Medienservice: 14064: Pillen, Pulver, Salben

Werbung
Arbeitsblätter mit Lösungen zur DVD 14064
PILLEN, PULVER, SALBEN –
PHARMAZIE UND PHARMAKOLOGIE
Vom Kräutergarten zur Gentechnologie –
die Geschichte der Arzneimittel
Arbeitsblätter mit Lösungen zur DVD 14064
51 Minuten, Produktionsjahr 2012
Inhaltsverzeichnis
1. Arbeitsblätter........................................................................................................................... 4
1.1. Arbeitsblatt 1: Geschichte der Pharmazie und Qualitätssicherung von Arzneien .............. 4
1.2. Arbeitsblatt 2: TCM - Traditionelle chinesische Medizin............................................................ 6
1.3. Arbeitsblatt 3: Forschung und Entwicklung von Medikamenten ............................................ 7
1.4. Arbeitsblatt 4: Medizinische Versorgung weltweit ..................................................................... 8
2. Lösungen zu den Arbeitsblättern ............................................................................................ 9
2.1. Lösungen zu Arbeitsblatt 1:
Geschichte der Pharmazie und Qualitätssicherung von Arzneien .......................................... 9
2.2. Lösungen zu Arbeitsblatt 2: TCM - Traditionelle chinesische Medizin ................................ 10
2.3. Lösungen zu Arbeitsblatt 3: Forschung und Entwicklung von Medikamenten ................. 11
2.4. Lösungen zu Arbeitsblatt 4: Medizinische Versorgung weltweit .......................................... 11
-3-
1. Arbeitsblätter
1.1. Arbeitsblatt 1: Geschichte der Pharmazie und Qualitätssicherung von Arzneien
1.
Wann begann das Zeitalter der modernen Pharmazie und wer begründete es?
2.
Welche bahnbrechende Methode führte William Thomas Green Morton durch?
3.
Nenne Einsatzbereiche der Pharmazie in der Medizin!
4.
Welche Funktionen hat ein Narkosemittel?
5.
Welche Zukunftsperspektive hat die Pharmazie heute?
6.
Welches Ziel hat die individualisierte Medizin?
-4-
7.
Wo wird in Zukunft vermehrt die Gentechnik Einzug halten?
8.
Welche Aufgaben haben Apotheken in der heutigen Zeit?
9.
Was besagt die „Medizinalordnung“ aus dem Jahre 1241?
10. Welche Gefahr besteht, wenn Medikamente aus dem Internet bezogen werden?
11. Welche Aufgabe hat die Medizinmarktaufsicht in Österreich?
12. Welche Aufgabe hat die European Medicines Agency?
13. Auf welchen drei Säulen beruht die Kontrolle von Pharmazeutika?
-5-
1.2. Arbeitsblatt 2: TCM - Traditionelle chinesische Medizin
1.
Worauf basiert die chinesische Medizin?
2.
Was bietet eine traditionelle chinesische Apotheke?
3.
Welche drei Balancen sind in der chinesischen Medizin wichtig um gesund zu bleiben?
4.
Welche Aufgabe haben Medikamente in der chinesischen Medizin?
-6-
1.3. Arbeitsblatt 3: Forschung und Entwicklung von Medikamenten
1.
Wofür erhielt Alexander Fleming 1945 den Nobelpreis für Medizin?
2.
Wann und wo erfolgte die Zulassung der ersten Antibabypille?
3.
Welche medizinischen Errungenschaften gab es im 20. Jahrhundert?
4.
An der Entwicklung von Medikamenten zur Behandlung welcher Krankheiten arbeitet die
internationale Forschung derzeit sehr intensiv?
5.
Was wird in einer klinischen Medikamentenstudie gemacht?
6.
Wie lange dauert die Entwicklungszeit eines Medikaments im Schnitt?
-7-
1.4. Arbeitsblatt 4: Medizinische Versorgung weltweit
1.
Welche humanitäre Aktion startete die Organisation Ärzte ohne Grenzen?
2.
Was sind Generika und worin liegt ihr Vorteil?
3.
Wie sieht das Medikament der Zukunft aus?
-8-
2. Lösungen zu den Arbeitsblättern
2.1. Lösungen zu Arbeitsblatt 1: Geschichte der Pharmazie und Qualitätssicherung von
Arzneien
1.
Wann begann das Zeitalter der modernen Pharmazie und wer begründete es?
Das Zeitalter der modernen Pharmazie begann am 16. Oktober 1846, der Begründer war
William Thomas Green Morton.
2.
Welche bahnbrechende Methode führte William Thomas Green Morton durch?
Er ließ einen Patienten Äther einatmen. Dadurch schlief der Patient während der Operation.
3.
Nenne Einsatzbereiche der Pharmazie in der Medizin.
Medikamente und Narkose.
4.
Welche Funktionen hat ein Narkosemittel?
Ein Narkosemittel ist ein Schlaf- und Schmerzmittel und ein Mittel zur Erschlaffung der
Muskulatur.
5.
Welche Zukunftsperspektive hat die Pharmazie heute?
Eine Zukunftsperspektive der Pharmazie ist die individualisierte Medizin, das heißt, jeder
Patient bekommt eine genetische Testung. Daran angepasst wird ein individuelles Medikament verabreicht.
6.
Welches Ziel hat die individualisierte Medizin?
Das Ziel der individualisierten Medizin ist es, den PatientInnen raschere Hilfe zukommen
zu lassen und Nebenwirkungen der Medikamente auszuschalten.
7.
Wo wird in Zukunft vermehrt die Gentechnik Einzug halten?
Die Gentechnik wird in den Bereichen individualisierte Medizin, Krebsforschung und
Stammzellentherapie Einzug halten.
8.
Welche Aufgaben haben Apotheken in der heutigen Zeit?
Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln, persönliches Gespräch mit KundInnen,
Zubereitung von Arzneien nach den persönlichen Bedürfnissen der KundInnen, Abstimmung der Anwendung der Arzneien mit den KundInnen, Verkauf nicht verschreibungspflichtiger Gesundheitsartikel, Bereitschaftsdienst in der Nacht und am Wochenende.
9.
Was besagt die „Medizinalordnung“ aus dem Jahre 1241?
Es ist ein Sicherheitssystem: Der, welcher verschreibt, darf nicht produzieren, und jener,
welcher produziert, darf nicht verschreiben.
-9-
10. Welche Gefahr besteht, wenn Medikamente aus dem Internet bezogen werden?
Medikamente, die im Internet bestellt werden sind oft ohne Wirkstoffe, manchmal sogar
gesundheitsgefährdend.
11. Welche Aufgabe hat die Medizinmarktaufsicht in Österreich?
Ihr obliegt die Prüfung und Zulassung sämtlicher im Handel befindlicher Medikamente.
Getestet wird dabei sowohl die Wirksamkeit als auch die Qualität in der Herstellung.
12. Welche Aufgabe hat die European Medicines Agency?
Sie ist zuständig für die Überprüfung aller für die Europäische Union entwickelten
Arzneimittel. Die Medizinmarktaufsicht in Österreich arbeitet eng mit der European
Medicines Agency zusammen.
13. Auf welchen drei Säulen beruht die Kontrolle von Pharmazeutika?
Die Kontrolle von Pharmazeutika beruht auf den Säulen Herstellungsqualität, Klinische
Studien und Sicherheit.
2.2. Lösungen zu Arbeitsblatt 2: TCM Traditionelle chinesische Medizin
1.
Worauf basiert die chinesische Medizin?
Die chinesische Medizin beruht auf einer jahrtausendealten Tradition, die ständig weiterentwickelt wurde.
2.
Was bietet eine traditionelle chinesische Apotheke?
Eine traditionelle chinesische Apotheke bietet Arzneimittel und ärztliche Konsultation.
3.
Welche drei Balancen sind in der chinesischen Medizin wichtig um gesund zu bleiben?
Die Balance zwischen Leben und Natur, die Balance zwischen Leben und Gesellschaft und
die Balance der Körperorgane.
4.
Welche Aufgabe haben Medikamente in der chinesischen Medizin?
Sie helfen die natürlichen Kräfte des Körpers wiederherzustellen und die Funktionen der
Körperorgane zu regulieren. Die Medikamente behandeln den Menschen.
- 10 -
2.3. Lösungen zu Arbeitsblatt 3: Forschung und Entwicklung von Medikamenten
1.
Wofür erhielt Alexander Fleming 1945 den Nobelpreis für Medizin?
Alexander Fleming erhielt für die Entdeckung des Penizillins, des ersten Antibiotikums,
den Nobelpreis für Medizin.
2.
Wann und wo erfolgte die Zulassung der ersten Antibabypille?
Die Zulassung der ersten Antibabypille erfolgte am 23. Juni 1960 in den USA.
3.
Welche medizinischen Errungenschaften gab es im 20. Jahrhundert?
Die Entdeckung des Penizillins, die Zulassung der Antibabypille, die chemische Synthese
von Insulin.
4.
An der Entwicklung von Medikamenten zur Behandlung welcher Krankheiten arbeitet die
internationale Forschung derzeit sehr intensiv?
Die internationale Forschung arbeitet an der Entwicklung von Medikamenten gegen HerzKreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Alzheimer und Krebs.
5.
Was wird in einer klinischen Medikamentenstudie gemacht?
Neue Medikamente werden an Patienten getestet bevor sie zugelassen werden. Es wird
geprüft, ob ein Medikament besser wirkt als die alten, oder ob es weniger Nebenwirkungen hat.
6.
Wie lange dauert die Entwicklungszeit eines Medikaments im Schnitt?
Die Entwicklungszeit eines Medikaments beträgt ungefähr zehn Jahre.
2.4. Lösungen zu Arbeitsblatt 4: Medizinische Versorgung weltweit
1.
Welche humanitäre Aktion startete die Organisation Ärzte ohne Grenzen?
In Regionen mit kaum vorhandener medizinischer Betreuung wird versucht die Versorgung mit notwendigen Medikamenten sicherzustellen.
2.
Was sind Generika und worin liegt ihr Vorteil?
Generika sind Kopien von anerkannten Arzneimitteln deren Patentschutz abgelaufen ist.
Sie enthalten die gleichen Wirkstoffe in der gleichen Konzentration wie ihre Vorbildmedikamente. Sie sind aber kostengünstiger. So haben auch hochentwickelte Länder eine
Möglichkeit die hohen Kosten medizinischer Versorgung in den Griff zu bekommen.
3.
Wie sieht das Medikament der Zukunft aus?
Das Medikament der Zukunft ist ein hochkomplexes Produkt für die individualisierte
Medizin.
- 11 -
Medieninhaber und Herausgeber:
BUNDESMINISTERIUM FÜR
UNTERRICHT, KUNST UND KULTUR
Medienservice
1014 Wien, Minoritenplatz 5
Tel. 01/53 120-4829, Fax: 01/53 120-4848
E-Mail: [email protected]
Ausgearbeitet von:
Mag. Eva Bulwa
Download unter:
http://www.bmukk.gv.at/schulen/service/mes/specials.xml
Bestellungen:
AMEDIA Servicebüro
1140 Wien, Sturzgasse 1a
Tel. 01/982 13 22, Fax: 01/982 13 22-311
E-Mail: [email protected]
Verlags- und Herstellungsort: Wien
Herunterladen
Explore flashcards