Diskussionsforum "Klimawandel und Energie - Was

Werbung
Diskussionsforum "Klimawandel
und Energie - Was tun? "
Hans von Storch
Institut für Küstenforschung
GKSS Forschungszentrum,
Geesthacht
Abendgymnasium; Vor dem Holstentor 6; Hamburg; 29. September 2006
Hans von Storch
Dieser Mensch ist ….
gelernter Mathematiker,
Professor am Meteorologischen Institut der Universität HH,
Direktor des Instituts für Küstenforschung der GKSS, und …
… Experte im
Hinblick auf
… Laie im Hinblick
auf
-Klimadynamik
-Kohlenstoffkreislauf
-Klimamodellierung
-Wirtschaftspolitik
-Klimastatistik
-Energietechnik und politik
-Klimawirkung
Fragen
1. Findet Klimawandel statt?
2. Warum?
3. Was können wir tun?
Findet Klimawandel statt?
• Ausdruck „Klimawandel“ ist ungenau.
• Klima = Statistik des Wetters
• Diese Statistik ändert sich immer aus
natürlichen Gründen (eigene Dynamik;
Sonne, Vulkane, Erdbahn ….)
• Diese Statistik ändert sich seit einiger Zeit
auch aufgrund menschlichen Tuns
(Treibhausgase, industrielle Aerosole)
Findet Klimawandel statt?
• Ja, Klimawandel findet statt.
• Die Klimawissenschaft hat gute Gründe zu
glauben, dass seit Anfang des 20ten
Jahrhunderts die Temperatur der bodennahen
Luft um ca. 0.7 C zugenommen hat; davon etwa
2/3 aufgrund menschlichen Tuns.
• Dieser Wandel wird vor allem in thermischen
Grössen (Temperatur, Eisbedeckung …)
sichtbar, nicht in anderen Größen wie
Niederschlag, Stürmen etc.
Sturmstatistiken abgeleitet aus Barometermessungen – hier jährliche
Häufigkeit von Luftdrücken weniger als 980 hPa in Lund (blau) und Stockholm
(rot)
Warum findet anthropogener
Klimawandel statt?
From:
Hadley Center,
IPCC TAR, 2001
Was können wir mit/gegen den
Klimawandel tun?
• Klimawandel verhindern.
• Klimawandel hinnehmen und anpassen.
• Klimawandel vermindern und anpassen.
Vermeidung/Verminderung
• Vollständige Verhinderung durch Reduktion von
Emissionen des anthropogenen Klimawandels
erscheint praktisch nicht (mehr) möglich.
• Auch eine vollständige Implementierung von
Kyoto würde nur geringfügige Verminderungen
des zu erwartenden Klimawandels bewirken.
• Verhinderung vielleicht möglich durch „geoengineering“ (Spiegel im All, Extraktion von
Treibhausgasen aus der Ablauft oder der Luft
selbst, etc.)
External Forcing – Future Scenarios
IPCC SRES
A2 and B2 emissions scenarios
A2
• very heterogeneous world
• continuously increasing
population
• strengthened regional
cultural identities
• slow economic
development
B2
• slower population growth
• intermediate levels of
economic development
• more accent on environmental protection
Anpassung
• Verminderung der Verletzlichkeit
gegenüber extremen Wetterereignissen
(z.B. Sturmfluten)
• Anpassung an veränderte
Umweltbedingungen (z.B. Hitzestress,
Malaria)
• Wissen über regionale und lokale
Auswirkungen des anthropgenen
Klimawandels nötig (schwierig)
Nur Effekt von Klimaveränderungen,
nicht von Veränderungen der
Morphologie der Tideelbe.
Scenarios
2030, 2085
Erwartete Änderungen
in Temperatur, Niederschlag und Starkwind
Bandbreite aus 4 Modellsimulationen
Erwartete Änderungen
in Temperatur, Niederschlag und Starkwind
Bandbreite aus 4 Modellsimulationen
Folgerungen –
Menschgemachter Klimawandel
• … ist real und kaum noch vermeidbar, wohl aber
verminderbar.
• … aber in unserem Raum derzeit nicht wirklich
erfahrbar
• … wird sich im kommenden Jahrhundert
deutlicher entfalten
• … wird weitergehende Anpassungsmaßnahmen
erforderlich machen.
• … wird keine Katastrophe sein für unseren
Raum.
Ethisches Nachwort: Welche Rolle
soll Wissenschaft spielen?
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Wissenschaftler sind wie alle Laien, außer in dem einen engen Gebiet, in
denen sie Superspezialisten sind.
Wissenschaftler sind nicht besser geeignet als andere Berufsgruppen
(Frisöre, Journalisten, Taxifahrer), die Gesamtlage aller Probleme zu
beurteilen.
Wissenschaft ist eine soziale Einrichtung, die sozialen Kräften ausgesetzt
sind (insbes. Präferenzen; kulturell konstruierte Vorstellungen von gut und
schlecht).
Wissenschaft ist zuallererst eine Kulturleistung.
Wissenschaft hilft der Gesellschaft, komplexe Vorgänge und Phänomene zu
verstehen.
Wissenschaft beantwortet Fragen wie „Warum ist das so?“, „Was geschieht,
wenn wir dies oder das tun?“
Wissenschaft ersetzt nicht den gesellschaftlichen Entscheidungsprozess,
wertbasiert zwischen Optionen zu wählen. Wissenschaft hilft abzuschätzen,
mit welchen Folgen diese Optionen verbunden sind.
Wissenschaft sollte keine normativen Empfehlungen abgeben.
Wissenschaft soll nicht die Gesellschaft bevormunden.
Wissenschaftler sind keine Politiker,
Politiker sind keine Wissenschaftler.
Herunterladen
Explore flashcards