Nach Lerneinheit 3: Verbuchung von Löhnen und Gehältern sowie

Werbung
4.3 Verbuchung sonstiger Geschäftsfälle
Nach Lerneinheit 1:
Verbuchung von Kraftfahrzeug-Betriebskosten
27: Bildung von Buchungssätzen
Bei der Alpenland Hotelbetriebs- GmbH ergeben sich im Monat April u.a.
nachstehende Geschäftsfälle:
1. E 81
Kauf eines neuen Hotelwagens von der Denzel-AG (33097) €
67.000,-- +
+ € 13.400,-- USt = € 80.400,-- (vorsteuerabzugsberechtigt)
2. K 406
Anmeldekosten für den Hotelwagen € 241,--
3. B 40
Überweisung an die Denzel AG zum Ausgleich der E 81 € 80.400,--
4. S 20
Diesel-Treibstoff für den Hotelwagen. Die Rechnung der
Tankstelle lautet auf € 91,50 (inkl. 20 % USt); Zahlung mit
Firmen-Bankomatkarte.
5. S 21
2 Stück Reifen € 469,-- + € 93,80 USt = € 562,80 für einen Lkw;
Bezahlung mit Firmen-Bankomatkarte
6. K 421
Wartungskosten für den Pkw des Firmenchefs € 346,-- + € 69,20
USt =
= € 415,20
7. K 422
Kauf einer Vignette für das Hoteltaxi (unter 3,5 t) € 76,20
(inkl. 20 % USt; Hoteltaxi ist vorsteuerabzugsberechtigt.
8. B 43
Belastung mit € 654,30 (für die Bankomatkarten-Käufe, S 20 und
S 21)
9. K 425
Benzinrechnung für den Pkw € 34,-- (inkl. 20 % USt)
10. P 22
Überweisung € 1.297,60 an die Versicherung für den Pkw des
Firmenchefs; der Betrag setzt sich zusammen aus € 763,-- Prämie
Haftpflichtversicherung und € 534,60 motorbezogene
Versicherungs-steuer.
Aufgabe: Bildung der Buchungssätze
28: Bildung von Buchungssätzen
Bei der K. Gotthard Event- und Partyservice GmbH ergeben sich im Monat März
u.a. nachstehende Geschäftsfalle:
1. P 18
Überweisung an den Lieferanten K. Fröhlich OG (33021) €
4.923,72 zum Ausgleich der E 86 für Getränkeeinkauf; Endbetrag
der E 86 inkl. 20 % USt € 5.076,-- - € 152,28 Skonto (Skonto €
126,90 + USt € 25,38)
2. E 90
Kauf eines neuen Pkw für den Geschäftsführer von der Ford GmbH
(Konto 33096) € 34.000,-- + € 6.800,-- USt = € 40.800,--
3. B 16
Überweisung an die Ford GmbH € 40.800,-- für den neuen Pkw (E
90)
4. K 219
Anmeldekosten für den neuen Pkw € 178,--
5. K 220
Kauf einer Vignette für den Firmen-Pkw € 76,20 inkl. 20 % USt
6. B 17
Banküberweisung an die Hannover International für den neuen
Pkw: € 687,30 Prämie Haftpflichtversicherung und € 633,60
motorbezogene Versicherungssteuer
7. S 22
Kauf eines Pannendreiecks für den Firmen-Kastenwagen (Lkw) €
13,50 inkl. 20 % USt; Bezahlung mit der Firmen-Kreditkarte
(Mastercard)
8. K 221
Reparatur des Firmen-Kastenwagen. Die Rechnung über € 946,-- +
€ 189,20 USt = € 1.135,20 wird bar ausgeglichen.
9. K 222
Treibstoff für den Pkw € 58,-- (inkl. USt)
10. S 30
Wartungskosten für den neuen Pkw € 190,-- + € 38,-- USt = €
228,--; Ausgleich mit der Firmen-Kreditkarte (Mastercard)
Aufgabe: Bildung der Buchungssätze
Nach Lerneinheit 3:
Verbuchung von Löhnen und Gehältern sowie der lohnund gehaltsabhängigen Abgaben
29: Bildung von Buchungssätzen, Gewinnauswirkung
Gustav Niederl führt ein Reisebüro in Graz. Es ergeben sich u.a. folgende
Geschäftsfälle:
Hinweis: Verbuchung der Privatsteuern auf dem Konto 9610
1. P 32
Überweisung an das Finanzamt laut Buchungsmitteilung:
Einkommensteuer Vorauszahlung € 4.000,--
2. K 428
Einlage auf das PSK-Konto € 3.500,-- (von der Geschäftskasse)
3. P 33
Kontoauszug für Gutschrift von € 3.500,--
4. P 34
Überweisung an das Finanzamt laut Bescheid des Vorjahres:
Abschlusszahlung Einkommensteuer € 3.280,-Umsatzsteuer
€
430,--
5. S 31
Gehälter: Brutto € 14.026,--, SV-DNA € 2.534,50, LSt € 1.106,31
6. S 32
Gehaltsnebenkosten: SV-DGA € 3.276,47, DB € 631,17, Zuschlag
zum DB (0,40 %) € 56,10, KommSt € 420,78
7. B 38
Überweisung vom Hotel-Restaurant Kristall (20021) € 2.628,70
8. K 429
Zahlung an das Finanzamt: USt € 3.734,--, KU € 98,70 für das 1.
Quartal
9. P 35
Überweisung der Auszahlungsbeträge an die Mitarbeiter €
10.385,19
10. P 36
Kontoauszug: Überweisung an die Krankenkasse € 5.810,97, an das
Finanzamt € 1.793,58 und an die Stadtkasse € 420,78
11. B 39
Bankeingang € 2.000,--; Teilzahlung von Busunternehmen Robert
Freymuth (20020) für die Ausgangsrechnung A 683
12. S 33
Mahnung des Hotels Aurora (20081) betreffend die offene
Rechnung über € 1.632,--. Es werden € 10,-- Mahnspesen in
Rechnung gestellt.
Aufgabe: a) Aufstellung der Buchungssätze
b) Geben Sie neben dem Buchungssatz in Klammer an, ob sich durch
den jeweiligen Geschäftsfall der Gewinn erhöht (), vermindert
() oder ob es sich um eine erfolgsneutrale Buchung ()
handelt.
30: Bildung von Buchungssätzen, Gewinnauswirkung
In der Sight-Seeing-Tours K. Führlinger OG in Wien, ergeben sich
nachstehende Geschäftsfälle:
Hinweis: Verbuchung der Privatsteuern auf dem Konto 9610
1. B 41
Überweisung an das Finanzamt laut Bescheid des Vorjahres:
Abschlusszahlung Einkommensteuer € 5.420,--
2. K 533
Eigenerlag auf das Bankkonto € 2.500,-- (von der
Geschäftskasse)
3. P 33
Überweisung an Malits OG (33029) zum Ausgleich der E 87
€ 8.730,-- - € 261,90 Skonto (Skonto € 218,25, USt € 43,65) = € 8.468,10
4. B 42
Kontoauszug über den Eigenerlag auf das Bankkonto € 2.500,--
5. B 43
Überweisung an das Finanzamt laut Buchungsmitteilung:
Einkommensteuer Vorauszahlung € 4.600,--
6. S 52
Gehälter: Brutto € 17.176,--, SV-DNA € 3.103,70 LSt € 2.166,87
7. S 53
Gehaltsnebenkosten: SV-DGA € 4.012,31, DB € 772,92, Zuschlag
zum DB (0,40 %) € 68,70, KommSt € 515,28, Wiener DGA € 25,92
8. P 34
Gutschrift € 960,--. Die K. Grasl KG (20030) hat die A 612
ausgeglichen.
9. B 44
Überweisung der Auszahlungsbeträge an die Mitarbeiter €
11.905,43
10. P 35
Überweisung an die Krankenkasse € 7.116,02, an das Finanzamt
€ 3.008,49 und an die Stadtkasse € 541,20
11. S 54
Vom Lieferanten K. Bauer GmbH (33061) werden wir gemahnt, dass
die E 68 über € 2.416,80 noch nicht bezahlt ist. Im
Mahnschreiben werden € 12,-- Mahnspesen in Rechnung gestellt.
Aufgabe: a) Aufstellung der Buchungssätze
b) Geben Sie neben dem Buchungssatz in Klammer an, ob sich durch
den jeweiligen Geschäftsfall der Gewinn erhöht (), vermindert
() oder ob es sich um eine erfolgsneutrale Buchung ()
handelt.
31: Bildung von Buchungssätzen, Gewinnauswirkung
In der Ferienhausanlage Alpendorf, Inhaber Kurt Aubauer, Bad Ischl, ergeben
sich u.a. folgende Geschäftsfälle:
Geschäftsfall
1. A 316 Logisleistungen
an Familie Otto Haller
(20081) € 1.600,-- +
€ 160,-- USt = €
1.760,-2. E 129 Einkauf von
Getränken von der
Fohrenberg-GmbH (33015)
€ 900,-- + € 180,-- USt
= € 1.080,-3. K 632 Kauf von diversem
Reinigungsmaterial €
365,-- + € 73,-- USt =
= € 438,-4. P
E
=
71 Ausgleich der
129 € 1.080,-- € 32,40 Skonto =
€ 1.047,60
5. S 95 Aufgrund einer
berechtigten Reklamation erhält die
Familie Otto Haller
Buchungssatz



(20081) einen nachträglichen Rabatt für
Logisleistungen in Höhe
von € 48,40 (€ 44,-- +
€ 4,40 USt).
6. S 96 Löhne € 23.200,--,
SV € 4.222,40, LSt
€ 1.304,40; Barauszahlung
7. S 97 Lohnnebenkosten:
SV-DGA € 5.389,36, DB
€ 1.044,--, Zuschlag
zum DB (0,36 %) € 83,52,
KommSt € 696,-8. K 633 Kauf von
Getränken € 1.900,-- € 380,-- Rabatt = €
1.520,-- - € 30,40
Skonto = € 1.489,60 + €
297,92 USt = € 1.787,52
9. P 72 Ausgleich der
Rechnung von der Spedition Intercontinentale
AG für Getränkezufuhr
(E 129) € 330,-- +
€ 66,-- USt = € 396,-10.P 157 Abschluss des
PSK-Kontos: Guthabenzinsen € 8,46, KESt
€ 2,12, Buchungsentgelt
€ 63,90
Aufgabe: a) Aufstellung der Buchungssätze
b) Geben Sie durch Ankreuzen an, ob sich durch den jeweiligen
Geschäftsfall der Gewinn erhöht (), vermindert () oder ob es
sich um eine erfolgsneutrale Buchung () handelt.
32: Bildung von Buchungssätzen, Gewinnauswirkung
Voralpencamping und Restaurant der Familie P. Negrelli, Wels,. Es sind
nachstehende Geschäftsfälle zu verbuchen:
Hinweis: Bankkonto Konto Nr. 3110
Überlassung der Stellfläche für das Zelt, den Wohnwagen, das KFZ usw.
unterliegt dem ermäßigten Steuersatz von 10%
Geschäftsfall
1. E 216 Einkauf von
Lebensmitteln von der
Bürger GmbH (33070)
€ 650,-- + € 65,-- USt
= € 715,-2. A 907 Camping-Standgebühren Familie Otto
Bierbaum (20016)
€ 837,-- + € 83,70 USt
= € 920,70 (Konto 4200)
Buchungssatz



3. K 1290 Ausgleich der
Rechnung von der
Platzer-Spedition GmbH
für die Zufuhr von
gekauften Getränken
€ 127,-- + € 25,40
USt = € 152,40
4. S 112 Gutschriftanzeige
von der GroßhandelsGmbH (33016) für
Rechenfehler Lebensmitteleinkauf € 71,50
inkl. 10 % USt)
5. K 1291 Kauf von
Reinigungsmaterial €
430,-- + € 86,-- USt =
€ 516,-6. B 130 Bankeingang
€ 920,70 für Ausgleich
der A 907 durch Familie
Otto Bierbaum (20016)
7. S 113 Löhne € 18.110,- € 4.130,--,
SV € 3.296,02, LSt
€ 1.412,55; Barauszahlung
8. S 114 Lohnnebenkosten:
SV-DGA € 4.206,95, DB
€ 814,95, Zuschlag zum
DB (0,36 %) € 65,20,
KommSt € 543,30
9. K 1293 Kauf von
diversem Werbematerial
€ 730,-- - € 182,50
Rabatt = € 547,50 - € 16,43 Skonto =
= € 531,07 + € 106,21
USt = € 637,28
10.B 141 Abschluss des
Bankkontos: Sollzinsen
€ 423,13, Guthabenzinsen € 4,18, KESt
€ 1,05, Kreditprovision
€ 112,50, Manipulationsgebühr € 64,40,
Porto und Spesen
€ 284,90
Aufgabe: a) Aufstellung der Buchungssätze
b) Geben Sie durch Ankreuzen an, ob sich durch den jeweiligen
Geschäftsfall der Gewinn erhöht (), vermindert () oder ob es
sich um eine erfolgsneutrale Buchung () handelt.
Herunterladen
Explore flashcards