(Word-Datei) (Word Datei, 73 kB)

Werbung
Kompetenzerwartungen und Inhaltsfelder am Ende der Jahrgangsstufe 6
nach dem neuen Kerncurriculum für Hessen, Sekundarstufe I - Hauptschule - Biologie
Synopse mit dem Klett-Lehrwerk Einblicke Biologie 1 Ausgabe A (978-3-12-113140-2)
Inhaltsfelder
Erläuterungen
(Kurzfassung)
Themen in Einblicke Biologie 1
Ausgabe A
Seite
Biologische
Strukturen und
ihre Funktion
Organe und Organsysteme,
Körperform von Organismen,
(Wirbeltiere, Blütenpflanzen,
ausgewählte Organe des
Menschen),
Oberflächenvergrößerung ,
Gegenspielerprinzip,
Bau der Blütenpflanzen,
Einzelteile und deren kausale
Zusammenhänge der
Funktionen
Auch Pflanzen leben
130-131
Menschen halten Tiere
Vorsicht: Lebende Tiere
Hund
Katzen
Heimtiere
Bauernhof
Rinder und ihre Ernährung
Nutztier Rind
Pferde
Schweine
8-9
10-11
12-17
18-21
22-23
24-25
26-27
28-29
30-33
34-35
Säugetiere überall
Reh und Rothirsch
Igel
Hase und Kaninchen
Eichhörnchen und Maulwurf
Fledermaus
Wassertiere: Bisam und Biber
38-39
40-41
42-43
44-45
46-47
48-49
50-51
Wirbeltiere
Fische
Amphibien
Reptilien
Amsel Brutpflege
134-135
136-139
140-143
144-147
148-149
Bezüge zu
Kompetenzbereichen/Standards
(Schwerpunkte)
Erkenntnisgewinnung
Arbeiten mit einfachen Struktur- und
Funktionsmodellen
Planung und Durchführung von
Untersuchungen zu physiologischen
Funktionen organischer Strukturen
kriteriengeleitetes Vergleichen
Informationsfluss
im Organismus
und zwischen
Organismen
Kommunikation zwischen
Organismen (intra- und
interspezifisch)
Vögel beobachten
Vogelwelten
Flug der Vögel
Vögel sind sie alle
Federn, Flügel, Fliegen
Flieger
Wasservögel schwimmen
150-151
154-155
158-159
160-161
162-163
164-165
166-167
Pflanzen um uns
Kraut, Strauch oder Baum?
Aufbau der Blütenpflanze
Pflanzen bestimmen
Blätter bestimmen
Kartoffeln
Vom Gras zum Getreide
106-107
108-109
110-111
112-113
114-115
116-117
118-119
Bewegung, Muskeln - (Gegenspieler )
Blutkörperchen – (Oberflächenvergr.)
Lungenbläschen - (Oberflächenvergr.)
Fischkiemen – (Oberflächenvergr.)
68-69
82-83
80-81
138-139
Körpersprache der Wölfe
Katzen verstehen
145-15
18-19
Fledermaus und Ultraschall
48-49
Erkenntnisgewinnung
Beobachtung, Beschreibung und
Vergleich von Reiz-ReaktionsMechanismen
Unterscheidung zwischen Ursache und
Wirkung
Analyse von Verhaltensweisen und ihrer
Wirkung
Kommunikation
Erläutern Originale oder naturgetreue
Abbildungen
Funktionsteilung
im Organismus
Aufgabenteilung im
Organismus,
Organsysteme, Organe und
ihre Funktionen,
Strukturen ermöglichen
physiologische Prozesse in
ihrem Zusammenwirken
Wechselwirkungen Tiere und Pflanzen eines
ausgewählten Ökosystems,
in Ökosystemen
Produzenten, Konsumenten,
Destruenten und deren
Wechselbeziehungen
Körper-Gesundheit
Muskeln
Skelett und Knochen
Bewegung ist Teamarbeit
Knochenarbeit
Rückenschule
Helfer für Fitness u. Wellness (Berufe)
62-63
64-65
66-67
68-69
70-71
72-73
74-75
Pflanzen u. Wasser
Pflanzen trockener Standorte
Pflanzen am Wasser, Wasserpflanzen
Pflanzen überall
Pflanzen als Überlebenskünstler
128-129
194-195
196-197
190-191
192-193
Säugetiere überall
Reh und Rothirsch
Igel
Hase und Kaninchen
Eichhörnchen und Maulwurf
Fledermaus
Wassertiere: Bisam und Biber
8-39
40-41
42-43
44-45
46-47
48-49
50-51
Wirbeltiere
Fische
Amphibien
Reptilien
Wasservögel schwimmen
134-135
136-139
140-143
144-147
166-167
Der Wald als Lebensraum
Stockwerke des Waldes
Nahrungsnetz, Nahrungsketten
(Erzeuger, Verbraucher)
Dem Wald auf der Spur
210-211
212-213
214-215
Schutz der Amphibien
216-217
Erkenntnisgewinnung
Planen, Durchführen, Auswerten von
Untersuchungen mit Funktionsmodellen
Nutzung fachlicher Konzept
Herstellen von Querbezügen zum
Basiskonzept Struktur und Funktion
Erkenntnisgewinnung
kriteriengeleitetes Vergleichen
Kommunikation
Darstellung von Zusammenhängen in
einfacher grafischer Form
Bewertung
Beurteilung lokaler Auswirkungen
menschlicher Handlungen auf die
Umwelt
Schutz der Lebensräume
Lebensräume
Stoffwechsel und
Stoffwechsel und
Regelmechanismen Stoffumwandlungen,
Verdauung, Atmung,
(Fotosynthese,
Energieumwandlung: Band 2),
Regelung der
Körpertemperatur,
Lebensführung des Menschen
und ihre Abhängigkeit von
individuellen und
gesellschaftlichen
Bedingungen,
Ernährung und ihr Einfluss
auf die Gesundheit.
