leistungsverzeichnis imberal ® rsb 55z

Werbung
LEISTUNGSVERZEICHNIS
IMBERAL® RSB 55Z
Außenabdichtung gemäß der Richtlinie für die Planung und Ausführung von Abdichtungen erdberührter
Bauteile mit flexiblen Dichtungsschlämmen.
Mineralische Abdichtung mit reaktiver, schneller Bauwerksabdichtung hahne IMBERAL ® RSB 55Z
Vorbemerkung
Dieses Musterleistungsverzeichnis erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bei der Kostenkalkulation hat
der Verwender des Musterleistungsverzeichnisses objektbezogene Gegebenheiten und ggf. nicht aufgeführte
Nebenarbeiten zu berücksichtigen. Haftungsansprüche gegenüber dem Verfasser oder dem Hersteller bestehen
nicht und können nicht geltend gemacht werden.
Bezugsquelle und technische Beratung unter:
Heinrich Hahne GmbH & Co KG, Heinrich Hahne Weg 11, 45711 Datteln, Tel. 02363/566322, [email protected]
Folgende Technische Merkblätter sind zu beachten:
IMBERAL® RSB 55Z
IMBERAL® Aquarol 10D
IMBERAL® Multidrain 89V
IMBERAL® AS Multidrain 89V
IMBERAL® VE 89V
INTRASIT® RZ1 55HSP
Pos.
Menge
Beschreibung
1.
1.1.
psch
1.2.
psch
1.3.
psch
2.
2.1.
m
3.
3.1.
*Bedarf*
m²
4.
4.1.
m²
Baustelleneinrichtung
Vorhalten der Baustelleneinrichtung
Einrichten der Baustelle und Vorhalten derselben
Wasserversorgung
Die Versorgung mit Wasser muss vor Ort gewährleistet sein.
Stromversorgung
Die Versorgung mit Strom muss vor Ort gewährleistet sein.
Untergrundvorbereitung
Kanten fasen
Vorhandene Kanten mit einem geeigneten Gerät fasen.
Reinigungsmethoden
Intensives Wasserstrahlen
Intensives porentiefes Hochdruckwasserreinigen der zu
beschichtenden Wandflächen von haftungsmindernden
Bestandteilen mit geeigneten Verfahren.
Grundierung
Grundierung aller saugfähigen mineralischen Untergründe mit
IMBERAL® Aquarol 10D
Verbrauch:
IMBERAL® Aquarol 10D: ca. 0,2 kg / m²
EP/€
GP/€
Pos.
5
5.1.
6.
6.2
7.
7.1.
Menge
m²
m²
m
m
8.
8.1.
m²
9
9.1.
m
10.
10.1.
m²
Beschreibung
Sockelabdichtung
Sockelabdichtung mit IMBERAL® RSB 55Z
Abdichtung der Sockelflächen über Gelände bis in
spritzwasserfreie Höhe in zwei Arbeitsgängen mit IMBERAL®
RSB 55Z abdichten.
Verbrauch:
IMBERAL® RSB 55Z: ca. 3,2 kg / m²
Abdichtung unter aufgehenden Wänden
Abdichtung unter aufgehenden Wänden mit IMBERAL® RSB
55Z
Abdichtung unter aufgehenden Wänden mit hochdruckfester
>1MN/m2 Bauwerksabdichtung in zwei Arbeitsgängen mit
IMBERAL® RSB 55Z
Verbrauch:
IMBERAL® RSB 55Z: ca. 3,2 kg / m²
Dichtungskehle
Herstellen einer Dichtungskehle aus INTRASIT® RZ 1 am
Wand/Sohlenanschluss bzw. Sauberkeitsschicht/Sohle oder an
Innenecken herstellen (ausgerundete Schenkellänge ca. 5 cm).
*Bedarf*
Als Hinterfeuchtungsschutz INTRASIT® RZ 1 schlämmfähig
einstellen und vorlegen. In die noch frische Schicht INTRASIT®
RZ 1 in Spachtelfähiger Konsistenz als Dichtungskehle
einziehen.
Verbrauch:
INTRASIT® RZ 1 : ca. 1,75 kg / m/ Dichtungskehle
INTRASIT® RZ 1 : ca. 1,25 kg/m²/mm Hinterfeuchtungsschutz
Rautiefenausgleich
Rautiefenausgl. mit INTRASIT® RZ 1. Auszubessernde Flächen
mit einer Rautiefe > 5 mm (z. B. Mörteltaschen, offene Stoß- und
Lagerfugen oder Ausbrüche) mit INTRASIT® RZ 1, bündig
schließen.
Verbrauch:
INTRASIT® RZ 1 ca. 1,75 kg / l Hohlraum
Fugenabdichtung
Dehnfugenabdichtung mit dem IMBERAL® FAB 89ZH
Seitliche Fugenbereiche mit IMBERAL® RSB 55Z vorspachteln.
In die frische Schicht das IMBERAL® FAB 89ZH
einbetten und die Ränder mit IMBERAL® RSB 55Z abspachteln.
Verbrauch:
mit IMBERAL® RSB 55Z: ca.2 kg/m²
IMBERAL® FAB 89ZH: 1 m / lfdm
Flächenabdichtung
Flächenabdichtung mit IMBERAL® RSB 55Z gemäß allgemeines
bauaufsichtliches Prüfzeugnis.
Abzudichtende Fläche mit IMBERAL® RSB 55Z in zwei
Arbeitsgängen abdichten und ausreichend an aufgehenden
Bauteilen hochführen.
Verbrauch:
Bodenfeuchtigkeit und nichtdrückendes Wasser
IMBERAL® RSB 55Z ca. 3,2 kg / m²
EP/€
GP/€
Drückendes Wasser bis 3,0 m Eintauchtiefe
IMBERAL® RSB 55Z ca. 4,00 kg / m²
10.2
m²
11.
11.1.
St.
12.
12.1.
m²
Eventualposition:
Einlage der IMBERAL® Verstärkungseinlage (bei Teil 6, DIN
18195 Pflicht)
In rissgefährdeten Bereichen, bzw. im Bereich
Wand/Sohlenübergang ist vollflächig zwischen beide Lagen die
IMBERAL® Verstärkungseinlage hohlstellenfrei einzubetten.
Verbrauch:
IMBERAL® VE 89V: 1,05 m2/m2
Rohrdurchführungen
Rohre hohlkehlenartig mit Gewebestreifen eindichten.
Einklemmfolien und Tellerrandanschlüsse ebenfalls mit Gewebe
verstärken und eindichten.
Durchdringungen wie oben beschrieben dürfen nur im Bereich
Bodenfeuchtigkeit ausgeführt werden. Rohr- und/oder
Kabeldurchführungen im Bereich aufstauendes Sickerwasser
müssen mit Hilfe von Los-/Festflanschkonstruktionen ausgebildet
werden. Z.B Rohrdurchführungen der Firma Krasemann GmbH &
Co.KG, Max-Planck-Straße 2, 46414 Rhede
(in Anlehnung an DIN 18195 Teil 6)
Schutzlage
Schutz der Abdichtung mit der IMBERAL® Multidrain 89V
Wandabdichtung nach vollständiger Durchtrocknung der
Abdichtungslage mit der IMBERAL® Multidrain 89V vor dem
Anfüllgut schützen. Die Schutzbahn ist am oberen
Bahnenabschluss mit der hahne Abschlussschiene zu verwahren.
Verbrauch:
IMBERAL® Multidrain 89V: 1,05 m² / m²
IMBERAL® AS Multidrain 89V: 1 m / lfd.M.
Herunterladen
Explore flashcards