Lepo_März_web -

Werbung
Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen
2016
MÄRZ
MÄRZ
Tübingen
Auf Reisen
MI 02 Theater, Tee und Torte
Treffpunkt LTT-Foyer
17:00 - 19:00
Eintritt frei!
DO 03 Wir lieben und wissen nichts
Werkstatt
20:00 - 21:45
6,50 - 20 Euro, Abo W
LTT-Oben
20:00 - 21:10
6,50 - 13 Euro, Abo W
Fünf-Uhr-Tee mit dem Intendanten Thorsten Weckherlin in seinem Büro
Schauspiel von Moritz Rinke
Am Boden
Schauspiel von George Brant
FR 04 Arsen und Spitzenhäubchen
Kriminalkomödie von Joseph Kesselring
IMPROamSTÜCK
Ein Team improvisiert zu Vorschlägen aus dem Publikum ein ganzes Theaterstück
Offene Bühne der LTT-Freunde
Die LTT-Freunde laden ein!
Kurpraxis Neckarflimmern
NACHTSCHICHT
Erste Hilfe von A bis Zinobitsch · Folge 1: Der Doktor ist da
SA 05 Demian
Die Geschichte von Emil Sinclairs Jugend · Nach dem Roman von Hermann Hesse
Schuld und Sühne
Schauspiel nach dem Roman von Fjodor Dostojewskij · 19:30 Stückeinführung
S0 06 Schuld und Sühne
Nora oder Ein Puppenheim von Ibsen
20:00 Stadthalle, Sigmaringen · 19:30 Stückeinführung
Saal
20:00 - 22:30, eine Pause
6,50 - 20 Euro, Abo KlFr / W
Werkstatt
20:00 - 21:35
8,50 - 20 Euro
LTT-Oben
20:00
Eintritt frei!
LTT-Foyer
22:45
5 Euro / für Besucher*innen
der Abendvorstellung frei
Die blaue Stunde Lesung
17:00 Stadtbibliothek, Reutlingen
Saal
20:00
6,50 - 20 Euro, Abo S2 / W
Werkstatt
20:00
8,50 - 20 Euro, Abo W
Tschick von Herrndorf · Junges LTT · 14
+
19:30 Kurhaus, Isny · 19:00 Stückeinführung
Werkstatt
16:00
8,50 - 20 Euro, Abo W
LTT-Oben
16:00
6,50 - 13 Euro, Abo W
Saal
18:00 - 20:30, eine Pause
9 - 20 Euro
Schauspiel nach dem Roman von Fjodor Dostojewskij
Bilder deiner großen Liebe
Schauspiel nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf
Theatersport
Zwei Schauspiel-Mannschaften improvisieren um die Wette
Nora oder Ein Puppenheim von Ibsen
DI 08 L.T.T. – Der Lehrer-Theater-Treff
Treffpunkt LTT-Foyer
18:00
Eintritt frei!
MI 09 Bilder deiner großen Liebe
LTT-Oben
20:00
6,50 - 13 Euro, Abo W
DO 10 Megafon
96,6 UKW / 97,45 Kabel
19:00 - 20:00
wueste-welle.de
Werkstatt
20:00
10,50 - 22 Euro
Forever 27 von Kondschak · UA
Saal
20:00
8,50 - 22 Euro, Abo P
Die blaue Stunde Lesung
17:00 Stadtbibliothek, Reutlingen
Informationsveranstaltung zu aktuellen Premieren · im Anschluss Probenbesuch
Schauspiel nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf
Das LTT- Magazin auf Radio Wüste Welle
SEIFENBLASENTANGO
PREMIERE
Generationentheater Zeitsprung · im Anschluss Premierenfeier im LTT-Lokal
FR 11 EIN SOMMERNACHTSTRAUM – NUR FÜR VERLIEBTE
PREMIERE
Komödiantisches Liebesdrama von William Shakespeare · Fassung Junges LTT · 13+
im Anschluss Premierenfeier im LTT-Lokal
Palmer – Zur Liebe verdammt fürs Schwabenland
Political von Gernot Grünewald und Kerstin Grübmeyer · UA
SA 12 Wie im Himmel
19:30 Kultur- und Kongresszentrum, Weingarten
20:00 Kongresszentrum, Bietigheim · 19:15 Stückeinführung
Werkstatt
20:00 - 21:40
8,50 - 20 Euro, Abo W
Saal
20:00 - 22:30, eine Pause
8 - 21,50 Euro, Abo W
Werkstatt
20:00 - 21:10
8,50 - 20 Euro, Abo W
Schauspiel mit Musik von Kay Pollak
LETZTE VORSTELLUNG
Schauspiel von Nikolas Hoppe · UA
Nach Korfu
S0 13 Der schöne Fischer
Türkisches Märchen, bearbeitet von Anne-Kathrin Klatt · UA · Junges LTT · 6
+
Werkstatt
16:00 - 17:10
6 - 11,50 Euro, Abo W
Palmer – Zur Liebe verdammt fürs
Schwabenland von Grünewald / Grübmeyer · UA
18:00 Bürgerhaus, Möglingen · 17:30 Stückeinführung
Theatersport
19:30 WLB, Esslingen
MO 14 Der schöne Fischer
Werkstatt
11:00 - 12:10
6 - 11,50 Euro
DI 15 Wie im Himmel
Saal
20:00 - 22:30, eine Pause
8 - 21,50 Euro, Abo W
Werkstatt
20:00
8,50 - 20 Euro, Abo W
Türkisches Märchen, bearbeitet von Anne-Kathrin Klatt · UA · Junges LTT · 6+
Schauspiel mit Musik von Kay Pollak
Seifenblasentango
Generationentheater Zeitsprung
MI 16 Ein Tag wie das Leben
Stück ohne Worte von Michael Miensopust und Anne-Kathrin Klatt · UA · Junges LTT · 4+
LETZTE VORSTELLUNG
Schauspiel nach Johann Wolfgang Goethe · 14+
Reineke Fuchs
DO 17 Ein Tag wie das Leben
Stück ohne Worte von Michael Miensopust und Anne-Kathrin Klatt · UA · Junges LTT · 4+
Wie im Himmel
Schauspiel mit Musik von Kay Pollak
FR 18 Das Nashorn Nobert Nackendick
Erzähltheater von Michael Miensopust nach Michael Ende · UA · Junges LTT · 6+
Ein Sommernachtstraum – Nur für Verliebte
Komödiantisches Liebesdrama von William Shakespeare · Fassung Junges LTT · 13+
Kopf voll, Herz leer!
