DOC - Europa.eu

Werbung
IP/07/330
Brüssel, den 15. März 2007
Zwölf Erfinder für den wichtigsten europäischen
Innovationspreis nominiert
Heute wurden zwölf europäische Erfinder für die am 18. April 2007 zum
zweiten Mal vergebenen Auszeichnungen für Europäische Erfinder des
Jahres nominiert. Die Finalisten für diesen von der EU-Kommission und dem
Europäischen Patentamt (EPA) ins Leben gerufenen Preis wurden von einer
unabhängigen internationalen Jury für die vier Kategorien Industrie,
KMU/Forschung, Erfinder aus nichteuropäischen Ländern und Ehrung des
Lebenswerkes ausgewählt. Pro Kategorie wird ein Finalist bei einer am
18. April 2007 in München stattfindenden Gala von EU-Kommissar Günter
Verheugen und EPA-Präsident Alain Pompidou mit der Auszeichnung für
Europäische Erfinder des Jahres geehrt.
Dazu meinte der für Unternehmen und Industriepolitik zuständige Kommissionsvizepräsident Verheugen: „Die erfolgreichen Erfindungen der Finalisten haben
Europa technologisch und wirtschaftlich gestärkt und weltweit neue Maßstäbe auf
dem Gebiet der Technologie gesetzt. Ohne technologischen Fortschritt können wir
mit unseren Hauptkonkurrenten nicht mithalten. Wir sollten darauf stolz sein, dass in
der EU einige der brilliantesten Erfinder arbeiten. Die Innovationslücke zwischen der
EU und den USA wird zwar immer kleiner, wir sollten uns aber nicht in falscher
Sicherheit wiegen. Ich appelliere an die europäische Industrie und die politischen
Entscheidungsträger sich weiterhin für Innovation einzusetzen. Sie ist und bleibt ein
ganz wesentlicher Wachstumsfaktor für unsere Wirtschaft.“
Mit den Preisen werden Erfinder und Innovationen ausgezeichnet, die einen
entscheidenden und dauerhaften Beitrag zur technischen Entwicklung innerhalb und
außerhalb Europas leisten und damit die wirtschaftliche Position Europas festigen.
Die Bandbreite der Erfindungen reicht von einem Patent, das die Funktionsweise
von Herzschrittmachern revolutioniert und zur Rettung tausender Leben beigetragen
hat, über biologisch abbaubare Kunststoffe aus pflanzlicher Stärke bis hin zur einer
Innovation, bei der die Sensorphysik eine entscheidende Rolle spielt. Da
Erfindungen häufig das Ergebnis von Teamarbeit sind, befinden sich unter den
Nominierten sowohl Teams als auch Einzelpersonen.
Die Auszeichnungen für Europäische Erfinder des Jahres sind aufgrund ihrer
geografischen Dimension und des Auswahlverfahrens einzigartig. Bei ihren
Nominierungen konnte die Jury auf das Fachwissen der 3 500 Patentprüfer des EPA
zurückgreifen. Sie befasste sich mit Erfindungen, die in Europa patentiert und
zwischen 1992 und 2001 erfolgreich vermarktet wurden. Zwölf davon wurden von
der neunköpfigen Jury nominiert. Schließlich vergibt die Jury an vier Finalisten die
Auszeichnungen für Europäische Erfinder des Jahres.
Weitere Informationen zu den Auszeichnungen für Europäische Erfinder des Jahres
2007 sind abrufbar unter: www.european-inventor.org
Die Nominierten für den "European Inventor of the Year 2007", nach
Kategorien:
Industrie
Name
Organisation Stadt/Land
Malcom Begemann
Willem Boute
Marijn van Gemert
Deam Corp.
www.europeaninventor.org/index.php?mid=62
Prof. Hans Meixner
Dr. Randolf Mock
Siemens AG
www.europeaninventor.org/index.php?mid=72
Dr. Franz Lärmer
Robert Bosch
Andrea Urban
GmbH
www.europeaninventor.org/index.php?mid=61
Innovation
Herzschrittmacher
mit automatischer
Amsterdam, Anpassung an
Niederlande den
Tagesrhythmus
Patienten
Piezo-Direkteinspritzung: optiMünchen,
mierte KraftstoffDeutschland zufuhr für
Fahrzeugmotoren
Stuttgart,
"Bosch-Prozess",
Deutschland, revolutionierte die
Herstellung von
Mikro-Strukturen
bei Sensoren v.a.
für Sicherheitstechnik in
Kraftfahr-zeugen
Kleine und mittlere Unternehmen
Name
Organisation
Stadt/Land
Håkan Lans
www.europeaninventor.org/index.
php?mid=64
GP & C Systems
International AB
Saltsjöbaden,
Schweden
Prof. Karlheinz
Schmidt
www.europeaninventor.org/index.
php?mid=63
Dr. Catia Bastioli
Vittorio Bellotti
Luciano del
Giudice
Roberto Lombi
www.europeaninventor.org/index.
php?mid=65
Gomaringen,
Deutschland
Novamont S.p.a.
Novara,
Italien
2
Innovation
STDMA Data Link zur
exakten Positionsbestimmung von
Flugzeugen und
Schiffen
Gewebe-Engineering
Biologisch abbau-bare
Kunststoffe auf der
Basis von
wasserunlöslicher
Stärke
Nicht-europäische Länder
Name
Prof. Shuji
Nakamura
www.europeaninventor.org/index.
php?mid=67
Shigeo Nakanishi
Iwao Yamanaka
www.europeaninventor.org/index.
php?mid=68
Dr. Joseph P.
Vacca
Katharine Holloway
Bruce D. Dorsey
Randall W.
Hungate
James P. Guare
www.europeaninventor.org/index.
php?mid=66
Organisation
Stadt/Land
Innovation
University of
Califonia Santa
Barbara (UCSB)
Santa
Barbara/CA,
USA
Blaue LEDs
Astellas Pharma
Inc.
Tokio,
Japan
Merck Research
Laboratories
West
Point/PA,
USA
Intravenöse Injektion von
Tacrolimus, einem
Medikament zur
Unterdrückung von
Immunreaktionen bei
Organtransplan-tationen
Crixivan, ein ProteaseHemmer zur Bekämpfung
des HIV-Virus
Lebenswerk
Name
Sir Alec Jeffreys
www.europeaninventor.org/index.php?mid=70
Prof. Dr. Tim Lüth
www.europeaninventor.org/index.php?mid=71
Prof. Marc Feldmann
www.europeaninventor.org/index.php?mid=69
Organisation
Stadt/Land
Innovation
University of
Leicester
Leicester,
GB
Genetischer
Fingerabdruck
Technische
Garching,
Universität
Deutschland
München
Kennedy
London, GB
Institute of
Rheumatology
3
Chirurgische
Roboter
Behandlung von
AutoimmunKrankheiten durch
die Entdeckung
von Cytokinen
Herunterladen
Explore flashcards