optomap und Diabetes-Vorsorge-Check für Patienten

Werbung
Diabetes kann blind machen.
Schützen Sie Ihr Augenlicht und machen Sie jetzt den Vorsorge-Check mit optomap®!
Laut der Internationalen Diabetes Föderation (IDF) gibt es weltweit 366 Millionen Diabetiker.1 Die
Dunkelziffer ist hoch: auf jeden entdeckten Fall kommt ein unentdeckter.2
Diabetes ist eine ernst zu nehmende Krankheit mit schwerwiegenden Folgen, wenn sie nicht
rechtzeitig erkannt und behandelt wird. Eine durch Diabetes hervorgerufene Folgeerkrankung ist die
Diabetische Retinopathie, die als häufigste Erblindungsursache im Erwachsenenalter gilt. Aufgrund
Ihrer schleichenden Entwicklung wird sie häufig erst dann entdeckt, wenn es zu Sehstörungen
kommt. Für eine erfolgreiche Behandlung kann es dann zu spät sein.
Alle 90 Minuten erblindet ein Mensch aufgrund von Diabetes3
Was ist diabetische Retinopathie?
Die diabetische Retinopathie ist eine durch Diabetes mellitus hervorgerufene Erkrankung der
Netzhaut. Wegen des überhöhten Blutzuckerspiegels können die Blutgefäße die Netzhaut nicht mehr
optimal mit Sauerstoff versorgen.
Es kommt zu Blutungen im Auge, die das Sehvermögen stark beeinträchtigen und bis zur Erblindung
führen können. Diese Veränderungen machen sich zunächst nicht bemerkbar, und werden vom
Patienten erst wahrgenommen, wenn die Krankheit schon weit fortgeschritten ist und den
Netzhautbereich des schärfsten Sehens, die Makula, erreicht hat.
Früherkennung ist entscheidend!
Vorsorgen mit optomap






Eine optomap Ultra Weitwinkel-Aufnahme erfasst mehr als 80 % der Netzhaut in einem
Panoramabild, während mit herkömmlichen Methoden nur 10 -15 % der Netzhaut in einer
einzigen Aufnahme dargestellt werden.
optomap ermöglicht es dem Augenarzt frühe Anzeichen einer Erkrankung auch in den äußeren
Bereichen der Netzhaut leichter zu erkennen und eine entsprechende Behandlung einzuleiten.
Eine optomap - Untersuchung dauert nur wenige Sekunden, ist schmerzfrei und erfordert in der
Regel keine Pupillenerweiterung (keine Wartezeit, keine Sehbeeinträchtigung, Sie können sofort
wieder Auto fahren, etc.)
Die Aufnahmen liegen sofort als digitales Foto zur Besprechung mit Ihnen vor – sogar als 3D
Aufnahme.
Die Aufnahmen können gespeichert werden, für eine exakte und sichere Verlaufskontrolle.
Weltweit wurden bereits über 30 Millionen optomap Untersuchungen durchgeführt.
Schützen Sie Ihr Augenlicht mit einer optomap Vorsorge-Untersuchung!
Unser Praxisteam berät Sie gerne!
Quellen:
1 IDF-Publikation (International Diabetes Federation), 2011
2 HYPERLINK „http://www.dieabetes.de/infos/experten/interviews/O4110-hauner.html“
3 IDF-Publikation (International Diabetes Federation), Übersetzung aus dem Englischen: Deutsche Diabetes
Union (DDU), Prof. Dr. med. Helmut R. Henrichs, Quakenbrück; Präsident der Deutschen Diabetes-Union und Schirmherr von
www.diabetes-deutschland.de
Herunterladen
Explore flashcards