Station FP - Spital Thurgau AG

Werbung
Bereich Akutpsychiatrie
FP Frühe Psychosen Station
Früherkennungs-Sprechstunde
Die Station FP
Die offen geführte Station stellt 10 vollstationäre Behandlungsplätze zur Verfügung. In begrenztem Umfang bieten wir auch tagesklinische und ambulante Behandlungen an. Die Behandlungsdauer wird individuell festgelegt.
Für wen wir arbeiten
Unser Therapieangebot richtet sich an junge Menschen ab dem
16. Lebensjahr, bei denen eine psychotische Störung vorliegt oder
ein entsprechender Verdacht besteht.
Die Störung sollte nicht länger als fünf Jahre bestehen.
Die Familie und andere wichtige Angehörige werden in die Behandlung einbezogen.
Impressum
Herausgeber:
Psychiatrische Dienste Thurgau, Münsterlingen
Bereich Akutpsychiatrie
Dezember 2007
Konzept und
Gestaltung:
Psychiatrische Dienste Thurgau, Münsterlingen
Ursula Huber, PKM
Fotos:
Ursula Huber, PKM
Titelbild: GM
Druck:
Trionfini, Satz Druck Verlag AG, Altnau
Artikel-No:
3.7710.11932 / 12 / 07 beim Zentrallager
Wer wir sind
Wie wir arbeiten
In unserem Team arbeiten Ärzte, Psychologen, Pflegefachkräfte
sowie ein Sozialarbeiter und eine Bewegungstherapeutin.
Die Therapie findet in enger Vernetzung der Berufsgruppen statt.
Wir arbeiten nach modernen Prinzipien der Frühintervention und
setzen Schwerpunkte in der Beziehungsgestaltung, Milieutherapie
und Familienbetreuung. Der traumatisierenden Erfahrung einer
Psychose wollen wir bei Patienten und Angehörigen gerecht werden.
Als Verständnisgrundlage dient uns ein Vulnerabilitäts-StressBewältigungsmodell der psychotischen Störung. Wir orientieren
uns an empirisch begründeten Leitlinien der Therapie.
–
–
Ernst Hirsiger
Pflegeleitung Station FP
–
–
–
–
–
Amelie Burkhardt
Psychologin Station FP
Roland Schneider
Leitender Arzt Station FP
–
Wir gestalten aktiv ein angstminderndes Milieu mit übender
Alltagsgestaltung
Wir stellen vertrauensvolle Therapiebeziehungen mit dem Patienten und seiner Familie her
Wir entsprechen den Bedürfnissen von Patienten und Familien
nach brauchbarer Information und hilfreicher Unterstützung
Wir arbeiten mit einer kontinuierlich angelegten Familienbetreuung
Wir pflegen einen behutsamen und transparenten Umgang
mit Medikamenten
Sicherheit entsteht für uns vor allem durch guten Kontakt und
Einzelbetreuung
Wir erarbeiten mit den Patienten individuell zugeschnittene
Behandlungspläne
Wir fördern Selbstvertrauen und eine realistische Selbsteinschätzung mit zustandsabhängiger Aktivierung und Belastungserprobung
Unser Therapieangebot
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
Differenzierte diagnostische Abklärung inklusive neuropsychologischer Untersuchung
Therapeutische Einzel-und Familiengespräche
Individuelle Betreuung durch pflegerische Bezugspersonen
Aktivierende Milieutherapie und Freizeitgestaltung
Psychoedukation im Einzel- und Gruppenformat
Training sozialer Fertigkeiten
Ambulante Skillsgruppe
Bewegungstherapie in Einzel- und Gruppensetting
Kreative Gestaltung
Selbstversorgungstraining (Ernährung und Bewegung)
Sport / Fitnesstraining
Kognitives Training
Familienseminar (Psychoedukation und Problemlösetraining)
Psychoedukative Mehrfamilientherapiegruppen
Arbeitsabklärung und Arbeitstraining
Unterstützung bei der Klärung sozialer, finanzieller und
beruflicher Fragen
Aufnahmeverfahren
Telefonische Anmeldung beim Aufnahmearzt der Klinik:
Tel. 071 686 40 48
Wenn irgend möglich streben wir Direktaufnahmen an, bei Vorliegen von Selbst- oder Fremdgefährdungsmomenten sind jedoch
meist einige Tage auf einer Akutaufnahmestation zur Stabilisierung erforderlich.
Stationsbüro: Tel. 071 686 43 46
Leitender Arzt: Tel. 071 686 40 31
Stationsarzt:
Tel. 071 686 40 46
Therapeutische Leitung
roland.schneider@stgag.ch
Früherkennungs-Sprechstunde für Psychosen
Abklärung für Jugendliche ab 16 Jahre und Erwachsene, bei denen
ein Psychoseverdacht vorliegt.
Im Rahmen unserer Abklärungen werden psychische Beschwerden
und die kognitive Leistungsfähigkeit untersucht. Zum Ausschluss
organischer Ursachen werden eine Laboruntersuchung, eine körperliche Untersuchung sowie ein EEG und ein MRI durchgeführt.
Eine Abklärung umfasst in der Regel drei bis fünf Termine.
In einem abschliessenden Gespräch werden die Diagnose und
Therapievorschläge besprochen.
Indikationen
Anzeichen einer beginnenden Psychose können ein Abfall des Leistungsniveaus sowie abgeschwächte psychotische Symptome sein.
Wahrnehmungsveränderungen, Störungen des Denkens und verändertes Erleben des Selbst und der Umwelt können auftreten.
Hier finden Sie uns:
Station FP
Haus
J
Gerne stehen wir für Informationen zur Verfügung:
Psychiatrische Klinik Münsterlingen
Station FP
Postfach 154
8596 Münsterlingen
Tel.
071 686 43 46
Fax
071 686 46 23
Tel. Portier 071 686 41 41
station-fp.pkm@stgag.ch
www.stgag.ch
Herunterladen
Random flashcards
Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten