Buddhismus (vanaf 11 jaar)

Werbung
Duits / religion
com
Buddhismus
JI
© Aduis
N° 101.939
De oplossing en zeer veel andere werkbladen om gratis te downloaden:
www.aduis.nl. Neemt u een kijkje.
Duits / religion
N° 101.939
Entstehung:
com
Der Buddhismus
Der Buddhismus entstand im fünften oder sechsten Jahrhundert vor
Christus in Indien, durch Siddhartha Gautama („Buddha“, bedeutet
„der Erleuchtete“). Laut Überlieferung wurde er um das Jahr 560 v.
Chr. in Indien als Sohn des Herrschaftshauses von Shakya geboren.
Mit 29 Jahren brach er auf, um die wahre Natur des menschlichen
Glücks, mit Hilfe von Meditation und beten, fern von Reichtum und
Luxus, zu finden. Im Alter von 35 Jahren hatte er das Erlebnis der
Erkenntnis, aus der er die buddhistische Lehre formulierte. Er verbreitete diese Lehre, gewann Anhänger und wanderte lehrend durch
Nordindien bis zu seinemTod im Alter von ca. 80 Jahren. Von seiner
Heimat, Nordindien aus, verbreitete sich der Buddhimus bis heute,
in die gesamte Welt. Im Wandel der Zeit haben sich verschiedene
Abwandlungen des Buddhismus entwickelt. Die drei Hauptrichtungen
des Buddhismus heißen Hinayana, Mahayana und Vajrayana.
Buddha-Statue
Vergleich zu den
Weltreligionen:
10,70%
Ausbreitung und Verbreitung:
Der Buddhismus hat sich im Gegensatz zu anderen Religionen großteils friedlich ausgebreitet. Weltweit gibt es heute rund 400 Millionen Buddhisten. In den Ländern wie China, Bhutan, Japan, Kambodscha, Mongolei, Myanmar, Sri Lanka, Südkorea, Taiwan, Thailand,
Tibet und Vietnam findet er seine stärkste Verbreitung. Seit dem
20. Jahrhundert wenden sich auch in den industrialisierten Staaten
Europas, USA und Australien einige zum Buddhismus. In Indien selbst
sind heute nur noch ca. 1% der Bevölkerung Buddhisten.
0,60%
22,90%
23%
2,70%
22,20%
14%
3,90%
10,7%
0,6%
23%
14%
3,9%
22,2%
2,7%
22,9%
Buddhisten
Juden
Christen röm. - kath.
Christen prot.
Christen orthodox
Hindus
Shintoisten
Muslime
Lehre und Glaube:
Die „vier edlen Wahrheiten“ sind der Ausgangspunkt der Lehre des Buddha:
1. Erkenntnis, dass das Leben von Leiden geprägt ist.
2. Erkenntnis, dass dieses Leiden durch Gier, Hass und Verblendung
verursacht wird.
3. Erkenntnis, dass das Leiden durch Beseitigung dieser Ursachen
beendet werden kann.
4. Erkenntnis, dass der Weg dahin über den achtfachen Pfad* führt.
tibetanische Gebetsmühle
(ist eine Papierwalze auf der
„Mantras“ [Gebete] aufgedruckt
sind)
1. rechte Ansicht
2. rechter Entschluss
3. rechte Rede
4. rechtes Verhalten
5. rechte Lebensführung
6. rechte Anstrengung
7. rechte Achtsamkeit
8. rechte Meditation
De oplossing en zeer veel andere werkbladen om gratis te downloaden:
www.aduis.nl. Neemt u een kijkje.
JI
© Aduis
*Was Buddha mit „achtfachen Pfad“ meinte:
Duits / religion
N° 101.939
Die buddhistische Lehre kennt weder einen allmächtigen Gott noch
eine ewige Seele. Jedes Lebewesen ist gleichwertig und einem endlosen Kreislauf „Samsara“ (Geburt und Wiedergeburt) unterworfen.
