Die Nachfrage zählt - IHK Heilbronn-Franken

Werbung
SERVICE + I NFO
NAC H F O LG E
B EWE RTU N GSM ETH O D E N
AUS DER PRAXIS
Ertragswertverfahren
Ein symbolischer Euro ist als Übernahmesumme
bei Nachfolgeregelungen selten
Bild: EU
Unternehmensbewertung
DiscountedCash-Flow-Methode
Die Nachfrage zählt
”Wie viel kostet meine
Firma?“ Bei Nachfolgeregelungen wird die Unternehmensbewertung gern
unterschätzt. Hierzu ein
paar Anhaltspunkte:
JÜRGEN BECKER
Eine rechtlich verbindliche
Methode für die Unternehmensbewertung gibt es nicht. Im Laufe
der Zeit wurden jedoch unterschiedliche Wege als sinnvoll herausgestellt. Das Problem: Während der Unternehmer, der sein
Lebenswerk verkauft, einen möglichst hohen Preis dafür wünscht,
denkt der Erwerber genau umgekehrt – er möchte möglichst
wenig bezahlen.
Beide Parteien kommen daher
häufig zu unterschiedlichen Werten. Trotzdem: Einen objektiven
Unternehmenswert gibt es in der
ANZEIGEN
Telefon (0 71 35) 95 13-13
48
w.news /
NOVEMBER 2004
Bei Sachverständigengutachten
in Deutschland Standard. Im
Vordergrund steht die Ertragskraft des Unternehmens, auch
in der Zukunft. Gewinne werden
auf den Bewertungszeitpunkt
abdiskontiert. Heraus kommt
aber nur ein Näherungswert,
da der Zinsfuß für die Diskontierung nicht feststeht und sich
zukünftige Gewinne nicht vorhersehen lassen.
Praxis nicht. Ein Unternehmen
ist somit in der Regel soviel wert,
wie dafür bezahlt wird. Der Kaufpreis muss letztendlich für das
Unternehmen nachhaltig finanzierbar sein; denn nicht wenige
Unternehmenszusammenbrüche
nach der Übernahme sind auf
einen zu hohen Kaufpreis zurückzuführen.
Des Weiteren sichert der Verkaufserlös meist die Altersversorgung des Übergebers ab. Nicht
zuletzt hängt der erzielbare Preis
für ein Unternehmen vom Verhandlungsgeschick der Beteiligten ab.
K O N TA K T
Jürgen Becker
Telefon (0 71 31) 96 77-316
E-Mail becker@
heilbronn.ihk.de
Dieses international häufig
angewendete Verfahren funktioniert wie das Ertragswertverfahren, allerdings dient als
Berechnungsgrundlage der
Cash-Flow und nicht der Gewinn.
Substanzwertverfahren
Basis ist der Wert der Vermögensteile im Unternehmen.
Nicht bilanzierungsfähige Werte
wie Mitarbeiter-Know-how oder
Kundenstamm werden als
Firmenwert hinzugerechnet.
Die Ertragskraft des Unternehmens bleibt unberücksichtigt.
Stuttgarter Verfahren
Diese steuerliche Bewertungsmethode berücksichtigt sowohl
den bilanziellen Substanzwert
als auch vergangene Gewinne.
Wegen der Rückorientierung ist
diese Methode für einen Verkauf
weniger geeignet.
Herunterladen
Random flashcards
lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten