Biozentrischer Ansatz - Didaktik der Physik!

Werbung
Biozentrischer Ansatz
1.
Wertzuerkennung
Allen Lebewesen wird „moralische Berücksichtigungswürdigkeit und dem Lebendigen als solchem einen
eigenständigen Wert zugesprochen“.
2.
Werbereiche
Biotische außermenschliche Natur gleichermaßen, wobei Biozentriker auch die Radikalität dieses
Ansatzes abschwächen, indem sie den intrinsischen Wert individuellen Lebens „nach der biologischen
Organisationshöhe“ abstufen (Birnbacher 1991, S. 283).
3.
Anschlüsse an das Thema: "Wasser als Grundlage des Lebens"
Im Vergleich zu den beiden vorherigen Anschlüssen breitester Anschluss an das Thema, da die
Problemlagen Wasserverschmutzung, Wasserverseuchung, Wasserübernutzung/-verschwendung auf
alle Lebewesen bezogen werden.
4.
Ethische Relevanz
Allen Lebewesen schlechthin wird moralische Berücksichtigungswürdigkeit bezüglich ihrer Abhängigkeit
von Wasser zugeschrieben. Ethisch problematisch werden Abstufungen gemäß einer Stufentheorie des
Organischen vor allem hinsichtlich möglicher Konsequenzen, die sich auf Wertabstufungen beziehen
müßten.
5.
Grund einer ethisch-moralischen Pflicht:
Einsicht in den Selbstzweckcharakter der biotischen Natur, deren Lebensgrundlage Wasser ist.
Herunterladen
Explore flashcards