Untitled - Elsterpassage

Werbung
Die Ausstellung „Ferne Welten“ wurde vom Planetarium Laupheim entwickelt. Ziel der Exposition ist es, der interessierten Öffentlichkeit und insbesondere auch Schülern einen anschaulichen Einblick in unser Planetensystem zu ermöglichen. Die Thematik orientiert sich
auch am Lehrplan der Schulen und es wurde größter Wert auf eine allgemeinverständliche
Darstellung gelegt.
Im Zentrum des Sonnensystems
befindet sich die Sonne um die
alle anderen Körper kreisen. Das
innere Sonnensystem bilden die
terrestrischen Planeten Merkur,
Venus, Erde und Mars. Das äußere Planetensystem besteht aus
den Gasplaneten Jupiter, Saturn,
Uranus und Neptun.
Die Ausstellung „Ferne Welten“
präsentiert acht fast 50 cm durchmessende Globen der Planeten
Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und
einen Globus des Zwergplaneten
Pluto, die nach neuesten Sondenergebnissen gestaltet wurden.
Die Planeten werden von Monden
umrundet. Der Riesenplanet Jupiter hat über 60 Trabanten. Die
Monde sind teilweise bizarre
Himmelskörper: einige eisbedeckt, andere von Vulkanismus
geprägt oder mit Meeren unter
der Eiskruste.
Ein Kleinplanetarium in dem sich
Mond und Erde um die Sonne
drehen, kann vom Besucher
selbst gesteuert werden. Es veranschaulicht die Entstehung von
Sonnen- und Mondfinsternissen,
zeigt den Phasenwechsel des
Mondes und veranschaulicht die
Entstehung der Jahreszeiten.
Weitere Begleiter der Sonne sind
neben Zwergplaneten Millionen
von Asteroiden (auch Planetoiden
oder Kleinplaneten genannt), die
vorwiegend im Asteroidengürtel
zwischen Mars und Jupiter um
die Sonne kreisen. Die Kometen
stammen aus dem Kuipergürtel
jenseits der äußeren Planeten
und der Oortschen Wolke.
Farbige Displays präsentieren auf
14 Schautafeln die neuesten Bilder der Körper unseres Sonnensystems und vermitteln in allgemeinverständlichen Texten das
aktuelle Wissen um unsere kosmische Heimat. Eine Besonderheit stellen dabei naturgetreue
Reliefmodelle der spektakulärsten Marslandschaften dar.
Ein ganz besonderes „Highlight“
der Ausstellung stellt eine lebensgroße Astronautenfigur dar.
Am Fotodisplay können sich die
kleinen und großen Besucher der
Ausstellung als „Mars-o-naut“ vor
einer Marslandschaft fotografieren lassen.
Interessierte Schulen oder auch
Kindergärten können beim Centermanagement der Elster Passage eine Broschüre zur Ausstellung kostenlos abfordern. Telefon:
0341. 48 53 421, E-Mail: info@imcgruppe.com
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten