft und spannend sind.
Also ganz vielen Sachen, die ziemlich rätselhaft und ziemlich spannend sind. Wer dieses
Stück nicht selbst anschaut, der wird es sicher
nie verstehen.
Mit Kindermann, Kock, Weckerle, Westermeier
R Schroeder B Rustemeyer K Hartmann V Grossien
M Schmidt D Schnabel
5.7., Werkstatt
Letzte Vorstellung im Haus!
Spielleitung Franz Dennemoser
10.7., 17 Uhr, Werkstatt
DNA
Eine Produktion im Rahmen des BELIEVE TANK,
eines Projekts des LTT und des freien Theaterkollektivs NYX, gefördert im Fonds Doppelpass
der Kulturstiftung des Bundes.
von Dennis Kelly · Theater-AG des
Wildermuth-Gymnasium Tübingen
Um zur Gang zu gehören, muss Adam Blätter
essen, es werden Zigaretten auf ihm ausgedrückt, zum Schluss soll er über ein Gitter
balancieren. Adam rutscht ab und stürzt in
einen tiefen Schacht. Ausgeschlossen, dass
er das überlebt hat. Wie kommt die Gruppe da
wieder raus?
Die Theatergruppe des Wildermuth-Gymnasiums
besteht aus 13 Schüler*innen der 10. Klassen.
Mit ihrem neuen Stück hat sie sich den Themen
Gruppenzwang, Gewalt, Schuld und Reue gestellt.
Spielleitung Eva Sauter, Rüdiger Stephan
10.7., 18:30 Uhr, Saal
ELTERN!...?!!
Eigenproduktion
Theaterfreaks (6. &7. Klasse) DietrichBonhoeffer-Gymnasium Metzingen
Eltern nerven. Sie nerven sogar ganz ungemein.
Und ihre Logik, erschließt sich einem einfach
nicht. Davon können 12- und 13-Jährige ein
Lied singen. Eltern handeln nach dem Gegenteilprinzip und wollen immer genau das, was
man selbst gerade nicht will. Warum sind die
so? Und sind die immer schon so gewesen?
In kleinen selbst entwickelten Szenen erforschen
die Schüler*innen die Spezies Eltern, die einem
manchmal (nur manchmal) ähnlicher und
näher ist, als man glaubt.
Spielleitung Jutta Böseke
11.7., 10 Uhr, Werkstatt
(geschlossene Vorstellung)
Co
h
uc
O
B
p
A
o
t
a
ot
nden
i
w
r
e
r
d üb
eate
n
h
u
T
h
eine onat ins 0 Euro
w
h
c
0
–S
im M en für 1
l
a
m
g
– ein rstellun
Vo
– 10 tücke
le S lstätten
– al
ie
le Sp es
l
a
–
Genr
e
l
l
–a
ze
Plät
e
l
l
–a
SOUL KITCHEN
FRANZISKA BEYER
DIE SCHÖNE UND
DAS BIEST
Märchenbearbeitung von Anne-Kathrin Klatt
Uraufführung · 6+ · Junges LTT
Weil er ihr eine Rose mitbringen will, gerät Belles
Vater in die Gefangenschaft eines abscheulichen
Untiers. Um ihn zu befreien, begibt sich die
Schöne auf das Schloss des Ungeheuers. Wider
Erwarten verhält sich das Biest charmant und
zuvorkommend, dennoch lehnt sie seinen Heiratsantrag ab. Erst als es fast zu spät ist, erkennt
Belle, dass nur ihre aufrichtige Liebe das Untier
von einem Fluch erlösen kann. Eine märchenhafte
Mischung aus Schauspiel und Figurentheater.
Mit Berger, Hausner, Laufer R Klatt
B & K Hiltmann FB Müller M Dähn D Schmitt
16. / 17.7., Werkstatt
EWIG JUNG
Ein Songdrama von Erik Gedeon
2066. Das Theater ist geschlossen und dient
hoch betagten Schauspielern als Altersresidenz.
Jeden Abend bricht eine unheimliche Lust am
Leben und Musikmachen aus ihnen heraus. Von
„I love Rock ‘n‘ Roll“ über „Forever young“ bis
„I will survive“ – „Ewig jung“ verbindet mitreißende Pop- und Rockklassiker aus den letzten
Jahrzehnten mit berührendem Schauspiel, Slapstick und schwarzem Humor.
