AG 4J Plan

Werbung
WVV
„Zurück in die Zukunft“
Zahlen, Daten, Fakten
Ralph Zainlinger, Thomas Huber
20.3.2015
WVV – lizenzierte Spieler
1995/96 - heute
1995/96
-17%
2004/05
-58%
2014/15
-63%
-22%
Weiblicher Bereich
Erklärung: DU13 (12 bis 13J), DU15 (14-15J), …
Männlicher Bereich
U15 – U19 m+w
Halbierungseffekt
Halbierungseffekt
4x
U15
1x
U19
U19
1
2
U17
2
4
U15
4
8
U15 – U19 - 2014/15
Annahme „reine“ Ligen
(Teams)
U15
U17
U19
W
7,8
7,8
(6!)
4 4(8)
2 2(6)
M
1,8
1,8(3)
1,5
1,5(2)
1,5
1,5(2)
U15
U17
U19
W
7,8 (5)
4 (6)
2 (5)
M
1,8 (2)
1,5 (2)
1,5 (3)
(Vereine)
Ziel: 8 U19 Teams
U19
2
4
8
U17
4
8
16
U15
8
16
32
2/3 statt Halbierung
U19
2
8
8
U17
4
16
12
U15
8
32
18
Verteilung Bezirke
Verteilung Bezirke
Verteilung Bezirke II
Vergleich mit
Einwohnerverteilung
Wien
1
24
WVV 2011/12
2
1
3
2
24
3
4
4
5
23
6
7
5
6
23
7
8
8
9
9
22
22
10
21
10
21
11
11
20
20
12
19
19
12
13
18
17
14
16
15
13
18
17
16
15
14
Damen in Wien (2011/12)
Herren in Wien (2011/12)
Workshop - Runde 1
Top-3 Ursachen,
„was braucht mein Verein“,
WVV 2018
Top 3 Ursachen











Schule und Neigungsgruppen (geringere Bereitschaft der Schulen, Lehrer)
Mehr Möglichkeiten für Freizeitgestaltung (v.a. in Wien)
Fehlender Trainerstab
Schule und dortige Motivation geringer ( wieder initiieren und aufrecht erhalten)
strengere Regeln/Normen im Hallenbetrieb im Vergleich zu hobbymäßigem VB
Vereinsfindung schwer für Jugendliche (zu wenige, schwer zu finden)
Vereinsführung ist schwierig (Zeit, Marketing, Finanzen, viel Arbeit liegt bei 1-2 Personen 
anders strukturieren!?)
Fehlender Trainerstab:  Profitrainer UND engagierte junge Trainer (Studenten, …), die Spaß
vermitteln können, würden benötigt
Fehlende Zusammenarbeit Halle, Beach, Schule  mutig sein und Zusammenarbeit ausprobieren
(Beachtrainer in die Halle und vice versa); Ressource Beach für Halle nicht ausreichend genutzt
Konkurrenz durch USI (These: Gesamtgesehen wird in Wien nicht weniger VB gespielt als vor 20
Jahren)
Fehlende Präsenz des WVV bzw. von Volleyball allgemein (Homepage, Medien, Social Media,
„Mila Superstar“, Schulen)
Top 3 Ursachen II








Schulen nicht ausreichend integriert
Zu wenig motivierte, qualifizierte Trainer
Lange Anreisewege für Spieler zu den Trainings und Spielen; Spiele am WE  Karriereende mit
16J
Keine Hallennutzung für Meisterschaft unter der Woche (Gemeinderatsbeschluss)
Fehlendes Nachwuchskonzept des WVV, das auch an die Vereine weiter gegeben werde hätte
sollen
Rückläufige Kooperationen mit Schulen (weniger Interesse der Schulen)
Geändertes Freizeitverhalten und fehlende Adaption des WVV Angebots
Finanzielle Mittel und Ressourcen
Was wäre in meinem
Verein notwendig?

Gute Trainer, die Zeit investieren
Früher 75% der Spieler aus Schulen – heute vereinzelt  mehr mit Schulen zusammenbringen

Trainer, Pädagogen

Junge, ambitionierte Leute (18+), die Aufgaben übernehmen / übertragen bekommen (Verein tlw.
nicht bereit, dieses Risiko zu nehmen)
Fehlende finanzielle Mittel (unter 10-15€ p.h. gibt es praktisch keine Trainer)
Fehlendes Marketing







Showtrainings in Schulen (Standardisieren!)
Lehrer mit VB Background wieder ins Boot holen
(Finanzielle) Unterstützung (auch im Bereich Marketing, Medien, …)
Betreuer, die Kinder/Jugendliche begeistern können
WVV 2018 - 2020

Spielplan für gesamte Saison
Im LV höheres Netz (mehr Spielfluss!)

Flexible Serviceorganisation

Präsenz (Marketing, Werbung, Medien, …)

Hat einen angestellten, hauptverantwortlichen Sportkoordinator (Jugend), der Schulen betreut
(vgl. Steiermark sucht den Volleystar  bereits 1600 Kinder angesprochen)

Transparenz (offene Kommunikation)
Projekte initiieren, begleiten und aktiv fortführen
Pro Verein 1-2 Personen eingebunden (z.B. bei Entwicklungsthemen, …)



Workshop - Runde 2
Quick Wins
WVV Quick Wins

Beachvolleyball auf WVV Web-Seite stärker präsentieren
Frage: Beachmeisterschaften auch für U10, U11 … ODER U10/U11 Turniere auch auf Sand!
Aktive Bewerbung des Hallen-VB im Sommer über Beachaktivitäten (WVV Beachreferent)

Hauptamtlicher Koordinator für interne/externe Kooperationen (Halle, Beach, Park, …)

Infos über alle Schulwettbewerbe in Wien (auch auf die Homepage!)
Kontakte zu volleyballaffinen Schulen/Lehrern!!!! (R. Nemec, Schulvolleyball)








Folgeworkshop (+ weitere „neue Leute“)
Kooperationen mit anderen Verbänden (BB, HB)
Spielplan für 2.Klassen NW (z.B. Turnierform) überdenken  Ziel mehr Spielpraxis
Trainer und ÜL Fortbildungen, SR-Ausbildungen  Kommunikation direkter gestalten (nicht über
die Sektionsleiter)! Grobplanung für Fortbildungen w/ besserer Planbarkeit
Langfristige Terminplanung (Meisterschaft, Ausbildung, …) – Frage: geht es auch
Terminablehnungen/Kopplungen UND langfristige Planung zu verbinden (z.B. 1. provisorischer
Spielplan 2. Rückmeldung + bilaterale Änderungen 3. endgültiger Plan)
WVV Quick Wins II








INFORMATIONEN viel DIREKTER zu den Betroffenen (z.B. Terminablehnungsaufforderung auch
zu den Trainern) !!!!!
Info von externen/anderen Verbänden (HB, BB, …) und aus den Bundesländern ev. auch aus
dem Ausland aus der Wirtschaft (Medien, Sponsoring, …)
Vernetzen der verschiedenen Gruppierungen im WVV (Beach, Halle, Mixed, …)
Öffnung der Meisterschaft (männlich) Richtung NÖ (Eva Kheil: leider bisher mit NÖVV nicht
ausreichend gut möglich gewesen, WVV wird es weiter versuchen)  Varianten Bratislava,
Brünn, …
Evaluierung der Produkte des WVV („Marktforschung“) von einer unabhängigen Stelle durch
Befragen von ehem. Spielerinnen, Mixed-Spielerinnen, aktiven Volleyballerinnen, …
Kooperation Beachvereine mit Hallenvereinen
Sport in Schulen (via Stadtschulrat, motivierte Lehrer)
Vereinsneugründungen unterstützen (z.B. Starterpaket, Buddy-System - begleitender Verein im 1.
Jahr, …)
Feedbackrunde
Feedbackrunde I















Wir brauchen ein Konzept, dass wir mehr Vereine bekommen
Gelegenheit mit Lehrern zu reden, Verbindung zu Schulen
Viele schöne Ideen, wichtig ist Umsetzung
Sehr überrascht, dass auch große Vereine die gleichen Probleme haben
Große Hoffnung für NW Arbeit in Wien
Gute Gelegenheiten für Infoaustausch, jetzt müssen wir es aktiv umsetzen; mehrere derartige
Zusammenkünfte
Einige Ideen dazu bekommen, Horizont erweitert, sehr positiv
Fast zu kurz, für das war wir bewegen wollen
Hoffe auf Wiederholung + Reflexion
Hoffe, dass endlich etwas passiert
Will WVV Pickerl, damit alle wissen, dass ich dazu gehöre
Heute ist es viel ums Tun gegangen, auch Vereine müssen viel tun, nicht nur der WVV; schätze
Arbeit des WVV; offen für neue Vorschläge
Grundsätzliche sehr positiv; entweder finden wir mehr Verrückte, die brennen und kostenlos
arbeiten oder wir werden professionell;
Sehr viele Ideen am Tisch, Zukunft wird hoffentlich positive Ergebnisse bringen
Neuer positiver Anfang; danke für die Einladung; Geist von Glasnost
Feedbackrunde II















Beeindruckt von großer Anwesenheit; könnte Auftakt für Aufschwung sein
Wichtiger Start; weiterführen
Es muss mehr auch um die Trainer gehen; Fortbildung wichtig;
Einzelne Themen rauspicken und genauer bearbeiten
Gut, dass nicht nur die Leute, die man eh immer sieht, dabei waren; alle an einem Strang ziehen!
Müde aber ganz glücklich über das was passiert ist
Viele kluge Ideen von Leuten die sich auskennen, jetzt umsetzen
Jetzt beginnt die Arbeit im Verein!
Gut, viele Ideen zu hören; als „Langjähriger“ frischen Schwung bekommen, um es doch noch
einmal anzugehen
Neuer Präsident, neuer Wind; Bemühung Angebot über Vereine zu schaffen; Paradigmenwechsel
der Gesellschaft berücksichtigen; Visionen des Präsidenten gefragt
Verband, Vereine Schule zu Win-Win Situation kommen
Zusammenfinden professionelles und „allgemeines“ VB zu einem gemeinsamen Weg
Hoffe auf 12 gleichmäßig gute Vereine, nicht 2, die Kinder „fressen“ (Anfahrtszeiten reduzieren!)
Hoffe, auf CL Team 2020 und 2 Olympiateilnehmer im Beach, die aus Wien kommen
WVV kann Strukturen verbessern, jeder Verein auch, jeder Aktive, jeder Trainer – alle müssen
besseres Angebot stellen, mehr Geld aufstellen; Verband kann nichts dafür, jeder ist gefragt!
Feedbackrunde III



Viele neue, interessante Ideen, wünsche mit mehr Mitarbeit im Verband; sind gerne bereit, Leute
aufzunehmen, die diese Ideen umzusetzen
Vergangenheit war auch schon einmal besser; viele Impulse
Soll Start sein („Kick-Off Meeting“) für Neuanfang; Ideen, Feedback, sich Einbringen ist jederzeit
gerne willkommen (Schreiben an Präsident, …); das war sicher nicht das letzte Treffen; alle
Punkte müssen wir strukturiert aufarbeiten!
Herunterladen
Explore flashcards