Bezugsverhältnis: 26:5

advertisement
Lernsituation: „Peter Hillebrand erhält ein Angebot zum Bezug junger Aktien.“
Schul-/Ausbildungsjahr: 2
Zeitrichtwert: 12 Stunden
Lösungshinweise
1. Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen (ordentliche Kapitalerhöhung). im Verhältnis 26 : 5. Ein
Altaktionär kann aufgrund seines Aktienbesitzes für 26 alte Aktien 5 junge Aktien zum Preis
von jeweils 20 EUR beziehen. Durch die Kapitalerhöhung fließen der Industria AG liquide
Mittel für Investitionszwecke zu.
2. Da die jungen Aktien zu einem unter dem Börsenkurs der alten Aktien liegenden Preis
ausgegeben werden, ergibt sich ein Mischkurs für alte und junge Aktien, wenn die
jungen Aktien auf den Markt kommen. Daher wird der Kurs der Industria AG-Aktien
am 16.4.06 mit dem Zusatz „ex BA“ gekennzeichnet. Der Wert eines Bezugsrechts ist
ein Ausgleich für den Abschlag, der sich durch den Mischkurs ergibt. Den
rechnerischen Mischkurs und den rechnerischen Wert des Bezugsrechts kann man wie
folgt ermitteln:
Bezugsverhältnis:
Rechnerischer Wert
des Bezugsrechts:
26:5
Kurs der alten Aktie – Kurs der jungen Aktie
BV + 1
22,48 – 20,00
26:5 + 1
= 0,40 Euro
rechnerischer Mischkurs:
22,48 – 0,40=22,08 Euro
Da die Kurse an der Börse sich aufgrund von Angebot und Nachfrage bilden, führen Faktoren
im Zusammenhang mit der Akzeptanz der Kapitalerhöhung am Markt dazu, dass der
rechnerische Mischkurs sowie der rechnerische Wert eines Bezugsrechtes von den tatsächlichen
Kursen abweichen.
3) und 4)
a) Verkauf aller Bezugsrechte
Abrechnung: Verkaufauftrag
390*0,40 = 156,00 Euro (Gutschrift)
Depotbestand bleibt bei 390 Stück
Depotwert 390*22,08 = 8611,20 Euro
d.h. der jetzige rechnerische Depotwert von 8.611,20 zuzüglich zu erwartender Gutschrift aus
dem BR-Verkauf (156,oo Euro) entspricht dem Depotwert vor Kapitalerhöhung von 8.767,20
Euro.
Lernsituation: „Peter Hillebrand erhält ein Angebot zum Bezug junger Aktien.“
Schul-/Ausbildungsjahr: 2
Zeitrichtwert: 12 Stunden
b) Ausübung sämtlicher Bezugsrechte
390 Aktien verkörpern 390 Bezugsrechte
390/x = 26/5
x = 75
Abrechnung: Kaufauftrag 75 Aktien
75*20,00 = 1.500,00 Euro (Lastschrift)
Depotbestand wird um 75 erhöht
Depotwert 465*22,08 =10.267,20 Euro
d.h. der jetzige rechnerische Depotwert von 10.267,20 Euro abzüglich des Aufwandes
für den Zukauf der 75 jungen Aktien entspricht dem Depotwert vor Kapitalerhöhung
von 8.767,20 Euro.
c) Opération blanche
1. rechnerischer Wert BR (s.o.):
0,40 Euro
2. Gesamtwert der BR:
390*0,40= 156,00 Euro
3. Erwerbspreis einer jungen Aktie:
Bezugspreis
Wert BR für 1 j.A. 0,40*26/5 =
20,00 Euro
2,08 Euro
22,08 Euro
4. Wie viele junge Aktien können bezogen werden?
x/156= 1/22,08
x = 7,0652...~7 junge Aktien
5. Anzahl der benötigten Bezugsrechte
x/7 = 26/5
x = 36,4
d.h. 390-36,4=353,6 BR werden verkauft
Abrechnung:
Kaufauftrag 7 Aktien
Verkaufauftrag 353,6 BR
Gutschrift
7*20 = 140,00 Euro
353,6*0,40 = 141,44 Euro
1,44 Euro
Depotbestand 397 Aktien
Depotwert 397* 22,08 = 8.765,76 Euro
5. Entscheidend ist die Frage, wie die Industria AG am Markt eingeschätzt wird. Wenn man
unterstellt, dass Analysten die Industria-Aktie (unter Berücksichtigung der Kapitalerhöhung) als
„kaufwürdig“ ansehen, könnte sich ein Bezug junger Aktien für Herrn Hillebrand lohnen.
Kurssteigerungen in der Zukunft würden die Rendite seines Industria-Depotbestandes noch mehr
erhöhen, da dann ein größerer Aktienbestand (vgl. 3b) vorläge.
Herunterladen