Junges Deutschland / Vormärz - Handout

advertisement
5/14/2016
Junges Deutschland / Vormärz - Handout
Geschichtliche Hintergründe:
Beginn der Restaurationszeit
• 1814 / 1815: Wiener Kongress unter der
Leitung von Fürst Metternich
 Wiederherstellung der Staatsgrenzen von 1792
• Ab 1815: Konstitutionelle Monarchie in Frankreich
In Deutschland wurde das absolutistische Prinzip beibehalten,
die Bürger hatten wenig politisches Mitspracherecht
--Widerstandsbewegung
• 1816: Gründung der Urburschenschaft als Opposition
zur metternichschen Restaurationspolitik
• 18. Oktober 1817: Wartburgfest
Forderungen:
- Gründung eines Nationalstaates, Rede- / Pressefreiheit,
Demokratische Verfassung
--Politische Reaktion
• August 1819: Karlsbader Beschlüsse schränken die bürgerlichen Grundrechte ein
– Verbot der Burschenschaften, Pressezensur, Überwachung der Universitäten
 Viele demokratisch gesinnte Burschenschafter verbreiteten ihre
Ideen von nun an aus dem Exil (z.B. Schweiz)
Liberale Bewegungen
• 1830: Julirevolution in Frankreich
 Erste demokratische Verfassungen in Deutschland
•
•
Mai 1832: Hambacher Fest, die Forderungen des Wartburgfestes werden erneuert
 1832 – 1834: Verschärfung der Karlsbader Beschlüsse
• Verbot jeglicher politischer Vereinigungen
• Einschränkung des Rede- / Versammlungsrechtes
1848: Märzrevolution in Deutschland
--Wirtschaftliche Veränderungen
• 1833: Gründung des deutschen Zollvereins
• 1840 – 1850: Ausbau des Eisenbahnnetzes
 Belebung der Schwerindustrie / des Maschinenbaus
Erste Industrialisierungsansätze
1837: Einsatz von Dampfmaschinen in Preußen,
1848: Erster deutscher Arbeiterkongress (Ges. Gruppe der Lohnarbeiter)
Das staatliche System war für die wirtschaftlichen Veränderungen zu starr.
Die Spaltung in viele kleine Territorien hemmte den Binnenhandel
-1-
5/14/2016
„Literarische Öffentlichkeit“
•
•
•

1811: Erfindung der Schnelldruckpresse
1818: Dampfbetriebene Papiermaschinen
1843: Holzschliff
Druckereien konnten effizienter arbeiten und größere Mengen produzieren.
Zugang für die Allgemeinheit
- Seit 1800: Allgemeine Schulpflicht
- 1820 – 1840: Verdreifachung der Buchhandlungen
- Gründung von Verlagen / Bibliotheken
- Schriftsteller wurde zu einem anerkannten Beruf (vorher Nebentätigkeit)
„Junges Deutschland“
Gruppierung liberal gesinnter Schriftsteller, die
sich gegen die alten Strukturen Deutschlands
auflehnten
Namensgebung:
Ludolf Wienbarg – „Ästhetische Feldzüge:
„Dir, junges Deutschland, widme ich diese Reden, nicht dem Alten“
Überzeugung:
Literatur soll ein aufklärendes Medium sein, welches gesellschaftliche Missstände anspricht (
zahlreiche Zeitungsgründungen)
Heine nannte es
„Das Ende der Kunstperiode“ (Klassik & Romantik)
--Ludolf Wienbarg über die politische Programmatik der Jungdeutschen:
„Wer aber dem jungen Deutschland schreibt, der erklärt, daß er jenen altdeutschen Adel nicht
anerkennt, daß er jene altdeutsche, tote Gelehrsamkeit in die Grabgewölbe ägyptischer Pyramiden
verwünscht und daß er allem deutschen Philisterium den Krieg erklärt und dasselbe bis unter den
Zipfel der wohlbekannten Nachtmütze unerbittlich zu verfolgen willens ist.“
Im Speziellen hatten die Autoren jedoch verschiedene politische Ansichten. Sie reichten vom
gemäßigten Liberalismus bis zum radikalen Republikanismus.
-2-
5/14/2016
Literatur des Vormärz
Das Jahrzehnt vor der
Märzrevolution 1848
--Historisches Drama
quellentreue Darstellung historischer Themen, jedoch mit
Bezug auf die Gegenwart
Christian Dietrich Grabbe (1801 – 1836)
- Don Juan und Faust
- Die Hohenstaufen
- Napoleon
- Die Hermannsschlacht
Das Volk als anonymisierte Massen, die irrational handeln und leicht
beeinflussbar sind ( pessimistische Weltsicht)
Georg Büchner (1813 – 1837)
- Dantons Tod
Kritik an der französischen Revolution
Protagonisten:
Robespierre & Danton als die Anführer der Revolution
--Soziales Drama
Georg Büchner‘s „Woyzeck“
Offenes Drama:
- lose Szenenfolge; unvermittelter Anfang
- keine 5-Akt Struktur
Inhalt:
Woyzeck, ein einfacher Soldat, versucht seine Freundin Marie so gut wie
möglich zu unterstützen. Diese beginnt jedoch eine Affäre mit einem
Tambourmajor. Woyzeck erträgt die Demütigungen nicht mehr und
ersticht Marie.
Büchner gibt hier einen Einblick in die Psyche eines Menschen, der immer nur
gedemütigt wird.
-3-
5/14/2016
Politische Lyrik
In der Frühphase ergriff die Lyrik noch nicht Partei für eine
Politik, ab 1944 zielte sie jedoch klar auf eine bürgerliche
Revolution ab.
•
•
•
•
•
•
Heinrich Heine
Ferdinand Freiligrath
Anastasius Grün
Hoffmann von Fallersleben
Adolf Glassbrenner
Georg Herwegh
--Epik
Industrieroman (Klassengesellschaft)
Ernst Adolf Willkomm:
• „Die Europamüden“
• „Eisen, Gold und Geist“
• „Weiße Sklaven“ (Weberaufstand 1844)
Emanzipationsroman
• Gräfin Ida von Hahn-Hahn – „Gräfin Faustine“
• Fanny Lewald – „Jenny“
Epische Kleinformen
- Satiren, Erzählungen, Flugblätter
(z.B. „Der Hessische Landbote“ von Büchner, Werke von Heine)
- Veröffentlichungen in Zeitschriften (Feuilleton)
Heinrich Heine (1797 – 1856)
Biografie:
1797: Geboren in Düsseldorf als Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie
1825: Promotion in Jura an der Universität Göttingen
1827 / 1828: Mitherausgeber der „Politischen Annalen“
1831: Flucht nach Paris ins Exil
Werke:
„Buch der Lieder“ (Gedichtssammlung)
„Reisebilder“ (Satiren inform von Reiseberichten)
„Atta Troll“ als Reaktion auf Angriffe aus Deutschland
„Deutschland – Ein Wintermärchen“
Quellen:
www.wikipedia.de
Hans Gerd Rötzer: „Geschichte der deutschen Literatur“
-4-
Herunterladen