Literaturhinweise

Werbung
Ressourcenmärkte – Verkehr, WS 2011/12
Abbildung 1: Externe Kosten des Verkehrs und soziales Optimum
Angebot
(volkswirtschaftliche Kosten)
Preis für
Verkehrsleistungen
Angebot
(private Kosten)
Soziales Optimum
P Optimum
Umwelt- und sozialisierte
Unfallkosten des Verkehrs
P Markt
Marktgleichgewicht
Nachfrage
(privater Nutzen)
M Optimum
Q: WIFO.
M Markt
Angebotsmenge von
Verkehrsleistungen
– 2 –
Abbildung 2: Externer Nutzen des Verkehrs und soziales Optimum
Preis für
Verkehrsleistungen
Externer Nutzen
des Verkehrs
Angebot
(private Kosten)
Soziales Optimum
P Optimum
P Markt
Marktgleichgewicht
Nachfrage
(volkswirtschaftlicher Nutzen)
Nachfrage
(privater Nutzen)
M Markt M Optimum
Q: WIFO.
Angebotsmenge von
Verkehrsleistungen
– 3 –
Abbildung 3: Wohlfahrtskosten von Subventionen
P
Angebot
Preis für
Anbieter
A
G
B
Preis für
Käufer
C
D
Wohlfahrtskosten
H
Gleichgewichtspreis
E
I
F
Nachfrage
Gleich- Subvengewichts- tionsmenge menge
M
Ohne Subvention
Mit Subvention
Differenz
Konsumentenrente
A+B
A+B+C+D+E
+ (C + D + E)
Produzentenrente
C+F
B+G+C+F
+ (B + G)
0
 (B + G + H + C + D + E + I)
 (B + G + H + C + D + E + I)
A+B+C+F
A+B+C+FHI
 (H + I)
Kosten der Subvention
Gesamtrente
Q: WIFO-Darstellung.
Übersicht 1: Kostenelemente der Infrastrukturbereitstellung und -benutzung
– 4 –
Fixe Kosten
Externe Kosten
Interne Kosten
Variable Kosten
Externe Kosten
Interne Kosten
Kapitalkosten
Variable Betriebskosten
 Tilgung
 Trennwirkungen
 Zins
 Landschaftsverbrauch
 verlorene Rendite
 Sichtbelästigung
 Verkehrslenkung, Polizei,
Hilfsdienste
 nutzungsabhängige
Wartung (neue Fahrbahnbeläge, Ersetzen von
Schienen, Instandsetzung)
Betriebskosten
 wetter- und zeitabhängige Instandhaltung
Luft- und Wasserverschmutzung
 lokale Schadstoffe
(Partikel)
 regionale Schadstoffe
(NOX)
 globale Schadstoffe
(CO2)
Unfälle (teilweise)
Lärm, Erschütterungen
Überlastung,
Stau (teilweise)
 Beleuchtung,
Verkehrsführung,
Information
 Verwaltung
Q: EG-Kommission (1998).
.
Übersicht 2: Infrastruktur- und externe Kosten des Straßenverkehrs, 1998
Infrastruktur
Mio. €
Luftverschmutzung
Lärm
Mio. €
Klimawandel
Anteile
in %
Mio. €
Anteile
in %
Unfälle¹)
Mio. €
Anteile
in %
Insgesamt
Anteile
in %
Mio. €
Anteile
in %
833
11,4
329
4,5
376
5,2
31,0
655
12,1
625
11,6
877
16,2
5.398
20,2
112
5,2
253
11,8
232
10,8
2.151
3,2
47.735
Österreich
4.382
60,1
Belgien
1.570
29,1
Finnland
1.119
52,0
Frankreich
25.520
53,5
Deutschland
26.176
44,2
Griechenland
2.802
36,3
13.645
45,3
7.229
24,0
Niederlande
4.411
53,1
1.482
17,8
311
Portugal
1.791
51,8
13,6
212
Spanien
6.224
41,4
P 2.172
52,9
456
11,1
143
3,5
383
9,3
953
23,2
4.107
4.030
63,9
532
8,4
521
8,3
302
4,8
925
14,7
6.310
12.728
45,3
5.192
18,5
7,1
28.074
2.655
26,3
2.482
24,6
2.886 28,6
10.101
Italien
Schweden
Schweiz
UK
Australien²)
1.671
435
14.087
29,5
8.411
14,2
978
12,7
472
2.067
13,7
3.989
8,4
6.245
10,5
266
3,4
2.784
2.965
5.768
693
5,5
3.849
6,5
14.592 24,6
59.273
4,1
3.355 43,5
7.721
7,7
4.145 13,8
30.127
1.421 17,1
8.311
2.324
3,7
686
8,3
6,1
483
14,0
19,7
1.474
20,5
2.392
6,9
9,8
8,5
1.385 13,7
Wohlfahrtskosten
Q: Link et al. (2002A, 2002B, 2002C).  ¹) Nicht durch Versicherungen gedeckte Kosten.  ²) 2001.
Angebot
Preis für
Käufer
Gleichgewichtspreis
Preis für
Anbieter
A
B
D
C
E
F
Abbildung 4: Wohlfahrtskosten von Abgaben
Nachfrage
Menge bei Gleichverteuertem gewichtsAngebot menge
M
1.528
7.287
2.611
320
9,2
1.367 18,8
Mio. €
501
14,5
3.459
2.307 15,3
15.037
1.994
– 5 –
Ohne Subvention
Mit Subvention
Differenz
Konsumentenrente
A+B+C
A
 (B + C)
Produzentenrente
D+E+F
F
 (D + E)
0
B+D
+ (B + D)
A+B+C+D+E+F
A+B+D+F
 (C + E)
Abgabenaufkommen
Gesamtrente
Q: WIFO-Darstellung.
– 6 –
Abbildung 5: Abgaben auf Mineralöl  Erzeuger- und Verbraucherländer
P
Abgabensatz
Verbraucherländer
P2
P1
Angebot mit
Verbraucherund Erzeugerländerabgabe
Angebot mit
Erzeugerländerabgabe
Angebot
ohne Abgabe
Abgaben
Verbraucherländer
Abgabensatz Erzeugerländer
P0
Abgaben
Erzeugerländer
Nachfrage
M2
M1
M0
M
Q: WIFO. M0 ... Gleichgewichtsmenge ohne Abgaben, M1 ... Gleichgewichtsmenge, wenn in Erzeugerländern
Abgaben eingehoben werden, M2 ... Gleichgewichtsmenge, wenn in Erzeugerländern und Verbraucherländern
Abgaben eingehoben werden, P0 ... Gleichgewichtspreis ohne Abgaben, P1 ... Gleichgewichtspreis, wenn in
Erzeugerländern Abgaben eingehoben werden, P2 ... Gleichgewichtspreis, wenn in Erzeugerländern und
Verbraucherländern Abgaben eingehoben werden.
Übersicht3: Reihung der Vorzüglichkeit von Mineralölsteuer und Maut nach verschiedenen
Kriterien
Mineralölsteuer
Kriterien
Einhebungskosten
Kontrollkosten
Senkung der Schadstoffbelastung
lokal
regional
global
Senkung der Unfallkosten
Senkung der Lärmkosten
Senkung der Staukosten
Verbesserung des Verkehrsangebots
statisch
dynamisch
Summe
1
1
Streckenmaut
Zeitmaut
auf hochrangigen Straßen
3
2
2,5
2,5
1
1
1
1,5
1,5
2
3
3
3
3
3
2
2
2
2
1,5
1,5
2
2,5
2
14,5
1
2
25,5
2,5
2
20
– 7 –
Literaturhinweise
Aberle, G., Transportwirtschaft, München-Wien, 1996.
Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, Verkehr in Zahlen. 2005/2006, Hamburg, 2005.
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Verkehr in Zahlen, Wien, 2004.
Europäische Kommission, DG TREN, Faire und effiziente Preise im Verkehr, Bulletin der Europäischen Union,
Beilage 2/96, Brüssel 1996.
European Commission, EU Energy and Transport in Figures, Brussels,2006.
Fogel, R. W., Rail Roads and American Economic Growth: Essays in Econometric History, Baltimore, 1964.
INFRAS, IWW, Externe Kosten des Verkehrs, Aktualisierungsstudie, Zürich und Karlsruhe, 2004.
Krugman, P., Geography and Trade, M.I.T. Press, Cambridge, MA, 1991.
Nash, Ch. et al., The Environmental Impact of Transport Subsidies, OECD Workshop on Environmentally Harmful
Subsidies, Paris, 2002.
OECD, Energy Prices and Taxes. Second Quarter 2006, Paris, 2006.
Pigou, A. C., The Economics of Welfare, London, 1920, repr. 1950.
Puwein, W. (1987B), "Ökonomische Aspekte der Umweltpolitik im Verkehrswesen", WIFO-Monatsberichte, 1987, 60(3),
S. 153-161.
Puwein, W., "Umweltabgaben im Bereich Verkehr", in Bayer, K., Puwein, W., Umweltabgaben und Steuerreform, WIFOGutachten, Wien, 1990, S. 67-109.
Puwein, W., "Lösungen für das Transitproblem", WIFO-Monatsberichte, 1991, 64(10), S. 581-588.
Rothengatter, W., "Externalities of Transport", in: Polak, J., Heertje, A. (Hrsg.), European Transport Economics, Oxford
und Cambridge, MA, 1993, S. 81-129.
Thomson, J. M., Grundlagen der Verkehrspolitik, Bern und Stuttgart, 1978.
Thünen, J. H. v., Der isolirte Staat in Beziehung auf Landwirtschaft und Nationaloekonomie, Berlin, 1875.
Umweltbundesamt, Ergebnisse der Österreichischen Luftschadstoffinventur 2004, Wien, 2005.
Van Suntum, N., "Methodische Probleme der volkswirtschaftlichen Bewertung von Verkehrsunfällen", Zeitschrift für
Verkehrswissenschaft, 1984, 55(3), S. 153-167.
Willeke, R., Mobilität, Verkehrsmarktordnung, externe Kosten und Nutzen des Verkehrs, Frankfurt am Main, 1996.
Wissenschaftlicher Beirat beim Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesens, "Faire Preise für die
Infrastrukturbenutzung", Intern, 1999.
Herunterladen
Explore flashcards