Liebhabertheater Schloss Kochberg

Werbung
Sommerfestival 2017
Liebhabertheater Schloss Kochberg
Theater an der Klassik Stiftung Weimar
Schloss Kochberg – Miniatur-Musenhof
Das Ensemble von Schloss, Park und Theater Kochberg – einst
Landsitz von Goethes Liebe Charlotte von Stein – gehört zu
den besonders reizvollen Orten im Besitz der Klassik Stiftung
Weimar. Das von einem Wassergraben umgebene Schloss entstand um 1600. Wo Goethe häufig zu Gast war, befinden sich
heute ein Museum und ein Restaurant. Der romantische Landschaftspark mit zahlreichen Parkarchitekturen lädt zu Spaziergängen ein. Sehenswert ist auch das Interieur der mitten im
Dorf stehenden ehemaligen Patronatskirche St. Michael.
Weltweit einzigartig ist das historische Privattheater, das
Liebhaber­theater, mit dem sich Charlotte von Steins Sohn Carl
nach Weimarer Vorbild auf seinem Landsitz einen eigenen
Miniatur-Musenhof schuf. Das im späten 18. Jahrhundert
errichtete, festlich gestaltete und sorgsam restaurierte klassizistische Theater gehört zur European Route of Historic Theatres.
Mit 75 Plätzen vermittelt es eine intime Atmosphäre, in der
sich Künstler und Publikum in heute sonst ungewohnter Nähe
begegnen. Unser Sommerfestival von Mai bis Oktober lockt an
den Wochenenden mit Opern- und Theateraufführungen,
Kammerkonzerten und Lesungen ein Publikum von fern und
nah auf diesen Landsitz weitab jeder großen Stadt. Der Spielplan konzentriert sich auf Werke des Barock, der Klassik und
der Romantik. Mit einem Netzwerk von renommierten Künstlern konzipieren wir speziell für diese Bühne zugeschnittene
Produktionen. Großen Wert legen wir auf eine hohe künstlerische Qualität und die Pflege der historischen Aufführungspraxis, die den Theaterbesuch zu einem besonderen Erlebnis werden lässt. Besuchen Sie uns in unserem kleinen Arkadien und
lernen Sie es lieben. Nicht umsonst heißt es Liebhabertheater.
1  E i n f ü h r u n g
Grußwort
Mehr als 1.700 Briefe schrieb Goethe an seine Herzensfreundin, die
sieben Jahre ältere und mit dem herzoglichen Oberstallmeister verheiratete Charlotte von Stein – diese Briefe gehören zu den schönsten literarischen Zeugnissen der Weimarer Klassik. Auch Schloss
Kochberg, der einstige Landsitz der Familie von Stein, war immer
wieder Schauplatz der letztendlich unerfüllt gebliebenen Liebe
des Dichters für die hochgebildete Hofdame. »Glück ohne Ruh,
Liebe, bist Du«, ein Zitat aus Goethes Gedicht »Rastlose Liebe«
steht also höchst passend als Motto über dem Jahres­programm
des Liebhabertheaters Schloss Kochberg für 2017. Der Geburtstag
der einstigen Schlossherrin jährt sich zum 275. Mal, und dementsprechend wird sich auch das Kochberger Ensemble aus Schloss,
Park und Theater thematisch ganz diesem Jubiläum widmen.
Auf der Bühne des Liebhabertheaters – dieses wahren Kleinods
klassizistischer Theaterbaukunst, das Carl von Stein um 1800
nach dem Vorbild des Weimarer Hoftheaters errichten ließ – wird
2017 u. a. Peter Hacks’ berühmtes Monologstück von 1976 »Ein
Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe« zu sehen sein, das die facettenreiche Beziehung zwischen
dem Dichter und seiner Muse ins Zentrum stellt. Der Kochberger
Spielplan wartet außerdem erneut mit dem bereits 2016 erfolgreich gespielten Molière-Klassiker »Der Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker« sowie dem von Herzogin Anna Amalia vertonten Goethe’schen Singspiel »Erwin und Elmire« auf – und das
Besondere: beide Stücke können Sie im Liebhabertheater in historischer Aufführungspraxis erleben. Neben einem ganzen Reigen
von Konzerten mit Musik aus Barock und Klassik, zum Teil auch
hier auf Originalinstrumenten der Zeit, bilden das Gartenvergnügen im Mai und der Nikolausmarkt die jährlichen Fixpunkte des
Kochberger Kalenders.
Besonders hinweisen möchte ich Sie noch auf das zweitägige
Klavier­fest im Juni, wo Sie die jungen, hochbegabten Pianistinnen
und Pianisten der Stiftung Elfrun Gabriel erleben können.
Ausdrücklich danke ich dem Verein Liebhabertheater Schloss
Kochberg, der durch sein großes mäzenatisches Engagement dieses schöne Programm, zu dem ich Sie hiermit ganz herzlich ein­
lade, erst möglich macht.
Hellmut Th. Seemann · Präsident
Klassik Stiftung Weimar
2  G r u s s w o r t
»Glück ohne Ruh, Liebe, bist du!«
Verehrtes Publikum,
unser Sommerfestival 2017 unter dem Titel »Glück ohne Ruh,
Liebe, bist du!« (aus Goethes Gedicht »Rastlose Liebe«) ist eingebunden in einen Themenschwerpunkt der Klassik Stiftung
zum 275. Geburtstag der Kochberger Schlossherrin Charlotte
von Stein mit einer Ausstellung und Vorträgen in Weimar. Im
Mittelpunkt unserer ca. 30 Opern- und Schauspielaufführungen, Konzerte und Lesungen steht die Liebesbeziehung zwischen Goethe und der verheirateten Baronin von Stein an
einem der Schauplätze dieser bis heute die Gemüter bewegenden Geschichte. Der Veranstaltungsreigen beginnt mit einer
Lesung aus Goethes über 1.700 Briefen an seine Angebetete, die
den Zuhörern einen Einblick in diese Liebe gibt. Gleichzeitig
hat diese Beziehung eine Vielzahl von fiktiven Geschichten
und Romanen angeregt. Wir zeigen das Monologstück »Ein
Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von
Goethe« von Peter Hacks mit Barbara Schnitzler. Weitere Aufführungen und Konzerte entführen die Besucher in die
berühmte Theater- und Musikwelt des Weimarer Hofes aus der
Zeit von Goethe und Charlotte von Stein. So zeigen wir Goethes
Singspiel »Erwin und Elmire«, das Herzogin Anna Amalia vertonte, wie zur Zeit der Uraufführung 1776 und Molières Komödie »Der Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker« wie zur
Zeit des Weimarer Hoftheaters unter Goethes Leitung mit Kostümen aus dem Journal des Luxus und der Moden. In unseren
Konzerten erklingt Musik aus dem späten 18. und frühen 19.
Jahrhundert, zumeist auf historischen Instrumenten gespielt,
wie sie am Weimarer Hof der Goethezeit zu hören war. Bei
einem zweitägigen Klavierfest sind alle bisherigen Stipendiaten
unserer Stiftung Elfrun Gabriel für hochbegabte junge Pianisten zu hören. Zwei »Klassik Events«: das Gartenvergnügen im
Mai und der Kochberger Nikolausmarkt im Advent komplettieren wie gewohnt das Programm auf Schloss Kochberg.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Silke Gablenz-Kolakovic
Vorstandsvorsitzende und künst­lerische Leiterin
Liebhabertheater Schloss Kochberg e. V.
Theaterbetrieb an der Klassik Stiftung Weimar
3  Z u m P r o g r a m m
Ostern 2017
April
13. April Ostern auf Schloss Kochberg
10.30 Uhr Ostereiersuche im Schlosspark Kochberg
11.15 Uhr Familienführung durch den Schlosspark
mit Anemonen-Teppich
Teilnahme kostenfrei, Treffpunkt vor dem Liebhaber­theater
15. April Themenführung zu Charlotte von Stein
14.30 Uhr durch das Schloss Kochberg
Teilnahme kostenfrei zzgl. Museumseintritt,
Treffpunkt Museumskasse
15.30 Uhr Führung durch den Schlosspark
mit Anemonen-Teppich
Teilnahme kostenfrei, Treffpunkt Museumskasse
15. April Osterkonzert
17 Uhr Mit Werken von Niccolo Paganini,
25 € Alessandro Rolla u. a.
Gundula Mantu, Violine
Eugen Mantu, Violoncello
5  A p r i l
Sommerfestival 2017
»Glück
ohne Ruh, Liebe, bist du!«
Zum 275. Geburtstag von Goethes Liebe
Charlotte von Stein.
Mai
6. Mai Eröffnung Sommerfestival 2017
17 Uhr Wie freu ich mich, dass ich so bin,
25 € dass du mich lieben kannst …
Jürg Wisbach liest aus Goethes Briefen
an Charlotte von Stein, die Einblick in die große
Liebe seines ersten Weimarer Jahrzehnts geben.
13. Mai Klang der Klassik – Konzerte auf
17 Uhr Original­instrumenten der Goethe-Zeit
25 € Musik am Weimarer Hof von
Herzog Carl August – aus Goethes
Notensammlung
Caterina Maier, Sopran
Liese Klahn, Hammerflügel
6  M a i
20. Mai Kochberger Gartenvergnügen
12–18 Uhr Klassik-Gartenfestival
Torzoll 2 € Porzellanmaler der Meissener Porzellanmanufaktur, Garten­
pflanzen, Blumen, historische Rosensorten und Pelargonien,
Gemüse und Kräuter, klassische Gartenmöbel, Haus- und Garten­
dekorationen, Gartenliteratur, Duftessenzen und Seifen, Natur­
kosmetik, Strohhüte, Körbe, kulinarische Kostproben nach his­
torischen Rezepten, Feinkost, Thüringer Wein, Brot und Käse,
Kaffee und Kuchen, Maibowle und Spargelgerichte
12–18 Uhr Besichtigung des Schlossmuseums
14 Uhr, 16 Uhr Rumpelstilzchen
10/5 € Grotte im Park
Puppenspiel für die ganze Familie,
frei nach den Brüdern Grimm
Figurentheater Henning Hacke
15.30 Uhr Familienführung im Park
Treffpunkt am Eingang zum Park
unterhalb des Theaters
17 Uhr Eine Erscheinung wie Mozart bleibt
25 € immer ein Wunder (Goethe)
Violinsonaten von Wolfgang Amadeus Mozart
Natalia Prishepenko, Violine
Frank-Immo Zichner, Klavier
27. Mai
17 Uhr
25 €
Premiere
Ein Gespräch im Hause Stein über
den abwesenden Herrn von Goethe
Ein-Personen-Schauspiel in
fünf Akten von Peter Hacks
Charlotte von Stein: Barbara Schnitzler
Regie: Helfried Schöbel
Eine Koproduktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg mit
Hoppes Hoftheater Dresden, dem Goethetheater Bad Lauchstädt
und der Villa Teresa Coswig. Aufführungsrechte: Drei Masken Ver­
lag München. Wir danken der Wächter GmbH für die Förderung.
28. Mai Ein Gespräch im Hause Stein über
16 Uhr den abwesenden Herrn von Goethe
25 € Ein-Personen-Schauspiel in
fünf Akten von Peter Hacks
Informationen siehe 27. Mai
7  M a i
Juni
Konzert im Rahmen der Thüringer Schlösser­
tage – Aufgeklärt! Alter Wert und neuer Glaube
3. Juni Göttlich-weltlich
17 Uhr Wege zu Bach
25 € Nadja Zwiener, Violine
Gerd Amelung, Cembalo
10. Juni Einführung in Werk und Aufführung von »Der
16.30 Uhr Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker«
17 Uhr Der Misanthrop oder
34 € Der verliebte Melancholiker
Komödie von Jean Baptiste Molière
(Übersetzung von Ludwig Fulda)
aufgeführt wie zur Zeit des Weimarer
Hoftheaters im späten 18. Jahrhundert
mit Harald Arnold, Anna Kellnhofer, Gerda
Müller, Andreas Schmitz und Paolo Masini
Regie: Nils Niemann
Kostüme: Kristina Weiß, inspiriert von Vor­
bildern aus dem Journal des Luxus und der
Moden von Bertuch 1786–89
Wiederaufnahme mit freundlicher Unterstützung der
Schmiedefelder Alm GmbH
8  J u n i
17.–18. Juni Klavierfestival
Stipendiaten der Stiftung Elfrun Gabriel für
hochbegabte junge Pianisten im Konzert
Das vielseitige und interessante Programm der jungen Künstler
umfasst die Klavierliteratur von Bach über Beethoven, Brahms
und die Romantiker bis Debussy und Prokofjew.
Programm 17. Juni
14.00–15.00 Uhr Stipendiatenkonzert
15.30–16.30 Uhr Stipendiatenkonzert
17.00–18.30 Uhr Konzert der Dozenten
Programm 18. Juni
10.00–12.00 Uhr Öffentlicher Unterricht
der Dozenten
14.00–15.30 Uhr Stipendiatenkonzert
16.00–17.30 Uhr Musikalisch-literarisches
Programm
Preise
einzelnes Stipendiatenkonzert: je 19 €
beide Stipendiatenkonzerte am 17. Juni: 25 €
Dozentenkonzert/Musikalisch-literarisches Programm: je 25 €
Wir danken der Hönig & Partner Steuerberatung Leipzig und
der IPOL GmbH Ilmenau für die Förderung.
24. Juni Einführung in Werk und Aufführung von »Der
16.30 Uhr Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker«
17 Uhr Der Misanthrop oder
34 € Der verliebte Melancholiker
Komödie von Jean Baptiste Molière
aufgeführt wie zur Zeit des Weimarer
Hoftheaters im späten 18. Jahrhundert
Informationen siehe 10. Juni
9  J u n i
10  J u l i
Juli
1. Juli Goethe und die Wiener Klassik
17 Uhr Das Dresdner Streichtrio spielt Werke von Wolf­
25 € gang Amadeus Mozart u. Ludwig van Beethoven
Jörg Faßmann, Violine
Sebastian Herberg, Viola
Michael Pfaender, Violoncello
8. Juli Einführung in Werk und Aufführung von »Der
16.30 Uhr Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker«
17 Uhr Der Misanthrop oder
34 € Der verliebte Melancholiker
Komödie von Jean Baptiste Molière
aufgeführt wie zur Zeit des Weimarer
Hoftheaters im späten 18. Jahrhundert
Informationen siehe 10. Juni
15. Juli Ein Gespräch im Hause Stein über
17 Uhr den abwesenden Herrn von Goethe
25 € Ein-Personen-Schauspiel in fünf
Akten von Peter Hacks
Informationen siehe 27. Mai
22. Juli Einführung in Werk und Aufführung von »Der
16.30 Uhr Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker«
17 Uhr Der Misanthrop oder
34 € Der verliebte Melancholiker
Komödie von Jean Baptiste Molière
aufgeführt wie zur Zeit des Weimarer
Hoftheaters im späten 18. Jahrhundert
Informationen siehe 10. Juni
29. Juli Reineke Fuchs
17 Uhr Von Johann Wolfgang von Goethe
25 € Reineke Fuchs schleicht in 12 Gesängen
durch den Schlosspark
Darsteller: Stefan Wey, Dietmar Horcicka
Musik: Christoph Theusner
Anschließend entführen wir Sie zum Picknick im Schlosspark
mit Picknickkörben und Proviant. Picknickkörbe können im
Schlossrestaurant vorbestellt werden (Tel. 036743/254 210).
11  J u l i
August
5. August Klang der Klassik – Konzerte auf
17 Uhr Original­instrumenten der Goethe-Zeit
25 € Musik am Weimarer Hof von
Herzogin Anna Amalia
Anne Schumann, Violine
Sebastian Knebel, Cembalo
12. August Einführung in Werk und Aufführung
16 Uhr von »Erwin und Elmire«
17 Uhr Erwin und Elmire
37 € Singspiel von Johann Wolfgang von
Goethe, vertont von Herzogin Anna Amalia von Sachsen-Weimar-Eisenach
In Szene gesetzt wie zur Zeit der
Uraufführung 1776
Elmire: Anna Kellnhofer, Sopran
Erwin: Ferdinand Keller, Tenor
Olympia: Barbara Christina Steude, Sopran
Bernardo: Carsten Krüger, Bariton
Capella Thuringia
Regie: Nils Niemann
Kostüme: Kristina Weiß
Musikalische Leitung: Christoph Dittmar
Produktion: Silke Gablenz-Kolakovic,
Christoph Dittmar
Eine Koproduktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg mit
Cantus Thuringia & Capella. Arrangement für Flöte, Violine,
Tasteninstrument und Singstimmen von Bernhard Klapprott.
Die Rechte liegen beim Furore-Verlag.
13. August Einführung in Werk und Aufführung
15 Uhr von »Erwin und Elmire«
16 Uhr Erwin und Elmire
37 € Singspiel von Johann Wolfgang von
Goethe, vertont von Herzogin Anna Amalia von Sachsen-Weimar-Eisenach
In Szene gesetzt wie zur Zeit der
Uraufführung 1776
Informationen siehe 12. August
12  A u g u s t
19. August Ein Gespräch im Hause Stein über
17 Uhr den abwesenden Herrn von Goethe
25 € Ein-Personen-Schauspiel in fünf
Akten von Peter Hacks
Informationen siehe 27. Mai
26. August Ein Gespräch im Hause Stein über
17 Uhr den abwesenden Herrn von Goethe
25 € Ein-Personen-Schauspiel in fünf
Akten von Peter Hacks
Informationen siehe 27. Mai
September
2. September Einführung in Werk und Aufführung
16 Uhr von »Erwin und Elmire«
17 Uhr Erwin und Elmire
37 € Singspiel von Johann Wolfgang von
Goethe, vertont von Herzogin Anna Amalia von Sachsen-Weimar-Eisenach
In Szene gesetzt wie zur Zeit der
Uraufführung 1776
Informationen siehe 12. August
3. September Einführung in Werk und Aufführung
15 Uhr von »Erwin und Elmire«
16 Uhr Erwin und Elmire
37 € Singspiel von Johann Wolfgang von
Goethe, vertont von Herzogin Anna Amalia von Sachsen-Weimar-Eisenach
In Szene gesetzt wie zur Zeit der
Uraufführung 1776
Informationen siehe 12. August
9. September Chopins Mikrokosmos
17 Uhr Die Praeludien Op. 28
25 € Michael Abramovich, Klavier
13  A u g u s t / S e p t e m b e r
14  S e p t e m b e r
10. September Tag des offenen Denkmals
10–18 Uhr Besichtigung des Privattheaters aus dem 18. Jhd.
16. September Einführung in Werk und Aufführung von »Der
16.30 Uhr Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker«
17 Uhr Der Misanthrop oder
34 € Der verliebte Melancholiker
Komödie von Jean Baptiste Molière
aufgeführt wie zur Zeit des Weimarer
Hoftheaters im späten 18. Jahrhundert
Informationen siehe 10. Juni
Frauenbiographien des 18. Jahrhunderts
23. September »Ach du warst in abgelebten Zeiten
17 Uhr meine Schwester oder meine Frau«
19 € Goethes Gestalt der »Iphigenie«
in seinem Leben und dem der
Frau von Stein
Annette Seemann
in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft Anna Amalia
Bibliothek und Soroptimist International Club Weimar
Goethes Beitrag zum Thema
»Umgang mit Flüchtlingen und Fremden«
30. September Hermann und Dorothea
16 Uhr Epos in 9 Gesängen
25 € von Johann Wolfgang von Goethe
Bernd Lange
Oktober
Klang der Klassik – Konzerte auf Original­
instrumenten der Goethe-Zeit
7. Oktober Die Saison klingt aus
17 Uhr mit Werken von Joseph Haydn, Wolfgang
25 € Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven
Erich Höbarth, Violine
Peter Hörr, Violoncello
Liese Klahn, Hammerflügel
Anschließend tischt das Schlossrestaurant
Papa Haydns Lieblings­gerichte auf.
15  S e p t e m b e r / O k t o b e r
Dezember
9. Dezember Kochberger Nikolausmarkt
14–18 Uhr Klassik-Adventsmarkt
3 € Vielfältiges Angebot stilvoller Geschenke und
weihnachtlicher Speisen nach alten Rezepten:
Goldschmiedearbeiten, Antiquitäten, Keramik, Porzellan, Büsten
von Dichtern u. Komponisten, Theatergutscheine, Landschafts­
bilder und Drucke, Papierkunst, Mappen und Alben, Spielzeug,
Hüte, Modeaccessoires, handgefertigte Seifen, Kulinarisches nach
alten Rezepten, Lebkuchen, Stollen, Schokolade und Pralinen,
Punsch, warme Suppe, Weihnachtsgänse und Enten, Eingemach­
tes, hausgemachte Würste und Käse, Körbe, Mistelzweige und
vieles mehr
14 Uhr Eröffnung
14–18 Uhr Stündlich Adventsmusik mit dem
Chemnitzer Bläserquartett
14–18 Uhr Besichtigung der festlich geschmückten
ehe­maligen Patronatskirche St. Michael
14–18 Uhr Silhouetten-Werkstatt im Westflügel
des Schlosses
14.30 Uhr Kochberger Kinder singen Weihnachtslieder
auf dem Schlosshof
15.15 Uhr Märchen für Jung und Alt
10/5 € Lesung im Theater: Sabine Schramm
15.15 Uhr Museumsführung
4,50 €
16.30 Uhr Oh du fröhliche Weihnachtszeit
10/5 € Weihnachtsbriefe aus Dichter-Familien
Lesung im Theater: Bernd Lange
17.30 Uhr Gemeinsames Adventsliedersingen
auf dem Schlosshof
18 Uhr Konzert in der Kirche St. Michael
Winterpause bis Frühjahr 2018
Weitere Informationen finden Sie
am Ende des Programmheftes.
Programmänderungen vorbehalten
17  D e z e m b e r
WIllKoMMEn WElcoME bIEnVEnUE SalVE
Wenn der Vorhang fällt …
fällt ...
RundenSie
SieIhren
IhrenTheaterbesuch
Theaterbesuch kulinarisch
mit einem Besuch
im
Runden
mit einem
Schlossrestaurant
Genießen Sie noch
derKüchenchef
Vorstellung
3-Gänge-Menü imab.
Schlossrestaurant
ab. vor
Unser
unseren
Kuchen
zu einer guten
Kaffee.
kreiert zuhaugebackenen
jeder Vorstellung
ein passendes
Menü Tasse
und verwenNach
dem Theater
unser Küchenchef
Spezialitäten aus
det dafür
Kräuterbietet
und Gemüse
aus der Schlossgärtnerei.
der Region
wechselnde
Gerichte
Zusätzlich
zusowie
Ihremmonatlich
Menü, laden
wir Sie zu
einem und
Glas ver­
Wein
wendetoder
dafürProsecco
Kräuter ein.
und Ihre
Gemüse
aus der Schlossgärtnerei. Eintrittskarte
genügt.
Tisch-Reservierung erwünscht
erwünscht unter 03 67 43 – 254
Tisch-Reservierung
03 67 43 - 2 06210
60
Foto: Matthias Münch
Wir wünschen
wünschen Ihnen
Ihnen einen unterhaltsamen Theaterbesuch
Wir
Theaterbesuch
und einen
einen angenehmen
angenehmen Aufenthalt in unserem Restaurant.
und
Restaurant.
Schlossrestaurant
Kochberg
Schlossrestaurant Kochberg
Frau
Katrin
Kupka
Jürgen
Hoffmann
Im
Großkochberg
Im Schloßhof
Schloßhof3,3,D-07407
07407 Großkochberg
Fon:+49 (0) 3 67 43 –254
+49 (0) 3 67 43 - 2 06
60,E-Mail:
E-Mail: kochberg@james-catering.de
Fon:
210,
kochberg@james-catering.de
www.schlossrestaurant-kochberg.de
www.schlossrestaurant-kochberg.de
Angebot der Klassik Stiftung Weimar im
Schloss, Park und Liebhabertheater Kochberg
Im Schloss erleben Sie die Wohnatmosphäre der Goethezeit
mit zahlreichen originalen Ausstattungsstücken. Gemälde,
Möbel, Silhouetten und Zeichnungen erzählen die Geschichte
der geheimnisumwobenen Liebe zwischen dem Dichter und
der ehemaligen Hofdame. Der als Gespräch zwischen Charlotte
von Stein und ihrem Sohn Carl gestaltete Audioguide und eine
Hörstation mit Ausschnitten aus den Liebesbriefen verlebendigen die Geschichte.
Öffnungszeiten
26. März bis 28. Oktober 2017 | Mi–Mo 10–18 Uhr (Di geschl.)
9. Dezember | 14–18 Uhr | Nikolausmarkt
Eintrittspreise
Erwachsene 4,50 € | ermäßigt 3,50 € | Schüler (16–20 Jahre) 1,50 €
Eintritt für Kinder und Schüler unter 16 Jahren frei
Alle Termine der Klassik Stiftung Weimar zum
275. Geburtstag von Charlotte von Stein finden Sie
unter www.klassik-stiftung.de/charlottevonstein
Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar
in der Tourist-Information
Markt 10, 99423 Weimar
tel +49 (0) 3643 · 545-400
info@klassik-stiftung.de
blog.klassik-stiftung.de
 Klassik.Stiftung.Weimar
Liebhabertheater Schloss Kochberg e. V. – Helfen Sie,
dieses einzigartige Theater zu erhalten und mit Leben
zu füllen!
