Glossar

Werbung
Startseite » Glossar
Glossar
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9
M
Magnetfeld
Raumgebiet, in dem jedem Punkt eine magnetische Feldstärke zugeordnet ist. Magnetfelder sind an das Vorhandensein bewegter
elektrischer Ladung oder schnell veränderlicher elektrischer Felder gebunden. Magnetische Felder treten in der Umgebung von
stromdurchflossenen Leitern und Dauermagneten auf. Verursacht wird das Magnetfeld der Dauermagnete letzten Endes durch die
inneratomaren Ströme der sich bewegenden Elektronen. Diese Ströme entsprechen den amperschen Kreisströmen. Die Stärke und
die Richtung des Magnetfeldes wird durch den Vektor der magnetischen Feldstärke gekennzeichnet.
Magnetische Induktion
Die Magnetische Induktion B gibt an, wie groß die Kraft F ist, die auf einen mit dem Strom I durchflossenen Leiter der Länge l wirkt,
der senkrecht zu den Feldlinien steht.
Magnetischer Kreis
Eine in sich geschlossene Anordnung zur weitgehenden Führung und Bündelung des magnetischen Flusses, mit dem Ziel, eine
hohe magnetische Flußdichte zu erreichen. Der magnetische Kreis besteht aus Stoffen hoher Permeabilität und kann
gegebenenfalls auch einen oder mehrere schmale Luftspalte enthalten. Bei guter Bündelung des Flusses kann der außerhalb des
magnetischen Kreises verlaufende Fluß, der Streufluß, meist vernachlässigt werden, so daß mit einem über den magnetischen Kreis
konstanten Fluß gerechnet werden kann.
Eine besondere Bedeutung hat der magnetische Kreis im Elektromagneten zur Erzeugung hoher magnetischer Felder im Luftspalt
zwischen den Polkonturen.
Um den Magnetisierungsstrom klein zu halten, besteht der magnetische Kreis weitgehendst aus ferromagnetischem Material.
Ausnahme ist der Luftspalt bei elektromagnetischen Betätigungsgeräten, bei denen der magnetische Kreis ein stillstehendes und ein
bewegliches Konstruktionsteil enthält.
Magnetkreis
Die Komponenten Spule, Spulenjoch, Ankerführungsrohr und Anker stellen den Magnetkreis dar. Hierbei wirkt das durch die
bestromte Spule erzeugte Magnetfeld auf den Anker. Das Magnetfeld in axialer Richtung innerhalb der Spule ist von besonderer
Bedeutung. Die analytische Beschreibung des Magnetkreises folgt der Bedingung „div B = 0“ und dem Energiesatz „H = B/(µ · µ0)“.
Die erste Bedingung sagt verbal, daß der magnetische Fluß, der eine Spule verläßt, auch wieder in sie hineintreten muß. Die zweite
Bedingung besagt, daß, wenn innerhalb einer Spule ein Material mit entsprechend hoher magnetischer Permeabilität (µ) genutzt
wird, die Feldstärke H im Anker kleiner ist als im Luftspalt. Daraus folgt automatisch, daß Arbeitsluftspalte generell bei Auslegung
von Magnetkreisen minimiert werden sollten.
Medientrennung
Trennung des Mediums bzw. des Mediumsweges vom Vorsteuerraum bzw. Plungerraum bei Ventilen.
Membrane
Elastomeres Verschlußorgan, welches den Ventilsitz öffnet oder verschließt.
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten