Elephanten - KursSinnesphysiologie

Werbung
Elephanten
Mitschrift während eines BBC(cf)-Films um 2001
Die Beine tragen das Körpergewicht von 4 to dadurch, daß alle Knochen übereinander stehend 4
Säulen bilden. Dadurch wirkt der Gang eckig. Dabei gehen die Elephanten auf den Zehenspitzen.
Der Tritt ist tatsächlich leise, da die Sohle alles unter sich begräbt.
Die Haut ist faltig. Dadurch ist die Oberfläche vergrößert, Wärme kann leicht abgegeben werden,
Feuchtigkeit vermag sich nach einem Bade in den Falten zu halten.
Die Blutgefäße in den Ohren lassen sich willkürlich erweitern oder verengen. Dadurch kann
Wärme abgegeben oder zurückgehalten werden. Innert 20 Minuten ist das gesamte Blut des Tiers
durch die Ohren geströmt. Die Waldelephanten Asiens haben kleine Ohren – eine physioökologische Anpassung an den Halbschatten.
Ein Backenzahn wiegt bis 5 kg. Abgenutzte Zähne wandern nach vorne und fallen aus. (vergl.
Kaninchen, deren Zähne sich erneuern durch unaufhaltsames Wachstum)
Nur 50 % der Nahrung wird verdaut. Zerreibt man einen Elephantenapfel bietet sich dasselbe
Bild wie beim Zerlegen eines nichtwiedergekäuten Pferdeapfels: Elephantenäpfel bestehen aus
nur grob zerriebenen Pflanzenfasern. Natürlich werden Pferdeäpfel nicht wiedergekäut – richtig
muß es heißen: Pferde sind keine Wiederkäuer; die Hasen allerdings sind nicht im Sinne der Kühe
Wiederkäuer: Hasen essen ihren Kot auf und erst verdauen auf gesamter Darmlänge nocheinmal
von vorn.
Es gibt Hilfsmikroben, die das Kalb aus/mit dem Dung der Mutter aufnimmt.
Der Elephantenrüssel begann sich vor 50 Millionen Jahren zu entwickeln. Die damals
schweinegroßen Elephanten waren kurzrüsselig wie ein Tapir oder ein Schwein. Mit dem Rüssel
erreicht der Elephant Blätter aus bis zu 6 m Höhe wie auch auf dem Boden.
Der Rüssel vermag ein Gewicht von 200 kg zu heben.
Elephanten riechen besser als ein Hund. Der wiederum riecht 300-500 mal so gut wie der
Mensch.
Die Tanten behüten ihre Kälber. Das Elephantengedächtnis der Matriarchin weiß auf Jahrzehnte
jedes Wasserloch. Sie hat die längsten Zähne. Dadurch ist das wichtigste Tier der Herde am
meisten gefährdet.
Die Stimme
Trompetet wird nicht durch den Rüssel sondern bei erhobenem Rüssel aus dem Maul. Die
normale Stimme – für den Menschen im hörbaren Bereich – wird im Kehlkopf gebildet und
dringt aus dem Maul. Zur Fernkommunikation wird die Stimme durch den Rüssel geleitet und
wird tief: Die Fernverständigung zwischen verschiedenen Herden ohne Sicht geschieht mit
Infraschall im Bereich 14-35 hz bei 85-90 Dezibel (Mensch hört im Bereich 20-20.ooo hz, spricht
im Bereich 65 Dezibel). Elephanten verständigen sich durch Infraschall auf – je Autor – 4 km
(2001) bis 100 km (2007). Ein Elephant erkennt bis zu 100 verschieden Elephantenindividuen an
deren Stimme. -> kurze Schallwellen werden von allen Objekten im Raum zurückgeworfen; lange
Wellen tragen so weiter.
Elephanten untersuchen Elephantenskelette in der Natur sehr vorsichtig.
Elephanten haben offenbar Humor.
Elephanten haben wohl Bewußtsein.
http://www.zoovienna.at/elep_aku.html
Herunterladen
Explore flashcards