Projekt des tjc (Theaterjugendclub am LTT) · UA · Junges LTT · 14+
SA 19 Ein (Vor-)Osterspaziergang
BELIEVE TANK
Ein Projekt über Glaubensfragen vom LTT und dem freien Theaterkollektiv NYX e.V.
Ein Sommernachtstraum – Nur für Verliebte
Komödiantisches Liebesdrama von William Shakespeare · Fassung Junges LTT · 13+
Abgesoffen
Schauspiel nach dem Roman von Carlos Eugenio López
NACHTSCHICHT
Musik und Lyrik auf Spanisch und Deutsch
Die Stimme der Worte
S0 20 Palmer – Zur Liebe verdammt fürs Schwabenland
Palmsonntag
Political von Gernot Grünewald und Kerstin Grübmeyer · UA
Störtebekers Sohn
Abenteuer-Erzähltheaterstück von Felix Schmidt · UA · Junges LTT · 8+
Unruhe und Wachtraum – Ein utopisches Konzert
Ernst-Bloch-Chor Tübingen · Premiere · Gastspiel
LTT-Oben
11:00 - 11:45
4,50 - 10 Euro
Werkstatt
20:00 - 21:30
8,50 - 20 Euro, Abo W
Karma? Schicksal? Pech gehabt?
LTT-Oben
11:00 - 11:45
4,50 - 10 Euro
Saal
20:00 - 22:30, eine Pause
8 - 21,50 Euro, Abo W
Karma? Schicksal? Pech gehabt?
Werkstatt
10:00 - 10:40
4,50 - 10 Euro
Saal
20:00
6,50 - 20 Euro, Abo F / W
Werkstatt
20:00 - 20:55
4,50 - 10 Euro, Abo W
Die blaue Stunde Lesung
17:00 Stadtbibliothek, Reutlingen
von Miensopust & Thun · Junges LTT · 14+
10:30 Zehntscheuer, Leinfelden-Echterdingen
Die heilige Johanna der Schlachthöfe
von Brecht · 20:00 Josef-Kohlmaier-Halle, Limburg
von Miensopust & Thun · Junges LTT · 14+
10:30 Lindenhalle, Ehingen
Schuld und Sühne nach Dostojewskij
20:00 Stadttheater, Landsberg
Treffpunkt LTT-Foyer
15:00
Eintritt frei!
Saal
20:00
6,50 - 20 Euro, Abo S1 / W
Werkstatt
20:00 - 21:20
8,50 - 20 Euro, Abo W
LTT-Foyer
22:00
5 Euro / für Besucher*innen
der Abendvorstellung frei
Werkstatt
16:00 - 17:40
8,50 - 20 Euro, Abo W
LTT-Oben
16:00 - 16:55
4,50 - 10 Euro, Abo W
Saal
20:00 - 22:20, eine Pause
6,50 - 20 Euro
In einem tiefen, dunkeln Wald
von Kondschak nach Maar · Junges LTT · 6+
17:00 Planie 22, Reutlingen · Kindertheateroffensive
In einem tiefen, dunkeln Wald
MO 21
von Kondschak nach Maar · Junges LTT · 6+
10:00 Planie 22, Reutlingen · Kindertheateroffensive
Tschick von Herrndorf · Junges LTT · 14
+
19:00 Planie 22, Reutlingen · Kindertheateroffensive
DI 22 Lucky Gans
Tierisch musikalischer Western von Anne-Kathrin Klatt · UA · Junges LTT · 4
+
MI 23 Supertrumpf
+
Arsen und Spitzenhäubchen
Kriminalkomödie von Joseph Kesselring
DO 24 Demian
Die Geschichte von Emil Sinclairs Jugend · Nach dem Roman von Hermann Hesse
Schuld und Sühne
Schauspiel nach dem Roman von Fjodor Dostojewskij
SA 26 Wie im Himmel
Schauspiel mit Musik von Kay Pollak
Tschick
Theater-Roadmovie nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf · Junges LTT · 14+
S0 27 Raus aus dem Haus
Ostersonntag
Entdeckungsreise von Ingeborg von Zadow · Junges LTT · 3
Theatersport
MO 28 Theatersport
Saal
20:00
6,50 - 20 Euro, Abo TD / W
Werkstatt
20:00
8,50 - 20 Euro, Abo W
Saal
20:00 - 22:30, eine Pause
8 - 21,50 Euro, Abo W
Werkstatt
20:00 - 22:00
8,50 - 20 Euro, Abo W
Saal
18:00 - 20:30, eine Pause
9 - 20 Euro
Zwei Schauspiel-Mannschaften improvisieren um die Wette
MI 30 Raus aus dem Haus
+
10:00 Planie 22, Reutlingen · Kindertheateroffensive
LTT-Oben
16:00 - 16:40
4,50 - 10 Euro, Abo W
Saal
18:00 - 20:30, eine Pause
9 - 20 Euro
+
Zwei Schauspiel-Mannschaften improvisieren um die Wette
Ostermontag
Tschick von Herrndorf · Junges LTT · 14
Werkstatt
11:00 - 12:00
4,50 - 10 Euro
Saal
20:00 - 22:30, eine Pause
6,50 - 20 Euro, Abo W
Geschwistergeschichte von Esther Becker · Junges LTT · 10
Gründonnerstag
LTT-Oben
11:00 - 11:40
4,50 - 10 Euro
LTT-Oben
11:00 - 11:40
4,50 - 10 Euro
Saal
20:00
8 - 24 Euro
Entdeckungsreise von Ingeborg von Zadow · Junges LTT · 3
+
Poetry in Motion VI
Das Akasha Tanzensemble der Uni Tübingen · Gastspiel
DO 31 Poetry in Motion VI
Saal
20:00
8 - 24 Euro
LTT-Oben
20:00
6,50 - 13 Euro, Abo W
Das Akasha Tanzensemble der Uni Tübingen · Gastspiel
Bilder deiner großen Liebe
Schauspiel nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf
WIE IM HIMMEL
LUKAS UMLAUFT, PATRICK SCHNICKE, SABINE WEITHÖNER, ANDREAS GUGLIELMETTI, MICHAEL RUCHTER, FRANZISKA BEYER, CAROLIN SCHUPA, MARTIN BRINGMANN, LAURA SAUER
GELD
DARF NICHT
!"#$%&'$()*$
+,,!"#$%&'$(./
0/1.23-
NÖTIG
SEIN …
Kultur braucht Energie!
