Mag. Brand Peter Obere Donaustraße 21 (EG) Tel.: 0699 81452807

Werbung
Mag. Brand Peter
Tel.: 0699 81452807
Mail: [email protected]
Obere Donaustraße 21 (EG)
1020 Wien
Information zu den Kursinhalten
Slingtraining:
verbindet Kraft, Ausdauer, Stabilität, Bewegungssensibiliesierung, Koordination(Sensomotorik) und Beweglichkeit zu einem
variablen, vielseitigen Ganzkörper - Training.
Sling - Training ist ein auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen der Muskel- und Neurophysiologie basierendes
Ganzkörper – Trainingskonzept, es kombiniert die Effekte eines freien Krafttrainings mit denen eines
Sensomotorik - Trainings (Koordinationstraining).
Es verbessert die Fähigkeit kontrollierte, maximalkräftig Bewegungen umzusetzen zu können und Gelenke und Wirbelsäule
optimal in allen Körperlagen und Positionen zu stabilisieren. Den andauernden Vibrationen/Schwingungen setzt der Körper
permanent Widerstand entgegen.
Es aktiviert gezielt das optimale Zusammenwirken der lokalen Stabilisatoren (tiefliegende, gelenksstabilisierende
Muskulatur) und globalen Stabilisatoren (stabilisierende Muskelgruppen), und vernetzt diese funktionell mit den
bewegenden globalen Mobilisatoren (oberflächliche bewegende Muskelgruppen) in Muskelschlingen.
Es werden zur gleichen Zeit die tiefe Rumpf,- Rückenmuskulatur gekräftigt, das Bindegewebe gestärkt, bis in die tiefsten
Schichten, die Wirbelsäule stabilisiert, und die Körperhaltung verbessert
Wollen Sie ihren Alltag und sportliche Aktivitäten stabiler und schmerzfreier ausführen, so ist Sling - Training das Richtige
für Sie.
Link: http://www.slingtraining.at
Core-Training:
In diesem Training geht es vor allem um die Rumpfmuskulatur die als ein ständig aktiver zylinderförmiger
Spannungsschlauch verstanden werden kann. Die innere Wand dieses Schlauches ist für die Stabilität und Feinjustierung
der Wirbelsäule bei nur minimalen Positionsänderungen verantwortlich, während die äußere Wand die Bewegung selbst,
die Stabilisierung der Gelenke während der Bewegung und die Bewegungskontrolle übernimmt. Zwerchfell und
Beckenbodenmuskulatur sind als Deckel bzw. Boden dieses Zylinders zu verstehen (Powerhouse nach Pilates). Beide
Systeme sind dabei in permanenter Interaktion.
Die Muskeln, die nahe der Wirbelsäule liegen und einzelne Wirbel muskulär verspannen, festigen die Wirbelsäule und
machen sie für Bewegungen bereit. Bei der Bewegung selbst werden die Bewegungsmuskeln zeitversetzt aktiviert.
Muskeln und Muskelgruppen werden dabei ständig von den neuronalen Systemen (Zentrales Nervensystem und
Rückenmark) kontrolliert und koordiniert, damit sie wie in einem Orchester perfekt harmonieren. Dieser Vorgang spielt
beim Schutz der Wirbelsäule eine wichtige Rolle, da bei allen Bewegungen die vorbereitende Stabilisierung immer wieder
optimal eingestellt werden muss. Bei den meisten Menschen mit Rückenproblemen ist diese vorbereitende Voreinstellung
gestört.
Core-Training wird diesen koordinativ anspruchsvollen Vorgängen gerecht. Es entwickelt nicht nur die oberflächliche
dynamische Muskulatur, sondern fördert ganz gezielt auch die tief liegenden Haltemuskeln. Dabei werden beide
Muskelsysteme koordinativ vernetzt. Die Fähigkeit zur selbstregulativen Steuerung des neuromuskulären Netzwerkes wird
außerdem durch Balanceübungen und durch Muskelschlingentraining unterstützt bzw. verstärkt.
Mag. Brand Peter
Tel.: 0699 81452807
Mail: [email protected]
Obere Donaustraße 21 (EG)
1020 Wien
Freies Training – „personal Training“
Im Freien Training sollen die Leute die Möglichkeit bekommen durch personalisiert angeleitete Übungen ihre Trainingsziele
zu erreichen, was in diesem Rahmen vor allem die Kräftigung des gesamten Körpers durch funktionelle Übungen betreffen
soll.
Mögliche Ziele:
- Rückenschmerzen in den Griff bekommen
- Bodyshaping
- Fit für den (spezifischen) Sport
- Ausgleichstraining zum Alltag/Sport
- Aufbautraining nach Verletzungen
- wieder Fit werden
- …
So wird es ein gemeinsames Aufwärmen geben bei dem es vor allem um die Kräftigung der Rumpfmuskulatur (Pilates &
Core) gehen wird, bevor jeder Teilnehmer sein individuelles Trainingsprogramm durchlaufen wird.
Darum wird es in dieser Gruppe maximal vier Personen geben um eine möglichst individuelle Betreuung zu gewährleisten.
Klassische Massage
Dieses Angebot ist für alle Menschen gedacht die durch ihre Alltagsbelastung aus Büro, Familie, Sport, … Beschwerden am
Bewegungsapparat aufweisen und diese nach und nach wieder in den Griff bekommen möchten.
Hier kann die klassische Massage im Zusammenspiel mit Bewegung und Training einen wesentlichen Beitrag leisten.
Es soll durch die klassische Massage inklusive Gespräch erörtert werden welche Muskulatur hauptsächlich betroffen ist,
durch welche Alltagsbelastungen diese Probleme entstehen und was dagegen gemacht werden kann.
Hatha Yoga – Eine Harmonisierung von Körper, Geist und Seele – „sich selbst näher kommen und sich etwas Gutes tun“
Asanas (Körperliche Übungen)
Pranayama (Atemübungen)
Entspannung
Dyana (Konzentration)
Meditation
Essenziell bedeutend ist die Unterstützung von Individualität, der Stellenwert der Freiwilligkeit und das Wohlwollen!
„Setukara Yoga“ Hatha Yoga mit einem inklusiven Lebenskonzept –
„Alle“ Menschen (egal ob mit oder ohne Beeinträchtigung/Behinderung) sind herzlich willkommen „Heterogenität wird als
Normalität gesehen“
Asanas (Körperliche Übungen)
Pranayama (Atemübungen)
Entspannung
Dyana (Konzentration)
Meditation
Gruppendynamische Übungen
Essenziell bedeutend ist die Unterstützung von Individualität, der Stellenwert der Freiwilligkeit und das Wohlwollen!
Herunterladen
Explore flashcards