Grundwissen_Geographie_7 (52,5 KiB)

Werbung
Grundwissen Geographie – 7. Klasse
Grundbegriff
Bedeutung / Definition
arid
Trocken; es verdunstet mehr Wasser, als Niederschlag fällt; im
Klimadiagramm liegt die Temperaturkurve über der Niederschlagskurve
Artenarme Nadelwaldzone im Norden Europas und Asiens, die vor allem
aus Kiefern und Fichten besteht
Regionale Unterschiede, z.B. in der wirtschaftlichen Entwicklung
innerhalb eines Staates oder Kontinents
(Vulkan-)Ausbruch
Extensive Landwirtschaft ist im Gegensatz zur intensiven Landwirtschaft
gekennzeichnet durch einen im Verhältnis zur Fläche geringen Kapitalund Arbeitseinsatz (also keine oder nur wenig Düngemittel / Pestizide /
Maschinen). Die pflanzlichen Erträge pro Flächeneinheit sind in der
extensiven Landwirtschaft geringer als in der intensiven Landwirtschaft.
In Bezug auf die Tierhaltung bedeutet „extensiv“, dass wenig Tiere auf
viel Fläche gehalten werden.
Tierwelt
Pflanzenwelt
Trockener warmer Fallwind an der Alpennordseite
Brennstoffe, die vor Urzeiten entstanden sind; z.B. Steinkohle, Erdöl
weltweit
Warme Meeresströmung, die ihren Ausgangspunkt im Golf von Mexiko
hat und warmes Wasser quer über den Atlantik bis nach Nordeuropa
bringt
Feucht; es fällt mehr Niederschlag, als verdunstet; im Klimadiagramm
liegt die Niederschlagskurve über der Temperaturkurve
Alle Einrichtungen, die für die wirtschaftliche Entwicklung einer Region
von Bedeutung sind (z.B. Verkehrswege, Energieversorgung,
Krankenhäuser, Schulen)
Der Zulieferer liefert die für die Produktion nötigen Einzelteile genau zu
dem Zeitpunkt, zu welchem sie im Unternehmen gebraucht werden;
eine teure Lagerhaltung wird überflüssig.
Landklima mit heißen Sommern und kalten Wintern, also mit einer
großen  Temperaturamplitude zwischen wärmstem und kältestem
Monat
Ist das  Magma durch den Krater eines Vulkans an die Erdoberfläche
getreten, bezeichnet man es als Lava.
dem Wind abgewandte Seite
dem Wind zugewandte Seite
Glutflüssiges Gestein in den tieferen Bereichen der Erdkruste mit
Temperaturen um 1000°C
Seeklima (= ozeanisches Klima) mit kühlen Sommern und milden
Wintern, also mit einer geringen  Temperaturamplitude zwischen
wärmstem und kältestem Monat
Zum Mittelmeerraum gehörend
Eine Großstadt, die der politische und wirtschaftliche Mittelpunkt eines
Landes ist
Auf einer größeren zusammenhängenden Fläche wird die gleiche
Kulturpflanze meist über einen längeren Zeitraum angebaut
Vor der Küste im Meer
Eine aus Tieren und Pflanzen sowie ihrer Umwelt bestehende Einheit,
die sich im Gleichgewicht befindet
Wirtschaftlich schwächere Regionen eines Landes oder einer Stadt, die
häufig eine Randlage aufweisen
borealer Nadelwald
Disparitäten
Eruption
extensive
Landwirtschaft
Fauna
Flora
Föhn
fossile Brennstoffe
global
Golfstrom
humid
Infrastruktur
Just-in-time
kontinentales Klima
Lava
Lee
Luv
Magma
maritimes Klima
mediterran
Metropole
Monokultur
Off-shore
Ökosystem
Peripherie
regenerativ
Relief
Standortfaktoren
Steigungsregen
Strukturwandel
Temperaturamplitude
Tröpfchenbewässerung
Vegetation
Vegetationsperiode
Erneuerbar (häufig in Zusammenhang mit Energie)
Form der Erdoberfläche
Von der Natur oder vom Menschen geschaffene Voraussetzungen für
die Anlage eines Betriebs an einem bestimmten Ort, wie zum Beispiel
das Vorhandensein von Rohstoffen oder von gut ausgebildeten
Arbeitskräften
Regen, der entsteht, wenn Luftmassen an Gebirgen zum Aufsteigen
gezwungen werden und abkühlen; der in der Luft enthaltene
Wasserdampf kondensiert zu Wassertröpfchen, d.h. es bilden sich
Wolken und es regnet
Veränderung des wirtschaftlichen Gefüges einer Region (z.B.
Bedeutungsverlust der Landwirtschaft in einer Region / Wandel des
Ruhrgebiets vom Kohlestandort zum Standort mit großer Bedeutung des
Dienstleistungssektors)
Unterschied zwischen dem wärmsten und dem kältesten Monat im
Klimadiagramm eines Ortes (in °C)
Wassersparende Bewässerungsmethode, bei der jede einzelne Pflanze
durch einen dünnen Plastikschlauch mit feinen Düsen mit Wasser
versorgt wird
Natürlicher Pflanzenbestand einer Region
Zeitraum, in dem die Pflanzen aufgrund der vorhandenen
Sonneneinstrahlung wachsen können; die Vegetationsperiode beginnt,
wenn die durchschnittlichen Tagestemperaturen 5°C übersteigen
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten