Onkologie KSB Brugg - Kantonsspital Baden

Werbung
Institut für Onkologie/Hämatologie
Onkologie KSB Brugg
www.ksb.ch/brugg
Kantonsspital Baden
Liebe Patientin, lieber Patient
Willkommen am Standort Brugg
Fortschritte in der Medizin machen es möglich, dass hoch­
spezialisierte und technologisch auf­wändige diagnostische
­Abklärungen und Therapien zunehmend ambulant angeboten
werden können. Das KSB hat sich entschlossen, mit der
­Einrichtung des Instituts für Radiologie sowie den ambulanten
medizinischen Zentren Onkologie/Hämatologie und Nephrologie/
Dialyse sowie einer Praxis mit Urologie, Proktologie und einer
Wundsprechstunde am Standort Brugg eine patientennahe
Ver­sorgung anzubieten.
Das ermöglicht unseren Patientinnen und Patienten Unter­
suchungen und Behandlungen in ihrer gewohnten Umgebung
im «Süssbach». Trotzdem steht die gesamte Infrastruktur
an spezialisiertem Personal und Technik des Kantonsspitals zur
Verfügung.
Onkologie und Hämatologie
Unsere Abteilung ist auf Krebserkrankungen (Onkologie) und
Störungen der Blutbildung (Hämato­logie) spezialisiert. Krebs- und
Bluterkrankungen sind häufig und nehmen zu. Heute stehen viel­
fältige Möglichkeiten in der Abklärung und Behandlung betroffener
Patientinnen und Patienten zur Ver­fügung. Ihr Hausarzt kann Sie
bei Verdacht auf eine solche Erkrankung dem Spezialisten zuwei­
sen, damit das optimale Vorgehen rasch und nach dem aktuellen
Wissensstand festgelegt werden kann. Dabei ist oft der Beizug
anderer Fachleute (z.B. Chirurgen, Strahlentherapeuten) wichtig.
Das Ambulatorium
Im Ambulatorium für Onkologie/Hämatologie werden die Patien­
tinnen und Patienten in Zusammenarbeit mit dem Hausarzt und
anderen Diensten betreut, von den einleitenden Abklärungen bis
hin zur Durchführung einer Chemotherapie, Familienberatung
oder Nachsorge bei Krebserkrankungen.
Bei Verdacht auf Vorliegen eines Tumors
Sollten sich bei Abklärungen, die durch Hausärzte wegen Beschwerden oder im Rahmen einer Vorsorge durchgeführt
wurden, tumorverdächtige Befunde ergeben, kann uns die
Patientin oder der Patient direkt zur Festlegung der nächsten
Abklärungsschritte zugewiesen werden.
Radiologische Spezialunter­suchungen werden meist in Brugg
selber durchgeführt.
Bei Verdacht auf eine Bluterkrankung
Auch weiterführende Abklärungen bei Blutbildveränderungen
können bei uns durchgeführt werden. Dazu werden entweder
ergänzende Blutunter­suchungen oder eine Knochenmarkspunktion vorgenommen.
Invasive Abklärungen/Interventionen
Im Rahmen der Abklärungen sind gelegentlich invasive Eingriffe
notwendig. Diese führen wir entweder selber durch (diagnostische und entlastende Punktionen von Ergüssen in Brust- oder
Bauchraum; Knochenmarksentnahme) oder arbeiten mit unserem
Radiologie-Zentrum vor Ort zusammen.
Anmeldung zur ambulanten onkologisch/
hämatologischen Untersuchung
„„
Ihr
Arzt/Ihre Ärztin meldet Sie zur Untersuchung im KSB in
Brugg oder Baden an.
„„
Sie
werden schriftlich oder telefonisch zu einem Termin
aufgeboten.
„„
Sie
melden sich am Empfang in Brugg an und kommen mit
den Unterlagen ins Ambulatorium.
„„
Nach
der Untersuchung werden (allenfalls an einem zweiten
Termin) die Befunde und mögliche weiterführende Massnahmen mit Ihnen besprochen und schriftlich Ihrem Hausarzt
mitgeteilt.
Medikamentöse Tumortherapie
Ein wesentlicher Bestandteil der Tätigkeit in einem onkologischen
Ambulatorium besteht in der Durch­führung von medikamentösen
Tumor­therapien, vornehmlich Chemotherapien. Diese werden
meistens als Infusion verabreicht. Bei Chemotherapien, die als
Tabletten gegeben werden, kontrollieren wir in regelmässigen
Kon­sultationen Nebenwirkungen und Blutbild der Patienten.
Neben den Chemotherapien kommen aber auch moderne
Immuntherapien zum Ein­satz. Dabei werden gegen den Tumor
gerichtete Antikörper infundiert.
Transfusionen
Sollte sich wegen einer Bluterkrankung oder als Folge von
Chemotherapien die Notwendigkeit einer Transfusion von Blut­
bestandteilen ergeben, so können diese bei uns durchgeführt
werden.
Palliative Therapie
Einen wesentlichen Bestandteil der onkologischen Tätigkeit
macht die Palliation aus. Darunter versteht man im eigentlichen
Sinne die Linderung von Beschwerden. Dies beinhaltet die
Durchführung von Chemotherapien mit dem Ziel, den Tumor zu
kontrollieren, auch wenn keine Heilung erzielt werden kann. Dies
bedeutet aber auch eine optimale Schmerztherapie oder die
Behandlung anderer Beschwerden mit der Aussicht auf best­
mögliche Lebensqualität.
Da dies meist nicht ausschliesslich im onkologischen Ambulatorium
erfolgen kann, sondern ein über­greifendes Netzwerk bedingt,
arbeiten wir eng mit den Hausärzten, Psychoonkologen, der
Spitex und der Ambulanten ONKO SPITEX AARGAU (OSA)
zusammen.
Stationäre Abklärungen und Behandlungen
Falls ein stationärer Aufenthalt nötig ist, können Sie im Kantons­
spital Baden unter Zuzug Ihres behandelnden Onkologen betreut
werden.
Der elektronische Zugriff auf die Unterlagen der Abklärungen in
Brugg ist jederzeit gewährleistet.
Für Anmeldungen und weitere
Auskünfte wählen Sie:
Onkologie/Hämatologie KSB Standort Brugg
Dr. med. Stefanie Pederiva, Leitende Ärztin
Telefon 056 486 34 11
Telefax 056 486 34 19
[email protected]
www.ksb.ch/brugg
„„
Sie
erreichen uns telefonisch von Montag bis Freitag,
von 8 bis 17 Uhr.
„„
Im
Notfall besteht der Kontakt ausserhalb dieser
Zeiten über die Notfallnummer des Kantonsspitals Baden.
Telefon 056 486 21 11
Kantonsspital Baden AG
Onkologie/Hämatologie
Dr. med. Clemens B. Caspar, Leitender Arzt
Telefon 056 486 27 62
Telefax 056 486 27 66
Onkologie und
Hämatologie
Das Institut für Onkologie und
Hämatologie betreibt zwei
Ambulatorien an den Standorten
Kantonsspital Baden (KSB) und
Medizinisches Zentrum Brugg. Die
behandelnden ÄrztInnen sowie
die Pflegeteams bieten höchste
fachliche Qualifikation und umfas­
sende Betreuung. Das Tätigkeitsfeld
umfasst sowohl Abklärungen und
Nachsorge, Tumortherapien,
Antikörpertherapien und Bluttrans­
fusionen, als auch palliative Betreuung
von Krebspatienten. Im KSB
stehen 8 und am Standort Brugg 5
Therapieplätze zur Verfügung.
Onkologische Partienten, die eines
stationären Aufenthaltes bedürfen,
werden im Kantonsspital betreut.
Das Institut für Onkologie und
Hämatologie arbeitet eng mit
anderen medizinischen Bereichen des
KSB zusammen und ist Koope­rations­
­partner von interdisziplinären Zentren
sowie Mitglied des interdisziplinären
Tumorboards. Es ist zudem mit zahl­reichen externen Partnern vernetzt,
um die bestmögliche Behandlung
und Betreuung der Patientinnen und
Patienten zu garantieren.
Institut für Onkologie/Hämatologie
Gerne stehen wir Ihnen jederzeit für weitere Auskünfte
zur Verfügung.
Wenden Sie sich vertrauensvoll mit Ihren Fragen und
Anliegen an die für Sie zuständigen Ärztinnen und Ärzte
sowie das Pflegepersonal.
Kantonsspital Baden AG
CH-5404 Baden
Telefon 056 486 21 11
Telefax 056 486 21 29
www.ksb.ch
Kantonsspital Baden
110308 April 2013
Herunterladen
Explore flashcards