Leitfaden_v2_QDXStatus1-3

Werbung
VDA-QDXStatus-1.3
Analyse des VDA-QDXStatus-Dokumentes
Leitfaden der Daimler AG
für die Verwendung von QDX
QDX-Status-V1.3
© Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA)
Herausgeber des Leitfadens ist die Daimler AG.
Seite 1 von 13
VDA-QDXStatus-1.3
Analyse des VDA-QDXStatus-Dokumentes
1. Inhaltsverzeichnis
1.
Inhaltsverzeichnis
2
2.
Einleitung
3
2.1.Prozessübersicht
2.1.1.
Reklamation
2.1.2.
Erstbemusterung
2.2.Systeme der Daimler AG
2.3.Änderungshistorie
3.
Dokumentendetails
4
4
5
6
7
8
3.1.Übersicht
3.2.Header
3.3.Body/StatusItem
3.3.1.
ReferenceDocumentID
3.3.2.
ReferenceRevisionID
3.3.3.
ProcessCode
3.3.4.
ReferenceItemID
3.3.5.
StatusCode
3.3.6.
StatusDescription
8
9
10
10
11
11
12
12
12
Seite 2 von 13
VDA-QDXStatus-1.3
Analyse des VDA-QDXStatus-Dokumentes
2. Einleitung
Der Standard QDX® wurde im Rahmen des Arbeitskreises 7 im VDA-QMC
mit dem Ziel entwickelt, den Austausch von Qualitätsdaten zwischen
Kunden
und
Lieferanten
in
der
Automobilindustrie
zu
standardisieren und somit zu vereinfachen.
Das vorliegende Dokument zeigt auf, welche Datenfelder von der
Daimler AG zur Kommunikation mit den Lieferanten benutzt
werden; bzw. welche Datenfelder von der Daimler AG nicht benutzt
werden. Im Leitfaden ist die Gesamtheit aller Datenfelder aufgeführt;
sowohl die Datenfelder wie sie der VDA-Arbeitskreis definierte, als auch
jene Datenfelder, welche in den diversen Systemen der Daimler AG aktuell
verwendet werden oder zukünftig verwendet werden sollen.
Das vorliegende Dokument ist ein Nachschlagewerk zur Unterstützung
der Implementierung einer QDX-gestützten Kommunikation

für die Lieferanten mit der Daimler AG und

für die Werke der Daimler AG mit ihren Lieferanten

für die Werke der Daimler AG untereinander.
Sollten Sie Fragen zu den im Dokument definierten Datenfeldern haben,
so
können
Sie
gerne
Kontakt
zum
verantwortlichen
Projektleiter
aufnehmen:
Roland Wehage, Daimler AG, Mercedes Benz Cars, IT Assembly Plants,
71059 Sindelfingen, Tel: +49 7031 / 90 – 88265,
Mailto: [email protected]
Sindelfingen im November 2007
Roland Wehage
Seite 3 von 13
VDA-QDXStatus-1.3
Analyse des VDA-QDXStatus-Dokumentes
2.1.
Prozessübersicht
2.1.1.
Reklamation
Prozessbild Reklamation
Seite 4 von 13
VDA-QDXStatus-1.3
Analyse des VDA-QDXStatus-Dokumentes
2.1.2.
Erstbemusterung
Prozessbild Erstbemusterung
Seite 5 von 13
VDA-QDXStatus-1.3
Analyse des VDA-QDXStatus-Dokumentes
2.2.
Pflicht
Systeme der Daimler AG
Position im
Feldname
Text


X bedeutet, dass das Feld in jedem Fall Pflichtfeld ist
(X) bedeutet, dass das Feld nur dann Pflichtfeld ist, wenn
das/ein
übergeordnetes Feld genutzt wird (z.B. soll
ComplaintItem\RequiredResponse\ResponseTypeCode genutzt
werden, so ist auch ComplaintItem\RequiredResponse\DueDateTime
ein Pflichtfeld)
Seite 6 von 13
VDA-QDXStatus-1.3
Analyse des VDA-QDXStatus-Dokumentes
2.3.
Änderungshistorie
Datum/
Inhalt
Verantwortlicher
16.11.2007
 Initiale Erstellung des Dokumentes
Version 1
Roland Wehage
07.01.2008

Änderungen am Prozessschaubild Erstbemusterung
Version 1.1

Änderung am StatusItem
Roland Wehage

Änderung an der RefferenceRevisionID

Änderung am ProcessCode

Änderung am ErrorTypeCode

Änderung am Status

Änderung am StatusCode

Veränderung des kompletten Bodys
22.02.2008
Version 2
Roland Wehage
Seite 7 von 13
VDA-QDXStatus-1.3
Analyse des VDA-QDXStatus-Dokumentes
3. Dokumentendetails
3.1.
Übersicht
VDA-Text:
Das Qualitätsdokument Status wird genutzt, um Statusinformationen
zwischen Geschäftspartnern zu übertragen.
VDADatentyp/
Strukturgrafik:
Erwartet/Gese
ndet von der
Daimler AG:
Nein
Seite 8 von 13
VDA-QDXStatus-1.3
Analyse des VDA-QDXStatus-Dokumentes
3.2.
Header
VDA-Text:
QDX Status Header wird genutzt, um Informationen über die
Geschäftspartner, das Projekt und spezielle Informationen zum
Geschäftsdokument zu übertragen.
VDA-Datentyp/
Strukturgrafik:
Erwartet/Gesen
det von der
Daimler AG:
Nein
Seite 9 von 13
VDA-QDXStatus-1.3
Analyse des VDA-QDXStatus-Dokumentes
3.3.
Body/StatusItem
VDA-Text:
StatusItem wird genutzt, um Detailinformationen zum Status zur
Verfügung zu stellen.
VDA-Datentyp/
Strukturgrafik:
Body
StatusItem
ReferenceDocumentID
ReferenceRevisionID
ProcessCode
ReferenceItemID
StatusCode
StatusDescription
Occurence: 1
Status: M
Erwartet/gesendet
von Daimler AG:
3.3.1.
VDA-Text:
Nein
ReferenceDocumentID
Die ReferenceDocumentID wird genutzt, um das Dokument
eindeutig zu identifizieren, auf welches sich das Statusdokument
bezieht. Es darf kein zweites Dokument beim Sender mit dieser
Identifikation existieren, um eine eindeutige Zuordnung zu
gewährleisten.
VDA-Datentyp/
jaiqdt:JAIIdentifierType
Seite 10 von 13
VDA-QDXStatus-1.3
Analyse des VDA-QDXStatus-Dokumentes
Strukturgrafik:
Occurence: 1
Status: M
Erwartet/gesendet
von Daimler AG:
Nein
3.3.2.
ReferenceRevisionID
Die ReferenceRevisionID wird genutzt, um den
VDA-Text:
Überarbeitungsstatus des Dokumentes eindeutig zu
identifizieren, auf welches sich das Statusdokument bezieht.
VDA-Datentyp/
Strukturgrafik:
Udt:IdentifierType
Occurence: 1
Status: O
Erwartet/gesendet
von Daimler AG:
Nein
3.3.3.
ProcessCode
VDA-Text:
Referenz auf das referenzierte Dokument.
VDA-Datentyp/
Strukturgrafik:
Vorgegebene Werte:














QDXCertificate (ManagementsystemZertifikat/Werksprüfzeugnis)
QDXComplaintFieldFailureResponse (Rückmeldung Feldfehler)
QDXComplaint (Beanstandungsmeldung)
QDXInterimApproval (Antrag auf befristete Freigabe)
QDXInterimApprovalResponse (Rückmeldung auf Antrag auf
befr. Freigabe)
QDXMachineCapabilityAnalysis (MaschinenFähigkeitsuntersuchung)
QDXMeasurementSystemAnalysis (MessmittelFähigkeitsuntersuchung)
QDXProcessCapabilityAnalysis (Prozess-Fähigkeitsuntersuchung)
QDXProductItemSubmissionWarrant (Produktionsprozess- und
Produktfreigabe)
QDXProductItemSubmissionWarrantResponse (Rückmeldung
PPF)
QDXProjectPlan (Projektplan)
QDXReport8D (8D-Report)
QDXShortConfirmation (Anerkennung Beanstandung)
QDXSpecialProductAndProcessCharacteristics (Liste der
kritischen Produkt-/Prozess-Merkmale)
Seite 11 von 13
VDA-QDXStatus-1.3
Analyse des VDA-QDXStatus-Dokumentes


QDXStatusReport (Statusreport inkl. Liste offener Punkte)
QDXWarrantyDate (G&K-Daten)
Occurence: 1
Status: M
Erwartet/gesendet
von Daimler AG:
3.3.4.
Nein
ReferenceItemID
VDA-Text:
Reference auf eine eindeutige Nummer des Teils, auf den sich der
Status bezieht (z.B. die Sachnummer, Teilereferenznummer).
VDA-Datentyp/
Strukturgrafik:
udt:IdentifierType
Occurence: 0..*
Status: O
Erwartet/gesendet
von Daimler AG:
Nein
3.3.5.
VDA-Text:
StatusCode
Dient zur Übertragung des StatusCodes um den aktuellen
Bearbeitungsstand im sendenden System anzuzeigen.
VDA-Datentyp/
Strukturgrafik:
Vorgegebene Werte:




Rejected
Accepted
Cancelled
Closed
Occurence: 1
Status: M
Erwartet/gesendet
von Daimler AG:
3.3.6.
Nein
StatusDescription
VDA-Text:
Seite 12 von 13
VDA-QDXStatus-1.3
Analyse des VDA-QDXStatus-Dokumentes
Dient zur Übertragung von Statusbeschreibungen.
VDA-Datentyp/
Strukturgrafik:
udt:TextType
Erwartet/gesendet
von Daimler AG:
Nein
Occurence: 0..1
Status: O
Seite 13 von 13
Herunterladen
Explore flashcards