Klaus Bouschen - KISS Consulting GmbH

advertisement
Mitarbeiterprofil
Klaus Bouschen
Klaus Bouschen
Am Alten Kirchplatz 9
33330 Gütersloh
Telefon: +49 5241 29190
Fax:
+49 5241 29190
Mobil: +49 171 4870050
bouschen@kiss-consulting.de
Mitarbeiterprofil
Name:
Klaus Bouschen
Jahrgang:
1957
Ausbildung:
Diplom-Betriebswirt
Berufserfahrung:
seit 1981
Programmiersprachen:







REXX
COBOL
NATURAL
PL/1
Assembler
SQL
JCL
Betriebssysteme:






z/OS
OS/390
MVS/ESA
VM/ESA
Windows NT/2000
Windows 95/98/XP
Datenbanken:


DB2
ADABAS
Beruflicher Werdegang :



1981 bis 1987 – IBM Werkstudent
1987 bis 1997 – SYSKOPLAN Unternehmensberatung
1997 bis 2000 – Gründung/Geschäftsführung
OPAL EDV-Unternehmensberatung GmbH
ab 2000 – Gründung/Geschäftsführung
K.I.S.S. Consulting GmbH

Stärken:





Organisation
Elefantengedächtnis
Automatisierung von Abläufen/Reproduzierbarkeit
just-in-time/just-in-budget
Befürworter des Pareto-Prinzips (80/20 Regel)
Schwächen:


Ungeduld
Abneigung vor 100%-Lösungen (wo sie nicht angebracht sind)
Klaus Bouschen
- 07.04.17 -
Seite 1 von 4
Mitarbeiterprofil
Klaus Bouschen
Projekthistorie 1996 bis heute
T-NOVA ab 2004
Aufgaben:
Technischer Environment Support
Tätigkeiten:






Support in allen relevanten SW-Komponenten
Schulung der Mitarbeiter
Erstellen Verbesserungsvorschläge und Konzepte
Test der Anwendung unter z/OS 1.4
Performancenanalysen und -verbesserungen
Erstellen von TOOLs und Verfahren
Software Systems:


z/OS 1.2
BETA92, ZEKE, ACR, DB2, COBOL, Assembler, JCL, REXX, FTP/IP, SMTP,
Netview-FTP, FileAid, Flam, HTML
diverse Inkassounternehmen ab 2003
Managementberatung bei der Einführung/Erweiterung/Umstellung von Inkasso-Software
Wirtschaftsförderung in NRW 2003
Consulting in EDV-Fragen, Analysen, Machbarkeitsstudien
T-Systems/DeTeCSM ab 1996 - 2003
Aufgaben:
Systembetreuung im SCZ Bielefeld
Tätigkeiten:











Bereitstellung einer zuverlässigen Anwendungsplattform
Projektleitung interner Projekte
Koordination mit den Fachabteilungen
Aktualisierung der vorhandenen Software Releases (ESA, OS390, z/OS) und weiterer
abhängiger Software Systeme
Implementierung und Aktivierung von SYSPLEXES
Design und Realisierung von Workload Balancing Policies (WLM)
Optimierung vorhandener Anwendungen in Zusammenarbeit mit den Anwendern / Anbietern
Entwicklung und Mitarbeit bei der Umsetzung eines bundesweit einheitlichen Systemes zur
Verteilung von Systemsoftware in den sechs RZ von T-Systems
Programmierung von Standard Exits (Assembler)
Wartung und Betreuung der vorhandenen Systemsoftware (Diagnose, Fixes, Modifikationen)
Schulung der Maschinenbedienung zur Gewährleistung des hochverfügbaren RZ Betriebes (7
Tage X 24 Stunden).
Klaus Bouschen
- 07.04.17 -
Seite 2 von 4
Mitarbeiterprofil

Klaus Bouschen
Sicherung die zuverlässigen Verfügbarkeit von grossen (im Sinne von sehr grossen)
Anwendungen
 Sammeln von Telefondaten aus ganz Deutschland
 Reformatieren und normalisieren der Datensätze (KOMDAV)
 Durchführen der "pre billing" Prozesse (VGNV)
 Nachverarbeitung aller SMF Daten der T-Systems Rechenzentren (sechs)
 Focal Point für die Maschinenbedienung aller T-Systems Rechenzentren
Software Systems:








MVS / ESA
z/OS
IBM Subsystems (actives Know How in: JES2, DB2, IMS, VTAM, TCP/IP, RMF, SMS,
NetView); passives Know How in all the rest
BMC Produkte (BEST/1, CMF, DB2 products)
Candle Produkte (Omegamon MVS, DB2, IMS, Candle Command Center, OmegaView, ...)
Compression software FLAM
CA Produkte (TPX, NetMon, MICS)
SAS Institute (SAS)
XEPHON ab 2002

diverse Artikel in XEPHON MVS Update 2002 und 2003 bzw. mainframeweekly.com
--- Auszug Projekte vor 1996 --BMG, Bertelsmann mediaSystems


Projektleitung, Konzeption und Realisierung weiterer Funktionen einer Anwendung zur CD-Herstellung
Adabas, Natural, DB/2
Bertelsmann AG, Zentrale Dienste (diverse Projekte)





MVS/ESA-Administration
Netz-Administration (SNA, NCP, X.25-Netz)
VM/ESA-Installation
VM/ESA-Migration
OfficeVision Migration
TUI/SYSKOPLAN/Schweizer Bundesbahn


Konzeption und Realisierung weiterer Funktionen einer komplexen RZ-Anwendung
DB/2, COBOL, REXX, ISPF
Stadtwerke, Hannover



Migration von DOS/VSE auf MVS/ESA
Schulung, Planung, Realisierung
CICS, DOS/VSE, MVS/ESA, NCP, VTAM
REXX Lernprogramm

fachliche Beratung/Überarbeitung
Klaus Bouschen
- 07.04.17 -
Seite 3 von 4
Mitarbeiterprofil
Klaus Bouschen
Jagenberg, Düsseldorf



MVS/XA-Admistration
MVS/XA, CICS, DB/2, REXX, VTAM, NCP
Realisierung, Test, Produktivstellung, Produktionsbetreuung.
Deutsche Telekom, Bielefeld (diverse Projekte)



MVS/ESA-Installation
Mitarbeit Konzeption/Aufbau des HITNET
MVS/XA, MVS/ESA, NCP, VTAM
Fahrlehrerversicherung, Stuttgart

Schnellmigration der kompletten outgesourcten SW auf VM/REXX/ESDS bis zur Ablösung durch eine
DB/2-Lösung
G+H Isover, Mannheim

Installation der „Miele-Lösung“, Schulung auf Host- und /36-Systemen
IBM/Miele, Gütersloh (diverse Projekte)



Diplomarbeit über Lokale Netze/Aufbau eines Token-Ring-Netzes
Konzept und Realisierung einer DFÜ-Anwendung zwischen einer CICS-Anwendung und weltweit verteilten
/36- und /38-Systemen zum komprimierten Daten- und Programmaustausch
COBOL, CICS, RPG II, VTAM, DFÜ
IBM, Bielefeld, Dortmund, Düsseldorf (diverse Projekte)





Werkstudenteneinsätze zwischen 3 Monaten und 12 Monaten
Vorbereiten von Demos, Prototyping in DMS, ELIAS, DL/1,
Migration von /3 auf DOS/SSX
COBOL-Programmierung auf 8100-Serie
PL/1-Programmierung und RPG II-Programmierung
Klaus Bouschen
- 07.04.17 -
Seite 4 von 4
Herunterladen