Présentation PowerPoint

Werbung
Die Hecken, sowie auch alle anderen Pflanzen (z.B. Bäume, Blumen...),
produzieren Samen, damit immer wieder neue Pflanzen entstehen
können.
Aus jedem Samen, der auf den Boden fällt, entsteht eine neue Pflanze.
Fallen die Samen einfach unter die Hecke auf den Boden, so entwickeln
sich zu viele neue Pflanzen neben einander, und keine kann richtig
wachsen.
Um dies zu vermeiden wendet die Natur verschiedene Tricks an :
Viele Samen werden vom Wind fortgeblasen.
Ahorn
Andere Samen werden von Tieren (z.B. Hund en) oder Menschen verschleppt.
Kletten
Die meisten Beeren von Hecken sind für Tiere nicht giftig. Durch ih re
Signalfarben locken sie z.B. die Vögel an und werden von ihn en gefressen.
Die Samen in den Früchten gelangen durch deren Kot an andere Orte und können
sich dort entwickeln.
Hagebutten
Schlehen
grelle Signalfarbe
saftiges Fruchtfleisch
Samen (harte Schale verhindert Fressen)
Haselnüsse, (Walnüsse, Eicheln, Buchecker,) werden von Eichhörnchen und
Mäusen als Vorrat für den Winter vergraben. Oft werden sie nicht alle wieder
gefunden, und so entstehen im Frühjahr neue Haselnusssträucher.
harte
Holzschale
schm ackha fter Kern
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Erstellen Lernkarten