Himbeer Frozen Yogurt Rezept

Werbung
Himbeer Frozen Yogurt Rezept
Genießen Sie eine der vergänglichen Freuden des Lebens… frische Himbeeren! Nur während
der Saison für wenige Wochen. Saftige Himbeeren sind es wert, darauf zu warten. So gut wie
sie im Geschmack sind, so wertvoll sind sie auch vom Nährwert. Der Geschmack reicht von
sehr süß bis sauer. In Kombination mit unserem gefrorenen griechischen Joghurt ergeben
Himbeeren ein leckeres, hausgemachtes Frozen Yoghurt.
Rezeptdruck:
Ergiebigkeit: Für ca. 4 Tassen Frozen Yoghurt. Wir nehmen oft die doppelte Menge
Himbeerpüree, um die Hälfte davon für eine weitere Frozen Yoghurt-Produktion,
Himbeersoße o. ä. einzufrieren. Dafür die in untenstehender Tabelle aufgeführte Menge
verdoppeln.
Zutaten
Custard-style weißes Vollmilchjoghurt, über Nacht
gefroren*
Frische oder tiefgekühlte Himbeeren
Zucker, möglichst fein
Zitronensaft (optional)
Menge
Gewicht
950 ml
964 g
500 ml
6 EL
½ TL
250 g
75 g
3g
* Anmerkung: Die Menge ergibt nach dem Gefrieren ca. 2½ Tassen / 590 ml sehr
dickflüssigen Joghurt.
Ausstattung: Brød & Taylor klappbarer Gärautomat, Eisfach und ¼- oder 1-Liter Behälter
zum Aufbewahren des Frozen Yoghurts. Für besonders cremige Konsistenz den Behälter
tiefkühlen bis er befüllt wird. Die Verwendung einer handbetriebenen Lebensmittelmühle
(oder –presse) mit Siebeinsatz ist optional, wenn im Frozen Yoghurt keine Himbeer-Kerne
erwünscht sind.
Durchsieben des Joghurts. Ein Sieb mit einem großen Kaffeefilter, einem Mulltuch oder
sauberem Geschirrtuch auslegen. Das Sieb über eine große Schüssel halten und den Joghurt
mit einem Löffel oder durch gießen hineingeben. Bedecken, in den Kühlschrank stellen und
über Nacht drainieren lassen.
Zerdrücken der Beeren. Mit einer Mühle, einer Gabel oder der flachen Seite eines
Pfannenwenders die Beeren sorgfältig zerdrücken und den Brei in eine kleine Schale mit
Deckel geben. Zucker zufügen und kräftig vermischen.
Herstellen und Kühlen der Mischung. Die vorbereitete Himbeer-Zucker-Mischung in das
angefrorene Joghurt geben und gut mischen. Optional kann Zitronensaft zugefügt werden.
Probieren und evtl. Nachzuckern. Solange in den Kühlschrank geben, bis es gut durchgekühlt
ist.
Die Vormischung einfrieren. Die gekühlte Himbeer-Joghurt-Mischung in die Eismaschine
geben und nach Anleitung einfrieren. Wenn diese fertig ist, die Mischung in einen kalten
Behälter geben und einfrieren.
Andere Formen. Die Joghurt-Mischung in Eis-am-Stiel-Formen füllen oder dünn auf einem
Backblech verteilen. Zudecken und einfrieren bis die Masse fest geworden ist. Dann mit
einem scharfen Messer in Stücke schneiden. Serviert mit Schokoladendessert ist es der
perfekte Abschluss eines Menüs.
Wissenswertes über Himbeeren
Die Engländer brachten erstmals 1771 Himbeer-Sträucher nach New York. Großflächiger
Anbau begann während des 19. Jahrhunderts. In den USA sind Himbeeren nach Erdbeeren
und Heidelbeeren die drittbeliebtesten frischen Beeren.
Himbeeren gehören zu den Rosengewächsen (Rosaceae). Zwischen mehr als 200 Arten von
Himbeeren sind die hellroten Himbeeren die beliebtesten. Es gibt sie auch in Farben wie lila,
golden und schwarz. Wenn sie reif sind, lassen sich Himbeeren einfach von der Rispe
pflücken, die am Strauch verbleibt. Es ist ganz leicht, eine Brombeere von einer schwarzen
Himbeere zu unterscheiden. Geerntet ist das innere der Himbeere immer hohl, wohingegen
die Rispe in der Brombeere verbleibt.
Die Pflanze ist ein mehrjähriger Laubstrauch, leicht stachelig mit aufrechten oder gewölbten
Stielen. Himbeersträucher werden traditionell im Winter als ruhende Stöcke gepflanzt.
Himbeeren sind reich A, E, K und B-Vitaminen, Mangan und Ballaststoffen und eine
ausgezeichnete Vitamin-C-Quelle. Eine Tasse Beeren deckt ungefähr die Hälfte unseres
täglichen Vitamin-C-Bedarfs. Schon lange weiß man über ihre antioxidativen und
entzündungshemmenden pflanzlichen Nährstoffe. Einfach und süß. Eine Tasse Himbeeren hat
nur 64 Kalorien. Wenn man rote Himbeeren mag, sind sie die perfekte Alternative zu
hochkalorischen Nachspeisen.
Jede Himbeere ist zusammengesetzt aus etwa 50 kleinen "Steinfrüchten" oder kleinen saftigen
Kugeln und jede davon umschließt ein winziges Samenkorn, das einen konischen Kern
umgibt.
Rote Himbeeren erntet man am besten, wenn sie tiefrot mit grüner Kappe am oberen Ende,
fest, prall, und frei von Sand und Schimmel sind. Im Gegensatz zu vielen anderen Früchten
reifen Himbeeren nach der Ernte nicht nach. Es handelt sich um eine leicht verderbliche
Frucht. Daher sollte man alle beschädigten oder gequetschten Beeren rasch aussortieren,
damit sie die anderen nicht verderben. Wenn sie perfekt aussehen sollen, sollte man sie aus
dem Behälter nehmen und einzeln, nebeneinander auf einen Teller legen. Mit einem
trockenen Papiertuch abdecken (um die überschüssige Flüssigkeit aufzusaugen), dann in Folie
packen und einfrieren. Durch das Nebeneinanderlegen vermeidet man, dass die unter Schicht
Beeren zerquetscht wird. Üblicherweise halten sie sich im Kühlschrank bei 2 – 4°C für ein
paar Tage oder bis zu einem Jahr im Gefrierschrank. Himbeeren einzufrieren ist die beste
Aufbewahrungsart, um Farbe, Geschmack und Nährwert zu erhalten. Um Beeren einzufrieren,
verteilt man diese auf einem Teller oder einem Backblech und gibt sie für ca. 30 Minuten in
den Gefrierschrank. Anschließen in feste Gefrierbeutel ohne Lufteinschluss geben und gut
verschließen. Um sparsam mit dem Platz im Gefrierschrank umzugehen, verarbeiten wir
unsere frischen Beeren oft zu Püree, welches wir dann einfrieren.
Herunterladen
Explore flashcards