Räuber-BeuteWechselwirkungen als
Beispiel für
Regelmechanismen,
Nahrungsketten und –netze,
(Eingriff des Menschen in die
Stoffkreisläufe: Band 2)
Fortpflanzung und
Entwicklung
Fortpflanzungsstrategien bei
Wirbeltiere und
Blütenpflanzen,
geschlechtliche und
ungeschlechtliche
Frische Luft - Atmung
Atmung
Austausch der Atemgase
Blut und Blutkreislauf
Motor des Lebens - Herz
Rauchen
142-143
56-57
58-59
76-77
78-79
80-81
82-83
84-85
86-89
Erkenntnisgewinnung
Durchführung von physiologischen
Untersuchungen
Nahrung und Nährstoffe
Nährstoffen auf der Spur
Ratgeber: Gesunde Ernährung
Verdauung
Unser Körper braucht Flüssigkeit
Ist Fastfood ungesund?
90-91
92-93
94-95
96-99
100-101
102-103
Bewertung
Beurteilung von Maßnahmen zur
Erhaltung
der eigenen Gesundheit
Blattfärbung, Laubfall, Winter
Pflanzen im Frühling
Frühblüher
202-203
204-205
206-207
Winterschlaf beim Igel
Tiere im Winter/Wechselwarme
Vogelzug
Vögel im Winter
Wir helfen den Vögeln
42-43
54-55
156-157
168-169
170-171
Nahrungsnetz, Nahrungsketten
(Erzeuger, Verbraucher)
Huhn: Fortpflanzung u. Entwicklung
Amsel: Nestbau/Jungenaufzucht
214-215
Von der Blüte zur Frucht
Samen und Keimung
120-121
122-123
152-153
148-149
Kommunikation
Entwicklung von Ansätzen zu
Regelkreisschemata
Bewertung der eigenen Lebensweise in
Hinblick auf Haltung und Nutzung von
Lebewesen
Betrachtung der Auswirkungen
menschlichen Handelns auf die Umwelt
Nutzung fachlicher Konzepte
Querbezüge zum Basiskonzept Struktur
und Funktion
Kommunikation
Beobachten und Beschreiben von
idealtypischen Bildern
Sexualität des
Menschen
Vielfalt,
Veränderung und
Abstammung von
Lebewesen
Vermehrung bei Pflanzen,
Entwicklungsprozesse bei
Lebewesen.
Ungeschlechtliche Vermehrung
Früchte und Samen
Samenverbreitung
124.-125
198-199
200-201
Geschlechtsmerkmale,
körperliche Veränderung,
Pubertät, Zeugung,
Empfängnisverhütung,
(Schwangerschaft, Geburt:
Band 2), sexuelle
Selbstbestimmung,
Rollenverhalten, Aspekte des
sozialen Miteinanders
(Individuelle Veränderungen
machen Anpassungen
sichtbar, Zusammenhang zur
Gesundheit, zu persönlichen
bzw. gesellschaftlichen
Wertvorstellungen.
Veränderungsprozesse
unterliegen unterschiedlichen
zeitlichen Dimensionen: Band
2).
Artenvielfalt durch Anpassung
an die unterschiedlichen
Lebensräume,.
Beziehung zwischen dem
Körperbau und Lebensweise
sowie der Umwelt,
Züchtung, Gemeinsamkeiten
und Unterschiede zwischen
Wild- und Nutzformen zeigen
Abstammung auf.
Sich entwickeln
Wir entwickeln uns ein Leben lang
Pubertät Mädchen
Pubertät Jungen
Körperpflege/Beschneidung
Kuscheln Küssen (Verhütung)
Sind die doof
Nein sagen können
74-175
176-177
178-179
180-181
182-183
184-185
186-187
188-189
Bewertung
Bewertung von Maßnahmen zur
Erhaltung der eigenen Gesundheit
Pflanzenfamilien
218-219
Erkenntnisgewinnung
kriteriengeleitetes Vergleichen
Verwandtschaft bei Säugetieren
52-53
Vom Wolf zum Hund
Hunderassen
Katzenabstammung
Abstammung der Hausrinder
Abstammung der Pferde, Rassen
Abstammung der Hausschweine
14-15
16-17
18-19
28-29
30-31
34-35
Vom Gras zum Getreide
118-119
Anpassung: Wassertiere: Bisam / Biber
Vögel sind sie alle
50-51
160-161
Pflanzen trockener Standorte
Pflanzen am Wasser, Wasserpflanzen
194-195
196-197
Nutzung fachlicher Konzepte
Zusammenarbeit mit anderen Fächern
oder Einrichtungen
Unterscheidung zwischen Ursache und
Wirkung
Kommunikation
Erläuterung naturgetreuer Abbildungen
Problembezogene Recherche
Erklärung von Sachverhalten mit Hilfe
naturgetreuer und schematisch
idealisierter Abbildungen
Bewertung
Bewertung der Haltung und Nutzung
von Lebewesen
Beurteilung von Züchtungszielen
Herunterladen
Explore flashcards