Barcodescanner

Werbung
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
Vorbemerkungen Loop
Sicherheitsbeleuchtungssystem mit parallel-redundanter Versorgung im
Brandabschnitt (zwei getrennten Leitungswegen) ohne Funktionserhalt
Das Gebäude ist mit einem wartungsfreien und autark arbeitenden
zentralen Stromversorgungssystem für die Sicherheitsbeleuchtung
gemäß DIN V VDE V 0108-100 / DIN EN 50171 / DIN EN 50172 / DIN
EN 50272-2 / DIN EN 1838 / LBO auszurüsten. Es ist ein System mit
Zentralbatterie vorgesehen, im wesentlichen bestehend aus:
- einem Hauptverteiler als Steuereinheit
- standardisierten autarken Unterstationen und
- einer ortsfesten Batterie.
Der Netzaufbau der Sicherheitsbeleuchtung ist nach dem Loop-Prinzip
unter Einbeziehung der AV-Versorgung vorgesehen. Im Gebäude
werden AV- und SV-Stränge baulich voneinander getrennt, es wird
deshalb auf E30-Verkabelung und E30-Verteiler verzichtet.
Das gesamte Sicherheitsbeleuchtungssystem ist deshalb parallelredundant mittels zweier getrennter Leitungswege ohne Funktionserhalt
so auszuführen, dass eine mindestens gleichwertige Funktionssicherheit
im Vergleich zu einer E30-Leitungsanlage gewährleistet ist.
Es sind insbesondere Unterstationen einzusetzen, die integrierte
Umschalteinrichtungen und zwei getrennte Einspeisungen haben. Die
Unterstationen müssen autark funktionieren, d.h. auch ohne Anbindung
der Steuerung an die Zentrale voll funktionsfähig sein.
Werden CPS und Unterstationen angeboten, die nicht für das LoopPrinzip geeignet sind, so sind diese als Nebenangebot anzubieten.
Der Hauptverteiler des zentralen Stromversorgungssystems – Sentara
CPS - ist in einem eigenen Raum einzubauen, von wo aus auch die
Absicherung und Aufteilung auf die autarken Unterstationen – Sentara
US – erfolgt. Hinsichtlich der Unterbringung, der Belüftung der
ortsfesten Batterie sind u.a. die Vorschriften EN 50272-2 und EltBauVO
in ihrer jeweils neuesten Form zu berücksichtigen.
Zum Zweck des Brandschutzes und der Umsetzung der Anforderungen
der LAR (Leitungsanlagenrichtlinie) müssen die Sentara US im
Brandabschnitt und/oder im virtuellen Brandabschnitt bis zu einer Größe
von 1600 m² neben dem Verteiler der allg. Stromversorgung in einem
eigenen Verteilergehäuse untergebracht werden.
Alle an die Sentara US angeschlossenen Stromkreisleitungen für diesen
Brandabschnitt sind ohne Funktionserhalt auszuführen.
Ein Funktionserhalt des Verteilergehäuses ist nicht erforderlich.
Die Zuleitung zu den dezentralen Unterstationen ist ohne
Funktionserhalt zu verlegen. Diese Zuleitung ist auszuführen
a) als Versorgung mit Einzelabgängen oder
b) als Versorgung über einen gemeinsamen Strang, mit SicherungsKleinverteiler ohne Funktionserhalt.
Die Kombination von a) und b) in einer Zentrale Sentara CPS muss
möglich sein.
Leuchten bzw. Fassungen für die Sicherheitsbeleuchtung sind zu
kennzeichnen. Einbaufassungen müssen aus schwer entflammbaren
Werkstoffen bestehen. Auf sorgfältige Trennung der Stromkreise,
68615811
Stand: April 2016
Seite 1 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
innerhalb von Leuchten, ist zu achten. In unmittelbarer Nähe der
Leuchten sind Bezeichnungsschilder mit Angabe der Verteiler-,
Stromkreis- und der entsprechenden Leuchtennummer anzubringen.
Sämtliche anzuschließenden Leuchten sind mit einem elektronischen
Vorschaltgerät, geeignet und zugelassen für die Anwendung in der
Sicherheitsbeleuchtung, auszuführen.
Das Einschalten der Leuchten muss selbsttätig erfolgen, wenn die
Spannung im Verteiler oder im Endstromkreis der Allgemeinbeleuchtung
um mehr als 15% gesunken ist. In den Verteilungen der
Allgemeinbeleuchtung ist die Spannung jedes Außenleiters mittels
elektronischer Drehstromnetzüberwachung zu überwachen. Darüber
hinaus sind die Endstromkreise der Allgemeinbeleuchtung auf Ausfall zu
überwachen.
Der Anlagenzustand des zentralen Stromversorgungssystems mit
Zentralbatterie ist an eine ständig besetzte Stelle optisch zu melden.
Ein Schaltplan der Sicherheitsbeleuchtung muss in unmittelbarer Nähe
der Anlage angebracht werden. Auf diesem muss zu erkennen sein:
Die Schaltungsart der Sicherheitsbeleuchtung, die Anzahl der
Brennstellen je Stromkreis mit Leistungsangabe, die Lage der einzelnen
Sicherheitsleuchten mit Stromkreisbezeichnung.
Diese Planunterlagen sind vom Auftragnehmer anzufertigen und fest
hinter Glas neben der Anlage zu befestigen.
Vorbemerkungen
Das Gebäude ist mit einem wartungsfreien und autark arbeitenden
zentralen Stromversorgungssystem für die Sicherheitsbeleuchtung
gemäß DIN V VDE V 0108-100 / DIN EN 50171 / DIN EN 50172 / DIN
EN 50272-2 / DIN EN 1838 / LBO auszurüsten. Es ist ein
Sicherheitsbeleuchtungssystem für den Betrieb an einer Stromquelle für
Sicherheitszwecke (z.B. Twister ® S1, Dieselaggregat oder zweite
unabhängige Einspeisung) mit einer CPS-Systemspannung von 230 V
AC 50 Hz vorgesehen, im wesentlichen bestehend aus:
- einem Hauptverteiler als Steuereinheit und
- standardisierten autarken Unterstationen.
Der Hauptverteiler des zentralen Stromversorgungssystems – Sentara
CPS - ist in einem eigenen Raum einzubauen, von wo aus auch die
Absicherung und Aufteilung auf die autarken Unterstationen – Sentara
US – erfolgt.
Zum Zweck des Brandschutzes und der Umsetzung der Anforderungen
der LAR (Leitungsanlagenrichtlinie) müssen die Sentara US im
Brandabschnitt und/oder im virtuellen Brandabschnitt bis zu einer Größe
von 1600 m² neben dem Verteiler der allg. Stromversorgung in einem
eigenen Verteilergehäuse untergebracht werden.
Alle an die Sentara US angeschlossenen Stromkreisleitungen für diesen
Brandabschnitt sind ohne Funktionserhalt auszuführen.
68615811
Stand: April 2016
Seite 2 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
Ein Funktionserhalt des Verteilergehäuses ist nicht erforderlich.
Die Zuleitung zu den dezentralen Unterstationen ist in Funktionserhalt
nach LAR zu verlegen. Diese Zuleitung ist auszuführen
a) als Versorgung mit Einzelabgängen oder
b) als Versorgung über einen gemeinsamen Strang, mit Kleinverteiler in
Funktionserhalt E 30 und integriertem Sicherungsblock.
Die Kombination von a) und b) in einer Zentrale Sentara CPS muss
möglich sein.
Leuchten bzw. Fassungen für die Sicherheitsbeleuchtung sind zu
kennzeichnen. Einbaufassungen müssen aus schwer entflammbaren
Werkstoffen bestehen. Auf sorgfältige Trennung der Stromkreise,
innerhalb von Leuchten, ist zu achten. In unmittelbarer Nähe der
Leuchten sind Bezeichnungsschilder mit Angabe der Verteiler-,
Stromkreis- und der entsprechenden Leuchtennummer anzubringen.
Sämtliche anzuschließenden Leuchten sind mit einem elektronischen
Vorschaltgerät, geeignet und zugelassen für die Anwendung in der
Sicherheitsbeleuchtung, auszuführen.
Das Einschalten der Leuchten muss selbsttätig erfolgen, wenn die
Spannung im Verteiler oder im Endstromkreis der Allgemeinbeleuchtung
um mehr als 15% gesunken ist. In den Verteilungen der
Allgemeinbeleuchtung ist die Spannung jedes Außenleiters mittels
elektronischer Drehstromnetzüberwachung zu überwachen. Darüber
hinaus sind die Endstromkreise der Allgemeinbeleuchtung auf Ausfall zu
überwachen.
Der Anlagenzustand des zentralen Stromversorgungssystems ist an
eine ständig besetzte Stelle optisch zu melden.
Ein Schaltplan der Sicherheitsbeleuchtung muss in unmittelbarer Nähe
der Anlage angebracht werden. Auf diesem muss zu erkennen sein:
Die Schaltungsart der Sicherheitsbeleuchtung, die Anzahl der
Brennstellen je Stromkreis mit Leistungsangabe, die Lage der einzelnen
Sicherheitsleuchten mit Stromkreisbezeichnung.
Diese Planunterlagen sind vom Auftragnehmer anzufertigen und fest
hinter Glas neben der Anlage zu befestigen.
Bezugsquellennachweis:
ABB Kaufel GmbH
Colditzstr. 34 - 36
12099 Berlin
Region Mitte-Ost
Telefon: 030 / 701733-318
Telefax: 030 / 701733-336
E-Mail: [email protected]
ABB Kaufel GmbH
Colditzstr. 34 - 36
12099 Berlin
Region Nord-West
Telefon: 030 / 701733-317
68615811
Stand: April 2016
Seite 3 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
Telefax: 030 / 701733-336
E-Mail: [email protected]
ABB Kaufel GmbH
Colditzstr. 34 - 36
12099 Berlin
Region Süd
Telefon: 030 / 701733-316
Telefax: 030 / 701733-336
E-Mail: [email protected]
Dem Bieter ist es freigestellt, in einem Nebenangebot ein anderes
Fabrikat gleicher Leistungsmerkmale anzubieten. Um das
Nebenangebot bewerten zu können, sind Unterlagen beizufügen, aus
denen die Gleichwertigkeit zweifelsfrei hervorgeht.
Bei Nichtvorlage (oder nicht vollständiger Vorlage) dieser Unterlagen
kann keine Wertung des Alternativangebotes erfolgen.
Der AN hat den Kundendienst und die Kundendienststandorte mit dem
Angebot nachzuweisen (bundesweite Kundendienstorganisation ist
erforderlich).
Dem Leistungsverzeichnis liegt das nachfolgende Fabrikat zugrunde
und dieses ist auch anzubieten:
ABB Kaufel GmbH
Der Hersteller/Anbieter muss einen Qualitätsstandard gemäß DIN EN
ISO 9001:2008 nachweisen.
1
1 St.
...............
...............
Sentara CPS-System
Zentrales Stromversorgungssystem
Zur Versorgung von Sicherheits- und Rettungszeichenleuchten,
notwendigen bauordnungsrechtlich vorgeschriebenen
Sicherheitseinrichtungen und anderen ausgesuchten Verbrauchern.
CPS-Systemspannung 230 V AC, gem. DIN V VDE V 0108-100, EN
50171, EN 50172, LAR,
mit Einzelleuchtenüberwachung
geeignet für den Netzaufbau nach dem Loop-Prinzip.
Mischbetrieb von allen Schaltungsarten in einem Endstromkreis;
Störungsanzeige aller angeschlossenen Leuchten mittels
Leuchtenbaustein – Sentara LBS - ohne zusätzliche Datenleitung; keine
Einstellungsmöglichkeiten auf dem Sentara LBS, die Programmierung
erfolgt ausschließlich über mobile Kommunikationseinheiten.
Das Erkennen der Leuchtenadresse muss automatisch bei der
Erstinbetriebnahme der zugehörigen Unterstation Sentara US erfolgen.
Pflicht ist die Erstellung einer Zuordnungsliste; optional mittels
Barcodescanner.
Erforderliche Baugruppen:
Sentara CPS
Sentara US
Sentara mobile
68615811
Stand: April 2016
Seite 4 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
Sentara LBS
Optionale Komponenten:
Routebus
Router
Sentara I8
Sentara mobile (zusätzlich)
Sentara operator panel (Tableau)
Bedien- und Programmiersoftware für externen PC
Visualisierungssoftware Sentara senso
Gateway
Dreiphasen-Netzüberwachung
Sentara MLF (Modul zur Überwachung der Funktion der Leitung)
Sentara BCS (Barcodescanner)
Netzanschluss AV 3/N/PE 50 Hz AC 400 V, dient nur
Überwachungszwecken
Netzanschluss SV (aus der Stromquelle für Sicherheitszwecke) 3/N/PE
50 Hz AC 400 V oder 1/N/PE 50 Hz AC 230 V, dient zur
Verbraucherversorgung sowohl im Netz- als auch im
Sicherheitsstromquellenbetrieb
CPS-Nennspannung 230 V AC
Gesamtanschlussleistung: ______ VA
Steuereinheit
Steuereinheit zur Aufzeichnung aller relevanten Systemparameter in
einem nicht flüchtigen Speicher, zur Aufbereitung und Ausgabe dieser
Daten auf Sentara mobile
Systemparameter:
- Speicherung aller Leuchtendaten, z.B. Schaltungsart und
Schaltzustände, der angeschlossenen Leuchten jeder einzelnen
Sentara US, Führung eines Leuchten-Betriebsstundenzählers für
Wartungszwecke - präventive Empfehlung zum Austausch der
Leuchtmittel
- Verbraucherstrom
- Netzspannung
- Ergebnisse sämtlicher wiederkehrender Prüfungen; Tages-,
Wochen-, Monats- und/oder Jahrestests
- Prüfbuch nach EN 50172 Abs. 6.3
- Zentraler potentialfreier Wechsler-Kontakt für zentrale Lichtsteueranlage, wird
aktiviert bei Teilnetzausfall, Netzausfall und Testfunktion
Bei Ausfall des Sentara Bus, Ausfall oder Entnahme der mobilen
Kommunikationseinheit muss das Sicherheitslichtgerät vollständig in
Betrieb und Funktion bleiben.
___ Stück Abgänge zu den Unterstationsmodulen Sentara US
aufgeteilt auf:
___ Stück Einzelabgänge D01
___ Stück Einzelabgänge D02
___ Stück gemeinsamer Strang D02
___ Stück gemeinsamer Strang NH 00
68615811
Stand: April 2016
Seite 5 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
Die Anmeldung der Sentara US an Sentara CPS erfolgt auf Knopfdruck
an Sentara US automatisch, eine Erweiterung des Systems mit
zusätzlichen Sentara US ist jederzeit möglich.
Fronttür von Sentara CPS ausgeführt für die Aufnahme und
Entnahmemöglichkeit mit einfachen Handgriffen von Sentara mobile 2.
In Sentara AC können wahlweise einige Module Sentara US
und/oder Sentara HPUS eingebaut werden.
Sentara US und HPUS ausgeführt als standardisiertes Unterstationsmodul, das mit
dem Hauptverteiler der Sicherheitsstromversorgung – Sentara CPS - und den
angeschlossenen Kommunikationseinheiten – Sentara mobile - über den Sentara
Bus, verlegt in freier Topologie, kommuniziert. Die Zuordnung erfolgt bei der
Inbetriebnahme mittels automatischer Adressvergabe und frei editierbaren
Klartexten.
Das Unterstationsmodul ist mikroprozessorgesteuert, arbeitet autark und
unabhängig von der Kommunikation mit dem Hauptverteiler oder den
Kommunikationseinheiten Sentara mobile.
Das sichere Einschalten der angeschlossenen Leuchten hat höchste Priorität.
Hierfür sind nachfolgende Punkte zwingend vorgeschrieben.
-
-
-
Jede an Sentara US angeschlossene Leuchte wird einzeln über ihre Adresse
angesprochen, ein Mischbetrieb aller Schaltungsarten in einem Endstromkreis
ist dadurch für jede Leuchte einzeln oder in Gruppen konfigurierbar
Regelmäßige individuelle Abfrage des Schaltzustandes der angeschlossenen
Leuchten und Führung eines Betriebsstundenzählers je Leuchte, regelmäßiger
Vergleich der aktuellen Werte mit einem individuell je Leuchte hinterlegbaren
Referenz- bzw. Sollwert, automatische Meldung für Wartungszwecke als
präventive Empfehlung zum Austausch der Leuchtmittel
Taster zur Anmeldung an Sentara CPS
Zwischenspeicherung aller Leuchtendaten zur Weiterleitung an den
Hauptverteiler der Sicherheitsstromversorgung
____ St. Sentara US eingebaut
US belastbar mit insgesamt 1500 W
- mit insgesamt ____ Endstromkreisen
- Absicherung der Endstromkreise mit 3,15 AT / 6,3x32 (bei 4, 8, 12 oder 16
Endstromkreisen)
- Absicherung der Endstromkreise mit 8 AT / 6,3x32 (bei 2 Endstromkreisen)
- Absicherung des Endstromkreises mit 10 AT / 6,3x32 (bei 1 Endstromkreis)
- Versorgung von in Summe max. 80 Leuchten, jedoch max. 20 Leuchten je
Endstromkreis gemäß VDE
- US mit Einschaltstrombegrenzung
- DC-Versorgung 220 V der Leuchten sowohl bei Netz- als auch bei
Batteriebetrieb
- 4 frei über die Software programmierbare potentialfreie Eingänge für
schaltbare BS (Schalterabfrage der allg. Beleuchtung) und/oder
Netzüberwachung des Endstromkreises der Allgemeinbeleuchtung und/oder
Betrieb Sentara US EIN/AUS und/oder
DS EIN/AUS und/oder
BS quittieren
- alle sicherheitsrelevanten Schalteingänge werden auf Leitungsunterbrechung
und Kurzschluss überwacht
- Schaltuhr DS
68615811
Stand: April 2016
Seite 6 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
-
-
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
potentialfreier Wechsler-Kontakt für Lichtsteueranlage, wird aktiviert bei
Teilnetzausfall, Netzausfall und Testfunktion
Schnittstelle zum Anschluss von Sentara mobile und eines Laptops. Die
individuelle Programmierung und Parametrierung dieser Unterstation sowie des
gesamten Sentara-Systems muss vor Ort über diese Schnittstelle möglich sein.
LED Anzeigen für Betrieb US EIN und Leuchtenfehler
____ St. Sentara HPUS eingebaut:
HPUS belastbar mit insgesamt 4500 W
- mit insgesamt ____ Endstromkreisen (4, 8, 12 oder 16 Endstromkreise)
- Absicherung der Endstromkreise mit 3,15 AT / 6,3x32 (maximal bestückbar mit
10 AT)
- Versorgung von in Summe max. 80 Leuchten, jedoch max. 20 Leuchten je
Endstromkreis gemäß VDE
- DC-Versorgung 220 V der Leuchten sowohl bei Netz- als auch bei
Batteriebetrieb
- 4 frei über die Software programmierbare potentialfreie Eingänge für
schaltbare BS (Schalterabfrage der allg. Beleuchtung) und/oder
Netzüberwachung des Endstromkreises der Allgemeinbeleuchtung und/oder
Betrieb Sentara US EIN/AUS und/oder
DS EIN/AUS und/oder
BS quittieren
- alle sicherheitsrelevanten Schalteingänge werden auf Leitungsunterbrechung
und Kurzschluss überwacht
- Schaltuhr DS
- potentialfreier Wechsler-Kontakt für Lichtsteueranlage, wird aktiviert bei
Teilnetzausfall, Netzausfall und Testfunktion
- Schnittstelle zum Anschluss von Sentara mobile und eines Laptops. Die
individuelle Programmierung und Parametrierung dieser Unterstation sowie des
gesamten Sentara-Systems muss vor Ort über diese Schnittstelle möglich sein.
- LED Anzeigen für Betrieb US EIN und Leuchtenfehler
Hauptverteiler eingebaut in ausschließlich von vorn zugänglichem
Stahlblechgehäuse in RAL 7035; Kabeleinführung von oben,
Türanschlag links, optional vor Ort wechselbar auf rechts,
Türöffnungswinkel > 180° Schutzart IP 20
System Sentara CPS
__ Stück
H = 1800 mm B = 850 mm T = 503 mm
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara CPS
2
1 St.
...............
...............
Sentara mobile 2
Mobiler Tablet-PC als Human Interface zur kompletten und sehr
komfortablen Sentara-System-Bedienung und -Programmierung,
Anzeige aller gespeicherten Systemparameter aus der Steuereinheit.
Die Eingabe bzw. Bedienvorgänge erfolgen ausschließlich graphisch
über den 8“ TFT-SVGA-Touchscreen, geeignet auch für Fingertouch.
Entwickelt für die hohen Anforderungen mobiler Anwendungen.
68615811
Stand: April 2016
Seite 7 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
Durch die ergonomische Gestaltung, das geringe Gewicht von ca. 2500
g und die Integration des Bus-Interfaces leicht handhabbar.
Verlängerte Lebensdauer durch lüfterlose Ausführung, LEDHintergrundbeleuchtung und Solid State Festplatte (SSD).
Mit eingebautem Akku für ca. 3-4 Stunden netzunabhängigen Betrieb
sind übersichtliche Applikationen und komplexe Informationen des
Sentara-Systems jederzeit und überall griffbereit.
Sentara mobile 2 lässt sich durch seine Schnittstellen um viele
Funktionen erweitern. Peripheriegeräte wie Kartenleser, Drucker,
Modem, Tastatur können über die USB-Schnittstellen angeschlossen
werden.
Der Anschluss erfolgt im Hauptverteiler der Sicherheitsstromversorgung
– Sentara CPS -, an einer Sentara US oder direkt an einer beliebigen
Stelle auf dem Sentara Bus.
Sentara mobile 2 wird in der Fronttür von Sentara CPS integriert und
kann mit einfachen Handgriffen entnommen werden.
Mittels anschließbarem Barcodescanner (Option) Anwendung vor Ort
u.a. zur mobilen, einfachen und komfortablen Zuordnung der
Leuchtenadresse zum Montageort und der Schaltungsart.
Gleichfalls geeignet zur Datenaufnahme vor Ort während der monatlich
durchzuführenden Wartung nach EN 50172 Pkt. 7.2.3
Betriebssystem Windows XP Embedded
Abmessungen (HxBxT): 201 x 229 x 62 mm
Systemparameter:
- Anzeige und Änderung aller Leuchtendaten, z.B. Schaltungsart und
Schaltzustände, der angeschlossenen Leuchten jeder einzelnen
Sentara US, mit Leuchten-Betriebsstundenzähler für jede Leuchte
für Wartungszwecke – präventive, programmierbare Empfehlung
zum Austausch der Leuchtmittel
- Verbraucherstrom
- Netzspannung
- Ergebnisse sämtlicher wiederkehrender Prüfungen; Tages-,
Wochen-, Monats- und/oder Jahrestests
- Auslösen und Abbrechen wiederkehrender Prüfungen, Testzeit frei
konfigurierbar
- Prüfbuch nach EN 50172 Abs. 6.3
- Datum, Uhrzeit
- Einzelstörmeldungen mit Datum und Uhrzeit
Mittels Programmierung mehrerer verschiedener passwortgeschützter
Berechtigungsebenen müssen die Zugriffsrechte projektspezifisch
individuell bezüglich der Veränderung der Anlagenkonfiguration und der
Parameter geregelt werden können.
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara mobile 2
3
1 St.
...............
...............
Sentara US
Kunststoffwandverteiler RA1
68615811
Stand: April 2016
Seite 8 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
Kunststoff-Wandverteiler aus Polycarbonat, für Aufputzmontage, bestückt und
verdrahtet, mit 1 St. Sentara US-Modul, durch 2 getrennte Einspeisungen und
eingebaute Umschalteinrichtung geeignet für den Einsatz in
Sicherheitsbeleuchtungssystemen mit getrennten Leitungswegen ohne
Funktionserhalt (Loop).
Sentara US ausgeführt als standardisiertes Unterstationsmodul, das mit dem
Hauptverteiler der Sicherheitsstromversorgung – Sentara CPS - und den
angeschlossenen Kommunikationseinheiten – Sentara mobile - über den Sentara
Bus, verlegt in freier Topologie, kommuniziert. Die Zuordnung erfolgt bei der
Inbetriebnahme mittels automatischer Adressvergabe und frei editierbaren
Klartexten.
Das Unterstationsmodul ist mikroprozessorgesteuert, arbeitet autark und
unabhängig von der Kommunikation mit dem Hauptverteiler oder den
Kommunikationseinheiten Sentara mobile.
Das sichere Einschalten der angeschlossenen Leuchten hat höchste Priorität.
Hierfür sind nachfolgende Punkte zwingend vorgeschrieben.
-
-
-
-
Zwei Einspeisungen: aus Unterverteilung der Allgemeinbeleuchtung des
jeweiligen Brandabschnittes und Einspeisung aus dem Hauptverteiler der
Sicherheitsstromversorgung jeweils 230 V AC 50 Hz
Jede an Sentara US angeschlossene Leuchte wird einzeln über ihre Adresse
angesprochen, ein Mischbetrieb aller Schaltungsarten in einem Endstromkreis
ist dadurch für jede Leuchte einzeln oder in Gruppen konfigurierbar
Regelmäßige individuelle Abfrage des Schaltzustandes der angeschlossenen
Leuchten und Führung eines Betriebsstundenzählers je Leuchte, regelmäßiger
Vergleich der aktuellen Werte mit einem individuell je Leuchte hinterlegbaren
Referenz- bzw. Sollwert, automatische Meldung für Wartungszwecke als
präventive Empfehlung zum Austausch der Leuchtmittel
Taster zur Anmeldung an Sentara CPS
Zwischenspeicherung aller Leuchtendaten zur Weiterleitung an den
Hauptverteiler der Sicherheitsstromversorgung
US belastbar mit insgesamt 1500 W
Sentara US-Modul bestückt mit:
- 2 Endstromkreisen mit Einschaltstrombegrenzung, zur Versorgung von jeweils
bis zu 20 Leuchten
jeder Endstromkreis mit maximal 750 W belastbar
alternativ als 1 Endstromkreis mit Einschaltstrombegrenzung, für max. 1320 W
- Absicherung der Endstromkreise mit 8 A T / 6,3x32
- Versorgung von bis zu 80 Leuchten
- DC-Versorgung 220 V der Leuchten sowohl bei Netz- als auch bei
Sicherheitsstromquellenbetrieb
- 4 frei über die Software programmierbare potentialfreie Eingänge für
schaltbare BS (Schalterabfrage der allg. Beleuchtung) und/oder
Netzüberwachung des Endstromkreises der Allgemeinbeleuchtung und/oder
Betrieb Sentara US EIN/AUS und/oder
DS EIN/AUS und/oder
BS quittieren
- alle sicherheitsrelevanten Schalteingänge werden auf Leitungsunterbrechung
und Kurzschluss überwacht
- Schaltuhr DS
- potentialfreier Wechsler-Kontakt für Lichtsteueranlage, wird aktiviert bei
Teilnetzausfall, Netzausfall und Testfunktion
68615811
Stand: April 2016
Seite 9 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
-
-
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
Schnittstelle zum Anschluss von Sentara mobile und eines Laptops. Die
individuelle Programmierung und Parametrierung dieser Unterstation sowie des
gesamten Sentara-Systems muss vor Ort über diese Schnittstelle möglich sein.
LED Anzeigen für Betrieb US EIN und Leuchtenfehler
Platzreserve zur zusätzlichen Aufnahme vor Ort von 1 St. Sentara I8
(Option), 1 St. Sentara Routebus und Netzüberwachung(en)
Abmessungen RA1 (HxBxT): 450 x 300 x 132 mm
Schutzart IP 20
Schutzklasse II
Max. Umgebungstemperatur 40°C
Kabeleinführung: wahlweise oben, unten oder seitlich
Farbe: RAL 7035
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara RA1
4
1 St.
...............
...............
Sentara US
Kunststoffwandverteiler RA2
Ausführung wie vor im vollen Wortlaut beschrieben, jedoch bestückt mit 2 St.
Sentara US-Modulen
Platzreserve zur zusätzlichen Aufnahme vor Ort von 2 St. Sentara I8
(Option), 1 St. Sentara Routebus und Netzüberwachung(en)
Abmessungen RA2 (HxBxT): 600 x 300 x 132 mm
5
1 St.
...............
...............
...............
...............
Sentara US
Wandverteiler RA1-65 in Schutzart IP 65
Ausführung wie vor im vollen Wortlaut beschrieben, jedoch als
Stahlblechwandschrank, bestückt mit 1 St. Sentara US-Modul
Platzreserve zur zusätzlichen Aufnahme vor Ort von 1 St. Sentara I8
(Option), 1 St. Sentara Routebus und Netzüberwachung(en) sowie
einem weiteren Sentara US-Modul
Schutzart IP 65
Kabeleinführung: von oben
Abmessungen RA1-65 (HxBxT): 600 x 600 x 200 mm
6
1 St.
Sentara US
Wandverteiler RA2-65 in Schutzart IP 65
Ausführung wie vor im vollen Wortlaut beschrieben, jedoch als
Stahlblechwandschrank, bestückt mit 2 St. Sentara US-Modulen
68615811
Stand: April 2016
Seite 10 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
Platzreserve zur zusätzlichen Aufnahme vor Ort von 2 St. Sentara I8
(Option), 1 St. Sentara Routebus und Netzüberwachung(en)
Schutzart IP 65
Kabeleinführung: von oben
Abmessungen RA2-65 (HxBxT): 600 x 600 x 200 mm
7
1 St.
...............
...............
Sentara US
Modul-Einbausatz
Einbausatz für Hutschienenmontage, zum Einbau in StandardElektroverteiler, bestehend aus:
- Sentara US-Modul
- Klemmenblock, montiert auf Hutschiene
- Kabelbaum, angeschlagen in vorgenannten Klemmen,
Kabellänge ausgelegt nach DIN 43880 für Mittenabstand
(Reihenabstand) 125 mm zwischen den Hutschienen für Sentara
US-Modul und Klemmenblock
Sentara US ausgeführt als standardisiertes Unterstationsmodul, das mit dem
Hauptverteiler der Sicherheitsstromversorgung – Sentara CPS - und den
angeschlossenen Kommunikationseinheiten – Sentara mobile - über den Sentara
Bus, verlegt in freier Topologie, kommuniziert. Die Zuordnung erfolgt bei der
Inbetriebnahme mittels automatischer Adressvergabe und frei editierbaren
Klartexten.
Das Unterstationsmodul ist mikroprozessorgesteuert, arbeitet autark und
unabhängig von der Kommunikation mit dem Hauptverteiler oder den
Kommunikationseinheiten Sentara mobile.
Das sichere Einschalten der angeschlossenen Leuchten hat höchste Priorität.
Hierfür sind nachfolgende Punkte zwingend vorgeschrieben.
-
-
-
-
Zwei Einspeisungen: aus Unterverteilung der Allgemeinbeleuchtung des
jeweiligen Brandabschnittes und Einspeisung aus dem Hauptverteiler der
Sicherheitsstromversorgung jeweils 230 V AC 50 Hz
Jede an Sentara US angeschlossene Leuchte wird einzeln über ihre Adresse
angesprochen, ein Mischbetrieb aller Schaltungsarten in einem Endstromkreis
ist dadurch für jede Leuchte einzeln oder in Gruppen konfigurierbar
Regelmäßige individuelle Abfrage des Schaltzustandes der angeschlossenen
Leuchten und Führung eines Betriebsstundenzählers je Leuchte, regelmäßiger
Vergleich der aktuellen Werte mit einem individuell je Leuchte hinterlegbaren
Referenz- bzw. Sollwert, automatische Meldung für Wartungszwecke als
präventive Empfehlung zum Austausch der Leuchtmittel
Taster zur Anmeldung an Sentara CPS
Zwischenspeicherung aller Leuchtendaten zur Weiterleitung an den
Hauptverteiler der Sicherheitsstromversorgung
US belastbar mit insgesamt 1500 W
Sentara US-Modul bestückt mit:
- 2 Endstromkreisen mit Einschaltstrombegrenzung, zur Versorgung von jeweils
bis zu 20 Leuchten
68615811
Stand: April 2016
Seite 11 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
-
-
-
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
jeder Endstromkreis mit maximal 750 W belastbar
alternativ als 1 Endstromkreis mit Einschaltstrombegrenzung, für max. 1320 W
Absicherung der Endstromkreise mit 8 AT / 6,3 x 32
Versorgung von bis zu 80 Leuchten
DC-Versorgung 220 V der Leuchten sowohl bei Netz- als auch bei
Sicherheitsstromquellenbetrieb
4 frei über die Software programmierbare potentialfreie Eingänge für
schaltbare BS (Schalterabfrage der allg. Beleuchtung) und/oder
Netzüberwachung des Endstromkreises der Allgemeinbeleuchtung und/oder
Betrieb Sentara US EIN/AUS und/oder
DS EIN/AUS und/oder
BS quittieren
alle sicherheitsrelevanten Schalteingänge werden auf Leitungsunterbrechung
und Kurzschluss überwacht
Schaltuhr DS
potentialfreier Wechsler-Kontakt für Lichtsteueranlage, wird aktiviert bei
Teilnetzausfall, Netzausfall und Testfunktion
Schnittstelle zum Anschluss von Sentara mobile und eines Laptops. Die
individuelle Programmierung und Parametrierung dieser Unterstation sowie des
gesamten Sentara-Systems muss vor Ort über diese Schnittstelle möglich sein.
LED Anzeigen für Betrieb US EIN und Leuchtenfehler
Sentara US-Modul:
Abmessungen nach DIN 43880 „Installationseinbaugeräte“
Modulabmessungen (H x B x T): 150 (165) x 216 x 74 mm
Verlustleistung: max. 30 W
Max. Umgebungstemperatur 40°C
Schutzart IP 20
Schutzklasse II
Farbe RAL 5015
Klemmenblock auf Hutschiene:
Alle elektrischen Anschlüsse über Klemmen 4 mm², SV-Einspeisung 10 mm²
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara US Modul-Einbausatz
8
1 St.
...............
...............
Sentara US-Modul
Modul für Hutschienenmontage, zum Einbau in StandardElektroverteiler
Sentara US ausgeführt als standardisiertes Unterstationsmodul, das mit dem
Hauptverteiler der Sicherheitsstromversorgung – Sentara CPS - und den
angeschlossenen Kommunikationseinheiten – Sentara mobile - über den Sentara
Bus, verlegt in freier Topologie, kommuniziert. Die Zuordnung erfolgt bei der
Inbetriebnahme mittels automatischer Adressvergabe und frei editierbaren
Klartexten.
Das Unterstationsmodul ist mikroprozessorgesteuert, arbeitet autark und
unabhängig von der Kommunikation mit dem Hauptverteiler oder den
Kommunikationseinheiten Sentara mobile.
Das sichere Einschalten der angeschlossenen Leuchten hat höchste Priorität.
Hierfür sind nachfolgende Punkte zwingend vorgeschrieben.
68615811
Stand: April 2016
Seite 12 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
-
-
-
-
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
Zwei Einspeisungen: aus Unterverteilung der Allgemeinbeleuchtung des
jeweiligen Brandabschnittes und Einspeisung aus dem Hauptverteiler der
Sicherheitsstromversorgung jeweils 230 V AC 50 Hz
Jede an Sentara US angeschlossene Leuchte wird einzeln über ihre Adresse
angesprochen, ein Mischbetrieb aller Schaltungsarten in einem Endstromkreis
ist dadurch für jede Leuchte einzeln oder in Gruppen konfigurierbar
Regelmäßige individuelle Abfrage des Schaltzustandes der angeschlossenen
Leuchten und Führung eines Betriebsstundenzählers je Leuchte, regelmäßiger
Vergleich der aktuellen Werte mit einem individuell je Leuchte hinterlegbaren
Referenz- bzw. Sollwert, automatische Meldung für Wartungszwecke als
präventive Empfehlung zum Austausch der Leuchtmittel
Taster zur Anmeldung an Sentara CPS
Zwischenspeicherung aller Leuchtendaten zur Weiterleitung an den
Hauptverteiler der Sicherheitsstromversorgung
US belastbar mit insgesamt 1500 W
Sentara US-Modul bestückt mit:
- 2 Endstromkreisen mit Einschaltstrombegrenzung, zur Versorgung von jeweils
bis zu 20 Leuchten
jeder Endstromkreis mit maximal 750 W belastbar
alternativ als 1 Endstromkreis mit Einschaltstrombegrenzung, für max. 1320 W
- Absicherung der Endstromkreise mit 8 AT / 6,3x32
- Versorgung von bis zu 80 Leuchten
- DC-Versorgung 220 V der Leuchten sowohl bei Netz- als auch bei
Sicherheitsstromquellenbetrieb
- 4 frei über die Software programmierbare potentialfreie Eingänge für
schaltbare BS (Schalterabfrage der allg. Beleuchtung) und/oder
Netzüberwachung des Endstromkreises der Allgemeinbeleuchtung und/oder
Betrieb Sentara US EIN/AUS und/oder
DS EIN/AUS und/oder
BS quittieren
- alle sicherheitsrelevanten Schalteingänge werden auf Leitungsunterbrechung
und Kurzschluss überwacht
- Schaltuhr DS
- potentialfreier Wechsler-Kontakt für Lichtsteueranlage, wird aktiviert bei
Teilnetzausfall, Netzausfall und Testfunktion
- Schnittstelle zum Anschluss von Sentara mobile und eines Laptops. Die
individuelle Programmierung und Parametrierung dieser Unterstation sowie des
gesamten Sentara-Systems muss vor Ort über diese Schnittstelle möglich sein.
- LED Anzeigen für Betrieb US EIN und Leuchtenfehler
Abmessungen nach DIN 43880 „Installationseinbaugeräte“
Modulabmessungen (H x B x T): 150 (165) x 216 x 74 mm
Alle elektrischen Leistungsanschlüsse über Klemmen 2,5 mm², Steuerleitungen
über Klemmen 1,5 mm²
Verlustleistung: max. 30 W
Max. Umgebungstemperatur 40°C
Schutzart IP 20
Schutzklasse II
Farbe RAL 5015
Fabrikat: ABB Kaufel
68615811
Stand: April 2016
Seite 13 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
Typ: Sentara US
9
1 St.
...............
...............
Sentara RAx S32F
Unterstation mit 30 min Funktionserhalt
Brandschutz-Aufbau-Wand-/Standverteiler,
Elektroverteilerschrank feuerhemmend,
zum Funktionserhalt der Leitungsanlage über 30 Minuten bei Brand von
Außen gemäß MLAR.
Geforderte Prüfungen:
mit Funktionserhalt im Brandfalle über 30 Minuten.
Brandkammertest einer amtlichen Materialprüfanstalt
Beflammung und Klassifizierung nach DIN 4102 Teil 2 (ETK)
Prüfung im Sinne der DIN 4102 Teil 12 E30
Prüfzeugnis ohne Einschränkung bezüglich Kabeltypen oder Hersteller,
ausdrücklich mit geprüfter Sicherheitsbeleuchtung
Prüfzeugnis Nr. 2007-B-2474
Nr. des Prüfzeugnisses des angebotenen Fabrikates:
................................
Wechselbarer Türanschlag (Auslieferzustand: rechts angeschlagen),
Tür in das Gehäuse einschlagend
Öffnungswinkel:
180°
Verriegelung:
per Schwenkhebel über Schubstange mit 2Punkt-Verriegelung
Verschluss:
DIN-Halbzylinder, Integration in die
Hausschließanlage möglich
Kabelabkühlaufsatz: H 500 mm
Brandschutzschott:
flexibel
Farbe:
lichtgrau RAL 7035
Baustoff:
A2 mit Oberflächenbeschichtung, nicht brennbar
Ventilation:
eingebauter Lüfter
Schutzart:
IP 41
Schutzklasse:
I
Rauchdicht
Abmessungen (inkl. Kabelabkühlaufsatz 500 mm):
H 1524 x B 624 x T 334 mm
Gewicht unbestückt: 112 kg
Gewicht bestückt:
max. 150 kg
Befestigungsmaterial: für Massivwand beiliegend
vorgesehen für eine Verbraucherlast von max. 3,8 kW und zur
Aufnahme von bis zu 4 St. Sentara US
Platzreserve zur zusätzlichen Aufnahme vor Ort von 4 St. Sentara I8
(Option), 1 St. Sentara Routebus und Netzüberwachung(en)
bestückt mit:
____ Stück Sentara US
68615811
Stand: April 2016
Seite 14 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
Sentara US ausgeführt als standardisiertes Unterstationsmodul, das mit dem
Hauptverteiler der Sicherheitsstromversorgung – Sentara CPS - und den
angeschlossenen Kommunikationseinheiten – Sentara mobile - über den Sentara
Bus, verlegt in freier Topologie, kommuniziert. Die Zuordnung erfolgt bei der
Inbetriebnahme mittels automatischer Adressvergabe und frei editierbaren
Klartexten.
Das Unterstationsmodul ist mikroprozessorgesteuert, arbeitet autark und
unabhängig von der Kommunikation mit dem Hauptverteiler oder den
Kommunikationseinheiten Sentara mobile.
Das sichere Einschalten der angeschlossenen Leuchten hat höchste Priorität.
Hierfür sind nachfolgende Punkte zwingend vorgeschrieben.
-
-
-
-
Zwei Einspeisungen: aus Unterverteilung der Allgemeinbeleuchtung des
jeweiligen Brandabschnittes und Einspeisung aus dem Hauptverteiler der
Sicherheitsstromversorgung jeweils 230 V AC 50 Hz
Jede an Sentara US angeschlossene Leuchte wird einzeln über ihre Adresse
angesprochen, ein Mischbetrieb aller Schaltungsarten in einem Endstromkreis
ist dadurch für jede Leuchte einzeln oder in Gruppen konfigurierbar
Regelmäßige individuelle Abfrage des Schaltzustandes der angeschlossenen
Leuchten und Führung eines Betriebsstundenzählers je Leuchte, regelmäßiger
Vergleich der aktuellen Werte mit einem individuell je Leuchte hinterlegbaren
Referenz- bzw. Sollwert, automatische Meldung für Wartungszwecke als
präventive Empfehlung zum Austausch der Leuchtmittel
Taster zur Anmeldung an Sentara CPS
Zwischenspeicherung aller Leuchtendaten zur Weiterleitung an den
Hauptverteiler der Sicherheitsstromversorgung
US belastbar mit insgesamt 1500 W
Sentara US-Modul bestückt mit:
- 2 Endstromkreisen mit Einschaltstrombegrenzung, zur Versorgung von jeweils
bis zu 20 Leuchten
jeder Endstromkreis mit maximal 750 W belastbar
alternativ als 1 Endstromkreis mit Einschaltstrombegrenzung, für max. 1320 W
- Absicherung der Endstromkreise mit 8 AT / 6,3x32
- Versorgung von bis zu 80 Leuchten
- DC-Versorgung 220 V der Leuchten sowohl bei Netz- als auch bei
Sicherheitsstromquellenbetrieb
- 4 frei über die Software programmierbare potentialfreie Eingänge für
schaltbare BS (Schalterabfrage der allg. Beleuchtung) und/oder
Netzüberwachung des Endstromkreises der Allgemeinbeleuchtung und/oder
Betrieb Sentara US EIN/AUS und/oder
DS EIN/AUS und/oder
BS quittieren
- alle sicherheitsrelevanten Schalteingänge werden auf Leitungsunterbrechung
und Kurzschluss überwacht
- Schaltuhr DS
- potentialfreier Wechsler-Kontakt für Lichtsteueranlage, wird aktiviert bei
Teilnetzausfall, Netzausfall und Testfunktion
- Schnittstelle zum Anschluss von Sentara mobile und eines Laptops. Die
individuelle Programmierung und Parametrierung dieser Unterstation sowie des
gesamten Sentara-Systems muss vor Ort über diese Schnittstelle möglich sein.
- LED Anzeigen für Betrieb US EIN und Leuchtenfehler
68615811
Stand: April 2016
Seite 15 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara RAx S32F
10
1 St.
...............
...............
Sentara RAx
Unterstation
Alle Komponenten eingebaut in ausschließlich von vorn zugänglichem
Stahlblechgehäuse in RAL 7035; Kabeleinführung von oben,
Türanschlag links, optional vor Ort wechselbar auf rechts,
Türöffnungswinkel > 180° Schutzart IP 20
H = 1800 mm B = 850 mm T = 503 mm
Sentara RAx kann wahlweise mit Sentara US und/oder Sentara
HPUS bestückt werden.
Sentara US und HPUS ausgeführt als standardisiertes Unterstationsmodul, das mit
dem Hauptverteiler der Sicherheitsstromversorgung – Sentara CPS - und den
angeschlossenen Kommunikationseinheiten – Sentara mobile - über den Sentara
Bus, verlegt in freier Topologie, kommuniziert. Die Zuordnung erfolgt bei der
Inbetriebnahme mittels automatischer Adressvergabe und frei editierbaren
Klartexten.
Das Unterstationsmodul ist mikroprozessorgesteuert, arbeitet autark und
unabhängig von der Kommunikation mit dem Hauptverteiler oder den
Kommunikationseinheiten Sentara mobile.
Das sichere Einschalten der angeschlossenen Leuchten hat höchste Priorität.
Hierfür sind nachfolgende Punkte zwingend vorgeschrieben.
-
-
-
-
Zwei Einspeisungen: aus Unterverteilung der Allgemeinbeleuchtung 230 V AC
50 Hz des jeweiligen Brandabschnittes und aus dem Hauptverteiler der
Sicherheitsstromversorgung je nach Netz 220 V DC oder 230 V AC 50 Hz
Jede an Sentara US angeschlossene Leuchte wird einzeln über ihre Adresse
angesprochen, ein Mischbetrieb aller Schaltungsarten in einem Endstromkreis
ist dadurch für jede Leuchte einzeln oder in Gruppen konfigurierbar
Regelmäßige individuelle Abfrage des Schaltzustandes der angeschlossenen
Leuchten und Führung eines Betriebsstundenzählers je Leuchte, regelmäßiger
Vergleich der aktuellen Werte mit einem individuell je Leuchte hinterlegbaren
Referenz- bzw. Sollwert, automatische Meldung für Wartungszwecke als
präventive Empfehlung zum Austausch der Leuchtmittel
Taster zur Anmeldung an Sentara CPS
Zwischenspeicherung aller Leuchtendaten zur Weiterleitung an den
Hauptverteiler der Sicherheitsstromversorgung
bestückt mit ____ St. Sentara US:
US belastbar mit insgesamt 1500 W
- mit insgesamt ____ Endstromkreisen
- Absicherung der Endstromkreise mit 3,15 AT / 6,3x32 (bei 4, 8, 12 oder 16
Endstromkreisen)
- Absicherung der Endstromkreise mit 8 AT / 6,3x32 (bei 2 Endstromkreisen)
- Absicherung des Endstromkreises mit 10 AT / 6,3x32 (bei 1 Endstromkreis)
- Versorgung von in Summe max. 80 Leuchten, jedoch max. 20 Leuchten je
Endstromkreis gemäß VDE
- US mit Einschaltstrombegrenzung
68615811
Stand: April 2016
Seite 16 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
-
-
-
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
DC-Versorgung 220 V der Leuchten sowohl bei Netz- als auch bei
Batteriebetrieb
4 frei über die Software programmierbare potentialfreie Eingänge für
schaltbare BS (Schalterabfrage der allg. Beleuchtung) und/oder
Netzüberwachung des Endstromkreises der Allgemeinbeleuchtung und/oder
Betrieb Sentara US EIN/AUS und/oder
DS EIN/AUS und/oder
BS quittieren
alle sicherheitsrelevanten Schalteingänge werden auf Leitungsunterbrechung
und Kurzschluss überwacht
Schaltuhr DS
potentialfreier Wechsler-Kontakt für Lichtsteueranlage, wird aktiviert bei
Teilnetzausfall, Netzausfall und Testfunktion
Schnittstelle zum Anschluss von Sentara mobile und eines Laptops. Die
individuelle Programmierung und Parametrierung dieser Unterstation sowie des
gesamten Sentara-Systems muss vor Ort über diese Schnittstelle möglich sein.
LED Anzeigen für Betrieb US EIN und Leuchtenfehler
bestückt mit ____ St. Sentara HPUS:
HPUS belastbar mit insgesamt 4500 W
- mit insgesamt ____ Endstromkreisen (4, 8, 12 oder 16 Endstromkreise)
- Absicherung der Endstromkreise mit 3,15 AT / 6,3x32 (maximal bestückbar mit
10 AT)
- Versorgung von in Summe max. 80 Leuchten, jedoch max. 20 Leuchten je
Endstromkreis gemäß VDE
- DC-Versorgung 220 V der Leuchten sowohl bei Netz- als auch bei
Batteriebetrieb
- 4 frei über die Software programmierbare potentialfreie Eingänge für
schaltbare BS (Schalterabfrage der allg. Beleuchtung) und/oder
Netzüberwachung des Endstromkreises der Allgemeinbeleuchtung und/oder
Betrieb Sentara US EIN/AUS und/oder
DS EIN/AUS und/oder
BS quittieren
- alle sicherheitsrelevanten Schalteingänge werden auf Leitungsunterbrechung
und Kurzschluss überwacht
- Schaltuhr DS
- potentialfreier Wechsler-Kontakt für Lichtsteueranlage, wird aktiviert bei
Teilnetzausfall, Netzausfall und Testfunktion
- Schnittstelle zum Anschluss von Sentara mobile und eines Laptops. Die
individuelle Programmierung und Parametrierung dieser Unterstation sowie des
gesamten Sentara-Systems muss vor Ort über diese Schnittstelle möglich sein.
- LED Anzeigen für Betrieb US EIN und Leuchtenfehler
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara RAx
11
1 St.
...............
...............
Sentara MLF
Modul zur Überwachung der Funktion der Leitung, mit eingebauten
Widerständen, geeignet zur Überwachung der Verbindungsleitung
zwischen einem externen Netzüberwachungsrelais und dem
Schalteingang an Sentara US.
68615811
Stand: April 2016
Seite 17 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
Die Überwachung muss sowohl auf Kurzschluss als auch auf
Unterbrechung erfolgen und die Sicherheitsanforderungen gemäß DIN
EN 50172 erfüllen.
Sentara MLF ausgeführt in Installationsbauform mit Baubreite 7,5 mm
(einschl. Abdeckplatte)
12
1 St.
...............
...............
...............
...............
Sentara I8
Erweiterungsmodul für Sentara US, mit 8 Stück frei programmierbaren
potentialfreien Hardwareeingängen für
- schaltbare BS (Schalterabfrage der allg. Beleuchtung) und/oder
- Netzüberwachung des Endstromkreises der Allgemeinbeleuchtung
und/oder
- Betrieb Sentara US EIN/AUS und/oder
- DS EIN/AUS und/oder
- BS quittieren
- alle sicherheitsrelevanten Schalteingänge werden auf
Leitungsunterbrechung und Kurzschluss überwacht
Modul für Hutschienenmontage, zum Einbau in Sentara RA1 oder RA2
sowie als Erweiterung für Sentara US-Modul bzw. Sentara US ModulEinbausatz.
Alle elektrischen Anschlüsse über Klemmen 2,5 mm²
Schutzart IP 20
Schutzklasse II
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara I8
13
1 St.
Kleinverteiler E30 mit Sicherungsblock
Brandschutzgehäuse in Funktionserhalt E30 (Feuerwiderstandsdauer 30
Minuten) bei einer Brandbeanspruchung von außen, mit eingebauter
Abgangssicherung D02 16A
Geforderte Prüfungen:
mit Funktionserhalt im Brandfalle über 30 Minuten.
Brandkammertest einer amtlichen Materialprüfanstalt
Beflammung nach DIN 4102 Teil 2 (ETK)
Prüfung im Sinne der DIN 4102 Teil 12 E30
Prüfzeugnis ohne Einschränkung bezüglich Kabeltypen oder Hersteller,
ausdrücklich mit geprüftem Sicherungsabgang
Prüfzeugnis Nr. 2007-B-2474
Nr. des Prüfzeugnisses des angebotenen Fabrikates: ................................
Geeignet zur Montage an Wänden und Decken, Verschraubung mittels
zugelassenen Brandschutzdübeln (Wanddübel im Lieferumfang)
Schutzart nach DIN 40050: IP41
Farbe lichtgrau ähnlich RAL 7035
68615811
Stand: April 2016
Seite 18 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
Kabeleinführungen von 2 Seiten möglich, einschl. Brandschutzschott,
Inkl. Hutschiene mit Reihenklemmen zur Verbindung von Kabeln mit
integriertem Funktionserhalt und Sicherungsblock
Klemmenquerschnitte für:
- Zu- und Ableitung (Funktionserhaltskabel) max. 25 mm²
- Abgang max. 10 mm²
Außenabmessungen (HxBxT): 350 x 350 x 128 mm
Gewicht: ca. 18 kg
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: S01F
14
1 St.
...............
...............
...............
...............
Kleinverteiler mit Sicherungsblock (für Loop-Prinzip)
Für Sicherheitsbeleuchtungssysteme, die nach dem Loop-Prinzip
parallel-redundant mittels zweier getrennter Leitungswege ohne
Funktionserhalt ausgeführt sind.
Feuchtraumverteiler in 2-reihiger Ausführung mit transparenter Tür
Technische Daten (Leergehäuse):
Gehäuse aus schlagfestem, halogenfreiem Polycarbonat
RAL 7035
Schutzart IP54
Schutzklasse 2, schutzisoliert
Bemessungsstrom In = 63 A
Abmessungen 370 x 275 x 140 mm
Aufputzmontage
Leitungseinführung über Membranflansche oben und unten, sowie
seitlich
mit N/PE-Schiene und separater N/FI-Klemme
herausnehmbarer Geräteträger
Fabrikat Leergehäuse: Striebel & John
Typ: A624T
Bestückt mit:
Anschlussklemmen 25 mm2 für Zu- und Ableitung jeweils UC+/UC-/PE,
2 Abgängen 10 mm2 (UC+/UC-/PE) , jeweils 2-polig abgesichert mit D02
16 A,
Freiraum für Nachrüstung eines dritten Abgangs
15
1 St.
Sentara operator panel
Tableau für die Zustandsanzeige der Sicherheitsstromversorgung an zentraler
Stelle, mit Fernbedienungsmöglichkeit des Dauerlichts (DS).
Die Anzeigen erfolgen mittels LED:
- Betrieb
- Sicherheitsstromquellenbetrieb/Batteriebetrieb
- Störung
- Leuchtenfehler
68615811
Stand: April 2016
Seite 19 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
- DS-Netz
Die Anzeige erfolgt auch während eines Netzausfalls.
Schalter: DS-Netz EIN /AUS
Ausgestattet mit eigener Batterie für die Anzeige bei Leitungsunterbrechung.
Die Montage muss universell als Aufputz oder Unterputz möglich sein, wählbar vor
Ort.
Gehäuse: Kunststoff
Abmessungen (HxBxT): 164 x 84 x 60 mm
Stromversorgung 24 V
Schutzart IP 20
Anschluss über Klemmen 1,5 mm²
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara operator panel
16
1 St.
...............
Sentara Dreiphasen-Netzüberwachung
Dreiphasen-Netzüberwachungsrelais 2NUE
zur Spannungsüberwachung von Unterverteilungen der
Allgemeinbeleuchtung,
Überwachung von Ein- oder Dreiphasennetzen mit 230 V gegen NLeiter, gemeldet wird der Ausfall eines Außenleiters und das
Unterschreiten der Spannung in einem Außenleiter unter 195,5 V
(UNenn -15%).
Zur einfachen Überprüfung der Funktion der Netzüberwachung ist ein
Testtaster zur Simulation eines Netzausfalls zwingend vorzusehen. Die
Funktion der Netzüberwachung ist mittels LED anzuzeigen.
...............
Als Meldekontakte müssen 2 potentialfreie Wechselkontakte vorhanden
sein.
Für einen dieser Wechsler ist ein Modul zur Überwachung der Funktion
der Leitung zwischen Netzüberwachungsrelais und Sentara US auf
Kurzschluss und Unterbrechung zu integrieren.
Ausgeführt in Installationsbauform mit Baubreite 35 mm
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara 2NUE
17
1 St.
...............
Gateway
zur Integration des zentralen Stromversorgungssystems Sentara in den
Gebäudebus der GLT
Ankoppelmodul an den Bus für die Sentara-Meldungen:
Betrieb
Sicherheitsstromquellenbetrieb/Batteriebetrieb
Störung
Leuchtenfehler,
eingebaut in Sentara CPS
...............
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara Gateway .........
68615811
Stand: April 2016
Seite 20 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
18
Menge
1 St.
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
...............
...............
...............
...............
...............
...............
...............
...............
Routebus
Repeater zur Erweiterung des Sentara Busses für den Anschluss
weiterer Sentara US Unterstationsmodule
Zum Einbau im Hauptverteiler der Sicherheitsstromversorgung –
Sentara CPS - oder in Sentara RA1 bzw. RA2
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara Routebus
19
1 St.
Router (1 Ausgang)
2-Port-Router (1 nutzbarer Ausgang) für den Einsatz im Sentara Bus bei
verzweigter Busstruktur und großer Anzahl von Sentara US
Unterstationsmodulen, geeignet zur Kommunikation zwischen
verschiedenen Bus-Segmenten, zum Beispiel bei sternförmiger
Busstruktur
Einbau-Set zum Einbau im Hauptverteiler der
Sicherheitsstromversorgung Sentara CPS oder in Sentara RA1 bzw.
RA2, inklusive Stromversorgung, 2 Abschlüssen für Busstruktur „Linie“
und 1 Abschluss für Busstruktur „Freie Topologie“
20
1 St.
Router (2 Ausgänge)
3-Port-Router (2 nutzbare Ausgänge) für den Einsatz im Sentara Bus
bei verzweigter Busstruktur und großer Anzahl von Sentara US
Unterstationsmodulen, geeignet zur Kommunikation zwischen
verschiedenen Bus-Segmenten, zum Beispiel bei sternförmiger
Busstruktur
Einbau-Set zum Einbau im Hauptverteiler der
Sicherheitsstromversorgung Sentara CPS oder in Sentara RA1 bzw.
RA2, inklusive Stromversorgung, 4 Abschlüssen für Busstruktur „Linie“
und 2 Abschlüssen für Busstruktur „Freie Topologie“
21
1 St.
Router (3 Ausgänge)
5-Port-Router (3 nutzbare Ausgänge) für den Einsatz im Sentara Bus
bei verzweigter Busstruktur und großer Anzahl von Sentara US
Unterstationsmodulen, geeignet zur Kommunikation zwischen
verschiedenen Bus-Segmenten, zum Beispiel bei sternförmiger
Busstruktur
Einbau-Set zum Einbau im Hauptverteiler der
Sicherheitsstromversorgung Sentara CPS oder in Sentara RA1 bzw.
RA2, inklusive Stromversorgung, 8 Abschlüssen für Busstruktur „Linie“
und 4 Abschlüssen für Busstruktur „Freie Topologie“
68615811
Stand: April 2016
Seite 21 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
22
Menge
1 St.
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
...............
...............
...............
...............
...............
...............
Barcodescanner
zum Anschluss an einen handelsüblichen PC oder an Sentara mobile 2
über USB-Schnittstelle
Anwendung vor Ort oder im Büro, zur mobilen, einfachen und
komfortablen Erfassung der LBS-Adresse und gleichzeitiger Zuordnung
der Leuchtenadresse zum Montageort und der Schaltungsart.
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara BCS
23
1 St.
Paket Auswertungssoftware Prüfbuch
Auswertung des internen Prüfbuches nach:
- gesamte Anlage
- Brandabschnitt bzw. pro Unterstation
- nutzungsbedingten Bereichen (mehrere Unterstationen)
über frei zu setzende Filter in der Software.
Ereignisfilter für alle Meldungen und Alarme:
- Netzfehler
- Anlagenfehler (ohne Netzfehler)
- Leuchtenfehler (einschl. Leuchtmittelfehler)
- Tests und Testergebnisse
Freie Zeitvorgabe des auszuwertenden Zeitraumes per Datum oder seit
der letzten Auswertung.
Erstellen eines nutzerspezifischen übersichtlichen Prüfbuches. Dabei
werden die eingestellten Filter automatisch mit auf dem Prüfbericht
dokumentiert. Der Formularkopf ist nutzerspezifisch editierbar.
Ausdruck oder papierlose Übergabe des Prüfbuches an
Sachverständige und andere.
Druckersteuerung: Optionale Nutzung von direkt über USB
angeschlossenen Druckern, Netzwerkdruckern (einschl. W-LAN) und
PDF-Druckern.
Druckformat DIN A4 muss zwingend möglich sein.
Damit ist eine Dokumentation des Prüfbuches gemäß EN 50172 Abs.
6.3 in betreiberspezifischer Form gewährleistet.
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Auswertungssoftware Prüfbuch
24
1 St.
Laser-Drucker
Schwarz/weiß, Format DIN A4 Laser-Drucker, mit 600x600 dpi,
Druckgeschwindigkeit Mono mindestens 30 ppm, USB 2.0 Anschluss,
einschließlich spezielles 5 m USB-Verlängerungskabel, geeignet zum
direkten Anschluss am USB-Port des mobilen Tablet-PC Sentara
mobile 2
68615811
Stand: April 2016
Seite 22 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
25
Menge
Einzelpreis
netto EUR
1 St.
Gesamtpreis
netto EUR
...............
...............
Tastatur und Maus
Schnurlose Funk-Tastatur und –Maus mit USB-Anschluss, einschließlich
1,8 m USB-Verlängerungskabel, zur stationären Bedienung des mobilen
Tablet-PC Sentara mobile 2
26
1 St.
Bedien- und Programmiersoftware für externen PC,
einschließlich Sentara Bus-Interface
zur kompletten, uneingeschränkten Sentara-System-Bedienung und
-Programmierung, Anzeige aller Systemparameter am PC, mit
getrennten Zugriffsebenen (Passwortschutz),
wahlweise direkt über das Bus-Interface online angeschlossen am
Sentara Bus oder im offline-Betrieb.
Alle Einstellungen, Parameter und die Anlagenkonfiguration können
sowohl angesehen als auch bearbeitet werden, des weiteren ist
insbesondere das Programmieren aller Unterstationen - Sentara US und aller Leuchten einfach möglich. Ebenso können sämtliche
Alarmmeldungen und Testdaten eingesehen und bearbeitet werden.
Das Exportieren wichtiger Daten in eine Datei und das übersichtliche
Ausdrucken müssen mindestens möglich sein für:
- den Meldespeicher, u.a. mit den Testergebnissen (die
Prüfbuchfunktion gemäß EN 50172 Abs. 6.3 muss erfüllt werden)
- die Programmierungs- und Konfigurationsdaten der Leuchten (u.a.
mit Leuchtenadresse, Montageort, Schaltungsart, Stromkreis- und
Leuchtennummer usw.)
...............
...............
27
1 St.
...............
Bedien- und Programmiersoftware für externen PC
zur kompletten, uneingeschränkten Sentara-System-Bedienung und
-Programmierung im offline-Betrieb, Anzeige aller gespeicherten
Systemparameter am PC, mit getrennten Zugriffsebenen
(Passwortschutz).
Alle Einstellungen, Parameter und die Anlagenkonfiguration können
sowohl angesehen als auch bearbeitet werden, des weiteren ist
insbesondere das Programmieren aller Unterstationen - Sentara US und aller Leuchten einfach möglich. Ebenso können sämtliche
Alarmmeldungen und Testdaten eingesehen und bearbeitet werden.
Die Speicherung von Änderungen und die Datenübergabe zum
Wirksamwerden im Sentara-System muss mittels Wechselspeicher (z.B.
USB-Stick, SD-Karte) möglich sein.
Das Exportieren wichtiger Daten in eine Datei und das übersichtliche
Ausdrucken müssen mindestens möglich sein für:
- den Meldespeicher, u.a. mit den Testergebnissen (die
Prüfbuchfunktion gemäß EN 50172 Abs. 6.3 muss erfüllt werden)
- die Programmierungs- und Konfigurationsdaten der Leuchten (u.a.
mit Leuchtenadresse, Montageort, Schaltungsart, Stromkreis- und
Leuchtennummer usw.)
...............
28
1 St.
...............
...............
Visualisierungssoftware Sentara senso
68615811
Stand: April 2016
Seite 23 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
Software-Basispaket zur Visualisierung und Fernüberwachung von bis
zu 32 zentralen Stromversorgungssystemen der Baureihe Sentara auf
einem PC, für insgesamt bis zu 1000 Leuchten,
minimaler Einrichtungsaufwand durch vollautomatische Plug & PlayDatenübergabe und Erstellung des Abbilds der Sentara
Sicherheitsbeleuchtungsanlagen,
individuelle grafische Anordnung der Zentralen und Unterstationen
mittels Drag & Drop,
automatische Sortierung der Leuchten nach Stromkreisen,
dynamische und selbsterklärende Anzeige von Zuständen, Alarmen,
und Meldungen aller Leuchten und Anlagenkomponenten,
Anzeige von Messwerten und Status für Ladeeinrichtung und Batterie,
Alarmmanagement mit variablen Maßnahmentexten für sämtliche
Störungen,
übersichtliche Tabellen mit Leuchten- und UnterstationsKonfigurationen,
Starten und Beenden von Tests für individuell wählbare
Anlagenkomponenten, Testprotokollierung,
aktives Quittieren von Alarmen,
Zurücksetzen von Leuchten in Bereitschaftsschaltung (betriebsmäßig
verdunkelte Räume),
Zurücksetzen der Leuchten-Betriebsstundenzähler,
Melde- und Alarmspeicher mit umfangreichen Filter- und
Selektionsmöglichkeiten (Prüfbuchfunktion), Protokollierung aller
Ereignisse,
Druck- und Dateiexport-Funktionen für alle Speicher (Prüfbuch),
Tabellen, Übersichten und Ansichten,
Benutzer- und Rechteverwaltung mit mehreren passwortgeschützten
Benutzerprofilen und Mehrsprachigkeit,
optional erweiterbar um weitere Bedienfelder zur Visualisierung anderer
Gewerke der Sicherheits- und Gebäudetechnik.
Einschließlich Software-Dongle mit Einzelplatzlizenz
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara senso Basispaket
29
1 St.
Sentara senso Erweiterungspaket
Software-Erweiterung für Basispaket für zusätzliche 500 Leuchten
...............
...............
...............
...............
...............
...............
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara senso Erweiterungspaket 500 Leuchten
30
1 St.
Sentara Bus-Interface
LON/USB-Adapter zur Anbindung eines PC an das Sentara-System
über den Sentara bus. Anschluss direkt an Sentara CPS oder jeder
Unterstation Sentara US möglich.
Einschl. Anschlusskabel Länge 5 m, vorkonfektioniert.
31
68615811
Stand: April 2016
1 St.
Seite 24 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
USB-Server
USB 2.0 - TCP/IP (RJ 45) – Konverter zur Einbindung des SentaraGerätes in eine Netzwerkumgebung.
Geeignet für Hot plug & play und unplug mit ordnungsgemäßer
Abmeldung des USB-Gerätes,
einschl. Spannungsversorgung über separaten DC/DC-Wandler zur
Sicherstellung der Datenübertragung auch bei Netzausfall.
Erhöhte Störfestigkeit für industrielles Umfeld und strengere
Störemissionen für Wohn- und Geschäftsbereiche,
Direktanschluss mit Kompaktgehäuse für Hutschienen-Montage,
Einschließlich Parametrierungssoftware zur USB-Umlenkung.
32
1 St.
...............
Sentara senso Modul Grafikeditor
Software-Erweiterung für Basispaket, geeignet zur
Grundrissprogrammierung mit Grafiken im wmf-, bmp- und jpg-Format.
Schnelles Drag & Drop-Positionieren von Leuchten, US und CPS/LPS in
Übersichts- und/oder Detailgrafiken,
Aktive Darstellung der Leuchtenzustände einschließlich Fehler mittels
Farbänderung im Grundrissplan,
Anzeige wichtiger Informationen je Leuchte und Unterstation (zum
Beispiel des Montageortes),
unbegrenzte Leuchtenanzahl aus unterschiedlichen Stromkreisen und
Unterstationen je Grundrissgrafik,
Grundrissgrafik skalierbar und zoomfähig.
...............
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara senso Modul Grafikeditor
33
1 St.
...............
Sentara senso Grafikeditor Erweiterungsmodul CAD-Unterstützung
Software-Erweiterung für Modul Grafikeditor, geeignet zur
Grundrissprogrammierung mit Grafiken im dwg-, dxf- und dgn-Format.
Direkter Import der CAD-Zeichnungen ohne Konvertierung.
...............
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara senso Grafikeditor Erweiterungsmodul CAD-Unterstützung
34
1 St.
Sentara senso zusätzlicher Bedienplatz
Software-Erweiterung für einen weiteren Bedienplatz im Netzwerk
(notwendige Hardware hier nicht enthalten)
...............
...............
...............
...............
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara senso zusätzlicher Bedienplatz
35
1 St.
Sentara senso Notification-Modul
Software-Erweiterung für die Kommunikationsabwicklung mittels
Sprachmitteilung, E-Mail- und Fax-Versand,
68615811
Stand: April 2016
Seite 25 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
automatisches Versenden von Nachrichten per E-Mail und Fax für frei
wählbare Ereignisse,
einschließlich Programmierungs- und Verwaltungsfunktionen wie
Nachverfolgung, Erfolgsprüfung und fallweiser Umleitung.
(E-Mail-Server und E-Mail-Account hier nicht enthalten)
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara senso Notification-Modul
36
1 St.
Sentara senso SMS-Modul
Software-Erweiterung für den SMS-Versand über GSM-Modul
(notwendige Hardware wie GSM-Modul und SIM-Karte hier nicht
enthalten)
...............
...............
...............
...............
...............
...............
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara senso SMS-Modul
37
1 St.
OPC-Server
OPC-Server im unidirektionalen Modus als Software-Erweiterung für
Sentara senso Basispaket,
Bereitstellung aller Zustandsinformationen von Leuchten und weiteren
Anlagenkomponenten zum Abruf als Datentyp >bool<
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara senso OPC-Server
38
1 St.
Sentara LBS
Leuchtenbaustein für den Einbau in die zu überwachende
Sicherheits- bzw. Rettungszeichenleuchte, für Mischbetrieb
aller Schaltungsarten in einem Stromkreis und
Einzelleuchtenüberwachung, mit permanenter Kontrolle des
Leuchtmittelstroms und exakter Meldung eventueller
Störungen mit eindeutiger Leuchtenidentifikation.
Die Erkennung und Anmeldung des Sentara LBS muss
automatisch über die Versorgungsleitung (keine
Datenleitung) bei der Inbetriebnahme über Sentara US
erfolgen.
Die Einstellung und Änderung der Schaltungsart, sowie aller
weiteren Parameter, per Softwareprogrammierung von
beliebiger Stelle am Sentara Bus über eine
Kommunikationseinheit muss möglich sein.
Eine manuelle Einstellung der Adresse ist nicht zulässig.
Ein Netzüberwachungseingang nach DIN EN 50172 Abs. 5.2
und ein Schalteingang für die gemeinsame Schaltung mit
der Allgemeinbeleuchtung müssen enthalten sein.
Einschließlich Adresskennzeichnung mittels
Barcodeaufkleber zur vereinfachten Zuordnung der
Leuchtenadresse zum Montageort.
68615811
Stand: April 2016
Seite 26 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
Leuchtenbausteine mit manueller Einstellung oder ohne
Überwachungseingänge sind nicht gleichwertig und werden
nicht zugelassen.
Leistungsbereich 3 – 150 W
Elektrischer Anschluss über schraublose Klemmen 1,5 mm²
eingebaut im Kunststoffgehäuse, Farbe RAL 5015
Schutzart IP 20
Schutzklasse II
Verlustleistung <3W
Zulässiger Umgebungstemperaturbereich –10 ...+70°C (max. 100W),
–10 ...+50°C (max. 150W)
Gewicht ca. 40 g
Maximale Abmessungen (LxBxH): 116,5 x 24,5 x 22 mm
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara LBS
39
1 St.
...............
...............
Sentara LBS mit Lichtsteuerkontakt
Leuchtenbaustein für den Einbau in die zu überwachende
Sicherheitsleuchte, für Mischbetrieb aller Schaltungsarten in
einem Stromkreis und Einzelleuchtenüberwachung, mit
permanenter Kontrolle des Leuchtmittelstroms und exakter
Meldung eventueller Störungen mit eindeutiger
Leuchtenidentifikation.
Die Erkennung und Anmeldung des Sentara LBS muss
automatisch über die Versorgungsleitung (keine
Datenleitung) bei der Inbetriebnahme über Sentara US
erfolgen.
Die Einstellung und Änderung der Schaltungsart, sowie aller
weiteren Parameter, per Softwareprogrammierung von
beliebiger Stelle am Sentara Bus über eine
Kommunikationseinheit muss möglich sein.
Eine manuelle Einstellung der Adresse ist nicht zulässig.
Mit potentialfreiem Lichtsteuerkontakt zur Unterbrechung
des Steuersignals für dimmbare EVG bei Netzausfall und
Test.
Ein Netzüberwachungseingang nach DIN EN 50172 Abs. 5.2
muss enthalten sein.
Einschließlich Adresskennzeichnung mittels
Barcodeaufkleber zur vereinfachten Zuordnung der
Leuchtenadresse zum Montageort.
Leuchtenbausteine mit manueller Einstellung oder ohne
Überwachungseingänge sind nicht gleichwertig und werden
nicht zugelassen.
Leistungsbereich 3 – 100 W
Elektrischer Anschluss über schraublose Klemmen 1,5 mm²
68615811
Stand: April 2016
Seite 27 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
eingebaut im Kunststoffgehäuse, Farbe RAL 5015
Schutzart IP 20
Schutzklasse II
Verlustleistung <3W
Zulässiger Umgebungstemperaturbereich –10 ...+70°C
Gewicht ca. 40 g
Maximale Abmessungen (LxBxH): 116,5 x 24,5 x 22 mm
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara LBS-LSK
40
1 St.
...............
...............
Sentara LBS mit Zugentlastung
Leuchtenbaustein, eingebaut in einem Kunststoffgehäuse
mit Zugentlastung zur Unterbringung außerhalb der zu
überwachenden Sicherheits- bzw. Rettungszeichenleuchte,
für Mischbetrieb aller Schaltungsarten in einem Stromkreis
und Einzelleuchtenüberwachung, mit permanenter Kontrolle
des Leuchtmittelstroms und exakter Meldung eventueller
Störungen mit eindeutiger Leuchtenidentifikation.
Die Erkennung und Anmeldung des Sentara LBS muss
automatisch über die Versorgungsleitung (keine
Datenleitung) bei der Inbetriebnahme über Sentara US
erfolgen.
Die Einstellung und Änderung der Schaltungsart, sowie aller
weiteren Parameter, per Softwareprogrammierung von
beliebiger Stelle am Sentara Bus über eine
Kommunikationseinheit muss möglich sein.
Eine manuelle Einstellung der Adresse ist nicht zulässig.
Ein Netzüberwachungseingang nach DIN EN 50172 Abs. 5.2
und ein Schalteingang für die gemeinsame Schaltung mit
der Allgemeinbeleuchtung müssen enthalten sein.
Einschließlich Adresskennzeichnung mittels
Barcodeaufkleber zur vereinfachten Zuordnung der
Leuchtenadresse zum Montageort.
Leuchtenbausteine mit manueller Einstellung oder ohne
Überwachungseingänge sind nicht gleichwertig und werden
nicht zugelassen.
Leistungsbereich 3 – 150 W
Elektrischer Anschluss über schraublose Klemmen 2,5 mm², ausgeführt als
Doppelklemmen und geeignet zur Durchverdrahtung,
eingebaut im Polycarbonatgehäuse, Farbe weiß, ähnlich RAL 9001
Schutzart IP 20
Schutzklasse II
Verlustleistung <3W
Zulässiger Umgebungstemperaturbereich –10 ...+70°C (max. 100W),
–10 ...+50°C (max. 150W)
Maximale Abmessungen (LxBxH): 231 x 42 x 32 mm
Fabrikat: ABB Kaufel
Typ: Sentara LBS mit Zugentlastung
68615811
Stand: April 2016
Seite 28 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
Menge
41
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
1 St.
...............
...............
1 St.
...............
...............
Servicesteckdose
Schukosteckdose 230 V AC, eingebaut im vorgenannten CPS
Geräteschrank, abgesichert mit D01 16A,
angeschlossen an den Netzeingangsklemmen vor dem
Gerätehauptschalter,
einschließlich Warnhinweis „Vorsicht Spannung auch bei
ausgeschaltetem Hauptschalter“
42
Einbringung
Einbringung der vorbeschriebenen Anlage bis zum Aufstellungsort. (Der
Bieter hat sich über die örtlichen Verhältnisse zu informieren)
43
1 St.
Montage
Montage der vorbeschriebenen Anlage mit Ausrichten der
Schaltschränke.
Das Liefern, Installation (z.B. Kabeltragesysteme, Kernbohrungen),
Auflegen aller ext. Kabel gehören mit zum Leistungsumfang dieser
Position.
...............
...............
44
1 St.
...............
...............
...............
...............
Inbetriebnahme
Inbetriebnahme des kompletten Sentara-Systems nach
abgeschlossener Montage, einschließlich der Unterstationen.
Die Inbetriebnahme umfasst die Überprüfung aller angeschlossenen
externen Leitungsverbindungen auf Korrektheit und Funktion und die
Anmeldung der Unterstationsmodule Sentara US per Tastendruck in
dokumentierter, in einer Zuordnungsliste festgehaltener Reihenfolge, die
Anmeldung aller installierten Unterstationsmodule im System und
Überprüfung einer soliden Busverbindung (Kontrolle mittels Bedienteil
Sentara mobile).
Die Erkennung der angeschlossenen Leuchten ist am Bedienteil
Sentara mobile einzuleiten und deren korrekter Anschluss durch
Überprüfung der vollständigen Erkennung mittels Sentara mobile
sicherzustellen. Vollständige Zuordnungslisten für die angeschlossenen
Sentara US sowie die angeschlossenen Leuchten mit Adresse des
Sentara LBS sind zu erstellen.
Nach erfolgter Inbetriebnahme muss ein Inbetriebnahmeprotokoll nach
Herstellervorgabe erstellt werden.
45
1 St.
Parametrierung und Einweisung
Parametrierung aller sicherheitsrelevanten Funktionen des kompletten
Sentara-Systems nach zuvor erfolgter, abgeschlossener und mittels
Protokoll dokumentierter Inbetriebnahme.
68615811
Stand: April 2016
Seite 29 von 30
Sentara AC
Pos.
Leistungsbeschreibung
Menge
Einzelpreis
netto EUR
Gesamtpreis
netto EUR
Grundparametrierung aller angeschlossenen Leuchten in der Betriebsart
Dauerschaltung.
Parametrierung der Art der Einspeisung und des Montageortes der
Unterstationsmodule nach Vorgaben der im Rahmen der
Inbetriebnahme durch den Installateur erstellten Zuordnungsliste.
Direkt anschließende Einweisung des Auftraggebers und/oder
Betreibers.
46
1 St.
...............
Leuchtenprogrammierung
Programmierung der Leuchten gemäß Vorgaben der im Rahmen der
Inbetriebnahme durch den Installateur erstellten LBS-Zuordnungslisten.
Dabei erfolgt für jede Leuchte die Festlegung von Schaltungsart,
Leuchtentext (Leuchtenort), Abhängigkeit von Schalteingängen und ggf.
weiterer optionaler, vom Installateur in der Zuordnungsliste erfasster
Konfigurationsparameter.
...............
Nach erfolgter Programmierung ist eine Sicherungskopie der
Konfigurationsdatei auf CD-ROM zu übergeben.
47
1 St.
...............
...............
Wartung
Für das zentrale Sicherheitsbeleuchtungssystem, bestehend aus
Hauptverteiler Sentara AC (CPS) und Unterstationen Sentara US, ist ein
Wartungsvertrag über eine 1x jährliche Wartung mit einer befristeten
Laufzeit von 4 Jahren anzubieten. Vertragsabschluss und Ausführung
der ersten Wartung spätestens im Folgejahr nach der ausgeführten
Inbetriebnahme. Gewährleistungsfristen bleiben hiervon unberührt.
Die im Rahmen des Wartungsvertrages zu erbringenden Leistungen
orientieren sich an den einschlägigen Vorschriften und den Vorgaben
des Geräteherstellers.
Mindestens jedoch sind folgende Arbeiten vorzunehmen:
Aufnahme der aktuellen Betriebszustände,
Überprüfung auf aktuelle CPS-Firmwareversion – falls nötig Update
vornehmen, Konfiguration sichern und kontrollieren,
Aufnahme der aktuellen Messwerte,
Prüfung der Gerätefunktionen (soweit im Gerät vorhanden),
Funktionstest durchführen – evtl. Störmeldungen notieren und
auswerten,
Schraubverbindungen der zu- und abgehenden Leitungen prüfen,
Gerät reinigen,
Meldespeicher auslesen und archivieren.
Die Wartung bzw. Überprüfung der angeschlossenen Leuchten der
Sicherheitsbeleuchtung ist nicht Bestandteil des Wartungsvertrages.
68615811
Stand: April 2016
Seite 30 von 30
Herunterladen
Explore flashcards