PT-Anamnesefragen 1 - Mark Schmid

Werbung
1
Dr. med. Mark Schmid-Neuhaus
Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie - Psychoanalyse - Sportmedizin
Helene-Mayer-Ring 10 - 80809 München Tel.: 089 - 351 96 62 * Fax 089-354 53 40 *
e-mail: [email protected]
Anamnesefragebogen zur Psychotherapie
Die Absicht dieses Fragebogens besteht darin, ein möglichst umfassendes Bild von Ihnen und
Ihrer Lebensgeschichte wie auch der Umwelt, in der Sie aufgewachsen sind bzw. jetzt leben, zu
erhalten. Je mehr Ihr Therapeut Sie kennt, um so besser wird er mit Ihnen arbeiten können.
Nehmen Sie sich deshalb bitte etwas Zeit für die Beantwortung. Vielleicht erleben Sie selbst mit
Interesse einen solchen Versuch einer Gesamtschau Ihres bisherigen Lebens. Am besten
gehen Sie die Fragen Punkt für Punkt durch und schreiben einfach all das auf, was Ihnen zu
den einzelnen Punkten einfällt.
1.
Beginnen Sie damit, dass Sie zunächst in völlig freier Form Erlebnisse aufschreiben, von denen
Sie glauben, dass sie für Sie wichtig waren. Also keinen üblichen Lebenslauf.
Sie müssen sich nicht unbedingt an die zeitliche Reihenfolge Ihrer Erinnerungen oder
Erlebnisse halten (vermerken Sie jedoch jeweils Jahreszahl oder Datum).
Schreiben Sie alles, wovon Sie glauben, dass es für Sie typisch ist, auch das, was Sie aus
Erzählungen anderer über sich wissen.
Machen Sie Ihrem Herzen ehrlich Luft. Der Arzt weiß, dass Sie niemanden beschuldigen wollen,
wenn Sie ausdrücken, wie andere Menschen sich in ihrem Leben ausgewirkt haben.
2.
Beschreiben Sie bitte die Beschwerden, seelische und körperliche Störungen und
Hauptprobleme, die Sie jetzt zum Arzt geführt haben. Seit wann bestehen die Beschwerden?
Traten sie im Zusammenhang mit bedeutsamen Ereignissen Ihres Lebens auf? Mit welchen?
Wie oft treten die Beschwerden auf? Wie lange dauern sie?
3.
Welche wesentlichen Erkrankungen haben Sie durchgemacht? Ambulante, stationäre
Behandlungen? Kuren? Nennen Sie nach Möglichkeiten Namen der Ärzte, Krankenhäuser und
Jahreszahlen. Haben Sie bereits früher schon einmal eine Psychotherapie gemacht? Wann,
welche Art, wie viel Stunden, bei wem? Sind Sie derzeit in ärztlicher Behandlung? Warum und
bei wem? Welche chronischen Erkrankungen haben Eltern und Geschwister?
4.
Familiäre Situation?
Alter und Beruf der Eltern und Geschwister? Das wievielte Kind sind Sie? Familienatmosphäre?
Charakterisieren Sie Ihre Mutter. Wie war und ist Ihre Beziehung zur Mutter?
Charakterisieren Sie Ihren Vater. Wie war und ist Ihre Beziehung zum Vater?
Wie ist Ihre Beziehung zu den einzelnen Geschwistern?
Wie ist die Beziehung der Eltern zueinander?
Wie verhält sich die Familie als Gruppe? Worin schlagen Sie dem einen und worin dem
anderen Elternteil nach?
5.
Körperliche Entwicklung?
Informationen über eigene Geburt? Stillen? Sauberkeitserziehung? Beginn von Laufen und
Sprechen? Störungen der körperlichen Entwicklung?
6.
Psychische Entwicklung?
Wer betreute Sie bis zum Eintritt in den Kindergarten bzw. in die Schule? Wie war Ihre
Beziehung in dieser Zeit zu dieser Person? Wie war der Verlauf Ihrer Kindheit, welche Spiele
und Beschäftigungen liebten Sie?
Ihre früheste Lebenserinnerung?
2
Träume der Kindheit?
Ängste der Kindheit, Eigenarten (z.B. Bettnässen, Nägelkauen, Stottern) ?
Besondere Erlebnisse in der Kindheit? (auch Krankheiten, Unfälle, Krankenhausaufenthalte) ?
Welche Erwachsenen hatten Einfluss auf Ihre Entwicklung und wer hat Sie erzogen?
Können Sie einen aktuellen Traum aufschreiben?
7.
Soziale Entwicklung?
Verlauf Ihrer Kindergartenzeit, Schulzeit, Berufsausbildung / Studium, Beruf (mit Jahreszahlen?
Verhältnis zu anderen Kindern, Lehrern, Kollegen. Eigene Neigungen, Begabungen, Leistungen.
Schulabschlüsse, Lehre, Berufsausbildungen, Studium? Wie und wo leben Sie heute?
Ihre Vermögens- und Versicherungsverhältnisse? Einkommenssituation?
Wie ist Ihre Stellung in der Gemeinschaft, in Parteien und Vereinen? (aktives Mitglied, Anführer,
Funktionär, Mitläufer, Freundschaften, Feindschaften) ?
8.
Sexuelle Entwicklung?
Pubertät und sexuelle Entwicklung: wie aufgeklärt, Verhältnis zur Selbstbefriedigung, Kontakt
zum eigenen oder anderen Geschlecht?
Wann erster sexueller Kontakt?
Weitere Freundschaften und Beziehungen?
Welche Rolle spielt Sexualität in Ihrem Leben?
Jetzige Partnerschaftssituation?
Haben Sie Kinder?
9.
Ergänzende Fragen
Gab es Krisen in Ihrem Leben? Was war der Anlass? Wie sahen sie aus?
10.
Wie würden Sie Ihr Wertesystem charakterisieren? Welches sind Ihre wichtigsten Werte?
Wie ist Ihre Einstellung zu Essen und Trinken, Geld und Besitz? Welche Einstellung haben Sie
zu Liebe, Ehe und Familie?
Mode, Sport und Spiel?
10.
Wie würden Sie sich selbst charakterisieren? Einstellung zu Aggressionen? Schuldgefühle?
Abhängigkeiten? Zeigen Sie Ihre Gefühle? Argumentieren Sie viel? Kontaktfreudig? Ehrgeizig?
Eher bequem? Sexuell gehemmt?
11.
Schildern Sie bitte einen typischen Tagesablauf.
12.
Welche Wünsche, Pläne und Hoffnungen haben Sie?
Was möchten Sie durch die Therapie erreichen?
Welche Erwartungen haben Sie jetzt an die Psychotherapie?
Wie würden Sie Ihr Leben gestalten, wenn Sie gesund wären? Welche Erwartungen haben Sie
an Ihren Psychotherapeuten? Wie würden Sie die für Sie ideale Beziehung zwischen Therapeut
und Ihnen beschreiben?
13.
Haben Sie medizinische Berichte von früheren ärztlichen Behandlungen, Klinikaufenthalten und
Kuren?
Falls Sie an ernsten körperlichen Erkrankungen leiden, besorgen Sie bitte von Ihrem Hausarzt
einen ärztlichen Bericht über Ihren derzeitigen körperlichen Zustand.
Herunterladen
Explore flashcards