Wichtig für mein Thema „Übertragung“

Werbung
Aufsatzdatenbanken und Fachdatenbanken aus DIBIS
Bedeutung
Datenbanken
Wichtig für mein BIOSIS Previews
Thema
„Übertragung“
Elsevier Journal Backfiles
on ScienceDirect
Inhalt
Biologie
Land- und Forstwirtschaft, Gartenbau,
Fischereiwirtschaft, Hauswirtschaft,
Ernährung
Medizin
Elsevier bietet sein Zeitschriftenarchiv in
fachbezogenen Collections an. Die
Nationallizenz wurde für rund 1.250
singuläre Titel in 14 Collections
abgeschlossen:














Agricultural and Biological
Sciences (118 Titel)
Biochemistry, Genetics and
Molecular Biology (139 Titel)
Earth and Planetary Science (97
Titel)
Economics (71 Titel)
General Physics (79 Titel)
High Energy Physics (33 Titel)
Inorganic Chemistry (10 Titel)
Medicine and Dentistry (350 Titel)
Organic Chemstry incl.
Tetrahedron (14 Titel)
Pharmacology, Toxicology and
Pharmaceutics (55 Titel)
Physical and Analytical Chemistry
(44 Titel)
Psychology (66 Titel)
Social Sciences (132 Titel)
Veterinary Medicine & Veterinary
Science (19 Titel)
Lippincott Williams &
Wilkins 'LWW Legacy
Archive'
Das LWW Legacy Archive enthält 220
Zeitschriften aus dem Bereich der Medizin
2004 rückwärts bis Jahrgang 1, Ausgabe 1.
Enthalten sind mehr als 5.000.000 Seiten
und fast eine halbe Million Artikel.
Prominente Titel sind u.a. Anesthesiology,
Circulation, Spine, Stroke uva.
Medline
Die Online-Datenbank weist, zum Teil mit
kurzen Zusammenfassungen, medizinische
Fachpublikationen aus ca. 4.500
Zeitschriften nach, beginnend mit dem Jahr
1966. Berücksichtigt wird der
Gesamtbereich der Medizin, einschließlich
Krankenpflege, Dental- und
Veterinärmedizin und Randbereiche wie
z.B. Biologie, Biochemie und Psychologie.
Der Datenbestand entspricht inhaltlich u.a.
den gedruckten Diensten "Index Medicus",
"Index to Dental Literature" und
"International Nursing Index" sowie der
Online-Datenbank MEDLINE. Seit 1975
existieren zu ca. 58% der erfassten
Dokumente englischsprachige
Inhaltsangaben. Monographien wurden
von 1976 bis 1981 ausgewertet. Zu den
inhaltlichen Schwerpunkten der erfassten
Veröffentlichungen gehören:
Humanmedizin, Zahnmedizin,
Veterinärmedizin, Psychologie, soweit für
den medizinischen Bereich relevant,
Psychiatrie, Pharmazie, Pharmakologie,
Anthropologie, öffentliches
Gesundheitswesen, Sozialmedizin,
Arbeitsmedizin, Rehabilitation,
Krankenhauswesen, Rechtsmedizin,
Umweltmedizin, Sportmedizin,
Gerontologie, Geriatrie, medizinische
Technik, medizinische Ausbildung,
Biologie, ebenfalls soweit für den
medizinischen Bereich relevant,
Biochemie und Biophysik.
Datenbestände aus den Jahren 1950 bis
1965 stehen unter dem Namen
OLDMEDLINE zur Verfügung, enthalten
aber keine Zusammenfassungen.
Aktuellste Nachweise sind in der
Datenbank MEDLINE Alert zu finden.
PubMed
PubMed enthält die Datenbank
MEDLINE, die die Bereiche Medizin,
Zahnmedizin, vorklinische Fächer,
Gesundheitswesen, Krankenpflege,
Tiermedizin u.a., aber auch Randbereiche
wie Biologie, Biochemie, Psychologie
oder Sportmedizin umfasst.
Für MEDLINE werden mehr als 4.600
biomedizinische Zeitschriften ausgewertet.
Zusätzlich bietet PubMed den Zugang zu
neuen, noch nicht vollständig bearbeiteten
MEDLINE-Zitaten. Entspricht dem index
medicus, vormals Printausgabe der
Medline (ohne Schlagwörter, ohne
Abstracts). In PubMed enthalten sind auch
die Daten der Datenbank Cancerlit, die
somit frei recherchiert werden können.
Wichtig für
Medizin
allgemein
PubMed Central
Digitales Textarchiv der U.S. National
Institutes of Health (NIH) zu
biomedizinischen und
biowissenschaftlichen Zeitschriften. Der
Zugang zu allen Artikelvolltexten ist frei.
Bei vielen Zeitschriften werden die
Ausgaben allerdings erst nach einer
bestimmten Zeit frei verfügbar gemacht
(Embargo).
Science Citation Index
Expanded
Datenbank zu Artikeln aus
Naturwissenschaften, Technik und
Medizin aus über 6.400 ausgewerteten
Zeitschriften;
Art der Nachweise: bibliographische
Angaben mit in den nachgewiesenen
Veröffentlichungen zitierten Fundstellen.
Social Sciences Citation
Index
Aufsatzdatenbank mit mehr als 3,45
Millionen Titelnachweisen, die alle
Gebiete der Gesellschafts- und
Sozialwissenschaften unter Einschluss der
naturwissenschaftlich orientierten
Nachbardisziplinen Sozialmedizin und
Psychologie umfasst; wertet circa 1.700
sozialwissenschaftliche Fachzeitschriften
aus über 50 Disziplinen aus und enthält
alle einschlägigen Beiträge aus weiteren
3.300 medizinischen und
naturwissenschaftlichen Periodika; Art der
Nachweise: bibliographische Angaben mit
in den nachgewiesenen Veröffentlichungen
zitierten Fundstellen. 60 Prozent der
Nachweise enthalten Abstracts.
Wöchentlicher Zuwachs: ca. 2.700
Nachweise.
Informationen zu den ausgewerteten
Zeitschriften hier.
Bibliographische Datenbank, die
Zeitschriftenartikel zu medizinischen
Themen über Jugendliche und
Heranwachsende nachweist.
ADOLEC - Literature on
Adolescence Health
Article Sciences
Die Datenbank bietet eine Artikelsuche aus
Zeitschriften folgender Fachgebiete:

Biologie








Bases de Datos CSIC
Angewandte Mathematik
Sozialwissenschaften
Medizin (Schwerpunkt)
Physik
Geisteswissenschaften
Geowissenschaften
Chemie / Pharmazie
(Schwerpunkt)
Umweltforschung.
Datenbankangebot des Centro de
Información y Documentación Científica
(CINDOC), einer Einrichtung, die zu dem
staatlichen spanischen Forschungorgan
Consejo Superior de Investigaciones
Científicas (CSIC) gehört.
Zur Verfügung stehen vier Datenbanken zu
den Teilgebieten




Naturwissenschaft und Technik
(ICYT)
Sozial- und Geisteswissenschaften
(ISOC)
Medizin (IME)
Bibliotheks- und
Dokumentationswesen (ISOCBiblioteconomía y
Documentación).
Sie enthalten seit den 70er Jahren in
Spanien erschienene wissenschaftliche
Literatur, in erster Linie
Zeitschriftenartikel sowie eine Auswahl
von Kongressakten, Serien,
Sammelwerken und Monografien.
Zusätzlich werden zu den Gebieten
Naturwissenschaft/Technik, Sozial- und
Geisteswissenschaften sowie Medizin
Verzeichnisse der ausgewerteten
Zeitschriften angeboten. Im freien Zugriff
sind i.A. nur die bibliographischen
Informationen; Abstracts und zusätzliche
inhaltliche Suchfunktionen sind nur nach
Lizensierung verfügbar. Eine Ausnahme
bildet die Datenbank zum Bibliotheks- und
Dokumentationswesen, auf die der
Vollzugriff freigegeben ist.
Berkeley Electronic Press
Academic Journals
Bepress veröffentlicht circa 31 referierte
E-Journals aus den Bereichen Wirtschafts-,
Politik- und Rechtswissenschaften sowie
dem STM-Bereich. Jährlich werden circa 5
E-Journals neu aufgelegt. Auf Grund des
schnellen Peer-Review Prozesses, werden
die Beiträge in der Regel nach 10 Wochen
in den Zeitschriften veröffentlicht. Dies
führt zu einer hohen Aktualität der EJournals und damit zu hoher Relevanz für
die Forschung. Das Angebot umfasst die
Volltexte der aktuellen inklusive aller neu
veröffentlichten E-Journals bis
einschließlich 2008.
BioMed Central
Zentrale Suche in den BioMedZeitschriften (nur Literaturangaben, keine
Volltexte). Für Suchfunktionen kostenlose
Registrierung notwendig.
CIRRIE Database of
International Rehabilitation
Research
Bibliographische Datenbank zur
Rehabilitation. Enthält nur Angaben zu
Forschungen, die ausserhalb der USA
gemacht worden sind.
DIQ-Literaturdatenbank
Das DIQ (Dokumentations- und
Informationssystem Qualitätssicherung)
- Literaturdatenbank des Gemeinsamen
Bundesausschusses enthält
Literaturnachweise zum Thema
Qualitätssicherung aus den medizinischen
Fachbereichen. Quellen sind Zeitschriften,
Zeitungen, Monographien und graue
Literatur überwiegend aus dem
deutschsprachigen Raum. Internetadressen,
soweit recherchiert, verweisen auf Inhalte
und Bezugsquellen.
Suchbar sind bibliographische Angaben
und Deskriptoren.
Dissect Medicine
Dissect Medicine sammelt medizinische
Nachrichten aus aller Welt, die von
Benutzern übermittelt, verschlagwortet und
von der Benutzergemeinschaft bewertet
werden. Dadurch werden die Nachrichten
in einer gewichteten Reihenfolge
angezeigt, so dass die wichtigsten und
einflussreichsten Nachrichten als
Hauptnachrichten angezeigt werden.
Neben einer Stichwortsuche gibt es auch
eine Browse-Funktion über Kategorien
und über Gesundheitsthemen.
Internationale Bibliographie
der Geistes- und
Sozialwissenschaftlichen
Zeitschriftenliteratur
Die Aufsatzdatenbank IBZ weist circa
2.794.500 Zeitschriftenaufsätze aus ca.
11.310 Zeitschriften seit 1983 nach (Stand:
Dezember 2006).
Ausrichtung: interdisziplinär mit
Schwerpunkt in den Geistes- und
Sozialwissenschaften
Jährlicher Zuwachs: circa 120.000
Eintragungen
Latin American and
Caribbean History of Public
Heatlh
Bibliographische Datenbank zu
Veröffentlichungen zum öffentlichen
Gesundheitswesen in Lateinamerika
Lawrence Erlbaum
Associates
Diese Zeitschriftentitel- und
Aufsatzdatenbank aus dem Bereich der
Psychologie, Erziehungswissenschaften,
Medienwissenschaften und
Sprachwissenschaften ermöglicht eine
Recherche in Titel- und Aufsatzdaten des
Verlags Lawrence Erlbaum Associates.
Die Recherche ist kostenfrei, der Abruf der
Volltexte kostenpflichtig.
PAHO HQ Library Catalog
Katalog der Pan American Health
Organization mit Nachweisen
medizinischer Fachaufsätze
Thieme Zeitschriftenarchive
- 2006
Elektronischer Zugriff auf die Archive
ausgewählter Zeitschriftentitel des
Thieme-Verlages.
Zeitschriften-Dokumentation Die Datenbank
Sozialwesen/Pflege
Zeitschriftenaufsatzdokumentation
Sozialwesen/Pflege enthält die Titeldaten
der Auswertung von ca. 500 in der
Bibliothek des Deutschen
Caritasverbandes (DCV) laufend
gehaltenen Zeitschriftentiteln der Jahre
1994-2003 (vgl. Übersichtsseite
Zeitschriften-Dokumentation). Es findet
keine Vollauswertung statt, sondern die
Aufsätze werden in Auswahl und in Bezug
auf die Relevanz für den sozialen und
pflegewissenschaftlichen Bereich
aufgenommen. Im Bereich Pflege sind
hauptsächlich Beiträge zu
pflegewissenschaftlichen Themen sowie
zum Pflegeberuf, nicht jedoch zu Fragen
der praktischen Pflege und Pflegetechnik
aufgenommen.
International Standard
Randomised Controlled
Trial Number Register
Das International Standard Randomised
Controlled Trial Number Register
(ISRCTN Register) weist RCTs nach,
denen eine eindeutige Nummer nach dem
ISRCTN-Schema zugeteilt worden ist.
Neben RCTs können auch
Interventionsstudien registriert werden.
Das Ziel ist die vereinfachte
Identifizierung von Studien in
Publikationen und Berichten. Das ISRCTN
Register wird von der Non-ProfitOrganisation ISRCTN betrieben.
Medrapid: Die medizinische
Wissensbank für Praxis,
Forschung & Bildung
Beschreibung von Krankheitsbildern
Pressedienste
Gesundheitswesen
Die Datenbank Pressedienste
Gesundheitswesen enthält die
vollständigen Texte der Pressemitteilungen
des Bundesministeriums für Gesundheit
(BMG), des früheren
Bundesgesundheitsamtes (BGA), des
früheren Bundesinstituts für
gesundheitlichen Verbraucherschutz und
Veterinärmedizin (BgVV) und folgender
Behörden:
Bundesinstitut für Arzneimittel und
Medizinprodukte (BfArM), Bundesinstitut
für Risikobewertung (BfR), Bundesanstalt
für Verbraucherschutz und
Lebensmittelsicherheit (BVL),
Bundeszentrale für gesundheitliche
Aufklärung (BZgA), DIMDI, PaulEhrlich-Institut ? Bundesamt für Sera und
Impfstoffe (PEI) und Robert Koch-Institut
(RKI).
Themenbereiche: Human- und
Veterinärmedizin, Gesundheitspolitik,
Sozialpolitik, Arzneimittel,
Infektionskrankheiten, Sozialmedizin,
Epidemiologie, Toxikologie, Wasser-,
Boden-, Lufthygiene, Umweltchemikalien
in Nahrungsmitteln, Strahlenhygiene.
Suchbar sind Titel, Text und
Publikationsdatum.
Virtuelle Videothek für
Videodatenbank: Lehr- u.
Medizin
Wichtig für
Medline alert
Hintergrundinfos
Patienteninformationsfilme für Ärzte,
medizinisches Fachpersonal,
Medizinstudenten sowie Patienten; Suchu. Browsfunktionen; Inhaltsbeschreibung,
Vorschaubilder zu jedem Film
(Videostream).
Zitat aus den Allgemeinen
Geschäftsbedingungen: 'Das Angebot
besteht aus einem Bereich, der jedem
registrierten Nutzer zugänglich ist, und
einem Bereich, der aufgrund des
Heilmittelwerbegesetzes medizinischem
Fachpersonal (wie Ärzten, Studenten der
Medizin) vorbehalten ist.'
Medline alert enthält neueste Nachweise
aus dem Gesamtbereich der Medizin und
deren Randgebieten. Die Dokumente
werden nach der Auswertung in die
Datenbank Medline übernommen und aus
Medline alert entfernt. Quellen sind ca.
4.500 internationale Zeitschriften. Suchbar
sind Originaltitel, bibliografische Angaben
und Abstracts.
Online Contents
Auswertung der Inhaltsverzeichnisse von
mehr als 20300 Zeitschriften aller
Fachrichtungen (ab dem Erscheinungsjahr
1993) mit besonderem Schwerpunkt bei
den Naturwissenschaften; ergänzt durch
Nachweise aus ca. 2700 Zeitschriften
verschiedener
Sondersammelgebietsbibliotheken. Die
Daten sind mit Besitznachweisen aus dem
GBV verknüpft (Stand: Mai 2006).
ClinicalTrials.gov
ClinicalTrials.gov liefert regelmäßig
aktualisierte Informationen über staatlich
und privat unterstützte klinische Forschung
an freiwilligen Probanden. Betrieben wird
die Datenbank von der U.S. National
Library of Medicine (NLM) und der Food
and Drug Administration (FAO) auf der
Grundlage des FDA Modernization Act
1997. Nachgewiesen sind 31.700 klinische
Studien aus allen 50 US-Staaten und über
130 Ländern (Stand: August 2006). In der
Detailsuche kann nach Krankheit,
Interventionssfaktor, Ort, Alter der
Probanden, Studienphase, Sponsor und
NCT-ID gesucht werden. Alternativ kann
eine Browsing-Funktion benutzt werden.
Siehe auch FAQ
Frauengesundheit und
Gesundheitsförderung
Die Datenbank der Bundeszentrale für
gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
erfasst Informationsquellen im Bereich
Frauengesundheit. Die Datenbank ist nach
Themen geordnet und über eine
Suchfunktion erschlossen. Innerhalb der
einzelnen Themen ist eine Volltextsuche
möglich. Enthalten sind u.a.
Organisationen, Broschüren und
Zeitschriften, wissenschaftliches Material
und Fachbücher.
Gesundheitsberichterstattung Die Gesundheitsberichterstattung (GBE)
des Bundes
des Bundes informiert über die
gesundheitliche Lage und die
gesundheitliche Versorgung der
Bevölkerung in Deutschland. Sie stützt
sich dabei auf daten- und
indikatorengestützte Beschreibungen und
Analysen. Die Themenfelder der GBE des
Bundes sind so gewählt, dass sie alle
Bereiche des Gesundheitswesens
abdecken:







Rahmenbedingungen des
Gesundheitswesens
Gesundheitliche Lage
Gesundheitsverhalten und
Gesundheitsgefährdungen
Gesundheitsprobleme und
Krankheiten
Leistungen und Inanspruchnahme
des Gesundheitswesens
Ressourcen der
Gesundheitsversorgung
Gesundheitsausgaben, Kosten und
Finanzierung des
Gesundheitswesens
Die gesammelten Informationen sollen
dabei so aufbereitet werden, dass
medizinische, soziale und ökonomische
Sachverhalte themenübergreifend in einen
Zusammenhang gesetzt und beurteilt
werden können. Dabei werden völlig neue
und auf diesem Gebiet bisher einzigartige
Verfahren eingesetzt, insbesondere für die
Online-Analyse statistischer Daten. Den
Kern des Informationssystems bilden
derzeit über 650 Millionen Daten, die in
aussagekräftigen Indikatoren
zusammengefasst und in z.T. individuell
gestaltbaren Tabellen abgebildet sind.
Übersichtliche Grafiken, verständliche
Texte und präzise Definitionen runden das
Angebot ab. Dokumentationen zu rund 200
Datenquellen, ihren Erhebungsmerkmalen,
Methodiken und Ansprechpartnern
enthalten zusätzliche Hinweise.
metaRegister of Controlled
Trials
Das mRCT - metaRegister of Controlled
Trials ermöglicht die parallele Suche in
den Studien-Registern verschiedenster
Einrichtungen (Förderinstitutionen,
medizinische Stiftungen, Hersteller von
Arzneimitteln und anderen medizinischen
Produkten) zur verbesserten Kooperation
und Vermeidung unnötiger
Doppelforschung.
Rote Liste online
Tagesaktuelle Arzneimittelinformation für
Ärzte und Apotheker.
Arzneimittelsverzeichnis für Deutschland,
einschließlich EU-Zulassungen und
bestimmter Medizinprodukte.
Universal Virus Database
Die Universal Virus Database ist eine
dynamische Datenbank mit Informationen
zu allen bekannten Viren von Tieren,
Pflanzen, Bakterien und Pilzen.
Sie ist autorisiert vom International
Committee on Taxonomy of Viruses.
WHO Statistical Information Portal der WHO
System
Statistiken der WHO zu Gesundheitsfragen
Mit folgenden Datenbanken bin ich nicht zurecht gekommen:
(ich habe keine Suche zustande bekommen)
Journal Citation Reports
OldMedline
BEKIS - Bioethik Kommunikations- und Informationssystem
European Health for All Database
National Research Register
Folgende Datenbanken sind zu speziell, deshalb habe ich sie in der Tabelle nicht
berücksichtigt:
Chemikalien und Kontaktallergie
Cancer Chromosomes
CliniPharm
Datenbank Gesundheitsprojekte
DEC-net Register
DermIS
DIMDI PharmSearch
ECOTOX Database
Epocrates Online
EXTOXNET
GeroStat
GESTIS-Stoffdatenbank
Haz-Map
HazDat : Hazardous Substance Release and Health Effects Database
Household Products Database
International Chemical Safety Cards
Interpro
MedPhyt
MedPix
MEROPS : the Peptidase Database
OPS : Operationen- und Prozedurenschlüssel
Orphanet
Pfam
PRINTS
Rehadat
ABConline Firmendatenbank
AnwaltAuskunft online
Herunterladen
Explore flashcards