Pressemitteilung

Werbung
Pressemitteilung
Regensburg, 08.11.2013
Zukunft mit dem Röntgenblick
Unter dem Motto „Schau rein, was für dich drinsteckt“ laden das
Universitätsklinikum Regensburg, die Eckert-Schulen sowie die
Barmherzigen Brüder Regensburg am 16.11.2013 Interessierte zu einem
Aktionsnachmittag über die MTRA-Ausbildung ein.
Hinter der Abkürzung MTRA versteckt sich der Medizinisch-Technische
Radiologieassistent, dessen Tätigkeitsfeld am 16.11.2013 von 10:00 bis 14:00 Uhr
näher vorgestellt wird. Der Informationsnachmittag findet im Rahmen eines
Aktionsmonats des Dachverbands für Technologen/-innen und Analytiker/-innen
in der Medizin Deutschland e.V., der Vereinigung Medizinisch-technischer Berufe
sowie der Deutschen Röntgengesellschaft statt.
Um den vielseitigen Beruf des MTRA bekannter zu machen und Nachwuchskräfte
anzuwerben, stellen im November bundesweit insgesamt 17 Schulen zusammen mit
radiologischen Instituten ihr Ausbildungsprogramm vor. Dabei öffnet sich so
manche Tür, die sonst verschlossen bleibt. Führungen und Demonstrationen an
Großgeräten wie MRT (Magnetresonanztomograph) und CT (Computertomograph),
Röntgenaufnahmen am Phantom oder auch der Besuch in der Nuklearmedizin
Hausadresse:
Universitätsklinikum Regensburg
Franz-Josef-Strauß-Allee 11
93053 Regensburg
ÖPNV: RVV Linien 6 und 19
Universitätsklinikum Regensburg
Anstalt des öffentlichen Rechts
Vorstand:
Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. Oliver Kölbl (Vorsitzender)
Kaufmännischer Direktor: Dipl.-Kfm. Klaus Fischer
Pflegedirektor: Alfred Stockinger
Dekan der Fakultät für Medizin: Prof. Dr. Dr. Torsten E. Reichert
machen den Aktionsnachmittag zu einer Berufsinformation der ganz besonderen
Art. Natürlich gibt es auch ausreichend Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit
erfahrenen MTRA und MTRA-Auszubildenden. Bei einer Ultraschalluntersuchung
können die an einer Ausbildung Interessierten auch einen kurzen Blick in das
eigene Innere werfen. Wer dann noch mehr darüber wissen möchte, wie es in einem
Menschen aussieht, kann dieser Frage im Rahmen eines Anschauungskurses
nachgehen. Hier werden am Modell und in Schnittbildern die wichtigsten Organe
des Menschen gezeigt.
Das Berufsfeld des MTRA hat in der Geschichte der Medizin bereits eine lange
Tradition. Seit der revolutionären Entdeckung der Röntgenstrahlen vor 118 Jahren
üben MTRA eine verantwortungsvolle Tätigkeit aus, die aus der bildgebenden
Diagnostik nicht mehr wegzudenken ist. Bei vielen Erkrankungen ist der Blick in den
Körper eines der wichtigsten Hilfsmittel auf dem Weg zur richtigen Diagnose:
Medizinisch-Technische Radiologieassistenten schauen täglich live in den
Menschen. Darüber hinaus werden Erkrankungen wie Schlaganfälle, Gefäß- oder
Krebserkrankungen mit bildgeführten Therapien behandelt.
In den letzten 100 Jahren sind zahlreiche Verfahren der medizinischen Bildgebung
entstanden, die beständig weiterentwickelt und verbessert werden. Somit zeichnet
sich der Beruf des MTRA durch eine hohe Dynamik und Innovation aus. Gerade
durch den engen Kontakt zum Patienten sowie mit der hochentwickelten Technik
medizinischer Geräte ist das Aufgabenfeld des MTRA sehr vielseitig.
Die Ausbildung zum MTRA setzt einen Realschulabschluss voraus und dauert drei
Jahre. Nach dem Abschluss stehen Einsatzbereiche in Krankenhäusern und
Arztpraxen sowie in der Forschung und Industrie offen. Die Berufsaussichten sind
hervorragend. Die Arbeitslosenquote im MTA-Bereich (1,6 %) liegt deutlich unter
der allgemeinen Arbeitslosenquote (7,1 %, Stand 2011), auf dem Arbeitsmarkt ist
die Nachfrage groß.
Seite 2 von 6
PM MTRA-Aktionstag 16.11.13
ca. 3.800 Zeichen
Die wichtigsten Informationen im Überblick:
Was:
MTRA-Aktionsnachmittag am Universitätsklinikum Regensburg
Wann:
16. November 2013, 10:00 bis 14:00 Uhr
Wo:
Universitätsklinikum Regensburg, Franz-Josef-Strauß-Allee 11, 93053
Regensburg, Institut für Röntgendiagnostik, Bauteil B2, 1. UG,
(Haupteingang)
Der Eintritt ist frei. Es ist keine Anmeldung erforderlich, ausreichend
Parkmöglichkeiten sind vorhanden.
Beteiligte Institutionen: Eckert Schulen Regenstauf, Universitätsklinikum
Regensburg und Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg.
Weitere Informationen zur Berufsausbildung erhalten Sie unter http://www.eckertschulen.de/akademie/kursdetails/id/medizinisch-technischer-radiologieassistentmw.html.
Die Eckert Schulen auf einen Blick
Die Eckert Schulen zählen zu den größten privaten Bildungseinrichtungen für Erwachsene in
Deutschland. Am Campus in Regenstauf, an den mehr als 30 Standorten und in Fernkursen werden
jährlich rund 1.500 Spezialisten aus- und fortgebildet. Das einzigartige Eckert Konzept bietet
unterschiedlichste Kursformen. Die variable Kombination aus Voll- und Teilzeit, Fernlehre und
Präsenzphasen eröffnet flexible und innovative Qualifizierungswege. So finden sich für jedes
Lebenskonzept die idealen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Am Campus in Regenstauf werden
in einem idealen Umfeld Menschen mit Karriereambitionen von Profis zu Profis gemacht. Lernen,
arbeiten und komfortabel leben: Alles findet am Campus optimale Rahmenbedingungen.
Auch international gelten die Eckert Schulen in vielen Ländern als Repräsentanten des deutschen
Bildungssystems. Beispiele für internationale Projekte im Bereich der Erwachsenenbildung sind u.a. in
China, Malaysia, Indien, Saudi Arabien und in der Türkei zu finden.
Seite 3 von 6
PM MTRA-Aktionstag 16.11.13
ca. 3.800 Zeichen
Weitere Informationen: http://www.eckert-schulen.de
Das Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg auf einen Blick
Das Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg ist mit 905 Betten das größte katholische
Krankenhaus Deutschlands sowie Lehr- und Kooperationskrankenhaus der Universität Regensburg. An
seinen beiden Standorten Prüfeninger Straße und Klinik St. Hedwig kümmern sich rund 2.800
Mitarbeiter in 27 Kliniken und Instituten sowie in 13 Zentren um die Versorgung von jährlich etwa
45.000 stationären Patienten. Die Klinik St. Hedwig ist KUNO-Standort (KinderUniKlinik Ostbayern)
und besitzt das einzige universitäre Perinatalzentrum der höchsten Versorgungsstufe Level 1 in
Ostbayern. Die Klinik für Palliativmedizin ist einmalig im ostbayerischen Raum und kümmert sich als
Spezialstation um unheilbar kranke Patienten. Mit seinen Krankenhäusern in Regensburg, München,
Straubing und Schwandorf bietet der Krankenhausverbund des Ordens ein abgestuftes
Leistungsangebot für eine flächendeckende, regionale Versorgung.
Weitere Informationen: http://www.barmherzige-regensburg.de
Das Universitätsklinikum Regensburg auf einen Blick
Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) ist
deutschlandweit eines der
modernsten
und
leistungsfähigsten Klinika. Jährlich werden hier etwa 31.000 stationäre sowie ca. 117.000 ambulante
Patienten versorgt. Von insgesamt 1.139 universitär betriebenen Betten der Fakultät für Medizin der
Universität Regensburg hält das UKR 833 Betten sowie 52 tagesklinische Behandlungsplätze bereit. In
25 human- und zahnmedizinischen Kliniken, Polikliniken, Instituten und Abteilungen beschäftigt das
Universitätsklinikum Regensburg ca. 4.000 Mitarbeiter. Neben der Krankenversorgung der höchsten
Versorgungsstufe ist das UKR gemeinsam mit der Fakultät für Medizin für die Ausbildung der
Studierenden und für die Forschung verantwortlich. Aktuell sind etwa 1.900 Studierende der Humanund Zahnmedizin immatrikuliert. Durch die enge Verbindung von international renommierter
medizinischer und wissenschaftlicher Kompetenz garantiert das UKR den Patienten Versorgung auf
höchstem Niveau.
Weitere Informationen: http://www.ukr.de
Kontakt
Universitätsklinikum Regensburg
Franz-Josef-Strauß-Allee 11
93053 Regensburg
Seite 4 von 6
PM MTRA-Aktionstag 16.11.13
ca. 3.800 Zeichen
Susanne Körber
Professor Dr. Christian Stroszczynski
Stv. Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Institut für Röntgendiagnostik
Tel.: 0941 944-5736
Tel.: 0941 944-7401
Fax: 0941 944-5634
Fax: 0941 944-7402
[email protected]
[email protected]
www.ukr.de
http://www.ukr.de/roentgendiagnostik
Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg
Eckert Schulen
Prüfeninger Straße 86
Dr.-Robert-Eckert-Str. 3
93049 Regensburg
93128 Regenstauf
Svenja Uihlein
Pressesprecherin, Stabsstelle Presseund Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 0941-369-1062
Andrea Radlbeck-Mäusl
Marketingleiterin & Pressesprecherin
Tel.: 09402-502-480
Fax: 09402-502-6480
E-Mail: [email protected]
Fax: 0941-369-1067
[email protected]
Anlagen:
Infografiken:
Berufsaussichten für MTRA
Tätigkeitsbereiche von MTRA
Quelle: Deutsche Röntgengesellschaft e.V. (http://www.mtawerden.de/aktionstage/2013mtra/radiologie-zum-anfassen.html)
Bilder:
UKR_MTRA-Aktionstag_161113: Interessierte Schulabgänger können einen Blick auf High-Tech-Geräte
wie das CT werfen.
Bildquelle: UKR
Seite 5 von 6
PM MTRA-Aktionstag 16.11.13
ca. 3.800 Zeichen
Seite 6 von 6
PM MTRA-Aktionstag 16.11.13
ca. 3.800 Zeichen
Herunterladen
Explore flashcards