Übungen Textsorten der Buch-PR - buch

Werbung
Übungen Textsorten der Buch-PR
Übung 1
Schreiben Sie diesen Text in einfacher, verständlicher Sprache und beachten Sie dabei die
Regeln journalistischen Schreibens:
Die Uraufführung des Motion Pictures Potter im frisch renovierten Casinosaal des
weltberühmten Filmemachers Hans Flach und die Laudatio durch den Direktor der Potsdamer
Film-Bibliothek, Herrn Pr. Dr. Dr. F. Kaiser, am 1.2.2005 verdiente eine Erwähnung in der
neuesten Ausgabe der Filmzeitschrift Sequenzen und rief eine wahnsinnige Euphorie im Saal
aus, in dem sich über 100 Menschen anlässlich der Veröffentlichung des neuen Films des
Schweizers versammelt hatten, der bei den Filmfestspielen in Locarno zur Aufführung
kommen wird.
Übung 2
Welche W-Fragen beantwortet diese Meldung:
Steigende Umsätze auf der BookWorld in Prag
Nach vier lebhaften Messetagen ging am Sonntag die 11. BookWorld in Prag (5. bis 8. Mai
2005) zu Ende. 627 Aussteller aus 19 Ländern präsentierten auf über 3.000 Quadratmetern
ihre Produkte. Tschechische Verleger und Buchhändler gaben auf der Messe Rabatte von bis
zu 25 Prozent auf die regulären Buchpreise und machten daher höhere Umsätze als im
vergangenen Jahr.
Schreiben Sie den zweiten Satz ins Passiv um und vergleichen Sie die Wirkung.
Übung 3
In der Reihe „Lesecafé“ Ihrer Buchhandlung haben Sie in vier Wochen einen berühmten
Krimiautor zu Gast. Dessen Verlag hat Sie gefragt, ob Sie die Pressearbeit vor Ort
übernehmen.
a) Mit welchen Textsorten können Sie die Medien informieren?
b) Welche Informationen benötigen Sie, um diese zu schreiben?
c) Was könnten Sie in eine Pressemappe legen?
d) Schreiben Sie eine Terminankündigung – und erfinden Sie dafür die fehlenden Fakten.
Lösung 1
Pressemeldung
Datum
Uraufführung des neuen Films von Hans Flach
Vor über 100 Zuschauern präsentierte die Potsdamer Film-Bibliothek vergangenen Montag
die Uraufführung des neuen Films „Potter“ des anerkannten Schweizer Filmemachers Hans
Flach. Der Direktor der Bibliothek, Friedhelm Kaiser, hob die Ehre hervor, den Film im
renovierten Casinosaal der Bibliothek zeigen zu dürfen, bevor er auf den Filmfestspielen in
Locarno präsentiert werde. Dies meldete die Filmzeitschrift „Sequenzen“.
Zahl der Anschläge
Ansprechpartner für Fragen
Beantworten Sie gleich zu Beginn die W-Fragen und stellen Sie die wichtigen Informationen
an den Anfang. Lösen Sie „Bandwurmsätze“ auf und achten Sie auf einen informativen und
sachlichen Stil:
- verzichten Sie auf Fachwörter und Anglizismen – wie „Motion Picture“
- verzichten Sie auf werbende Sprache – wie „weltberühmter Filmemacher“
- setzen Sie auf die Prägnanz der Botschaft – also weniger auf „Euphorie“ und mehr auf
Fakten
- ersetzen Sie Substantive möglichst durch Verben – „dies meldete“ statt „verdiente eine
Erwähnung“
- nutzen Sie so oft wie möglich deren aktive Form – „die Bibliothek präsentierte“ statt „wurde
von der Bibliothek präsentiert“
Lösung 2
Wer: 627 Aussteller aus 19 Ländern
Was: steigende Umsätze
Wo: auf der BookWorld in Prag
Wann: 5. bis 8. Mai 2005
Wie: nach vier lebhaften Messetagen
Warum: Rabatte von bis zu 25 Prozent auf die regulären Buchpreise
„Die Produkte wurden von 627 Aussteller aus 19 Ländern auf über 3.000 Quadratmetern
präsentiert.“
Der inhaltliche Schwerpunkt des Satzes liegt nun auf den Produkten, die nicht näher
spezifiziert sind. Da die Zahl der Aussteller relevanter ist, setzt die aktive Form des Satzes
den richtigen Schwerpunkt und ist gleichzeitig verständlicher.
Lösung 3
a) Mit einer Pressemeldung sowie einer Terminankündigung können Sie die Lesung
ankündigen.
Zusätzlich können sie Redakteure explizit zur Lesung einladen und Ihnen ein Interview mit
dem Autor anbieten. Um dies vorzubereiten, können Sie in Zusammenarbeit mit dem Verlag
eine Pressemappe anfertigen.
b) Bevor Sie mit dem Schreiben beginnen, sollten Sie wissen:
- wer sind die Veranstalter: die Buchhandlung oder die Buchhandlung und der Verlag, wer
sind die Mitveranstalter
- den Anlass und die Art der Veranstaltung: Lesung aus Anlass des neuen Buches
- den Ort und die Zeit
- den Namen des Autors und den Titel des aktuellen Buches und
- den Zusammenhang der Veranstaltung: Reihe „Lesecafé“
Die Fakten sollten mit dem Verlag abgesprochen sein.
c) Die Pressemappe könnte enthalten:
- Die Terminankündigung
- die Presseinformation zum Buch
- eine ausführliche Leseprobe oder ein Rezensionsexemplar
- ein, zwei Rezensionen
- ein schriftliches Porträt des Autors
- ein Foto von ihm
- die Pressemeldung zur Veranstaltungsreihe „Lesecafé“
- einen Medienbericht über Ihre Buchhandlung
- die aktuelle Verlagsvorschau
d) Aus seinem neuen Werk „Tod am Firmament“ liest Gustav Jubitsch am Montag, dem 8.
Mai, um 19 Uhr in der Reihe Lesecafé der Buchhandlung Igel in der Steinstraße 15. Der im
Kirr-Verlag erschienene Roman basiert auf einer Kriminal-Geschichte, die sich in den 50er
Jahren in Utah ereignete. Jubitsch wurde durch seine an Gerichtsreportagen angelehnten
Romane bekannt. Im vergangenen Jahr erhielt der 70jährige Pole für sein schriftstellerisches
Werk den National Book Award der polnischen Regierung.
Herunterladen
Explore flashcards