Um dieses zauberhafte Theater der Goethezeit vor der Schließung
zu bewahren, übernahmen wir als ursprünglich zu dessen Förderung gegründeter gemeinnütziger Verein vor 13 Jahren in enger
Zusammenarbeit mit der Klassik Stiftung Weimar dessen Betrieb.
Seitdem leitet der Vorstand das Theater künstlerisch und wirtschaftlich mit großer Freude und viel Erfolg. Ohne regelmäßige
staatliche Förderung! Zu dem Kulturerbe, das im Rahmen der
Klassik Stiftung erforscht, bewahrt und präsentiert werden soll,
gehört neben Gebäuden, Kunstwerken, Autographen, Büchern
u. v. m. auch die Bühnenkunst. Eine flüchtige Kunst, die wir
immer nur für wenige Stunden zum Leben erwecken können!
Das haben wir uns zur Aufgabe gemacht. Unser Sommerfestival
umfasst pro Saison von Mai bis Oktober 30–40 Opern- und Theateraufführungen, Konzerte und Lesungen. Wir konzentrieren uns
auf Werke des Barock, der Klassik und der Romantik und legen
Wert auf die Pflege der historischen Aufführungspraxis am
authentischen Ort. Eigene Produktionen von Opern und Schauspielen konzipieren wir mit einem Netzwerk von renommierten
Künstlern und Ensembles eigens für diese Bühne. Wir sind Mitglied bei PERSPECTIV Gesellschaft der historischen Theater Europas und gründeten 2007 die European Route of Historic Theatres
mit. Über die Stiftung Elfrun Gabriel fördern wir hochbegabte
junge Pianisten, die wir im Konzert vorstellen. In unserer Akademie bieten wir Fortbildungen zur historischen Bühnenkunst von
Barock bis Klassik an. Unsere größte Herausforderung ist, all dies
in hoher Qualität ohne regelmäßige staatliche Förderung in einem
so kleinen Theater zu bieten. Dass es trotzdem auf diesem Niveau
äußerst lebendig ist, liegt an seinen vielen Freunden. Helfen auch
Sie uns, indem Sie Mitglied werden oder spenden.
Liebhabertheater Schloss Kochberg e. V.
Theaterbetrieb an der Klassik Stiftung Weimar
www.liebhabertheater.com
c/o Silke Gablenz-Kolakovic
Sonnenbergstraße 5 · 07743 Jena
tel 0 36 41 · 8265 38 · e-mail vorstand@liebhabertheater.com
Spendenkonto iban de23 8305 0303 0000 0280 88
bei der Kreisspar­kasse Saalfeld-Rudolstadt bic heladef1sar
30  V e r e i n
Wir danken allen mitwirkenden Künstlern, unseren
Kooperationspartnern, Förderern und Mitarbeitern
Klassik Stiftung Weimar und ihre weiteren Freundeskreise,
PERSPECTIV Gesellschaft der historischen Theater Europas,
Cantus Thuringia & Capella, KPMG, IPOL – Institut für Produktionsorganisation und Logistik GmbH, Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt,
Prof. Dr. Jürgen Krüger, Jena-Optronik GmbH, Grafe Color Batch
GmbH, Merkur Bank KGaA, Wächter GmbH, Lions Club Saalfeld, Thüringer Ehrenamtsstiftung, Landratsamt Saalfeld-Rudolstadt, Hotel Dorint am Goethepark, Spa & Golf Resort Weimarer Land, Staatliche Porzellan­manufaktur Meissen GmbH,
Schlossrestaurant Kochberg, Soroptimist International Club
Weimar, Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar, Deutsches National­theater und Staatskapelle Weimar, Technische
Universität Ilmenau, Thü­ringer Tourismus GmbH, Weimar
GmbH, JenaKultur, Kultur und Tourismus Rudolstadt
Der Vorstand
Silke Gablenz-Kolakovic, Vorsitzende,
Künstlerische Leitung, Spielplan, PR
Burkhard Lauer, stellv. Vorsitzender, Finanzen
Professor Dr. Herfried M. Schneider, stellv. Vorsitzender,
Beauftragter für die Stiftung Elfrun Gabriel
Professor Dr. Wolfgang Holler
Dr. Holm Fischäder
31  K o o p e r a t i o n s p a r t n e r / V o r s t a n d
Museum Schloss Kochberg
Schloss Kochberg
Klassik Stiftung Weimar
07407 Uhlstädt-Kirchhasel
ot Großkochberg
tel 03 67 43 · 225 32 · fax 036743 · 20454
Öffnungszeiten und Eintrittspreise des Museums
26. März bis 28. Oktober 2017 | täglich außer Di. | 10–18 Uhr
Nikolausmarkt 9. Dezember 2017 | 14–18 Uhr
Erwachsene 4,50 € | ermäßigt 3,50 € | Schüler (16–20 Jahre) 1,50 €
Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren haben freien Eintritt.
Liebhabertheater
Eintrittskarten
Eintrittspreise: 19, 25, 34 oder 37 €, ermäßigt 16, 22, 30 oder 34 €,
Kinder unter 6 Jahren 5 €, Kindervorst.: Erw. 10 €, Kinder 5 €
Ermäßigung erhalten Mitglieder des Liebhabertheater Schloss Kochberg e. V., Schüler,
Studenten, Arbeitslose u. Schwerbehinderte. Gutscheine an der Museumskasse erhältlich.
Kartenreservierung und -verkauf
ganzjährig per E-Mail
theaterkasse@liebhabertheater.com
26. März bis 28. Oktober 2017
Museumskasse Schloss Kochberg
Mi. bis Mo. 10–18 Uhr (Di. geschlossen)
Nikolausmarkt 9. Dezember 2017 | 14–18 Uhr
t el 03 67 43 · 225 32 · fax 036743 · 204 54
29. Oktober 2017 bis 24. März 2018
telefonisch bei Herrn Gunter Müller
Mo–Sa 10–18 Uhr über Gunter Müller | tel 03647 · 414581
Veranstalter
Liebhabertheater Schloss Kochberg e. V.
Theaterbetrieb an der Klassik Stiftung Weimar
c/o Silke Gablenz-Kolakovic · Sonnenbergstraße 5 · 07743 Jena
tel 0 36 41 · 82 65 38 · fax 03641 · 826539
e-mail vorstand@liebhabertheater.com
www.liebhabertheater.com
Spielplan: Silke Gablenz-Kolakovic
Veranstaltungsorganisation: Dr. Roswitha Boldt
e-mail veranstaltungsmanagement@liebhabertheater.com
32  I n f o r m a t i o n
Anfahrt
Berlin
B87
A71
Apolda
Erfurt


Sömmerda
B85
B4
A9
B88
Weimar
B7
Frankfurt

A4

Jena
Bad Berka
Dresden
A4
Arnstadt
B87
A71
Stadtilm
B4
Teichel Großkochberg
B88
Rudolstadt
Kirchhasel
Ilmenau
Pößneck

A9
Saalfeld
B85
München
I m p r e s s u m
Herausgeber
Liebhabertheater Schloss Kochberg e. V.
Theaterbetrieb an der Klassik Stiftung Weimar
Fotos
Maik Schuck,
Klassik Stiftung Weimar,
Henning Prömpers (Vorstand)
Gestaltung
Goldwiege | Visuelle Projekte
Druck
Druckerei Schöpfel GmbH, Weimar
Mitglied bei:
www.perspectiv-online.org
und Teil der:

Suhl
Triptis
B281
Eintrittskarten
ganzjährig per E-Mail: theaterkasse@liebhabertheater.com
Reservierung, Versand, Verkauf & Information vom 26.03. bis
28. 10. 2017 | tägl. außer Di. | 10–18 Uhr an der Museums­kasse
im Schloss Kochberg tel 036743 · 22532 · fax 20454
Programmänderungen vorbehalten
Beachten Sie bitte, dass Kartenbestellungen verbindlich sind
und auch bei Nichtabholung in Rechnung gestellt werden.
Wir bitten Sie, Ihre Karten spätestens eine halbe Stunde vor
Beginn der Vorstellung abzuholen. Vielen Dank.
www.liebhabertheater.com
Herunterladen
Random flashcards
Laser

2 Karten anel1973

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten