Nadja Löffler

Werbung
KONVEKTA AG auf der Busworld 2013
(Halle 6, Stand 604)
PRESSEMITTEILUNG
KONVEKTA AG auf der Busworld 2013:
Der Komfort macht den Unterschied
Voll- oder Teilklimatisierung von Bussen: zwei Systeme im Vergleich.
Um heute als Verkehrsunternehmen erfolgreich zu sein, reicht es längst nicht
mehr aus, nur einen flüssigen Fahrgastverkehr zu gewährleisten. Der Faktor
Komfort spielt eine immer größere Rolle. Gefragt sind Busse, die mit tiefem
Einstieg, bequemen Sitzen und nicht zuletzt mit einem angenehmen Klima
unterwegs sind.
Dabei schafft die Klimaanlage nicht nur Wohlfühlatmosphäre unter den
Fahrgästen – sie erfüllt gleichzeitig auch eine wichtige sicherheitsrelevante
Aufgabe: Hohe Temperaturen und geringer Sauerstoffanteil belasten unseren
Kreislauf, bereits ab einer Innenraumtemperatur von mehr als 24°C lassen
Reaktionsvermögen und Konzentration des Fahrers erheblich nach. Die
Fahrgäste fühlen sich matt und abgespannt, die Fahrt wird zur Qual. In
öffentlichen Verkehrsmitteln gehört eine Klimaanlage zur Standardausstattung
und erhöht damit den Reisekomfort für Passagiere und die
Konzentrationsleistung des Fahrers.
Klimaanlage ist nicht gleich Klimaanlage.
Bei der Busklimatisierung unterscheidet man zwischen zwei Systemen: der
Vollklimatisierung und der elektrischen Teilklimatisierung. Im direkten Vergleich
bieten Vollklimaanlagen dabei vor allem hinsichtlich Komfort und Sicherheit
entscheidende Vorteile. Mit einer Kühlleistung von 32 bis 40 kW sorgen die
Dachanlage und die integrierte Fahrerplatz-Frontbox-Klimaanlage dafür, dass
über spezielle Luftkanäle jeder Platz im Bus gleichmäßig mit Luft bedient wird.
Wenn der Bus an sonnig heißen Tagen eine hohe Frequentierung aufweißt und
KONVEKTA AG
Am Nordbahnhof 5
34613 Schwalmstadt
Deutschland / Germany
Tel. +49 (0) 66 91-76-0
Fax +49 (0) 66 91-76-111
info@konvekta.com
www.konvekta.de/press.html
der Sauerstoffgehalt in kurzer Zeit einen Tiefstand erreicht, bietet diese
Variante die Möglichkeit von 100% Frischluftzufuhr. Die Luftqualität wird
aufgewertet, dadurch erhöht sich der Komfort und die Konzentrationsfähigkeit
des Fahrers wird positiv beeinflusst. Dies ist ein wesentlicher Sicherheitsaspekt,
gleichermaßen wichtig wie die kontinuierliche Entfeuchtung des Busses: das
Beschlagen der Scheiben wird nahezu vollständig verhindert - der Fahrer hat
jederzeit uneingeschränkte Sicht auf die Straße. Ein weiterer Vorteil dieser
Variante ist die kraftvolle Heizleistung, sinkt die Temperaturen, schaltet die
Klimaanlage in den Heizbetrieb mit zusätzlich 52 – 68 kW.
Demgegenüber bietet die leistungsmäßig deutlich kleiner dimensionierte
elektrische Teilklimaanlage einen eher begrenzten Komfort für Fahrgast und
Fahrer. Bei diesem System werden zwei identische 3,5-kW-Kleinklimageräte
auf dem Fahrzeugdach des Busses aufgebaut, dazu eine
Fahrerarbeitsplatzklimaanlage (6 kW) montiert. Die Klimatisierung erfolgt
indirekt, indem Luft durch zentrale Luftverteiler vom Deckenbereich aus durch
das Fahrzeug geführt wird. Eine gleichmäßige und konstante Luftverteilung
erfolgt jedoch nicht – weshalb auch die Scheibenklarung langsamer als bei der
Vollklimatisierung stattfindet. Die Frischluftmenge kann nicht variabel geregelt
werden und liegt bei ca. 5%. Für die kalte Jahreszeit ist eine Heizmöglichkeit
mit einer Leistung von nur ca. 23 kW möglich, die im Fahrgastraum jedoch
kaum spürbar ist.
Neufahrzeug oder Bestandsfahrzeug? Eine entscheidende Frage.
Vergleicht man die Kosten beider Systeme, so wird schnell klar, dass beim
Neukauf eines Busses vieles für eine Vollklimaanlage spricht. Während diese
mit ca. 12.000 bis 15.000 Euro (entspricht 360€ / kW) Aufpreis zu Buche
schlägt, liegen die Mehrkosten für eine elektrische Teilklimaanlage mit ca.
11.000 bis 13.000 Euro (entspricht 950€ / kW) pro Bus nur geringfügig
niedriger. Der zusätzliche jährliche Kraftstoffverbrauch bei der Teilklimatisierung
lässt sich mit ca. 0,75% beziffern, bei der Vollklimatisierung liegt er bei ca. 2%.
Auch in der Wartung unterscheiden sich die beiden Systeme nur geringfügig.
Für den jährlichen Service der Vollklimavariante benötigt das Servicepersonal
ca. nur eine Stunde und etwa 50 Euro für Ersatzteile zusätzlich. Jedoch tritt bei
der Teilklimaanlage ein erhöhter Verschleiß der größeren Lichtmaschine auf,
sodass nach wenigen Jahren ein Wechsel ansteht.
Der Einbau einer elektrischen Teilklimaanlage empfiehlt sich eher im Bereich
der Nachrüstung. Die Installation des Systems ist relativ einfach realisierbar, da
keine Kältemittelleitungen oder Luftkanäle im Fahrzeug verbaut werden
KONVEKTA AG
Am Nordbahnhof 5
34613 Schwalmstadt
Deutschland / Germany
Tel. +49 (0) 66 91-76-0
Fax +49 (0) 66 91-76-111
info@konvekta.com
www.konvekta.de/press.html
müssen. Zudem ist das System vorgefüllt und kann somit direkt nach dem
Anschluss in Betrieb genommen werden.
Doch die Nachrüstung von Bestandsfahrzeugen kann nur eine
Durchgangsstation auf dem Weg in die Zukunft sein. Auf lange Sicht werden
Verkehrsunternehmen mit vollklimatisierten Bussen einfach besser fahren. Nur
diese Lösung erfüllt sämtliche Anforderungen, denen sich der Linienverkehr
gegenübersieht – von Komfortansprüchen über Sicherheitsaspekte bis hin zur
Wirtschaftlichkeit.
Vollklimaanlage
Elektrische Teilklimavariante
Anschaffungskosten
12.000 bis 15.000 €
11.000 bis 13.000 €
Anschaffungskosten / kW
ca. 360€ / kW
ca. 950€ / kW
Mögliche Frischluft
bis 100%
5%
Leistung
32 bis 40 kW
13 kW
52 bis 68 kW
ca. 23 kW
inkl. Frontbox (22 kW)
inkl. Frontbox (22 kW)
Jährlicher Kraftstoffverbrauch
ca. + 2%
ca. + 0,75%
Servicezeit
3 bis 4 Std.
ca. 1,5 Std.
Betreten des Daches
nicht erforderlich
erforderlich
Servicekosten
ca.70 bis 80€
ca. 30€
nein
ja
Heizleistung
Erhöhter Verschleiß
Lichtmaschine
Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie nicht mich zu kontaktieren:
Kontakt:
Claudia Mittelstaedt
Marketing
Tel. +49 (0) 66 91-76-219
marketing@konvekta.com
KONVEKTA AG
Am Nordbahnhof 5
34613 Schwalmstadt
Deutschland / Germany
Tel. +49 (0) 66 91-76-0
Fax +49 (0) 66 91-76-111
info@konvekta.com
www.konvekta.de/press.html
KONVEKTA AG
Am Nordbahnhof 5
34613 Schwalmstadt
Deutschland / Germany
Tel. +49 (0) 66 91-76-0
Fax +49 (0) 66 91-76-111
info@konvekta.com
www.konvekta.de/press.html
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten