DEUTSCHE KLASSIKER DES SOZIOLOGISCHEN DENKENS

Werbung
DEUTSCHE KLASSIKER DES SOZIOLOGISCHEN DENKENS
Dr. habil. Gábor Felkai
THEMATIK
Die historische bzw. kultursoziologische Richtung in der frühen deutschen Soziologie
(Annäherungen zum Thema Ursprünge, Eigenart und Entfaltung des modernen
Kapitalismus)
Ferdinand Tönnies’ Unterscheidung von „Gemeinschaft“ und „Gesellschaft“, bzw.
zwischen „Wesenswille“ und „Kürwille“ als weitreichende begriffsstrategische
Entscheidungen, die die Narrativen zahlreicher Theoretiker der deutschen
Gesellschaftstheorie in entscheidendem Maß mitbestimmt haben; Unterschiede und
Ähnlichkeiten mit der bis auf Kant zurückgehenden und bei Spengler und Alfred
Weber auf die Spitze getriebene Unterscheidung von „Kultur“ und Zivilisation“
Werner Sombarts Auffassung in Luxus und Kapitalismus sowie im sechsbändigen
Werk Der moderne Kapitalismus;
Max Webers Beiträge zum Kapitalismusproblem in Die protestantische Ethik und der
Geist des Kapitalismus sowie in Wirtschaft und Gesellschaft;
Ausblick: Max Webers Begriffe der „Führerdemokratie“ und des „politischen
Kapitalismus“ als theoretische Werkzeuge zum Verständnis und Analyse heutiger
postkommunistischer Gesellschaften;
Lutheranismus und Kalvinismus bei Ernst Troeltsch;
Das Gegenstück zur Protestantischen Ethik: Groethuysens Die Enstehung der
bürgerlichen Welt- und Lebensanschauung in Frankreich;
Eine psychogenetische Theorie der modernen Zivilisation: Norbert Elias
Die Richtung der formalen Soziologie
Georg Simmel als Theoretiker der Moderne
Wissenssoziologie
Max Scheler und Karl Mannheim
Neomarxismus
Die Frankfurter Schule: erste und zweite Generation (Horkheimer, Adorno,
Marcuse bzw. Jürgen Habermas)
Systemfunktionalismus
Niklas Luhmann
LITERATUR
Elias, Norbert: Über den Prozess der Zivilisation, 2 Bde, Frankfurt/M.: Suhrkamp Verlag
1997
Groethuysen, Bernhard: Die Entstehung der bürgerlichen Welt- und Lebensanschauung in
Frankreich, 2 Bde, Frankfurt/M.: Suhrkamp Verlag 1978
Habermas, Jürgen: Legitimationsprobleme im Spätkapitalismus, Frankfurt/M.: Suhrkamp
Verlag 1973
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns, 2 Bde, Frankfurt/M.:
Suhrkamp Verlag 1981
Horkheimer, Max – Adorno, Theodor W.: Dialektik der Aufklärung, Frankfurt/M,
Fischer Verlag 1968
Luhmann, Niklas: Die Gesellschaft der Gesellschaft, Frankfurt/M.: Suhrkamp Verlag
1998
Mannheim, Karl (1929): Ideologie und Utopie, Frankfurt/M., Schulte-Blumke
Simmel, Georg: Philosophie des Geldes (1900), Georg Simmel Gesamtausgabe Bd. 6,
Frankfurt/M.: Suhrkamp Verlag 1989
Sombart,
Werner:
Der
Bourgeois.
Zur
Geistesgeschichte
des
modernen
Wirtschaftsmenschen, München, Duncker & Humblot 1913
Sombart, Werner (1922): Liebe, Luxus und Kapitalismus. Über die Entstehung der
modernen Welt aus dem Geist der Verschwendung, Berlin, Wagenbach 1983
Sombart, Werner (1916–1927): Der moderne Kapitalismus, 3 Bde (6 Halbbände), Berlin,
Duncker & Humblot 1969–1986
Tönnies, Ferdinand: Gemeinschaft und Gesellschaft, (mehrere Ausgaben)
Troeltsch, Ernst: Die Soziallehren der christlichen Kirchen und Gruppen, 3. Aufl.
Tübingen, J. C. B. Mohr
Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft, Studienausgabe, Tübingen, J. C. B. Mohr 1976
Weber, Max: Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus, Tübingen, J. C. B.
Mohr (mehrere Ausgaben)
Herunterladen
Explore flashcards