Die astrologische Jahresvorschau - Hermine

Werbung
Die astrologische Jahresvorschau
Jahrestendenzen 2012
Die Planeten treffen keine Entscheidungen,
sie enthüllen lediglich unsere Entscheidungen
und deren Konsequenzen.
Astrologie ist ein „Entscheidungs-Enthüller,
nicht der „Entscheider“ – das sind wir selbst.
• Widder:
• Bedürfnis nach Freiheit
• Tiefer Wunsch nach
Zusammensein
• Angst vor Verlassenwerden
(Geburt ist grausame
Trennung!)
• Nimmt sein Schicksal in die
Hand, was oft viel Kraft
kostet (muss lernen, sich
auch führen zu lassen).
• Uranus:
Hält das Bedürfnis, sich
über den Beruf und
gesellschaftlichen Status
zu definieren (SaturnPrinzip), für Zwiebelschalen. Diese entfernt
Uranus durch Rebellion,
plötzliche Trennungen und
Umbrüche.
• Er ist das individuelle
Bewusstsein, das mit dem
großen Entwurf in uns und
außerhalb von uns in
Verbindung steht.
• Sein Prinzip ist:
Störungen und Abweichungen
führen zu (notwendigen)
Veränderungen (Chaostheorie)
Uranus im Widder
• Entfesselt blitzartig die
Handlungsenergie des
Widder
• Kann auch ins Gegenteil
umschlagen: Distanz zum
Handeln, z.B. im Fall
einer existenziellen
Bedrohung. Dann überwiegt die Angst und lähmt
• Verfügt über Kräfte, die es
zur Gestaltung der Realität
braucht. Uranus liefert die
Bilder und Ideen, der
Widder die Tatkraft und
den Willen zur
Umsetzung.
• Motto: Wo ein Wille, da
auch ein Weg.
• Pluto:
• Steht für langsame, aber
gewaltige Transformation
• Bindungsfähigkeit
• Ist in seinen Vorstellungen
(zwanghaft) fixiert
• Repräsentiert die Stirb- und
Werdeprozesse im Leben
• Ist machtorientiert und handelt
manipulativ
• Er möchte infiltrieren, Druck
erzeugen; er übt seinen Willen
und Kontrolle auf andere aus
• Sein Prinzip: Und bist du nicht
willig, so brauch ich Gewalt.
Uranus Quadrat Pluto
• Ende Juni 2012 genau
• Aufbruch, Umbruch,
Revolution, Strukturwandel
• Führungsfiguren werden
herausgefordert
• Neue Impulse werden gesetzt
• Aufforderung, sich mit eigenen
Zielen und Absichten auseinanderzusetzen
• Alte und uralte Inhalte der
Psyche werden ans Licht
gebracht
• Erfolg von Neuerungen, wenn
Dinge unter Kontrolle sind
(Französische Revolution unter
Uranus-Pluto)
Uranus/ Pluto-Phasen fallen mit Ereignissen zusammen,
deren Ausgang man nicht vorhersehen kann.
Beide Planeten wollen Veränderung, aber hier endet die
Gemeinsamkeit schon. Die Mittel, um das Ziel einer
Veränderung zu erreichen, unterscheiden sich erheblich.
• Uranus will ein neues System schaffen –
Pluto reformiert ein altes System.
• Uranus schätzt das Freisein von Autorität –
Pluto möchte die Balance der Macht verändern
• Uranus ist abgehoben und unnahbar
Pluto ist obsessiv und verstrickt
• Uranus braucht keine Vergeltung –
Pluto schürt Gefühle von Groll und sogar Hass
• ist abgetrennt von der Vergangenheit
• Uranus‘ Motto: Begrüsse die wunderbare neue Zukunft!
• Plutos Motto: Jetzt ist Zahltag.
Pluto im Steinbock
• „Wer die Macht hat,
hat das Recht“
• Ziele werden mit
großer Beharrlichkeit
verfolgt
• Kritisches Denken
und Wirklichkeitssinn
• Strukturwandel
Übergangs- und Wandlungsphase
• Einerseits: Gefahr von Störungen,
Blockierungen, Fehlentwicklungen
oder gar Zusammenbrüchen.
• Andererseits: Kreatives Potenzial wird
freigesetzt; entsprechend groß sind die
Chancen für wichtige Entwicklungsschritte
(Quantensprünge)
Neptun in den Fischen
• Visionen der Ganzheit,
Allverbundenheit, Auflösung in
der Essenz des Seins
• Inspiration / Vision versus
Illusion / falsche Vorstellungen
• Altruismus
• Leben im Einklang mit der
Natur
• Spirituelle Werte gewinnen an
Bedeutung
• Soziales Bewusstsein
• Angst vor Chaos, Zerstörung
und vor Hoffnungslosigkeit
Herunterladen
Explore flashcards