Charakterisierung von Bakterien

advertisement
Bakterien – Freund oder Feind?
Bakterien sind nicht nur Auslöser von Krankheiten oder Bestandteile von probiotischen Joghurtsorten, sondern sie
sind auch wichtige Forschungsobjekte und spielen eine tragende Rolle in der Entwicklung der modernen Biotechnologie.
In unseren Experimenten werden Bakterien mikroskopisch oder anhand ihrer morphologischen und biochemischen
Eigenschaften charakterisiert. Mit Antibiotika-Gruppen, die in der Medizin bei der Bekämpfung von bakteriellen
Infektionen verwendet werden, führen wir einen Resistenz- und Empfindlichkeitstest durch.
Kultivierung der Bakterien
Wachstumskurve
1
Eine mit Bakterien beimpfte Lösung wird
bei 37°C inkubiert. Daraus wird in bestimmten Abständen ein kleines Volumen
entnommen.
Beimpfte
Lösung
Photometrische Messung
Extinktion
Schüttel-Inkubator
2
Die Trübung wird photometrisch gemessen.
Mit den gemessenen Werten kann danach
eine Wachstumskurve erstellt werden.
Zeit
Zwischen den Probenentnahmen besteht die
Möglichkeit, Bakterien zu färben und zu
mikroskopieren
Mikroskopieren
und/oder
kleine Experimente zur Charakterisierung
von Bakterien durchzuführen.
I: Unterscheidung gram+/gramII: Oxidase-/Katalase-Test
III: Assimilations-Reaktionen/Testsystem
Hinweis: III erst nach 24h auswertbar
Identifizieren
I
II
III
Für 3 und 4 werden Bakterienkulturen
angeimpft.
Steriles Arbeiten
Antibiotika-Tests
3
200
100
50
10
1
Auswertung
A
P
Tr
4
R
Te
0,1
Die minimale Hemmkonzentration eines
Antibiotikums für verschiedene Bakterien
wird ermittelt.
In einem weiteren Test wird die Empfindlichkeit von Bakterien für verschiedene
Antibiotika-Gruppen ermittelt.
Anhand der Hemmhöfe können die Tests 3
und 4 am nächsten Tag ausgewertet
werden.
S
Stand: 21.11.2007
Herunterladen