Informationen zum Buch finden Sie hier.

Werbung
MONUMENTA HUNGARIAE
HISTORICA
DISSERTATIONES
Attila Pók
Klios Schuld, Klios Sühne
Politische Wendepunkte und Historie
im Karpatenbecken
ISBN 978-963-9627-66-6
MTA BTK TTI
2014, Budapest
Preis: 2200 HUF
Weitere Informationen :
https://tti.btk.mta.hu/konyvsorozatok.html
Zu einem mit 30 % ermässigten
Preis erhältlich im
Institut für
Geschichtswissenschaft des
Forschungszentrums für
Humanwissenschaften der
UAW
53, Úri Str. Budapest, H-1014
Telefon: +36 1 224 6700/624
[email protected]
Eine weitere Möglichkeit:
Buchhandlung Polihisztor
29, Múzeum Ring,
Budapest, H-1053
(Hier können auch die vom Institut direkt
bestellten Exemplare übernommen
werden.)
Das Buch bietet eine Sammlung von Attila Póks
Artikeln und Aufsätzen, die sich auf die Geschichte
wichtiger politischer Wendepunkte des 19. und 20.
Jahrhunderts, auf die Probleme der Geschichtspolitik
und der kollektiven Erinnerung zwischen 1867 und 2000
beziehen. Der gemeinsame Nenner dieser in drei
Gruppen eingeteilten Beiträge ist die ständige Suche
nach den tieferen Ursachen großer historischer
Wendepunkte von Ungarn und der Region Mitteleuropa.
Der Autor konzentriert auf ein Dilemma: sind es die
kulturellen Wasserscheiden, die politische Konflikte
generieren oder im Gegenteil, sind es die politischen,
sozialen, nationalen Konflikte, die die tatsächlichen
Wurzeln kultureller Konfrontationen bilden? Besonders
viel Aufmerksamkeit wird den Zusammenhängen
zwischen politisch-historischem Denken und dem
politischen Systemwechsel in Ungarn in 1989˗90
gewidmet.
Attila Pók (Jahrgang 1950) ist Historiker, studierte Geschichte,
englische Sprache und Literatur an der Loránd Eötvös Universität in
Budapest, Ph.D. ebenda in 1978. Seit 1973 Wissenschaftler, von 1996
an auch stellvertretender Direktor im Institut für Geschichtswissenschaft des Forschungszentrums für Humanwissenschaften der
Ungarischen Akademie der Wissenschaften, seit 2007 Generalsekretär
des Ungarischen Historischen Vereins. Seit 1999 zehn Semester
Gastprofessor an der Columbia Universität in New York. Sein
Hauptforschungsgebiet ist die Geschichte des modernen ungarischen
historischen und politischen Denkens. Wichtigste neuere
Publikationen: The Politics of Hatred in the Middle of Europe.
Scapegoating in Twentieth Century Hungary: History and
Historiography, Savaria Books on Politics, Culture and Society,
Savaria University Press, Szombathely, 2009., A haladás hitele (Das
Vertrauen in den Fortschritt), Akadémiai, Budapest, 2010., as coeditor with Stuart Macintyre, Juan Maiguashca: The Oxford History of
Historical Writing, Vol. 4. Oxford University Press, 2011.
MTA Bölcsészettudományi Kutatóközpont Történettudományi Intézetének
munkatársa.
Herunterladen
Explore flashcards