Musterlebenslauf

Werbung
L EB EN SL A U F
PERSONALIEN
Name und Vorname
Meier Lukas
Foto
Adresse
Hinterstrasse 3, 4321 Landingen
Mobile
+41 (0)79 654 32 10
E-Mail
lukas@meier.ch
Zivilstand
Staatsangehörigkeit
Geburtsdatum
ledig
Schweiz
20.01.1975
AUS- / WEITERBILDUNG
05/2005 – 06/2010
MAS BA an der Zürcher Hochschule in Zürich
Abschluss: MAS in Business Administration
03/1999 – 04/2005
Studium an der Zürcher Hochschule in Zürich
Abschluss: Dipl. Ingenieur FH in Informationstechnologie
01/1993 - 02/1999
Kantonsschule Landen
Mittelschule Profil N
KURSE / ZERTIFIZIERUNGEN
2012
ITIL (Version 3) Foundation Certificate in IT-Service Management
2012
ISTQB / SAQ Certified Tester – Advanced Level
2012
Oracle Certified Professional Java Programmer (OCPJP)
2011
Microsoft Certified Technology Specialist (MCTS)
2010
Linux LPI 101 Junior Level Linux Certification
SPRACHKENNTNISSE
Muttersprache
Deutsch
Fremdsprachen
Englisch:
Französisch:
Spanisch:
sehr gute Kenntnisse in Wort und Schrift
gute Kenntnisse in Wort und Schrift
Grundkenntnisse
BERUFSERFAHRUNG
01/2007 – heute
QLM GmbH, Zürich
Test Engineer
•
•
•
•
•
•
•
•
•
08/2004 – 07/2006
Erstellen und Umsetzen von Testkonzepten und Teststrategien
Teamübergreifende Testkoordination in grossen Projekten
Planen, Vorbereiten, Durchführen, Analyse und Testdokumentation
Verantwortlich für Kundenabnahmen und Durchführen von Kundentests
Review von Anforderungsspezifikationen, Pflege der Testinfrastruktur,
Testkoordination, Test Planung, Defect Management
Verantwortung für Entwicklung und Durchführung von funktionalen
E2E Testfällen
Erstellen eines Testkonzeptes
Koordination von fachübergreifenden Tests
ProgramX AG, Zürich
Projektleiter
•
•
•
Durchführen und Auswerten von Tests
Erstellung und Unterhalt der Testspezifikationen
Aufbau und Betreuung der Testumgebung (Windows 7, Windows Server
2003 und 2008, Citrix XENApp-Server, Oracle DB)
•
•
05/2003 – 10/2003
Card AG, Zürich
Praktikant
•
•
AUSSERBERUFLICHE
TÄTIGKEITEN
REFERENZEN
Tests von Authentisierungs-, Autorisierungs- und Verschlüsselungsmechanismen (PKI, Zertifikatdienst unter Windows)
Erstellung und Anpassung von Testscripts
GUI Anpassungen an der Netzplanungssoftware NEPLAN
Modellierung, Programmierung & Test der Support-Seite in ASP
Technik und Naturwissenschaften, Programmieren, Internet, Mobile
Applikationen, Social Media, Musik, Sport
Auf Anfrage
Auf den folgenden Seiten werden vier verschiedene Varianten für die Auflistung
der Kompetenzen vorgestellt, welche als Vorlage oder in Kombination miteinander
verwendet werden können. Die Kompetenzen sollten auf die Position bzw. den potentiellen Arbeitgeber abgestimmt und je nach Relevanz gewichtet und präsentiert
werden. Die aufgeführten Kompetenzen wurden frei erfunden.
(Variante 1)
FÄHIGKEITEN UND
KOMPETENZEN
Fachkompetenzen
Testing (Funktionale und Nichtfunktionale Tests, E2E-Tests), Enterprise
Architekturen (J2EE, JBoss & Eclipse), Zahlungsverkehr EMV Standard,
POS- und ATM-Terminal Protokolle, Autorisationssysteme, Informationssicherheit (Authentifizierungsprotokolle, Anwendungssicherheit (SSL/TLS,
PGP)), Softwareentwicklung (OOA/OOD, UML)
Technologien
SoapUI, JMeter, Java, Selenium, Jenkins, Maven, C# (.NET), C++, HP NonStop OSS, Windows Vista, Windows Server, Linux (Fedora, Ubuntu), Mac
OS, HP SQL/MX, MS Access, Oracle DB MySQL, ASP.NET, XML, UML, MS
Office (Excel, Word, PowerPoint, Project)
Methodenkompetenzen
Sozialkompetenzen
QA- und Testmanagement (Software Testing im V-Modell, SCRUM,
Test- Driven Development), Projektmanagement (Projektplanung,
Ressourcenplanung, Risikomanagement, Change Management), Business Engineering (Review von Anforderungsspezifikationen User Acceptance Tests mit End-user, Aufwandschätzungen)
selbstständig, verantwortungsbewusst, motiviert, teamfähig, hilfsbereit, konsequent, flexibel, durchsetzungsstark, respektvoll
(Variante 2)
IT-KENNTNISSE
Programmiersprachen
API‘s
Skriptsprachen
Entwicklungsumgebung
Tools
Frameworks
Betriebssysteme
Datenbanken
Java, JCL, REXX, C, C++, HTML, CORBA, ABAP, FORTRAN
EJB3/EJB2, JMS, JSF, Servlet/JSP, JCA/JCE
Groovy, Javascript, Actionscript, HTML, XML,XSL, MXML (Macromedia
XML)
Eclipse, IntelliJ IDEA, JBuilder, MS Developer Studio
Ant, TOAD (Tool for Oracle Administration), Poseidon (UML-Tools),
MS - Project, MS Developer Studio, Source Safe, Business Objects
Universe Designer
Hibernate, Spring, GWT (Google Web Toolkit), JSF, Flex, JUnit, EasyMock,
Struts, FOP, JFreeChart, JgraphT Webservice SOAP, Axis (1.4, 2.0), Apache
Service Mix
W indows 7, UNIX (Solaris), Linux (RedHat, Suse)
Oracle, DB2, Informix, Teradata, Microsoft SQL Server
(Variante 3)
PROJEKTERFAHRUNGEN
01/2012 – 07/2012
QLM GmbH, Zürich
Projekt: QWare Initialization
Position
Senior Projektleiter
Budget
7'500'000 CHF
Themen
02/2010 – 12/2010
• Einführung einer neuen Plattform, Datenmanagementsoftwaresysteme und –instrumente
• Neue Produktentwicklung einführen und bestehende Systeme ablösen
• Testmanagement
• Prozessmanagement-System
Anzahl Teilprojekte
4
Anzahl Mitarbeiter
50
Laufzeit
2 Jahre
ProgramX AG, Zürich
Projekt: X Process Optimization
Position
Teamleiter
Budget
4'000'000 CHF
Themen
•
•
•
•
•
Optimierung der Arbeitsprozesse und Programmabläufe
Testverantwortlich
Führung des Entwicklerteams
Schnittstellen zum Verwaltungssystem
Work Area Manager
Anzahl Teilprojekte
2
Anzahl Mitarbeiter
22
Laufzeit
1.5 Jahre
(Variante 4)
SKILLPROFIL
Dauer
Zuletzt
Windows Server 2003/2008/2012
8
2012

Windows Client XP/Win7/8
6
2010

Linux RedHat/Suse
2
2010

Novell NetWare Server
6
2002

VMware VSphere 4/5
2
2011

VMware Virtual Infrastructure 3
3
2010
VMware View
1
2010
Citrix XenServer
1
2011
Microsoft Hyper-V
1
2010
Citrix XenApp 4.5 / 5.0 / 6.0
7
2012

Metaframe Server 1.8 -4.0
10
2010

Citrix Access Gateway Standard
3
2010

Citrix Access Gateway Enterprise
4
2012

Citrix Secure Gateway
6
2009

Microsoft Terminal Services
10
2012

Citrix User Profile Management
3
2012

Juniper Netscreen
2
2005

WatchGuard
1
2000

GateProtect
2
2010

TrendMicro Suite
5
2010

Symatec Antivirus
4
2005

Zyxel Firewall
4
2005

Betriebssysteme
Fundiert
Mittel
Basis
Virtualisierung




Terminal Services
Security
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten