Börse - Universität Hildesheim

Werbung
Universität Hildesheim - Institut für Angewandte Sprachwissenschaft
Art der Prüfung
Prüfungstermin
Quelle
Umfang / Zeit
Prüfer
Einführung in die Fachkommunikation Französisch (IKÜ)
BA 13 F (Wirtschaft) – 4 LP
Sommersemester 2008
http://boersenlexikon.faz.net/boerse.htm
2562 Zeichen / 90 Minuten
Lachaud
[Börse
5
10
Als Börsen werden Märkte bezeichnet, auf denen bestimmte Güter] (Waren, Wertpapiere,
Edelmetalle, Devisen, Unternehmensanteile, Kreditverbriefungen usw.) [gehandelt werden.
Oftmals wird das Wort synonym für Aktienbörsen gebraucht. Die wichtigste Aktienbörse der
Welt ist die New York Stock Exchange an der Wall Street. Weiter wichtige Handelsplätze
sind Tokio, London, Hongkong und die amerikanische Nasdaq. In Deutschland ist besonders
im Aktienhandel die Deutsche Börse in Frankfurt führend,] wohingegen Stuttgart sich im
Optionsscheinhandel, Hamburg im Fondshandel und Hannover im Warenterminhandel
etabliert haben. Daneben gibt es noch Regionalbörsen in Köln-Düsseldorf, Berlin-Bremen
und München.
[Inflation
15
20
Geldentwertung (Sinken des Geldwertes), die sich durch ständiges Steigen des Preisniveaus
für Endprodukte (Konsumgüter, Investitionsgüter) ausdrückt. Nach klassischer Theorie
entsteht eine Inflation durch anhaltende überhöhte Güternachfrage über das
gesamtwirtschaftliche Güterangebot hinaus. Erfahrungsgemäß geht sie mit einer Erhöhung
der umlaufenden Geldmenge und/oder der Umlaufgeschwindigkeit des Geldes einher.] Halten
sich die Geldentwertungsraten in engeren Grenzen, so spricht man von schleichender
Inflation, ansonsten von offener oder galoppierender Inflation. Wird durch staatliche
Maßnahmen ( z. B. Preisstopp, Mietstopp, Lebensmittelrationierung) eine Inflation
zurückgestaut (vor allem in Kriegen), so bildet sich regelmäßig ein Schwarzmarkt. Am Ende
einer offenen oder zurückgestauten Inflation steht meistens eine Währungsreform.
Kapitalerhöhung
25
30
Als Kapitalerhöhung gilt die Erhöhung des Eigenkapitals einer Aktiengesellschaft durch
Emission von neuen Aktien. Durch die Bezugsrechte können die Altaktionäre durch eine
Beteiligung an der Kapitalerhöhung (Kauf neuer, zusätzlicher Aktien) ihre prozentuale
Beteiligung an der AG halten. Bei einer Kapitalerhöhung, die durch eine Umwandlung von
Rücklagen in Grundkapital erfolgt, erhalten die Altaktionäre sogenannte Berechtigungsaktien.
Eine Kapitalerhöhung kann bei einer Hauptversammlung nur dann genehmigt werden, wenn
mindestens 3/4 der vertretenen stimmberechtigten Aktionäre dieser Maßnahme zustimmen.
[Markt
Als Markt bezeichnet man den Ort, an dem Angebot und Nachfrage für ein bestimmtes Gut
zusammentreffen (z.B. der Arbeitsmarkt für das Angebot an Arbeitskraft oder die
Wertpapierbörse für das Angebot an Wertpapieren). Dadurch bildet sich der (Markt-)Preis für
35
dieses Gut. Vereinfacht dargestellt steigt der Preis bei hoher Nachfrage und sinkt bei niedriger
Nachfrage.]
___________________________________________________________________________
Fragen zum Text
1. (Ohne Hilfsmittel) Geben Sie bitte auf Deutsch 5 methodische Ratschläge für die
Fachübersetzung Deutsch-Französisch im allgemeinen.
(10 Punkte)
2. (Ohne Hilfsmittel) Definieren Sie diese Textsorte (Texttyp, Adressaten und
Funktion) und geben Sie die wesentlichen Merkmale mit Beispielen an.
(20 Punkte)
3. Traduire intégralement les lignes 1-7, 12 -17 et 31-36 (texte entre crochets […]) =
1206 signes typographiques
(70 Punkte)
Herunterladen
Explore flashcards