Eine erste einfache Mantra

Werbung
Eine erste einfache Mantra-Meditationsübung
Das Wesen des Menschen ist ein Teil des Ganzen und in dem was wir Universum
nennen, begrenzt in Raum und Zeit. Seine Gefühle und Gedanken, erfährt der
Mensch als Abgetrenntes, welches einer Art Täuschung des Bewusstseins gleicht.
Dies ist wie ein Gefängnis für uns, so beschränkt dies unsere Liebe, auf nur wenige
Personen und unsere eigenen Begierden.
Es liegt an uns selbst, die Lebensaufgabe , aus diesem Gefängnis die Freiheit zu
finden, mit Erweiterung unserer Empathie und die ganze Schönheit der Natur und
mit allen Lebewesen eins zu sein.
Das Gefühl des Abgetrennt seins verschwindet in dieser Tiefe. Wir entdecken wieder,
in allen Zellen unseres Körpers, dass in unserem Innen , nichts fehlt; die Liebe und
Wissen unendlich sind und wir daraus endlos und unerschöpflich zehren können.
Im Wesentlichen finden wir in uns selbst, Ruhe und Frieden durch Meditation. Im
Leben ist nichts von Bestand, doch Meditation ist wie eine Oase, um von äußeren
Veränderungen und Gefühlen, wie Unsicherheiten, Depression oder Ängsten,
unbeeindruckt und gelassen bleiben zu können.
Unsere Wissenschaften konzentrieren sich auf die Welt der Materie, durch unsere
fünf Sinne erfahrbar; während sich ein bewusstes Leben, ein wahrer Yogi, der
inneren Welt des Geistes und Bewusstsein zu verstehen, konzentriert ; den Verstand
zu beruhigen und tiefen inneren Frieden zu erfahren. So entwickelten sich seit
Jahrtausenden, Gesetze und Techniken, zum Zugang inneren Friedens. So sind
Wissenschaftler, wie Dr. Michael König, mittlerweile in der Lage, die physiologischen,
mentalen, emotionalen und spirituellen Vorteile der Meditation zu entdecken.
Meditation ist der Weg, die Gedanken zu steuern und damit Gedanken nicht das
eigene Leben bestimmen zu lassen, da der Verstand und das Herz in Einklang zu
bekommen und als wesentliches , die innere Wahrnehmung verändert, Wohlbefinden
zu erschaffen.
Meditation gleicht Emotionen aus und baut Stress ab, man kann sich schneller
regenerieren und sich gesundheitlich stärken, sowie von Schlaflosigkeit bis
Herzproblemen heilsam einwirken.
Physiologisch stärkt dies das Immunsystem, beruhigt das Nervensystem, wirkt
Blutdruck ausgleichend, hilft dem Vorbeugen von Krankheiten und unterstützt
Regenerationsprozesse.
Emotional und Mental baut dies Stress ab, schafft inneren Frieden und Ruhe,
entwickelt Selbstvertrauen und stärkt die Konzentrationsfähigkeit.
Spirituell erwacht innerer Frieden und es stärkt die Geduld und Gelassenheit
Seid Jahrtausenden sind die Weisen von der Sanskritsprache fasziniert und die Yogis
haben erfahren, dass diese Worte spezielle Vibrationskraft haben und befähigen, sich
in höhere Bewusstseins Zustände zu verbringen. Spüre es mal selbst und versuche es
doch auch einmal.
Solche Worte werden als „Mantra“ bezeichnet, eine Definition ist „Herzgebet“. „Man“
–bedeutet Verstand und „Tra“ –bedeutet Schutz. Dies ist also der Weg, sich vor dem
eigenen Verstand zu schützen, dem ständigen inneren Dialog der ständig
„plappernden“ Gedanken.
Als ersten Anfang beginne ich die Meditation mal mit den Sanskritwörtern „Prem“
und „Shanti“ ; „Prem“ bedeutet Liebe und „Shanti“ bedeutet Frieden.
Diese –ERSTE MANTRA MEDITATION- ist ganz simpel und einfach.
Du setzt dich , wie schon beschrieben; Körper, Kopf und Nacken bewegungslos im
Gleichgewicht haltend, aufrecht in gerader Linie, auf den Boden oder auf einen Stuhl
hin; achte auf deine gerade Position der Wirbelsäule.
Durch die Nase atmest du ein und aus. Laut, flüsternd oder in der Stille schweigend,
…atmest du ein und wiederholst sanft das Wort „Prem“ …
… du atmest aus und wiederholst das Wort „Shanti“ …
… Konzentriere dich bei dem Wiederholen das Mantras auf dein Herz und visualisiere
die Farbe der Liebe in „Rosa“
Mach diese Übung am Morgen und am Abend fünf bis zehn Minuten lang.
Bist du unterwegs, beim Gehen, Kochen, bei deiner Arbeit oder unter der Dusche;
also wenn immer du Zeit hast; es ist immer besser ein „Mantra“ zu rezitieren, als
dauernd von den mentalen Aktivitäten deiner Gedanken beherrscht zu werden; denn
dies beruhigt deinen Verstand und bringt Frieden, Ruhe und LIEBE. Dein Gehirn
kommt in den „Alpha-Rhythmus“, was das Nervensystem und Herzrhythmus beruhigt
und reguliert und hilft die innere LIEBE wahrzunehmen.
… Namasté
Herunterladen
Explore flashcards