Mit Beyer, Guglielmetti, Kornprobst, Krämer,
Ruchter, Sauer, Schnicke
R & ML Hofmann B & K Busching D Grübmeyer
22.7., Saal, letzte Vorstellung!
Im Anschluss Preisverleihung der LTT-Freunde!
HERZ DER FINSTERNIS
Schauspiel nach der Erzählung
von Joseph Conrad
Eine Reise auf einem Dampfschiff im Kongo,
ins Herz des afrikanischen Kontinents, entpuppt
sich als eine Reise in das eigene Innere, in das
europäische Herz der Finsternis. Joseph Conrads
Erzählung prägt bis heute das europäische
Afrika-Phantasma. Nach „Bilder deiner großen
Liebe“ inszeniert Carina Riedl erneut am LTT
und geht in ihrer Bearbeitung dem kolonialen
Blick auf den schwarzen Kontinent nach.
Mit freundlicher Unterstützung
des Goethe-Instituts Kinshasa
Mit Kock, Ruchter, Sauer, Tille, Zerck
R Riedl B & K Sonntag D Grübmeyer
21.7., Werkstatt, letzte Vorstellung!
IMMER WIEDER BARFUSS
Bunt, frech, ernst, komisch - 20 Jahre
Generationentheater Zeitsprung
Das Jubiläumsstück zeigt Ausschnitte aus
vergangenen Produktionen; „Traumschatten“,
„Mensch, Goethe!“, „Peer Gynt“, „Herrschaftszeiten!“ und weitere Stücke werden lebendig,
neu entdeckt für die Gegenwart. Dabei blicken
die Zuschauer*innen auch hinter die Kulissen
des Theaters: das Ensemble zwischen 8 und 92
Jahren erzählt von Theaterbegeisterung. Ängsten,
Erlebnissen und Wünschen. Ein theatrakes
Kaleidoskop, so vielfältig und spannend wie das
Generationentheater selbst.
Mit Bitzer, Boos, Döbelin, Feifel, Galliardt,
Goth, Pakm, Remppis, Sarraf, Schnitzler,
Schoder, Sturm
R Kröplin B Fuchs K Pautkin M Dähn
7. / 9. / 27. / 30.7., Kloster Bebenhausen
LAMPENFIEBER
Komödie vom tjc mit der Band
„Thermometer“ (jamclub Tübingen)
Uraufführung · 14+· Junges LTT
Bei einem Wettbewerb für ein neues Schulprofil landet die schüchterne Maya per Zufall
in einer Theatergruppe. Immer an der Grenze zum
Scheitern kämpft sie sich durch die Proben und
gegen die Intrigen der anderen Gruppen. Das
neue Stück des tjc erzählt augenzwinkernd
die Geschichte eines Mädchens, das über sich
selbst hinauswächst – musikalisch unterstützt
vom jamclub.
Mit Bachmann, Barbaro, Bogdanski, Bohnacker,
Ehlers, Fernandez Falso, Fetka, Flaig, Freitag,
Fritschle, Füßl, Gerciu, Hammer, Hochgesand,
Idarous, Klaiber, König, Marckmann, Riese,
Saracoglu, Schäfer, Sidhu, Velmeke Band Fischer,
Hesse, Riegger, Rummel, Scheil, Winkler
R & B Ballnus ML Maos, Kolb K Schulze
D Rösch, Schmitt
8.7., Werkstatt
MÄRCHENKRIMI
Improvisationstheater von Michael Miensopust
Uraufführung · 6+· Junges LTT
Was passiert, wenn Dornröschen einfach weiterschläft, weil der Prinz in die falsche Kammer
geführt wird? Wenn der Frosch sich nicht
in einen Prinzen verwandeln kann, weil der
echte Froschkönig entführt wurde? Oder wenn
Schneewittchen eine Allergie gegen Zwerge
hat? Diese und andere Fälle löst der Märchendetektiv Rumpel-Heinz mit großem kriminalistischen Gespür.
Mit Miensopust
R, B & K Miensopust, Schmidt D Schmitt
18.7., LTT-Oben
MILAS WELT
Schauspiel für ein Mädchen und sein Telefon
von Thilo Reffert · Uraufführung · 10+
Ein Städteurlaub in Berlin: Die Eltern sind essen
und die ältere Schwester packt die Neugier auf
die Großstadt. So bleibt Mila abends allein im
Hotel und fängt voller Freude mit ihrem Handy
dutzende Unterhaltungen an. Doch die Flut von
Neuigkeiten wird immer unangenehmer, das
Hotelzimmer unheimlicher und die Eltern sind
nicht zu erreichen. Dafür meldet sich Lara: Es
ist dunkel, nass und kalt, und sie hat keine
Ahnung, wo sie ist. Mila muss ihre große
Schwester retten – doch alles was sie dafür
hat, ist ihr Handy …
Mit Berger, Flade
R G. Pagan B & K Krauß D Schmitt
19.7., LTT-Oben
RICHTFEST
Stück von Lutz Hübner
Mitarbeit Sarah Niemitz
Eine Gruppe von Menschen will den Traum von
einem gemeinsamen Haus verwirklichen: Ein
Akademiker-Ehepaar, ein schwules Paar, ein
junges Elternpaar, eine ältere, alleinstehende
Frau, eine Beamtenfamilie mit pubertierendem
Kind und ein junger, ehrgeiziger Architekt. Sie
alle wollen nur das Beste – und haben sich
bald furchtbar in den Haaren... In Lutz Hübners
2014 uraufgeführten Komödie „Richtfest“ geht
es um eine solche Baugemeinschaft – und um
den Hausbau als gesellschaftliche Utopie eines
Zusammenlebens von verschiedenen Generationen und Lebensentwürfen. Aber was, wenn
dieser Traum aus dem Ruder läuft? Wenn in
der Zweckgemeinschaft Mistrauen aufkommt?
Wenn Geld plötzlich im Mittelpunkt steht? Wie
sieht es dann aus mit der Solidarität?
Mit Dörnemann, Guglielmetti, Kindermann,
Kock, Sauer, Schöfer/Cavic, Sinn, Weckerle,
Weithöner, Westermeier, Zerck/Holzberg
R Jochymski B&K Schmidt D Helmer
1. / 6. / 7. / 13. / 14. / 15.7., Saal
RUF DER WILDNIS
Abenteuerstück nach dem Roman von Jack
London · Uraufführung · 10+ · Junges LTT
Während der Zeit des Goldrausches wird Buck
als Schlittenhund nach Alaska verschleppt, wo
er sich durch Schnee und Kälte kämpfen muss.
Aber er ist zäh, klug und gerissen – und so wird
aus dem freundlichen Haushund immer mehr
ein wildes und gefährliches Tier, das sich in der
feindlichen Umwelt behaupten kann. Nach dem
Tod seines Schlittenführers vertraut Buck ganz
seinen Instinkten und wird zum Anführer eines
Wolfsrudels. „Ruf der Wildnis“ ist ein spannendes Theaterabenteuer über einen tierischen
Überlebenskünstler, der seiner Natur folgt und
so zu guter Letzt sein Glück findet.
Mit Braun, Hausner, Laufer
R Müller B & K Kostecka M Lohmann D Schmitt
11. / 13. / 14. / 15.7., LTT-Oben
SEIFENBLASENTANGO
Generationentheater Zeitsprung
Die Zukunft beginnt mit einem Traum. Fernbusreisen sind en vogue und die Motivationen
für solche Reisen so verschieden wie ihre Teilnehmer*innen. Meistens kommt man auch am
gewünschten Ziel an – aber eben nur meistens.
Eine bunt zusammengewürfelte Reisegesellschaft strandet und hat plötzlich viel mehr als
gewollt miteinander zu tun …
Mit 18 Spieler*innen des Zeitsprung-Ensembles
R Kröplin
15.7., Werkstatt, letzte Vorstellung!
STATE OF DIEBENGA
of Diebenga“ werden Zuschauer*innen zu
Spieler*innen und können sich selbst und
ihre Stadt neu erfinden. Game-Theater ist
eine Verbindung von Theater mit Computer-,
Gesellschafts- und Rollenspielen. Für „State of
Diebenga“ zieht der BELIEVE TANK in die swtMaschinenhalle am Wehr, an einen Ort, der atmosphärisch neue Möglichkeiten schafft.
„State of Diebenga“ ist der Abschluss des
zweijährigen Kooperationsprojekts BELIEVE
TANK, gefördert im Fonds Doppelpass der
KL Grübmeyer, Gühlstorff, Rustemeyer, Schroeder
Mit Bringmann, Ruchter, Tille
1. / 2.7., swt-Maschinenhalle, letzter Termin!
SZENEN EINER EHE
Schauspiel nach dem Film von Ingmar Bergman
Deutsch von Renate Bleibtreu
Johan und Marianne gelten als Musterbeispiel
einer modernen Zweierbeziehung. Aber der
Schein trügt: Johan gesteht der ahnungslosen
Marianne eine Affäre. Es folgen die Scheidung
und der Versuch eines Neuanfangs mit anderen
Partnern und beruflicher Neuorientierung – und
doch suchen beide immer wieder die Nähe
des anderen … Bergmans legendäre TV-Serie
„Szenen einer Ehe“ und der Kinofilm von 1973
handeln von der Sehnsucht, aus eingefahrenen
Beziehungsmustern auszubrechen.
Maik hält sich selbst für den größten Langweiler und Feigling. Da taucht Tschick auf,
in einem geklauten Lada. Es folgt eine wilde
Fahrt ohne Karten und ohne Plan. In bizarren
Landschaften begegnen die beiden Außenseiter gefährlichen, skurrilen, aber auch äußerst
liebenswerten Menschen.
Mit Braun, Flade, Laufer
R Miensopust B & K Brey D Schmitt
12. / 22.7., Werkstatt, letzte Vorstellungen!
VIEL GUT ESSEN
Stück für einen oder viele von Sibylle Berg
Ein Mann im besten Alter kocht ein mehrgängiges Menü für Frau und Sohn. Nur sind die
beiden längst ausgezogen und er ist allein.
Er fühlt sich nicht mehr zuhause in der Welt,
schnippelt Gemüse und schüttet sein Herz aus.
Dabei erhält er Verstärkung durch den „Chor
des gesunden Menschenverstandes“ aus der
berühmt-berüchtigten Mitte der Gesellschaft.
– Sibylle Bergs Stück bringt schamlos und
provokant, komisch, aber auch melancholisch
herzerwärmend die Angst eines modernen Jedermanns vor gesellschaftlichem Abstieg und
Überfremdung auf die Bühne.
Mit Bringmann, Sinn
R Weckherlin B & K Andes D Helmer
8. / 20. / 21.7., LTT-Oben, letzte Vorstellung!
Mit Beyer, Schnicke
R Roos B & K Reuther D Schnabel
1. / 7. / 13. / 14.7., Werkstatt
Extras
SOUL KITCHEN
IMPRO-AKADEMIE
Schauspiel mit Live-Musik nach dem Film von
Fatih Akin · Mitarbeit: Adam Bousdoukos
In der Werkschau mit Volker Quandt zeigen
Workshop-Teilnehmer*innen die Lust am Spiel.
Zinos’ Kneipe läuft nicht, seine Freundin zieht
nach Shanghai, sein Bruder kommt aus dem
Knast, sein exzentrischer neuer Koch verjagt
die Stammgäste und zu allem Überfluss plagt
ihn ein Bandscheibenvorfall … „Soul Kitchen“,
die Filmkomödie von Fatih Akin, erzählt eine
Geschichte von Glückssuchern, für die Erfolg
nicht so wichtig ist – sondern Liebe, Seele,
gutes Essen! Als temporeiche Komödie mit LiveMusik kommt sie nun auf die Bühne des LTT!
4.7., Werkstatt
Mit Beyer, Dörnemann, Guglielmetti, Ruchter,
Sauer, Schupa, Tille, Weithöner, Zerck, Zilelidis
R Günther B & K Fox ML Wockenfuß D Grübmeyer
5.7., Saal
Game-Theater von LTT und NYX
TSCHICK
Zu vielen Dingen haben wir eine klare Haltung.
Was aber wäre, wenn wir uns dieser plötzlich
nicht mehr so sicher sein können? In „State
Theater-Roadmovie nach dem Roman von
Wolfgang Herrndorf · Bühnenfassung
Robert Koall · 14+ · Junges LTT
THEATERSPORT
Zwei Schauspiel-Mannschaften improvisieren
um die Wette. THEATERSPORT™ ist eine
Kooperation des Harlekin Theaters mit dem LTT.
2.7., Saal
TEDXTÜBINGEN 2017
TED ist eine Non-Profit Organisation mit Ursprung
in den USA. Sie hat das Ziel, inspirierende Ideen
zu verbreiten. Diesem Weg folgend, aber lokal und
unabhängig agierend, will TEDxTübingen Menschen in unserer Region eine Bühne geben, um ihre
Ideen mit uns zu teilen. Infos tedxtuebingen.de
16.7., Saal
MILAS WELT
MAGDALENA FLADE, ANGELINA BERGER
Herunterladen