INFO UND KARTEN
landestheater-tuebingen.de
[email protected]
KARTENBÜRO
Eberhardstraße 6, 72072 Tübingen
VORVERKAUF ÖFFNUNGSZEITEN
Di - Fr 14:00 - 19:00 / Sa 10:00 - 13:00
Der Kartenvorverkauf beginnt mit Erscheinen des
Monatsspielplans. Karten sind vom Umtausch und
von der Rückgabe ausgeschlossen.
Alle Vorverkaufsstellen für das Kulturticket
NeckarAlb finden Sie unter:
landestheater-tuebingen.de/vvk-stellen
ABONNEMENTBÜRO
Tel: 07071 / 15 92 17
[email protected]
ÖFFNUNGSZEITEN
Di & Fr 10:00 - 13:00 / Mi & Do 14:00 - 18:00
Anzeigenplatz!
10 Ausgaben pro Jahr
– INTERESSE?
[email protected]
Kommunaler Interessenverein
Landesbühne Tübingen
Wir wirken mit.
Musik
Theater
Kunst
… außer für diesen
IMPRESSUM
Hrsg. Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen
Intendant Thorsten Weckherlin Verwaltungsdirektorin Teresa Windischbauer
Redaktion Dramaturgie, KBB Gestaltung Theresa Vogler
Foto David Graeter, Martin Sigmund Zeichnung Peter Engel
Druckerei Deile GmbH, 72070 Tübingen Spielzeit 15/16
TEL. 07071 / 931 31 49
PREISE ABENDSPIELPLAN / JUNGES LTT ab 18 Uhr
PREISE JUNGES LTT bis 18 Uhr / TJC
SAAL
1. Platzkategorie 20 Euro / ermäßigt 10 Euro
2. Platzkategorie 17 Euro / ermäßigt 8,50 Euro
3. Platzkategorie 13 Euro / ermäßigt 6,50 Euro
Stehplatz 6 Euro*
Gruppen (ab 10 Personen) im Jungen LTT 8,50 Euro
SAAL
Erwachsene 11,50 Euro
Kinder/Jugendliche 6,50 Euro
Gruppen (ab 10 Personen) 6 Euro
WERKSTATT
1. Platzkategorie 20 Euro / ermäßigt 10 Euro
2. Platzkategorie 17 Euro / ermäßigt 8,50 Euro
Gruppen (ab 10 Personen) im Jungen LTT 8,50 Euro
LTT-OBEN**/ FOYER U.A.
13 Euro / ermäßigt 6,50 Euro
Gruppen (ab 10 Personen) im Jungen LTT 5,50 Euro
WERKSTATT / LTT-OBEN**
Erwachsene 10 Euro
Kinder/Jugendliche 5 Euro
Gruppen (ab 10 Personen) 4,50 Euro
IN ALLEN SPIELSTÄTTEN
Gruppen (ab 10 Personen)
im Abendspielplan 10% Ermäßigung
Premierenzuschlag 2 Euro
Live-Musikzuschlag 1,50 Euro
NACHTSCHICHT
5 Euro
Für Besucher*innen der Abendvorstellung Eintritt
frei!
PREISE THEATERSPORT
Saal 20 Euro / ermäßigt 10 Euro
Saal-Balkon 14 Euro / ermäßigt 9 Euro
Stehplatz 6 Euro*
* Stehplatzkarten werden nur angeboten, wenn
die Sitzplätze vollständig verkauft sind.
** Leider ist das LTT-Oben für Rollstuhlfahrer*innen nicht zugänglich.
Theatergutscheine sind für alle Preisklassen an
der Kasse erhältlich.
Die Eintrittskarten gelten am Veranstaltungstag als Fahrschein in der 2. Klasse im gesamten Naldo-Verbundgebiet zur Hinfahrt ab 4 Stunden vor Vorstellungsbeginn und zur Rückfahrt bis Betriebsschluss. Sonderregelung bei Anmeldefahrten; auf der Linie 826/828 nur von/bis Dettenhausen. Ermäßigungsberechtigt
sind Auszubildende, Teilnehmer*innen des Bundesfreiwilligendienstes, Freiwillige im Sozialen Jahr, Schüler*innen, Studierende, Menschen mit Behinderung ab
50% und Inhaber*innen der städtischen BonusCard bei Vorlage des Ausweises. Freikarten bekommen Menschen mit Schwerbehinderung (100%), die eine
gültige KreisBonusCard besitzen und in Tübingen wohnen. Der Eintritt für ihre Begleitperson ist ebenfalls frei. Eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum LTT in
größeren Gruppen zu Hauptverkehrszeiten ist ggf. nur eingeschränkt möglich. TheaterCard 35 Euro: Für eine Person, nicht übertragbar. Gültig für ein Jahr ab Kaufdatum, halbiert die TheaterCard bei allen Vorstellungen in allen Spielstätten den Eintrittspreis (ausgenommen Gastspiele, Theatersport und Sommertheater). SemesterCard 10 Euro: Studierende erhalten mit der SemesterCard noch einmal 50% auf die ermäßigten Preise (Gastspiele und Sonderveranstaltungen sind ausgenommen).
