Empfohlene Techniken zur Produktion von Setzlingen von Ka´a He´e

Werbung
Empfohlene Techniken zur
Produktion von Setzlingen
von Ka´a He´e
Agr. Oscar Sánchez
Experte für landwirtschaftliche
Untersuchungen
Programm zur Untersuchung des
Anbaus von Ka´a He´e
Nationales Agronomie-Institut
Übersetzung ins Deutsche: Mario Schwark
Eine Präsentation von www.paraguay-infoblog.com
Abkommen
Landwirtschaftsministerium und
NL Stevia A.G., Jahr 2008
Produktion von Setzlingen von
KA’ A HE’ E

x - sexuell (über die botanischen Samen)

x - Asexuell (über Espen)
Voraussetzungen für ein
Pflanzbeet





x - Reichlich Wasser von guter Qualität
x - Boden zur Pflanzung für die Produktion
von botanischem Samengut.
x - Zur Verfügung stehende Bienenkästen.
x - Bewässerungssystem.
x - Sonnenschutz zur Gewährung von
Halbschatten.
Produktionsareal für botanisches
Samengut

x - Dichte von 0,3 x 0,2 Meter x 0,7 M
x - Annähernder Ertrag von botanischem Samengut
pro Hektar ist 100 bis 150 Kg.


x - Reicht für 200 bis 300 Beete von 20 m2.
So sieht ein Produktionsareal für botanisches Samengut aus.
(Hier werden lediglich SAMEN produziert)
Vorgehensweise zur Verbesserung
der Qualität der Samen
1.
1. Abstände einhalten.
2.
2. Aufstellen der Bienenkästen (zur
Bestäubung der Blüten)
3.
3. Künstliche Bestäubung (von Hand).
4.
4. Erntemethoden.
Vorgehensweise bei der Ernte
von Samengut
1.
1. Komplette Trocknung der Pflanze und
Schnitt (Blütenkopf, Stengel und Blätter)
2.
2. Nacheinanderfolgende Ernte der Samen
(nur Samen)
Traditionelle Ernte der Samen (mit einem Sieb).
1 Kilo Samen ergeben
7.000 Setzlinge.
Nacheinander Abernten der Samen (von Hand)
Setzlingsanbauer Dr. C. Gaona, Pionier der Ernte von botanischen
Samen per Hand
Idealer Zeitraum zur Produktion
von Setzlingen
von März bis Ende Juli
E
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Bodenvorbereitung ( Beete)
x - Vorbereiten von Saatbeeten von 1 Meter
Breite und 20 Meter Länge.
x - Düngung: 50 bis 80 Gramm pro
Quadratmeter von 12-12-17-2
x - Bodenverbesserung: 2 Kg pro M2
Hühnerdung oder 4 Kg pro M2 von
Rinderdung.
Pflege der Beete
1.
1. Chemisch: 30 bis 40 Gramm/m2 Bazamid 20 DAS
und 2 Liter Premerlim pro Ha (0,2 ml / m2)
2.
Physische Bearbeitung: Sonneneinstrahlung
garantieren, mit heissem Wasser begiessen.
Heisses Wasser (für die Bearbeitung)
Vorgehendsweise bei der Aussaat






1. Begiessen der Beete
Die Beete werden oberflächlich angefeuchtet.
2. Reihen ziehen
Mit einer Harke werden kleine Reihen in das Beet
gezogen.
3. Aussaat
Die Samen werden in hohem Bogen ausgeworfen,
zwischen 25 und 30 Gramm pro Quadratmeter.
Vorgehensweise bei der Aussaat








4. Festdrücken der Erde
Wird von Hand vorgenommen oder mit Hilfe von
Flaschen.
5. Halbschatten
Dafür wird ein schwarzes Nylonnetz mit 50%iger
Lichtdurchlässigkeit verwendet.
6. Begiessen
Das beste Bewässerungssystem ist feine Bestäubung.
7. Häufigkeit der Bewässerung
Die ersten 10 Tage wird 4 mal täglich gegossen,
danach 2mal täglich.
Aussaat
Aussaat und Festdrücken der Erde.
Festdrücken mit Flaschen
Nylonnetz für Halbschatten
Handhabung der Beete




x - Entfernen des Halbschattens nach 20 bis 30
Tagen.
x - Bestäuben mit SEVIN 1 g/Liter Wasser und
1 cm3/Liter PROPICONAZOLE ab 15 Tagen
oder Kupfersulfat 2 g/Liter Wasser.
x - Häufigkeit des Begiessens 4 mal täglich in
den ersten 10 Tagen, danach 2mal täglich.
x - Ausgrabung der Setzlinge nach 90 bis 100
Tagen.
Handhabung der Setzlinge




x - Ausgraben mit einer spitzen Schaufel.
x - Abschneiden des Stengels, (in Höhe von 3
bis 5 cm).
x - Beschneiden der Wurzeln (vor der
Umpflanzung 15 cm)
x - Chemische Behandlung mit
CARBENDAZIN mit 1 cm3/Liter.
Ausgraben der Setzlinge
Ausgegrabene Setzlinge
Setzlinge
Einzelner Setzling
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Laser

2 Karten anel1973

Erstellen Lernkarten