Ziel von Buddhisten ist es, durch bestimmtes Verhalten aus diesem
Kreislauf herauszubrechen und in den Zustand des „Nirwana“ (= Ende
aller mit falschen persönlichen Vorstellungen vom Dasein verbundenen Faktoren, wie Ich-Sucht, Gier, usw.) zu gelangen.
com
altes buddhistisches Kloster
Leben als Buddhist:
Das wichtigste im Leben eines Buddhisten ist das befolgen der „Achtfachen Pfade“ und der „fünf Grundregeln“.
Jung Buddhisten verbringen einige Zeit in Klöstern, um die Lehren
Buddhas kennen zu lernen. Dort werden ihnen als Zeichen der Zugehörigkeit zur Klostergemeinschaft die Haare geschoren und sie
tragen Mönchs- oder Nonnengewänder. Auch Erwachsene können für
einige Zeit Nonne oder Mönch werden. Sie verzichten in dieser Zeit
auf jeglichen Besitz und Luxus. Im Mittelpunkt des Klosteraufenthaltes steht die Meditation.
junge buddhistische Mönche
Wichtige Feste der Buddhisten:
Sakyamuni oder Wesak (Geburt von Siddhartha Gautama)
Bodhi-Tag (Buddhas Erleuchtung)
Parinirvana (vollständ. Erlöschen „Nirwana“ Buddhas)
Phagguna (Ursprung des Lebenszyklus)
Meditation:
Es gibt verschiedene Formen der Meditation. Einige Gläubige ziehen
sich an einen ruhigen Ort zurück, betrachten bei der Meditation ein
Mandala, ein heiliges Bild oder sprechen ein „Mantra“ (Gebet - heiliges Wort). Durch die Meditation finden sie Kraft und Gelassenheit
und können frei werden, von dem, was sie im Alltag beschäftigt.
Mandala
Dalai Lama:
Dalai Lama
JI
© Aduis
„Dalai Lama“ ist das Oberhaubt der Buddhisten in Tibet (Glaubensrichtung „Vajrayana“). Bei dieser jüngsten Glaubenrichtung des Buddhismus haben die Menschen ein Vorbild (Bodhisattva), das ihnen auf
dem Weg zur Erlösung (Nirwana) helfen soll. Dalai Lama verehren
sie als „Bodhisattva“, der schon erlöst ist und ins Nirwana eingehen
könnte, aber aus Mitgefühl zu den Menschen zur Erde zurückgekehrt
ist und nun Buddhas Weg lehrt.
De oplossing en zeer veel andere werkbladen om gratis te downloaden:
www.aduis.nl. Neemt u een kijkje.
Duits / religion
N° 101.939
com
1. Versuche das Rätsel über den Buddhismus zu lösen:
1. Wie
werden die Anhänger des Buddhismus genannt?
2. Wie wird der Gründer dieser Religion genannt?
3. Durch die .... finden Buddhisten Kraft und Gelassenheit.
4. Buddha verbreitete seine Lehre in .... .
5. Buddha bedeutet übersetzt, der .... .
6. Erkenntnis, dass das Leben von .... geprägt ist.
7. Eine der vier edlen Wahrheiten ist: Erkenntnis, dass das Leben durch
.... geprägt ist.
8. Buddha hieß mit seinem richtigen Name, Siddhartha .... .
9. Dalai Lama ist das .... der tibetischen Buddhisten.
10. Der endlose Kreislauf von Geburt und Wiedergeburt wird .... genannt.
Q
u
i
z
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
Lösung: _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
2. Welche Begriffe gehören nicht dazu?
Streiche falsche Begriffe durch:
Gott
Meditation
Buddha
Mandala
Hölle
Dalai Lama
Kloster
achtfacher Pfad
Wiedergeburt
Mantra
Bibel
Mönche
Hinayana
Wesak
Nirwana
Gebet
Bischof
3. Verbinde die zusammengehörenden Wörter mit einer Linie:
Oberhaupt der Buddhisten in Tibet
Siddhartha Gautama
Gebet - heiliges Wort
Erlösung
der Erleuchtete
Anhänger des Buddhismus
Buddha
Buddhisten
Nirwana
Glaubensgründer
Mantra
Dalai Lama
De oplossing en zeer veel andere werkbladen om gratis te downloaden:
www.aduis.nl. Neemt u een kijkje.
B
u
d
d
h
i
s
m
u
s
JI
© Aduis
1.
Herunterladen
Explore flashcards