Premieren
EIN SOMMERNACHTSTRAUM
– NUR FÜR VERLIEBTE
Komödiantisches Liebesdrama von William Shakespeare
Deutsch von August Wilhelm Schlegel · Fassung Junges LTT · 13+
Nach dem Willen ihres Vaters soll Hermia Demetrius heiraten, andernfalls droht ihr
der Tod oder ein Leben im Kloster. Da sie aber Lysander liebt, flieht sie mit ihm in den
Wald. Demetrius erfährt von dieser Flucht und verfolgt das Paar voller Eifersucht. Ihm
wiederum folgt Helena, die ihn noch immer liebt, obwohl er sie für Hermia verlassen
hat. Im nächtlichen Wald treffen alle vier auf den listigen Kobold Puck, der mit seiner
Zauberkraft kräftig für Verwirrung sorgt, aus Freunden Feinde macht, und die Paare
so lange durcheinander wirbelt, bis die richtigen zusammen kommen. Ende gut, alles
gut – oder war alles nur ein Traum?
Bei dieser Klassikerbearbeitung wird sich das Junge LTT ganz auf die beiden jungen
Liebespaare aus Shakespeares „Sommernachtstraum“ konzentrieren. Ihre Geschichte,
die Geschichte einer ersten Liebe mit all ihren Verheißungen und all ihren Katastrophen,
hat auch nach über 400 Jahren nichts an Aktualität verloren. Ein turbulentes Gefühlschaos aus dem Jahr 1595/96 – erzählt für junge und jung gebliebene Zuschauer*innen
von heute.
Mit Magdalena Flade, Stefanie Klimkait; Henry Braun, Rupert Hausner, Andreas Laufer
Regie Michael Miensopust Bühne & Kostüme Vesna Hiltmann Musik Christian Dähn
Choreographische Mitarbeit Alexandra Mahnke Dramaturgie Susanne Schmitt
PREMIERE 11.3., 20:00 Uhr, Saal, im Anschluss Premierenfeier im LTT-Lokal
Weitere Vorstellungen 18. / 19.3.
NACHTSCHICHT
THEATER, TEE UND TORTE
Fünf-Uhr-Tee mit dem Intendanten in seinem Büro
Die Nachtschicht ist der etwas andere Abend ohne Theaterzwang, manchmal auch
ohne Niveau, aber immer handgemacht, originell und für alle, die am selben Abend im
Theater waren, auch kostenlos. Alle anderen sind mit 5 Euro dabei!
Die Nachtschicht wird präsentiert von den Stadtwerken Tübingen.
Von 17 bis 19 Uhr heißt es Platz nehmen auf den Stühlen im Büro von Thorsten Weckherlin.
Bei Tee und Gebäck plaudern die Gäste und der LTT-Chef über das Leben, das Theater und
die Produktionen. Jeder ist eingeladen, alles zu fragen, was ihm unter den Nägeln brennt.
KURPRAXIS NECKARFLIMMERN
2.3., 17:00 Uhr, Treffpunkt LTT-Foyer, Eintritt frei!
Voranmeldung nötig Tel. 07071 / 15 92 12 oder [email protected]
Erste Hilfe von A bis Zinobitsch – Folge 1: Der Doktor ist da
Nach dem Erfolg der LTT-hauseigenen Seifenoper „Herz in den Seilen“ in der vergangenen
Spielzeit liefern die Autoren Tobias Bernhardt und Tobias Schindler nun nach: Frauenarzt
Doktor Zinobitsch, der eigentlich am Ende der vorherigen Soap verstarb, bittet nun zur
Sprechstunde – und erfreut sich an einer besonderen Mitarbeiterin, denn seine neue Arzthelferin ist niemand anderes als die lispelnde Ex-Hure Melissa.
Zahlreiche LTT-Ensemblemitglieder bevölkern die kleine Foyerbühne zum Seifenoper-Start.
Da gibt es nur eins: Dabei sein ist alles!
Repertoire
ABGESOFFEN
Schauspiel nach dem Roman
von Carlos Eugenio López
Fr., 4.3., 22:45 Uhr, LTT-Foyer
Zwei spanische Auftragskiller ertränken nordafrikanische Immigranten in Badewannen voller
Salzwasser und fahren die Leichen dann nach
Gibraltar, um sie im Meer zu entsorgen. Dabei
reden und reden und reden sie. Über Gott und
die Welt, Alexander den Großen, Frauen, Fußball und ihre seltsame Arbeit. „Abgesoffen“
ist ein bitterbös-komischer Kommentar zu den
mörderischen Konsequenzen der Festung Europa.
„Ein starkes Stück in einer starken Version mit
sehr präsenten Schauspielern.“ (Schwäbisches
Tagblatt)
DIE STIMME DER WORTE
Man sagt, wenn das Schweigen herrscht, ist die Stimme der Worte zu hören. Die Gedichte
von Pablo Aparicio Castillo beschwören das Leben, die Traurigkeit, die Leidenschaft und
die Liebe als Grundlage der Existenz. Dieser musikalisch-literarische Abend bietet Lyrik
in zwei Sprachen – spanisch und deutsch – und dazu hausgemachte Musik von heiterer
Melancholie und mitreißender Ekstase.
Pablo Aparicio Castillo lebt in Tübingen und arbeitet als Dozent an der Uni Heidelberg.
Sa., 19.3., 22:00 Uhr, LTT-Foyer
SEIFENBLASEN
Generationentheater Zeitsprung
Die Zukunft beginnt mit einem Traum. Fernbusreisen sind en vogue und die Motivationen für solche Reisen so verschieden wie ihre Teilnehmer*innen. Meistens kommt
man auch am gewünschten Ziel an – aber eben nur meistens. Eine bunt zusammengewürfelte Reisegesellschaft strandet und hat plötzlich viel mehr als gewollt miteinander zu tun. Erinnerungen werden ausgebreitet, Vorurteile treffen aufeinander,
Konflikte und Sehnsüchte brechen auf.
Für manch einen wird die Situation unangenehm eng – doch in Gedanken sieht man
sich ja bald weiterziehen. Dieses Nebeneinander endet abrupt mit einem unerwarteten
Ereignis … Zart wie Seifenblasen entstehen Annäherungen, schillern oder zerplatzen
Träume.
Mit 18 Spieler*innen des Zeitsprung-Ensembles
Regie Helga Kröplin Regieassistenz Sandra Sarraf Bühne Martin Fuchs Musik Anselm
Schulin Choreographische Mitarbeit Carol Woodhead
PREMIERE 10.3., 20:00 Uhr, Werkstatt, im Anschluss Premierenfeier im LTT-Lokal
Weitere Vorstellung 15.3.
Mit Kock, Zerck
R Helmer B & K Anthony D Grübmeyer
19.3., Werkstatt
BELIEVE TANK
AM BODEN
Schauspiel von George Brant
Ein Projekt über Glaubensfragen vom LTT
und dem freien Theaterkollektiv NYX e.V.
Weil sie ein Kind bekommt, wird eine junge, unerschrockene Kampfpilotin der US Airforce zum
Einsatz an einer Kampfdrohne versetzt. Auf einer
Airbase in der Wüste Nevadas sitzt die Pilotin,
ferngesteuert von den „Leuten im Kopfhörer“, und
tötet per Joystick. Tagsüber ist sie im Krieg, abends
ist sie Frau und Mutter – bis sich die beiden
Realitäten in ihrer Wahrnehmung überkreuzen …
„Am Boden“ ist ein politisch hochaktueller
Monolog. „Das aktuelle Stück zum Thema Drohne
schlechthin.“ (Schwäbisches Tagblatt).
EIN (VOR-)OSTERSPAZIERGANG
In der Karwoche kurz vor Ostern möchten wir auf einem Spaziergang durch Tübingen
Orte entdecken, in denen Glaube praktiziert wird, und Menschen kennenlernen, die uns
ihren Glauben näherbringen. Welche Rituale, welche Regeln gibt es eigentlich in den
unterschiedlichen Religionen? Wie „benutzt“ man die veschiedenen religiösen Räume?
Warum sitzt man in einigen Gotteshäusern, während man in anderen steht oder kniet?
Und überhaupt die Regeln: Verstecke ich mich hinter einer Zeremonie oder sind Rituale
gemeinschaftsbildend? Definiere ich meinen Glauben über die Einhaltung von Ritualen
und Regeln? Oder sind das alles überholte Symbole?
Mit Sauer
R Bernhardt D Helmer
3.3., LTT-Oben
19.3., 15:00 Uhr, Treffpunkt LTT-Foyer, Eintritt frei!
Mehr Informationen unter
landestheater-tuebingen.de/kooperationen
BELIEVE TANK wird gefördert im Fonds Doppelpass der
WIR LIEBEN UND WISSEN NICHTS
PATRICK SCHNICKE, FRANZISKA BEYER
ARSEN UND
SPITZENHÄUBCHEN
Kriminalkomödie von Joseph Kesselring
Eine total verrückte Familie: Die beiden liebenswürdigen Schwestern Abby und Martha Brewster
vergiften in schöner Regelmäßigkeit einsame
Herren, die bei ihnen Unterkunft suchen, mit
einem Glas Holunderwein und einer Prise Arsen.
Ihr Neffe Mortimer kommt dem mörderischen
Treiben seiner Tanten zwar auf die Schliche,
doch sein Krisenmanagement entgleitet ihm
zusehends … „Eine bestgelaunt-schräge Version des Krimikomödien-Klassikers, konsequent
durchgedreht und bemerkenswert akrobatisch.“
(Schwäbisches Tagblatt)
Mit Beyer, Maier, Schupa; Guglielmetti, Kock,
Ruchter, Schnicke, Umlauft, Tille, Zerck
R Marusch B & K Hercher D Helmer
4. / 23.3., Saal
BILDER DEINER
GROSSEN LIEBE
DAS NASHORN NORBERT
NACKENDICK
Erzähltheater von Michael Miensopust
nach Michael Ende · Uraufführung · 6+
Junges LTT
Das Nashorn Norbert Nackendick ist ein griesgrämiger Koloss und durch sein selbstsüchtiges
Verhalten macht er sich immer mehr Feinde. Die
anderen Tiere schließen sich zusammen und
proben den Aufstand, treten dann aber doch lieber die Flucht an. Nur der clevere Vogel Karlchen
Klammerzeh, der weder Furcht noch Respekt
hat, entdeckt die schwache Stelle des Nashorns:
die Eitelkeit.
Von & mit Miensopust
18.3., Werkstatt
DEMIAN
Die Geschichte von Emil Sinclairs Jugend
Nach dem gleichnamigen Roman von
Hermann Hesse, für die Bühne bearbeitet von
Dominik Günther und Stefan Schnabel
Emil Sinclair ist auf der Suche nach sich selbst.
Seine Jugend erlebt er als eine albtraumhafte
Zeit, bis Demian in sein Leben tritt, dem Emils
Seele ein offenes Buch zu sein scheint. Demian
eröffnet Sinclair immer wieder neue Möglichkeiten im Umgang mit der eigenen Zerrissenheit. Erst mit dem beginnenden Ersten Weltkrieg
trennen sich die Wege der beiden Freunde.
Mit Kornprobst; Guglielmetti, Kock, Umlauft,
Zerck R Günther B & K Fox M Dittrich D Schnabel
5. / 24.3., Saal
DER SCHÖNE FISCHER
EIN TAG WIE DAS LEBEN
KOPF VOLL, HERZ LEER!
NINA UND PAUL
REINEKE FUCHS
Stück ohne Worte von
Michael Miensopust & Anne-Kathrin Klatt
Uraufführung · 4+ · Junges LTT
Projekt des tjc (Theaterjugendclub am LTT)
Uraufführung · 14+ · Junges LTT
Klassenzimmerstück von Thilo Reffert
nach seinem gleichnamigen Kinderbuch
Uraufführung · 10+ · Junges LTT
Schauspiel nach Johann Wolfgang Goethe · 14+
Ein clowneskes altes Paar hängt Wäsche auf.
Ein eingespieltes Ritual für die Beiden. Schon
seit vielen Jahren leben und arbeiten sie
zusammen, Tag für Tag. Irgendwo am Meer.
Die Musik trägt sie aus ihrem Alltag davon. Sie
erinnern sich an wunderbare Zeiten, an große
Gefühle und werden dabei wieder jung. Sie
spielen und tanzen – und erleben eine poetische
und humorvolle Reise durch ihr ganzes Leben.
Mit Flade; Hausner
R, B & K Miensopust C Klatt M Dähn D Schmitt
16. / 17.3., LTT-Oben
GESCHICHTEN AUS DER
QUASSELTASCHE
Mit Böhler, Erle, Fetka, Gorenflo, Hochgesand,
Jährig, Schlinke, Sidhu, Wysocki; Baur, Steinfort
R & B Ballnus K Schulze D Schmitt
18.3., Werkstatt
LUCKY GANS
Mobile Produktion für Kindergärten
von Anne-Kathrin Klatt
Uraufführung · 3+ · Junges LTT
Tierisch musikalischer Western
von Anne-Kathrin Klatt
Uraufführung · 4+ · Junges LTT
In ihrer knallgelben Quasseltasche bewahrt Mia
viele schöne, witzige und verrückte Wörter auf.
Die Quasseltasche ist ihr Wortschatz. Und weil
die Wörter den ganzen Tag nur spielen wollen,
erfindet sie mit ihnen die wundersamsten
Quatschgeschichten.
Einer Horde von Gänsen geht es gut, denn sie
leben auf der Farm „Gans’n’Rosa“ der Geschwister Rosanna und Pepe. Doch plötzlich
scharrt es an der Tür. Es ist Django, der Fuchs,
ein durchtriebener Geselle. Er ist auf der
Suche nach Gänsen, denn er hat gehört, dass
es hier welche geben soll, zart und lecker …
Die Gänse sind in großer Gefahr, aber Lucky,
die kleinste Gans, hat eine mutige Idee!
Mit Flade R, B & K Klatt D Schmitt
Infos, Termine & Preise Tobias Ballnus
Tel. 07071 / 15 92 52 oder
[email protected]
KARMA? SCHICKSAL?
PECH GEHABT?
Türkisches Märchen, für die Bühne bearbeitet
von Anne-Kathrin Klatt · Uraufführung · 6+
Junges LTT
Theater-Comedy-Solo
von Michael Miensopust & Helge Thun
Uraufführung · 14+ · Junges LTT
Isa bricht aus und läuft los, weg von Ärzten und
Pflegern. Vielleicht ist Isa verrückt. Rückhaltlos
schmeißt sie sich ins Leben, begegnet Tieren
und Menschen, von denen manche Idioten sind.
Keinem kann man trauen – außer sich selbst:
„Der Abgrund zerrt an mir. Aber ich bin stärker.“
„Bilder deiner großen Liebe“ ist der letzte,
unvollendete Roman von Wolfgang Herrndorf
(1965 – 2013), in dem er das Mädchen aus seinem erfolgreichen Jugendroman „Tschick“ noch
einmal auf die Reise schickt.
Die Tochter des Sultans verliebt sich in einen
jungen Fischer. Bei der Heirat muss sie versprechen, ihm niemals seine ärmliche Herkunft vorzuwerfen – als es dennoch passiert, verstummt
er schlagartig und verschwindet noch in derselben Nacht. Die Sultanstochter sucht ihren Mann
überall, aber nur wenn es ihr gelingt, ihn wieder
zum Sprechen zu bringen, darf sie mit ihm nach
Hause zurückkehren. „Voll von herrlich aberwitzigen Einfällen, an denen man sich kaum
sattsehen kann – und eine Verbeugung vor der
Kunst des Erzählens.“ (Schwäbisches Tagblatt)
Es geht um die ganz großen Fragen. Fragen wie:
Was soll das Ganze? Steckt da irgendein tieferer
Sinn dahinter? Und wenn ja – was ist meine
Aufgabe? Antworten gibt es viele. Aber welche
stimmt? Kann man das überhaupt feststellen?
Oder ist das alles nur eine Glaubensfrage?
Glauben ist ja schön und gut – wenn man dran
glaubt. Auf der Grundlage von Gesprächen mit
Jugendlichen ist ein Theatersolo über Sinn- und
Glaubensfragen entstehen, das Erzähltheater
und der Stand-up-Comedy vereint.
Mit Maier, Sauer; Kindermann
R Riedl B & K Sonntag D Grübmeyer, Helmer
6. / 9. / 31.3., LTT-Oben
Mit Klimkait; Braun, Can, Hausner, Laufer
R & K Klatt B Slowik M Can D Schmitt
13. / 14.3., Werkstatt
Schauspiel nach dem Roman von Wolfgang
Herrndorf · Theaterfassung von Robert Koall
Am Anfang ist noch alles Spiel, Neugier,
Interesse und Lust. Wachsen wollen, wissen
wollen. Doch die Anforderungen steigen. Wir
müssen uns immer mehr anstrengen, werden
abgefüllt und vollgestopft, keine Atempause.
Wir können nicht mehr. In seiner neuen Produktion zeigt der tjc in eindrucksvollen Bildern
zum Thema Leistungsdruck in der Schule, wie
aus Spiel und Freude Arbeit, Anstrengung und
Erschöpfung werden können.
Mit Braun
R & K Miensopust R & C Thun D Schmitt
Infos, Termine & Preise Tobias Ballnus
Tel. 07071 / 15 92 52 oder
[email protected]
Mit Klimkait; Hausner
R Klatt B & K Sill M Dähn D Schmitt
22.3., LTT-Oben
NACH KORFU
Schauspiel von Nikolas Hoppe · Uraufführung
Zwei Häuser, zwei Generationen, nebeneinander.
Und plötzlich ist alles anders: Kathrin will weg,
neu anfangen, die Koffer sind gepackt. Ihr Mann
Jörg und ihre Eltern sind überfordert und hilflos.
Was ist hier eigentlich los? „Nach Korfu“ ist ein
sensibles, atmosphärisch dichtes Kammerspiel
über die schwierige Balance zwischen der Verantwortung gegenüber der eigenen Familie und
dem Recht auf ein selbstbestimmtes Leben.
„Gute Regie und famose Schauspieler. Ein
Gewinn!“ (Schwäbisches Tagblatt)
Mit Kornprobst, Maier; Sinn, Westermeier
R Schäfer B & K Bischoff D Grübmeyer
12.3., Werkstatt, letzte Vorstellung!
Nina und Paul gehen in eine Klasse, aber
bisher haben sie nie miteinander gesprochen,
außer in Englisch. Am letzten Schultag vor
den großen Ferien entschließt sich Paul, Nina
endlich anzusprechen. Ein großartiges, unvergessliches Abenteuer beginnt, bei dem die
beiden richtige Freunde werden – und vielleicht
sogar mehr als nur Freunde.
Mit Klimkait; Braun
v
R Weidner K Lelic D Schmitt
Infos, Termine & Preise Tobias Ballnus
Tel. 07071 / 15 92 52 oder
[email protected]
PALMER – ZUR LIEBE
VERDAMMT FÜRS
SCHWABENLAND
Political von Gernot Grünewald
und Kerstin Grübmeyer · Uraufführung
Helmut Palmer war Querdenker, Aktionist,
Bürgerrechtler, Obsthändler, Einzelkämpfer und
vielleicht der erste „Wutbürger“. Im Political
verkörpern vier Schauspieler mit Puppen Helmut
Palmer und erzählen singend seinen leidenschaftlichen Lebensmonolog.
„Schaurig-schön sticht ein kluger Blick von
außen ins schwäbische Herz.“ (nachtkritik.de)
Mit Sauer; Schnicke, Umlauft, Westermeier
R Grünewald B & K Köpke M Dittrich
D Grübmeyer PT Effmert
11. / 20.3., Werkstatt
RAUS AUS DEM HAUS
Entdeckungsreise
von Ingeborg von Zadow · 3+ · Junges LTT
Raus gehen? Lieber erstmal nur gucken. Vorsichtig wagen sich die Zwei schließlich doch
nach draußen. Sie begegnen großen und kleinen Tieren, erleben Abenteuer und entdecken,
dass es da draußen noch viel, viel mehr zu
sehen gibt. Diese kleine und doch ganz große
Geschichte erzählt vom Verlauf eines einzigen
Tages, vom Hinausgehen und vom wieder
Heimkehren – kurz: vom Leben.
Mit Hausner, Laufer
R Pagan B & K Hinz D Schmitt
27. / 30.3., LTT-Oben
Wir kommen auch direkt in den Kindergarten!
Reineke, der schlaue Fuchs, schlägt stets
den Mächtigeren, Größeren und Stärkeren ein
Schnippchen, legt sie aufs Kreuz und entgeht
dennoch ihrer Rache. Der eitle und machtgierige
Löwe, der selbstsüchtige Wolf, der fresssüchtige
Bär oder der ängstliche Hase – alle fürchten den
listigen Fuchs. Der charmante Verbrecher Reineke
entlarvt mit seinen Tricks die Doppelmoral der
Gesellschaft und bringt deren offizielle Wahrheit
ins Wanken. „Die Inszenierung lebt von den fabelhaften Schauspielern, den originellen Masken
und Kostümen und den zum Teil aberwitzigen
Action-Szenen.“ (Reutlinger Nachrichten)
Mit Weithöner; Kindermann, Kock, Ruchter,
Zerck R Hertweck B & K Thiele D Grübmeyer
16.3., Werkstatt, letzte Vorstellung!
SCHULD UND SÜHNE
Schauspiel nach dem Roman von
Fjodor Dostojewskij, für die Bühne bearbeitet
von Gernot Grünewald und Kerstin Grübmeyer
Deutsch von Swetlana Geier
Raskolnikow ist besessen von der Idee, dass
sich außergewöhnliche Menschen selbst ihre
Gesetze geben und Verbrechen begehen dürfen.
Er tötet eine alte Pfandleiherin, weil ihr Leben
in seinen Augen nichts wert ist. Obwohl er ein
perfektes Verbrechen begangen hat, scheint
der Staatsanwalt ihn längst durchschaut zu
haben. Getrieben von Ängsten und Größenwahn irrt Raskolnikow durch St. Petersburg.
Regie bei dieser Adaption von Dostojewskis
Meisterwerk führt Gernot Grünewald, dessen
Inszenierung „Palmer – Zur Liebe verdammt
fürs Schwabenland“ 2015 für den Deutschen
Theaterpreis DER FAUST nominiert wurde.
Mit Beyer, Schupa; Bringmann, Ruchter, Tille,
Westermeier
R Grünewald B & K Köpke M Dittrich MB Mähler
D Grübmeyer
5. / 6. / 24.3., Werkstatt
STÖRTEBEKERS SOHN
Abenteuer-Erzähltheaterstück von
Felix Schmidt · Uraufführung · 8+
Junges LTT
An einem langweiligen Abend vor dem Fernseher wird das Sofa plötzlich zum Piratenschiff, die Lampe zum Ausguck, der Teppich
zur stürmischen Ostsee und ein Junge
zum wilden Piraten Klaus Störtebeker. Ein
wagemutiger und ehrenhafter Held, der mit
spannenden Verfolgungsjagden und riskanten
Kaperungen für die Gerechtigkeit kämpft –
und vielleicht auch gegen die eigene Flaute im
Wohnzimmer.
Mit Braun
R, B & K Schmidt D Miensopust, Schmitt
20.3., LTT-Oben
SUPERTRUMPF
Geschwistergeschichte von Esther Becker · 10+
Junges LTT
Nach drei Monaten bei den Klappergestellen
in der Magersuchtsklinik kommt Lous große
Schwester Maya wieder nach Hause. Nichts
ist mehr selbstverständlich. Wie viel Rücksicht
muss Lou nehmen? Und was ist, wenn alles
wieder von vorne losgeht? Misstrauisch nähern
sich bei beiden Schwestern langsam wieder
an. Pointiert und differenziert wirft das preisgekrönte Stück „Supertrumpf“ einen ungewöhnlichen Blick auf das Thema Magersucht.
Die Krankheit steht dabei zwar im Mittelpunkt,
übernimmt aber nicht die Hauptrolle.
Mit Flade, Klimkait; Braun, Laufer
R Schneider-Bast B & K Hiltmann D Schmitt
23.3., Werkstatt
TSCHICK
Kraft der Musik, die Menschen in ihrer Seele
berührt.
Mit Beyer, Sauer, Schupa, Weithöner; Bringmann,
Guglielmetti, Kindermann, Ruchter, Schnicke,
Tille, Umlauft und einem Chor aus Tübinger
Bürger*innen
R Roos B & K Ackermann ML Schlichter
D Schnabel
12. / 15. / 17. / 26.3., Saal
WIR LIEBEN UND WISSEN
NICHTS
Schauspiel von Moritz Rinke
Durch einen Wohnungstausch prallen der
nervöse Computerfreak Roman und seine Frau
Magdalena, eine Tiertherapeutin, auf den weltfremden Kulturwissenschaftler Sebastian und
seine erfolgreiche Freundin Hannah, die Atemkurse für Banker gibt. Ein Stück über Lebensentwürfe, Lebenslügen und die Schwierigkeit,
einander wirklich zu kennen. „Ein schwungvoll
böses Gruppenbild mit einer Prise Melancholie
und Hoffnung.“ (GEA)
Mit Beyer, Kornprobst; Ruchter, Schnicke
R Roos B & K Scior D Helmer
3.3., ab sofort immer in der Werkstatt
Theater-Roadmovie nach dem Roman von
Wolfgang Herrndorf · Bühnenfassung
Robert Koall · 14+ · Junges LTT
Maik hält sich selbst für den größten Langweiler und Feigling, der deshalb kein Glück
bei den Mädchen hat. Da taucht Tschick auf,
in einem geklauten Lada. Zuerst wollen die
beiden noch Richtung Walachei, aber schon
bald fahren sie einfach drauflos – eine wilde
Fahrt ohne Karten und ohne Plan. In bizarren
Landschaften begegnen die beiden Außenseiter gefährlichen, skurrilen, aber auch äußerst
liebenswerten Menschen.
Mit Flade; Braun, Laufer
R Miensopust B & K Brey D Schmitt
26.3., Werkstatt
WIE IM HIMMEL
Schauspiel mit Musik von Kay Pollak
Nach einem Zusammenbruch steigt der Stardirigent Daniel Daréus aus dem Musikgeschäft
aus und zieht sich in sein Heimatdorf zurück.
Dort übernimmt er den Kirchenchor und wagt
ein Experiment, das durch eine neue Art des
gemeinsamen Singens das Leben der Menschen verändert. Doch bald ist er einigen ein
Dorn im Auge … Eine Geschichte über die
Extras
THEATERSPORT
Zwei Schauspieler-Mannschaften improvisieren um die Wette. THEATERSPORT™ ist eine
Kooperation des Harlekin Theaters mit dem LTT.
6. / 27. / 28.3., Saal
IMPRO AM STÜCK
Welt und so geht es um große Aufbrüche, gesellschaftliche Veränderungen und geschichtliche
Manifestationen utopischer Gedanken, aber
auch um alltägliche, konkrete Utopien jedes
Einzelnen. Internationale Stücke zu gelungener
Solidarität, Frieden und der Befreiung der
Menschen aus politischen und ökonomischen
Zwängen sind zu hören wie auch Lieder über
gescheiterte oder destruktive Utopien. Ein
großer Teil des Abends besteht aus neuen
Texten und Kompositionen, die speziell für
dieses Programm geschrieben wurden: So
widmet sich die Chorleiterin Anne Tübinger
unter anderem komplexen Vertonungen und
experimentellen Klangräumen zu Bloch-Texten,
befreundete Musiker wie Günter Sopper und
Bernhard Mohl vertonten Texte von Chormitgliedern, Jakob Nacken und Dieter Koller
schufen Liedtexte für das Programm.
Leitung Anne Tübinger
Instrumental-Solisten Dorothea Tübinger (Sax),
Joni Tauscher (Git), Bland Malla (Piano)
20.3., Saal
POETRY IN MOTION VI
Das Akasha Tanzensemble der Uni Tübingen
Schon zum sechsten Mal lädt das Akasha
Tanzensemble – Vorführgruppe des HSP der
Uni Tübingen unter Leitung von Inge Seefluth –
nun zur „Poetry in Motion“ ein. Die erfolgreiche
Reihe wird mit neuen eigenen Choreografien
und solchen des amerikanischen Choreografen
Joe Alegado fortgesetzt und auch dieses Mal
bereichern wieder professionelle internationale
Gäste das Programm: Lucia Drábková aus Prag
faszinierte das Tübinger Publikum bereits im
vergangenen Jahr, ebenso die Japanerin Mami
Kawabata und Erin A. Kirk aus England. Neu
dabei ist die slowenische Tänzerin Ursa Rupnik
mit ihrem Solo „Lost“. Der Abend steht unter der
künstlerischen Leitung von Inge Seefluth.
30. / 31.3., Saal
Sechs Theatersportler versuchen an einem
Abend, ein in sich geschlossenes, abendfüllendes Theaterstück zu improvisieren!
4.3., Werkstatt
UNRUHE UND WACHTRAUM
EIN UTOPISCHES KONZERT
Ernst-Bloch-Chor Tübingen · Premiere
Mit zentralen Begriffen aus Blochs Philosophie
über die Utopie hat der Chor sein neuestes
Programm überschrieben: Schon immer sehnen
sich Menschen nach einer besseren, gerechteren
PALMER – ZUR LIEBE VERDAMMT FÜRS SCHWABENLAND
RAPHAEL WESTERMEIER
Herunterladen
Explore flashcards