1.7.3 - Agepan

Werbung
1.7.3 Dachsanierung von aussen mit AGEPAN® DWD protect
Pos.
Menge
Einheit
1
m²
2
m²
3
optional
m²
4
m²
Leistungsbeschreibung
Einheitspreis
Gesamtpreis
Fachgerechtes abdecken und entsorgen der bestehenden
Eindeckung.
Fachgerechtes demontieren und entsorgen der
bestehenden Lattung.
Fachgerechtes demontieren und entsorgen der
bestehenden Unterspannbahn / Unterdeckung.
Fachgerechtes demontieren und entsorgen der
bestehenden Gefachdämmung.
Einbringen einer variablen Dampfbremse gemäß
bauphysikalischer Berechnung,
…………………………………………. oder gleichwertig,
5
m²
von außen in die Gefache und über die Sparren hinweg.
Übergänge und Durchdringungen sind gemäß DIN 4108-7
luftdicht mit geeignetem Klebeband, wie dem Ampacoll BK
535, der Firma Ampack Bautechnik GmbH oder
gleichwertig abzukleben.
(Die Verarbeitungshinweise der Hersteller sind zu
berücksichtigen.)
Fugenversetztes Verlegen der AGEPAN Cell
Baustoffklasse B2
Dicke...............mm,
6a
m²
Wärmeleitfähigkeit 0,038 W/(m .K).
Sämtliche Anschlüsse sind passgenau und fugendicht
herzustellen.
(Die Verarbeitungshinweise der Hersteller sind zu
berücksichtigen.)
Fugenversetztes Verlegen der AGEPAN Flex
Baustoffklasse B2
Dicke...............mm,
6b
alternativ
m²
Wärmeleitfähigkeit 0,039 W/(m.K).
Sämtliche Anschlüsse sind passgenau und fugendicht
herzustellen.
(Die Verarbeitungshinweise der Hersteller sind zu
berücksichtigen.)
001859-ABS-74-DE0809
Summe
Ausschreibungstext
1.7.3
Sanierung von aussen mit AGEPAN DWD protect
Dach
Stand:
26.07.2009
Seite:
1 von 5
Detailzeichnungen:
1.7.3
Sonae
Akademie
Übertrag
Einbringen von Mineralfaserdämmung zwischen die
Sparren.
Dicke...............mm,
6c
alternativ
m²
Wärmeleitfähigkeit...............W/(m.K).
Sämtliche Anschlüsse sind passgenau und fugendicht
herzustellen.
(Die Verarbeitunghinweise der Hersteller sind zu
berücksichtigen.)
AGEPAN® DWD protect oder gleichwertig
Dicke ………… mm
7
m²
auf die Dachsparren (mit aufsteigender Feder)verlegen,
beginnend an der Traufschalung. Platten sind im Verbund
dicht zu verlegen (Kreuzfugen vermeiden) und im
Firstbereich passgenau zuzuschneiden. Fixierung mit
geeigneten Verbindungsmitteln, Befestigung erfolgt über
die Konterlatten nach Vorgaben des Tragwerkplaners.
Einsetzbar als zweite wasserableitende Schicht. Bei einer
Mindestdachneigung von 15° kann nach ZVDH- Regelwerk
eine verfalzte Unterdeckung ausgeführt werden. Bei
Unterschreitung der Dachneigung von 15° ist eine
verklebte Unterdeckung auszuführen. In jedem Fall ist eine
Mindestdachneigung von 10° einzuhalten. Beide
Ausführungen anwendbar bei max. 6° Unterschreitung der
Regeldachneigung.
Bei zurückgeschnittenen Platten inkl. wind- und
wasserdichtem Anschluss mit Klebeband Budax Top oder
Tescon N°1 der Firma Moll bauökologische Produkte
GmbH, Ampacoll XT oder Ampacoll BK 535 der Firma
Ampack Bautechnik GmbH, Airstop oder Airstop Flex mit
dazugehörigem Primer der Isocell Vertriebs-GmbH, Siga
Wigluv der Siga Cover AG oder gleichwertig.
(Die Verarbeitungshinweise der Hersteller sind zu
berücksichtigen.)
001859-ABS-74-DE0809
Summe
Ausschreibungstext
1.7.3
Sanierung von aussen mit AGEPAN DWD protect
Dach
Stand:
26.07.2009
Seite:
2 von 5
Detailzeichnungen:
1.7.3
Sonae
Akademie
Übertrag
Sichtschalung im Bereich der Dachtraufe
aus ..............................
8
m²
Dicke...............mm
Auf die Sparren sach- und fachgerecht mit geeigneten
Befestigungsmitteln mechanisch fixieren.
Abdeckung der Sichtschalung im Bereich der Dachtraufe
mit.............................................
Unterspannbahn sd  0,1 m, firstseitig ca. 50 cm über die
Schalung auf die AGEPAN® THD N+F 230 oder
gleichwertig verlegen,
9
m²
Gesamtbreite...............cm.
Wind- und wasserdichten Anschluss der Folie schaffen
und mit dem Ampacoll BK 535 der Firma Ampack
Bautechnik GmbH oder gleichwertig verkleben.
Gesamtbreite...............cm
(Die Verarbeitungshinweise der Hersteller sind zu
berücksichtigen.)
Anschluss an Ortgang: Abdecken des Ortgangsschalung
mit.............................................Schalungsbahn.
10
m²
Diese sollte ca. 25 cm auf die AGEPAN® UDP oder
gleichwertig aufliegen als Schutz gegen eindringendes
Wasser, Verkleben mit dem Budax Top oder Tescon N°1
der Firma Moll bauökologische Produkte GmbH, Ampacoll
XT oder Ampacoll BK 535 der Firma Ampack Bautechnik
GmbH, Airstop oder Airstop Flex mit dazugehörigem
Primer der Isocell Vertriebs-GmbH, Siga Wigluv der Siga
Cover AG oder gleichwertig.
(Die Verarbeitungshinweise der Hersteller sind zu
berücksichtigen.)
001859-ABS-74-DE0809
Summe
Ausschreibungstext
1.7.3
Sanierung von aussen mit AGEPAN DWD protect
Dach
Stand:
26.07.2009
Seite:
3 von 5
Detailzeichnungen:
1.7.3
Sonae
Akademie
Übertrag
Durchdringungen passgenau einarbeiten und mit
abgewinkeltem Blech
Stärke...............mm und
11
Stk.
Länge...............m abdichten.
Sach- und fachgerechtes Verkleben mit Klebeband
Ampacoll BK 535 der Firma Ampack Bautechnik GmbH
oder gleichwertig.
(Die Verarbeitungshinweise der Hersteller sind zu
berücksichtigen.)
Dachflächenfenster entsprechend der Herstellerrichtlinien
anschließen und abdichten,
12
Stk.
Abmessung: ...............x...............m²
13
m²
14
m²
Kehlausbildung:
Zulage für Zuschnitt. Abkleben mit Klebeband Budax Top
oder Tescon N°1 der Firma Moll bauökologische Produkte
GmbH, Ampacoll XT oder Ampacoll BK 535 der Firma
Ampack Bautechnik GmbH, Airstop oder Airstop Flex mit
dazugehörigem Primer der Isocell Vertriebs-GmbH, Siga
Wigluv der Siga Cover AG oder gleichwertig.
(Die Verarbeitungshinweise der Hersteller sind zu
berücksichtigen.)
Alternativ:
Dachkehle ausbilden und mit abgewinkeltem Blech bzw.
Schalungsbahn doppelt unterlegen.
Dachfirst/-grat mit Unterspannbahn
..............................
abdecken und befestigen.
(Die Verarbeitungshinweise der Hersteller sind zu
berücksichtigen.)
Konterlatten aus scharfkantigen
15
m
Latten ............... x ............... mm
mit Holzschrauben nach Vorgaben des Tragwerkplaners
anbringen.
001859-ABS-74-DE0809
Summe
Ausschreibungstext
1.7.3
Sanierung von aussen mit AGEPAN DWD protect
Dach
Stand:
26.07.2009
Seite:
4 von 5
Detailzeichnungen:
1.7.3
Sonae
Akademie
Übertrag
Dachfläche fluchtgerecht mit scharfkantigen
Latten …………… x ………….. mm
16
m
bzw. nach Vorgabe des Dachsteinherstellers im
Abstand...............m einlatten.
An der Traufe Doppellatte bzw. Traufbohle einbauen.
Hinterlüftete Dacheindeckung aus
17
m²
..............................
nach Herstellerangaben sach- und fachgerecht einbauen.
001859-ABS-74-DE0809
Summe
Ausschreibungstext
1.7.3
Sanierung von aussen mit AGEPAN DWD protect
Dach
Stand:
26.07.2009
Seite:
5 von 5
Detailzeichnungen:
1.7.3
Sonae
Akademie
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten