Klinik für Ernährungsmedizin Klinikum rechts der Isar, TU München

Werbung
Klinik für Ernährungsmedizin
Klinikum rechts der Isar, TU München
Uptown München Campus D
Georg-Brauchle-Ring 60/62 München
Direktor: Univ.-Prof. Dr. Hans Hauner
Ernährungsempfehlungen bei Stenosen
Stenosen mit Subileuszuständen sind eine häufige Komplikation bei chron. entzündlichen
Darmerkrankungen, nach Darmoperationen sowie Krebserkrankungen im Bauchraum.
Die Einengung des Darmsegmentes führt zu Passagebehinderungen, die nachfolgende
Ernährungsempfehlungen erforderlich machen:
1. Ballaststoffarme Ernährung:
Ballaststoffe sind Bestandteile pflanzlicher Lebensmittel, die von den körpereigenen Enzymen des menschlichen Magen-Darm-Traktes nicht abgebaut werden
können. Es sind im wesentlichen Stütz- und Strukturelemente pflanzlicher Zellen.
Die Zufuhr an Ballaststoffen bestimmt weitgehend die Stuhlmenge.
Meiden sie ballaststoffreiche Lebensmittel, wie:
Vollkorngetreideprodukte: Vollkornbrot, Vollkornsemmel, Getreideflocken, Müsli,
Kleie, Vollkorngetreidebreie, Getreidebratlinge, Vollkornnudeln, Naturreis, Hirse,
Getreidekörner, etc.
Auch Hülsenfrüchte, Gemüse, Obst und Nüsse sowie Kerne aus Sonnenblumen
oder Kürbis enthalten viele Ballaststoffe.
Tierische Lebensmittel, wie Fleisch, Geflügel, Fisch, Milch und Milchprodukte,
Wurstwaren und Eier sind ballaststofffrei.
Ballaststoffarme Lebensmittel
Ballaststoffreiche Lebensmittel
Weißbrot, Semmel, Toastbrot, Zwieback
Breze
Vollkornbrot, Leinsamenbrot,
Roggenbrot, Pumpernickel,
Körnersemmel, Vollkornzwieback
Leichte Gemüsesorten, gekocht
Erbsen,
Blattsalate, Tomaten, Gurken
Kohlgemüse, Hülsenfrüchte,
Teigwaren, polierter Reis
Vollkornnudeln, Vollkorngetreidekörner (Grünkern, Weizen, Roggen,
Dinkel), Naturreis
Pudding, Joghurt, Quark, Creme,
Eiscreme, Kompott
frisches Obst, Obstsalat, Trockenobst, Müsli
Kekse, Kuchen, Biskuit, Baiser, Waffeln
Kuchen und Gebäck mit Vollkornmehl gebacken, Früchtebrot
Mais, Zwiebel, Lauch, Knoblauch,
Sprossen, Keimlinge
2. Meiden von faserigen Lebensmitteln und Körner
Faserreiche Obst- und Gemüsearten sowie Müsli, ganze Getreidekörner oder
Nüsse können die Passage bei einer Stenose zusätzlich verengen oder sogar
verschließen (Ileus).
Folgende Lebensmittel sollten Sie deshalb besser meiden:
Sauerkraut, Spargel, Fenchel, Bleichsellerie, grüne Bohnen, Pilze, Rhabarber,
Zitrusfrüchte (Ananas, Mango, Orangen, Grapefruit), Obstsäfte mit Fruchfleisch,
Trockenobst, Nüsse ganz oder gehackt, Kokosflocken, Studentenfutter, Müsli,
Getreideprodukte mit Körner oder Samen (Vollkornbrote mit Körnern, wie z.B.
Sonnenblumen- od. Kürbiskernbrot, Sesam- od. Leinsamensemmel…)
Haut und Schale von Obst und Gemüse (Apfel, Birne, Gurke, Tomate, Paprika…)
Obstkerne, Weintrauben, Tomaten, Körnchen in Beerenfrüchten
Zähes und langfaseriges Fleisch
3. Weitere Tipps:





Nehmen Sie sich Zeit zum Essen.
Kauen Sie gründlich; evtl. kann es von Vorteil sein, wenn Sie Ihre Speisen
pürieren oder passieren.
Trinken Sie ausreichend.
Nehmen Sie keine Ballaststoffpräparate (Weizen- od. Haferkleie, Flohsamen, Leinsamen…) ein.
In bestimmten Phasen der Erkrankung kann es erforderlich werden, auf
ballaststofffreie Trinknahrung zurückzugreifen.
Stand: Mai 2011
Ballaststoffarme (-freie) Kost
1. Frühstück:
3 Sch. Weißbrot (90g) / 2 Semmel)
20g Butter
25g Konfitüre
1 Sch. Käse, 45% F.i.Tr. (20g)
oder 2 Sch. Wurst (30g)
Tee mit 5g Zucker
nicht verwertbare KH (g)
Kalorien
2,7
----
212
150
50
75
-2,7
20
507
--
90
-0,3
1
---1,5
(4)
1,7
-1,2
5,7 (9,2)
10
35
8
120
28
15
180
(140)
30
28
85
539 (499)
1
-1
150
20
170
2,7
----2,7
212
75
60
75
20
442
1 Banane (150g)
2,7
141
Gesamt:
14,8 (18,3)*
1889 (1849)
(ohne Gemüse, Kompott, Banane:
9,2
1605)
2. Frühstück:
1 B. Naturjoghurt, 3,5% F (150g)
Mittagessen.
Suppe: 150ml Brühe
10g Nudeln
30g Gemüse
100g Fleisch / 120g Fisch
3g Öl
5g Mehl
150g gek. Nudeln / Reis
(200g Kartoffeln)
150g gek. Gemüse
3g Öl
120g Kompott
Nachmittag:
1 Port. Gebäck
Tee mit 5g Zucker
Abendessen:
3 Sch. Weißbrot (90g)
10g Butter
2 Sch. Wurst
2 Sch. Käse, 45% F.i.Tr. (40g)
Tee mit 5g Zucker
Spätmahlzeit:
*Basllaststoffgehalt bei Verzehr von Kartoffeln
Herunterladen
Explore flashcards